SkyscraperCity banner
1 - 20 of 42 Posts

·
Registered
Joined
·
71 Posts
Discussion Starter · #1 ·
Moderne Symbiose aus Reisezentrum, Einkaufen und Erleben
Dortmund zählt zu den wichtigsten Bahnknotenpunkten in Deutschland mit schnellen Verbindungen zu den Zentren Europas. 41 Millionen Menschen nutzen jährlich den Dortmunder Hauptbahnhof. Der allerdings genügt den Ansprüchen an eine moderne, funktionsgerechte Verkehrsstation schon lange nicht mehr.

Dortmund - mit rd. 610.000 Einwohnern Oberzentrum im westfälischen Ruhrgebiet und sechstgrößte Stadt der Bundes- republik - durchlebt einen dynamischen Strukturwandel. Ein facettenreiches Dienstleistungs- und Einkaufsangebot sowie vielfältige Einrichtungen in den Bereichen Kultur, Bildung und Entertainment geben entscheidende Impulse für die Profilierung Dortmunds als Hauptstadt Westfalens. All das muss einhergehen mit einer City, die den Dortmunderinnen und Dortmundern ebenso wie auswärtigen Gästen Großstadterlebnis, Lebens- und Aufenthaltsqualität vermittelt.

3do wird in diesem Kontext einen wesentlichen Meilenstein nachhaltiger Stadtentwicklung setzen. Im besten Sinne einer Public-Private-Partnership planen das portugiesische Unternehmen SONAE Imobiliária, die Deutsche Bahn AG und die Stadt Dortmund über den Gleisen am Rande der City einen der modernsten Bahnhöfe Europas, inklusive Einkaufs- und Freizeitzentrum sowie 120 Meter ho- hem Hotel der Extraklasse als impo- nierende, weit sichtbare Landmarke. Mit einem Investitionsvolumen von rd. 500 Mio. Euro - die Modernisierung der Bahn- station wird mit Bundes- und Landes- mitteln gefördert - ist 3do eines der größten und ambitioniertesten Projekte dieser Art in Deutschland.

In einem anspruchsvollen bautechnischen Ver- fahren wird das 200 Meter breite Gleisbett mit einem viergeschossigen, 45 Meter hohen Gebäudekörper überspannt. Darin wird auf 81.000 m² Nutzfläche eine aufeinander ab- gestimmte Mischung aus Einzelhandel (36.000 m²), Gastronomie und Dienstleistungen (10.000 m²) sowie Freizeit- und Unterhaltungsangeboten (35.000 m²) untergebracht. Hinzu kommen etwa 7.000 m² Nutzflächen für die Deutsche Bahn AG. Die Planungen sehen außerdem rd. 2.000 neue Parkplätze vor.

Die Projektpartner haben die umfangreichen und schwierigen Vorarbeiten (Bebauungsplan, Planfeststellung, Finanzierungsplanung), die ein solches Großprojekt zwangsläufig mit sich bringt, inzwischen so weit vorangetrieben, dass die bauliche Realisierung vorbereitet werden kann.



Abbildung 1
3do überspannt, eingebunden in das städtische Umfeld der Bahnhofsplätze, die Gleisanlagen des Hauptbahnhofes. Deutlich ablesbar ist die Fußgängerachse, die demnächst City und Nordstadt verbinden wird.

Abbildung 2
Erkennbar großzügig wird der Brückenschlag von der Katharinenstraße zum Südportal des Hauptbahnhofes gestaltet. Die 3do-Fassade ist deutlich zur City ausgerichtet. Ein großzügig gestalteter südlicher Bahnhofsvorplatz lässt die Bewegungsspielräume für die Benutzerinnen und Benutzer erkennen. Im Westen sind die zwei Parkhochhäuser mit einer Kapazität von rd. 2.000 Plätzen angeordnet. Eine interessante Dachlandschaft eröffnet Möglichkeiten für vielfältige Entertainment-Nutzungen.

Abbildung 3
Im Norden entsteht ein städtisch geprägter Plateauplatz, der den Höhenunterschied zu den Bahnanlagen elegant und fußgängerfreundlich überwindet. Der imposante Hotelturm setzt einen wichtigen Akzent zur urbanen Profilierung der Dortmunder Nordstadt. Unter dem Platz sollen wichtige Verkehrsfunktionen eingerichtet werden: Bushaltestellen, Fahrradunterbringung, Taxenvorfahrt, Kurzzeitparken, Ersatzstellplätze.

Vorraussichtlich wird 2006 angefangen und 2009 wird der komplex fertig und eröffnet sein.

Guckt mal unter: http://www1.dortmund.de/themen/planenundbauen/subthemen/3do/

Echt Mega-Geil
 

·
Registered
Joined
·
71 Posts
Discussion Starter · #3 ·
bessere bilder

bekomme bald noch größere und bessere bilder u.a. mit ein paar innenplanungen.

es ist auch bekannt geworden das im Bahnhof der größte Media-Markt Europas eröffnet wird. Außerdem wird ein Kinderparadies gebau das in der ersten oder zweiten etage sein wird.
 

·
Registered
Joined
·
83 Posts
Das ganze Projekt ist faszinierend! Hoffentlich kommt nicht wieder irgendwas dazwischen, mit Baubeginn 2005 scheints ja schonmal nicht zu klappen.
 

·
Endorsed by the NRA
SSC User of the Year 1987
Joined
·
25,008 Posts
Ob der Media Markt den Bahnhof jetzt so viel schöner macht?
 

·
Bannerbeauftragter
Joined
·
440 Posts
@Dortmund2512
Das stimmt nicht. Lehrter Bahnhof in Berlin wird der schönste, größte Bahnhof Europas (Zitat Deutsche Bahn).
Also ich würde erstmal warten bis Dortmund eine Fußballmannschaft bekommt und dann nochmal so einen Bahnhof überdenken.

Zu dem Media Markt in Dortmund:
 

·
neutrum
Joined
·
3,198 Posts
ich denke, 3do wuerde dortmund schon ziemlich aufwerten ...
mir gefaellt das projekt. hoffentlich wird es noch realisiert ...

http://www.westfaelische-rundschau.de/wr/wr.dortmund.aktion2_82882.php
An 3do glauben viele Bürger nicht mehr, an den Phoenix-See schon


(G.B.) Zwei Großprojekte - zwei völlig unterschiedliche Bewertungen: An den Bau des Phoenix-Sees glauben die allermeisten Dortmunder. An den neuen Bahnhof 3do eher nich. Mehr als jeder Zweite gibt sich aber überzeugt: Dortmund hat sich zu seinem Vorteil entwickelt.

Seit 1997 laufen die Planungen für den Bau eines neuen Hauptbahnhofs. Ursprünglich sollte der Bahnhof als Ufo über den Gleisen landen. Daraus wurde nichts, das Ufo drehte wieder ab. Im Oktober 2001 dann stellte der portugiesische Investor Sonae Imobiliaria ein neues Bahnhofsmodell vor: 3do. Seitdem wird weiter geplant, verworfen, um Fördergelder gerungen. Die Bagger aber sind noch immer nicht vorgefahren: Alle bisherigen Ankündigungen für den Baubeginn sind längst überholt.

Vor dem Hintergrund hat offenbar mehr als jeder Zweite den Glauben an den neuen Superbahnhof verloren. 56 Prozent der beim Bürgerbarometer Befragten gaben zu Protokoll, dass sie an den Bau des Bahnhofs mitsamt dem Einkaufszentrum nicht mehr glauben. Gut ein Drittel der Bürger (31 Prozent) sehen das anders und können sich 3do eben doch (noch) vorstellen. Weitere 13 Prozent zucken die Schultern: "Weiß nicht." Dem Projekt Phoenix-See auf der Industriebrache Phoenix-Ost vertrauen die Dortmunder mehr: 75 Prozent sind überzeugt: "Ja, den See wird's in absehbarer Zeit geben." 13 Prozent meinen "Nein". Weitere 12 Prozent können sich dazu kein Bild machen.

Für 3do-Manager Ingo Nissen fällt das Ergebnis nicht überraschend aus. "Ich hätte geglaubt, dass es eher noch weniger sind, die an 3do glauben."

Vergleiche man die Ergebnisse mit den Befragungen aus anderen Städten - beispielsweise vor Jahren zum Bau des CentrO in Oberhausen - seien da "viel schlechtere Werte rumgekommen." Natürlich benötige ein kompliziertes Projekt wie ein Bahnhof mit Einkaufszentrum über Eisenbahngleisen eine lange Vorlaufplanung. Und wenn man bedenke, mit welchen Problemen das Projekt zu kämpfen gehabt habe, so Nissen mit Blick auf den zwischenzeitlichen Ausstieg der Bahn AG, "dann sind 31 Prozent Zustimmung noch viel."


"Glauben Sie daran, dass es den neuen Superbahnhof mit Einkaufszentrum in absehbarer Zeit geben wird ?"


"Glauben Sie daran, dass es den Phoenix-See in absehbarer Zeit geben wird ?"

"Ich sehe das Resultat eher positiv", schließt sich Planungsdezernent Ullrich Sierau an. Immer wieder zeige sich, dass der Glaube an die Realisierung eines Projektes steige, wenn etwas zu sehen sei. Wenn für jedermann erkennbar gearbeitet werde. "Am Bahnhof stehen aber noch keine Bagger, das ist das Problem." Anders beim Phoenix-See, der bekanntlich 2007 geflutet werden soll: "Die Leute fahren an dem Gelände vorbei und sehen: Aha, da werden die Aufbauten abgerissen, da tut sich 'was, es geht voran." Dass der See bzw. die gesamte Entwicklung von Phoenix-Ost (auch) aus der Kasse der Dortmunder Stadtwerke finanziert werde, das 3do-Projekt aber zu einem Teil von einem privaten Investor - all das, so Sierau, spiele für das Urteil der Menschen kaum eine Rolle. "Auf solche Feinheiten achten ohnehin nur ganz wenige."



Mehr als jeder Zweite (56 Prozent) bescheinigt Dortmund, dass sich die Stadt in den vergangenen 5 bis 10 Jahren zum Vorteil entwickelt habe. 16 Prozent sehen das genau anders, 20 Prozent stellen keine großen Veränderungen fest und 8 Prozent mögen das nicht beurteilen. "Ein gutes Ergebnis", freut sich Sierau. Bemerkenswert, da Dortmund oft genug schlechtgeredet werde. "Die Menschen spüren aber, dass wir auf einem guten Weg sind", meint Sierau, der sich freut, dass 62 Prozent der 14- bis 29-Jährigen Dortmund einen positiven Wandel bescheinigen. Das lasse sich nicht an ein oder zwei Aspekten festmachen, meint Sierau. "Das Lebensgefühl wird von vielen Faktoren bestimmt." Für die Jüngeren sei vielleicht ausschlaggebend, dass sie noch möglichst lange in Kneipen und Disco auf der Thier-Brache abzappeln könne. "Andere machen das an der City fest oder an den neuen Bürogebäuden, die entlang der B 1 entstehen." Die Umfrage zeige, dass Dortmund auf dem richtigen Weg sei: Das Angebot an Freizeitgestaltung, Kultur (Konzerthaus) und Konsum sei merklich gewachsen.
 

·
Premium member
Joined
·
9,939 Posts
Hoffentlich wird das Projekt verwirklicht.

Die verdammten Briten ziehen zur Zeit einen 180er nach dem anderen hoch. ;)
 

·
Registered
Joined
·
88 Posts
dortmund bekommt den schönsten bahnhof europas. aaaaaha. ja...ähh...warst du schon mal in europa? also ich kenn da so einige die um ein vielfaches schöner sind, man denke nur an hamburg, paris, die alten (leider zerstörten) berliner bahnhöfe, london und viele andere. oder wer's moderner mag: die calatrava-bahnhöfe finde ich weitaus schöner als dieses..."3do"-monstrum. häßlich. ein bisschen glas, ein bisschen sandstein vorkleben, gras auf's dach, ein nicht ganz emanzipierter "wolkenkratzer", der für alle richtigen wolkenkratzer eine beleidigung ist et voilà, schon hat man "den schönsten bahnhof europas"!

na denn, prost! also ich hoffe, dass dieser nicht gebaut wird. dortmund ist schon häßlich genug, man muss an anderer stelle ansetzen.
 

·
Registered
Joined
·
71 Posts
Discussion Starter · #17 ·
@Sky | Kai

so ein blödsinn habe ich ja noch nie gehört.
1. Dortmund ist zwar nicht die schönste stadt aber hässlich ist sie auch nicht(wahrschinlich warst du noch nie in dortmund)
2. die Aussage ''Dortmund bekommt den schönsten Bahnhof Europas'' habe nicht ich gfällt sondern die Deutsche-Bahn und zahlreiche andere Medien(wahrscheinlich hast du auch in diesem fall keine guten bilder gesehen oder dich nicht richtig informiert).
3. So wie auf dem Bild, wird der Bahnhof eh nicht genau gebaut es wird so zusagen ein feinschliff angewendet.
4. Das mit dem Wolkenkratzer ist auch völliger Blödsinn. Der Wolkenkratzer hat zahlreiche Wettbewerbe gewonnen. Und sag mir mal eins, für welchen kratzer ist der eine Beleidigung?? Vielleicht für ein Bauernhof aus deinem Bauernkaff!!! :bleh: :bleh: :bleh:
 

·
Registered
Joined
·
7 Posts
"Schönheit" ist ja bekanntlich eine Frage des Geschmacks. Auf jeden Fall ist der gesamte Bau anders, durchaus originell und in sicher eine Aufwertung für die Dortmunder Innenstadt. Es ist den Dortmundern doch zu gönnen, angesichts der wirklich nicht einfachen Situation in den letzten Jahren. Das Ruhrgebiet kommt wieder, dafür ist dieses Projekt - genau wie der RWE-Turm - ein Beleg. Wird ja auch wirklich Zeit.
 

·
Registered
Joined
·
88 Posts
@ androboter
kann ich nur zu stimmen, schönheit liegt im auges des betrachters.

@ dortmund2512
1. dortmund ist nicht die hässlichste stadt, aber sehr hässlich. (zufällig wohne ich in herne und bin des öfteren in dortmund)
2. ich glaube schon, dass ich genug bilder gesehen habe, um für mich die entscheidung treffen zu können, dass dieser bahnhof absolut billig ist.
3. ach, sag an. welche visualisierung wurde jemals 1 zu 1 auch so realisiert? ...
4.es ist kein wolkenkratzer, viel mehr ein hochhaus.
ob ein hochhaus einen wettbewerb oder architektur preis gewinnt ist mir recht egal, denn auch diese können sich irren (man denke nur an das hotel rose, das einen bedeutenden architekturpeis erhielt und einige jahre später wieder abgerissen worden ist...)
ich wüsste nicht was an einem bauernkaff, ich glaube du meinst ein dorf, so schlimm sein sollte. schöner als dortmund kann's ja nur sein. außerdem komme ich aus keinem dorf, sondern aus herne, auch nicht die hässlichste stadt, aber immerhin schöner als dortmund.
 
1 - 20 of 42 Posts
Top