SkyscraperCity banner

1 - 20 of 49 Posts

·
Registered
Joined
·
63 Posts
Ich hoffe, ich hab es nicht einfach überlesen, aber hier ist (noch) einmal das City-Konzept 2030 der Dortmunder Stadtplaner komplett:

Citykonzept 2030



Neben den bisher bekannten und schon diskutierten Projekten finde ich vor allem die Gedanken zur Kreuzung Ruhrallee / Märkische Straße / Wall / S+U Stadthaus interessant. Ein Mega-Kreisverkehr und ein Riegelbau vor/auf der S-Bahn-Station - das würde der Ecke eine völlig neue Charakteristik verpassen. Vielleicht kann demnächst dazu hier ein neuer Thread eröffnet werden?! :)

Anhang der Moderation

Blick aus dem Stadthaus auf das Südtor

Quelle: deutsches-architektur-forum User Nick

Auszug Dortmund Citykonzept 2013 - Kreisverkehr am Südtor
 

·
Registered
Joined
·
3,631 Posts
Neben den bisher bekannten und schon diskutierten Projekten finde ich vor allem die Gedanken zur Kreuzung Ruhrallee / Märkische Straße / Wall / S+U Stadthaus interessant. Ein Mega-Kreisverkehr und ein Riegelbau vor/auf der S-Bahn-Station - das würde der Ecke eine völlig neue Charakteristik verpassen. Vielleicht kann demnächst dazu hier ein neuer Thread eröffnet werden?! :)

Anhang der Moderation:

Blick aus dem Stadthaus auf das Südtor

Quelle: deutsches-architektur-forum User Nick

Auszug Dortmund Citykonzept 2013 - Kreisverkehr am Südtor
Der Kreisverkehr würde sich zwischen den 4 großen Gebäuden befinden. Auf dem Bild auf der höhe der einfahrenden S-Bahn in den Bahnhof Stadthaus. Für mich ist diese Stelle geradezu prädestiniert für eine verkehrliche Neuordnung bzw. einen Kreisverkehr und würde dem gesamten Areal einen sehr großstädtischen Flair geben. Ich meine mich zu erninnern, dass in Essen erst vor kurzem auch ein Riesenkreisverkehr gebaut worden ist.
 

·
Registered
Joined
·
3,631 Posts
Hochaus am Platz Rostow am Don

Bereits im Jahr 2002 gab es einen Entwurf für ein Hochhaus aus dem Hause AKNW Damm. Das Projekt sah die Überbauung der S-Bahnstation "Stadthaus" vor und sollte sich in der Höhe am Ellipson orientieren.

Quelle: architekt-damm

Planung der Stadt Dortmund aus dem Citykonzept 2030

Quelle: Stadt Dortmund/citykonzept 2030
 

·
Registered
Joined
·
113 Posts
Hochhaus am Platz von Rostow am Don

Am Platz von Rostow am Don sollte ein neues Hochaus entstehen das in erster Linie als Büroturm genutzt werden sollte. Ein Teil der Fläche (20.300 m²)
war für die Firma GEAG AG/ Schulze PlanungsGruppe GmbH reserviert. Insgesammt sollte er 86m hoch werden und 23 Geschosse haben.
Das Architekturbüro Gerber hat 2005 auch einen Entwurf zum damals geplanten Hochhaus beigesteuert.


Visualisierung: Gerber Architekten
 

·
Registered
Joined
·
6,014 Posts
Was mir im Moment sehr auffällt, in Dortmund werden sehr viele Kreisverkehre erbaut, mehrere u.a. in Hörde (teilweise schon fertig). Bin da nicht so überzeugt von.
Kreisverkehre sind bei fast allen Kreuzungen die bessere Wahl, Die Wartezeit wird damit dramatisch verkürzt selbst wenn viel Verkehr ist.
 

·
Registered
Joined
·
3,631 Posts
Kreisverkehre sind bei fast allen Kreuzungen die bessere Wahl, Die Wartezeit wird damit dramatisch verkürzt selbst wenn viel Verkehr ist.
Das beste Beispiel gibt es doch sogar schon in der Stadt selbst ;)


Quelle: Dortmund.de/luftbild-blossey
 

·
Registered
Joined
·
6,014 Posts
^
Oder der Kreisverkehr um den Arc de Triomphe. Dort gibts doch nichtmal Ampeln, oder hat sich das geändert?
 

·
Registered
Joined
·
63 Posts
Discussion Starter #10
Was mir im Moment sehr auffällt, in Dortmund werden sehr viele Kreisverkehre erbaut, mehrere u.a. in Hörde (teilweise schon fertig). Bin da nicht so überzeugt von.
Kreisverkehre haben eigentlich immer ziemlich viele Vorteile:

  • Der Verkehrsfluss wird erhöht, weniger Rückstau und Stillstand, da durchschnittliche Durchfahrgeschwindigkeit höher und gleichmäßiger ist als bei normalen Kreuzungen
  • Mehr Verkehrsfluss bedeutet auch weniger Lärm- und Schadstoffemissionen
  • Erhöhung der Sicherheit für Fußgänger; sie bekommen bei einem Kreisverkehr mehr Aufmerksamkeit
  • Erhöhung auch der Sicherheit im Kfz-Verkehr durch viel weniger Gefahrenpunkte und Unfallmöglichkeiten; es muss einzig der Blick nach links getätigt und auf Fußgänger/Radfahrer geachtet werden
  • Gestalterische Möglichkeiten mit Grün/Bepflanzung; dadurch Lockerung einer großen Asphaltwüste im Kreuzungsbereich
Spontanes Ausmessen der Fläche bei tim-online ließe wohl einen Kreisverkehr von ca. 50-60 m Außendurchmesser zu, damit wäre dann auch der komplette Platz gefüllt. Alles in allem also ziemlich eng. Es müssten schon mindestens 60 m sein bei einem angenommenen Kreisverkehr mit mindestens zwei Kreisfahrbahnen und drei vierspurigen Zulaufstraßen. Der zweite Punkt betrifft den Fußverkehr. Bei einer geschätzten DTV von 50.000-80.000 Kfz im Kreuzungsbereich weiß ich nicht, ob man noch Zebrastreifen verwenden kann. Zudem würde der Kreisverkehr fast den ganzen Raum in Anspruch nehmen - von einem "Platz" von Rostow am Don bliebe wohl nicht mehr viel übrig. Also aus meiner Einschätzung schwierig, schwierig das Ganze. Aber warten wir mal ab - kurzfristig wird sich dort nichts tun.
 

·
Registered
Joined
·
100 Posts
Spontanes Ausmessen der Fläche bei tim-online ließe wohl einen Kreisverkehr von ca. 50-60 m Außendurchmesser zu, damit wäre dann auch der komplette Platz gefüllt. Alles in allem also ziemlich eng. Es müssten schon mindestens 60 m sein bei einem angenommenen Kreisverkehr mit mindestens zwei Kreisfahrbahnen und drei vierspurigen Zulaufstraßen. Der zweite Punkt betrifft den Fußverkehr. Bei einer geschätzten DTV von 50.000-80.000 Kfz im Kreuzungsbereich weiß ich nicht, ob man noch Zebrastreifen verwenden kann. Zudem würde der Kreisverkehr fast den ganzen Raum in Anspruch nehmen - von einem "Platz" von Rostow am Don bliebe wohl nicht mehr viel übrig. Also aus meiner Einschätzung schwierig, schwierig das Ganze. Aber warten wir mal ab - kurzfristig wird sich dort nichts tun.
Genau das meinte ich mit meinem vorherigen Post. Wer da tagsüber mal vorbeifährt oder geht, wird sehen das es teilweise zum Verkehrschaos kommt, auch außerhalb der Weihnachtszeit. Von daher glaube ich nicht das ein Kreisverkehr dort Besserung bringen würde.
 

·
Registered
Joined
·
3,631 Posts
Genau das meinte ich mit meinem vorherigen Post. Wer da tagsüber mal vorbeifährt oder geht, wird sehen das es teilweise zum Verkehrschaos kommt, auch außerhalb der Weihnachtszeit. Von daher glaube ich nicht das ein Kreisverkehr dort Besserung bringen würde.
Der gesamte Verkehrsraum ist aber durch die verschiedenen Grünanlagen (Bäumeinseln usw.) und dem Platz Rostow am Don aber doch sehr verwinkelt bzw. wirkt nicht in seiner gesamten Größe. Ich habe im Internet ein sehr interessantes Foto aus der Entstehtungszeit gefunden, welches die eigentlichen Dimensionen doch sehr gut verdeutlicht.


Quelle: Frank Niehage/ Du lebst schon lange in Dortmund
 

·
Dortmunder Junge
Joined
·
5 Posts
Hochhaus am Platz von Rostow am Don

Am Platz von Rostow am Don sollte ein neues Hochaus entstehen das in erster Linie als Büroturm genutzt werden sollte. Ein Teil der Fläche (20.300 m²)
war für die Firma GEAG AG/ Schulze PlanungsGruppe GmbH reserviert. Insgesammt sollte er 86m hoch werden und 23 Geschosse haben.
Das Architekturbüro Gerber hat 2005 auch einen Entwurf zum damals geplanten Hochhaus beigesteuert.

n

Ist das Projekt denn nun ( wie so gerne in Dortmund ) abgesägt worden?

Ach ja: Meine kleine Facebook Seite ist wohl die einzigste, die sich mit all diesen Themen beschäftigt
und vor allem Bildungen für Lokalpatrioten abwirft.
Ein Blick zu der Idee meiner Fotoalben sollte ein Besuch wert sein! :)
Hatte Kaufmann auch mal eine PN zukommen lassen. Leider nie angekommen.
Hier: https://www.facebook.com/DortmundMeinRevier

Wie gesagt, leider sehr klein die Seite und Mittel für Werbung habe ich leider nicht.
 

·
Registered
Joined
·
3,631 Posts
Danke für den Hinweis! Es gibt also einen weiteren Anlauf für das Hochhaus am Rostow am Don Platz in der südlichen Innenstadt, zumindest wurde die Konzeption den Ratsfraktionen am Montagabend vorgestellt. Die Firmengruppe Küpper will das Projekt mit einem geschätzte Investitionssumme zwischen 42 und 55 Millionen Euro gemeinsam mit der Wüstenrot Bausparkasse angehen.
Insgesamt soll ein Baukörper mit circa 60-70m in Anlehnung an das Ellipsen mit Gastronomie, Gewerbe, sowie Hotel- und Wohnnutzung (rund 20 bis 30 Wohnungen) entstehen.

Interessant ist hierbei die erste Reaktion der Parteien. Während die SPD grundsätzlich für das Vorhaben ist, stimmte die CDU dagegen und die Grünen wollen sich später positionieren.
 

·
Registered
Joined
·
72 Posts
Verstehe nicht warum man gegen die geplante Bebauung sein kann !
Der Platz ist wenig ansehnlich, zusaetzlich sollte die Stadt doch fuer jede Investition dankbar sein. Auch Argumente bzgl. der Frischluftschneise sind mehr als laecherlich. Dann muessten ja die Buerger in Frankfurt ersticken.
Bei manchen Politikern habe ich eher den Eindruck eines gewaltigen Sauerstoff- oder Durchblutungsmangels Ihres Denkorganes.
 

·
Registered
Joined
·
24 Posts
Auch Argumente bzgl. der Frischluftschneise sind mehr als laecherlich. Dann muessten ja die Buerger in Frankfurt ersticken.
Tja, wer jemals in Frankfurt war, weiß, dass man es dort im Sommerhalbjahr nur am Mainufer aushalten kann, besser jedoch der Stadt komplett den Rücken kehrt... (Gut, mich persönlich bringt das zerstörte Stadtbild mit den ganzen hässlichen Hochhäusern und der Pseudo-Altstadt ohnehin immer dazu, schreiend wegzulaufen)

Dortmund sollte froh sein, eine der letzten Städte mit ein paar Frischluftschneisen zu sein! Wer vor 30 Jahren oder früher hier gelebt hat, weiß den Unterschied bei der Luftqualität zu schätzen. Die Mittelstadt, in der ich jetzt lebe, hat weitaus schlechtere Luft, weil sie außer einem (eng bebauten) Flusslauf keine Frischluftschneisen mehr hat.

Ein Hochhaus an diesem Platz finde ich deplatziert, umgeben von zwei Ausfallstraßen entstünde eine Barrikade, die die City von der Grünverbindung Stadewäldchen - Westfalenpark - Rombergpark abriegeln würde. Mir würde an dieser Stelle eher ein Fünfgeschosser mit einem interessanten Grundriss (z.B. Sternförmig) gefallen, das wäre ein Eyecatcher. Ein Hochhaus ist hingegen nur ein Eyeblocker.
 

·
Registered
Joined
·
54 Posts
Ich bin ebenfalls klar für ein Hochhaus an der Stelle. Meiner Ansicht nach ist dieser Ort geradezu prädestiniert für ein solches Bauvorhaben und würde sich perfekt in die vorhandene (hörere) Bebauung eingliedern. Ansprechende Architektur natürlich vorausgesetzt.

Wie man, vor allem seitens der Politik, eine solche (dringend benötigte) Investition von Anfang an schlecht reden kann ist mir vollkommen schleierhaft. Vor allem angesichts solch äußerst fadenscheiniger Argumente.

Dortmund ist von der Hochhausbebauung nicht mal ansatzweise mit Frankfurt zu vergleichen. Warum man es dort im Sommer zudem nicht aushalten kann, bleibt wohl ebenfalls ein Geheimnis.
 

·
Registered
Joined
·
63 Posts
Discussion Starter #20
(...)
Auch Argumente bzgl. der Frischluftschneise sind mehr als laecherlich. Dann muessten ja die Buerger in Frankfurt ersticken.
Bei manchen Politikern habe ich eher den Eindruck eines gewaltigen Sauerstoff- oder Durchblutungsmangels Ihres Denkorganes.
Das hat schon seinen Sinn, dass an dieser Stelle bislang nichts gebaut wurde, auch das Stadewäldchen mit der Verlängerung Grünfläche bis zum Stadthaus hat mikroklimatisch und frischlufttechnisch eine enorme Bedeutung für die Innenstadt. Nur weil man das nicht direkt bemerkt, besteht keinen Grund, das als "lächerlich" zu bezeichnen, eine etwas niveauvollere Argumentation wäre angebracht.
An sich habe ich auch nichts gegen ein Hochhaus an der Stelle, ich finde das Potenzial der Überbauung der ÖPNV-Station sogar ganz reizvoll. Allerdings sollte das dann ein schlanker Baukörper werden, eben auch um die Freiraumschneise nicht vollständig zuzublocken.
Die Stellplatzangst kann auch wieder nur aus der konservativen Ecke kommen, das war klar. Bei der Stellplatzkalkulation kann hier aufgrund der herausragend guten ÖPNV-Anbindung und der Tatsache, dass dort schon bald der RS1 langführt, wohl der maximale Abschlag angenommen werden (-30% oder gar mehr), das lässt sich lösen, wenn man will und der Investor zahlt.
 
1 - 20 of 49 Posts
Top