SkyscraperCity banner

1 - 9 of 9 Posts

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Discussion Starter · #1 ·
Projekte und Diskussion rund um den Stadtbezirk Scharnhorst

Stadtbezirk Scharnhorst



Stadtteile
Alt-Scharnhorst, Derne, Fleier, Grevel, Hostedde, Husen, Kirchderne, Kurl, Lanstrop, Scharnhorst-Ost


Statistische Daten | 31.12.2013
Einwohner: 44.223
Fläche: 31,44 km²
Bevölkerungsdichte: 1.407 Einwohner/km²
mehr
 

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Discussion Starter · #2 ·
Stadtquartier Gneisenau

Das Gelände des ehemaligen Bergwerks Gneisenau in Derne wird zu Zeit zu einem neuen Stadtquartier umgebaut. Dort sind bereits in den letzten Jahren das Gewerbegebiet Gneisenau, der Stadtteilpark Gneisenau-Nord sowie ein Einzelhandelsbereich entstanden.

Das ehemalige Schachtgerüst bildet die historische Landmarke. Im Süden der Fläche wächst ein multifunktionaler und moderner Gewerbestandort für ortsansässige Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe. Der Gewerbepark ist mit der Entwicklung des nördlichen Geländes eng verbunden. Dort entstand ein neues Nahversorgungszentrum mit Einkaufs- und Dienstleistungsangeboten.

Ein Stadtteilpark eröffnet zusätzliche Freizeitmöglichkeiten und erhöht zudem die Lebensqualität im Stadtteil Derne. Mit der Gneisenau-Allee konnte konnte zudem eine verkehrstechnische Anbindung der neuen Gewerbe- und Logistikflächen über die B236 an die nördliche BAB A2 sowie an die südlichen BAB A 40 und A1 geschaffen werden.

Daten zum Projekt:

  • Standort: Dortmund-Derne (NRW)
  • Projektbeteiligte: Stadt Dortmund
  • Fläche: ca. 44,6 ha
  • Nutzung: Gewerbe, Handel, Dienstleistung, Logistik, Wohnen
  • Status: In Vermarktung (zum Angebot)
  • Teilprojekte: Einzelhandelszentrum, Logistik / Autohof, Allee, Stadtteilpark 1, Stadtteilpark 2, Baumarkt / Grünmarkt / Gewerbepark , Sportplatz , Wohnbauflächen, Kornblumenstr. Wohnbauflächen.







Fotos: RAG Montan Immobilien GmbH
 

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Discussion Starter · #3 ·
Wohnen am Stadtpark Derne

An der Straße Auf der Wenge, dem ehemaligen Sportplatz der Schachtanlage Gneisenau, wird auf insgesamt rund 14.000 Quadratmetern das neue Wohngebiet „Wohnen am Stadtpark Derne“ entwickelt, das von der Nähe zum Stadtteilzentrum und der neuen „grünen Lunge“ Dernes, dem Stadtteilpark Gneisenau, profitiert. Ein erster Investor aus Wiesbaden hat drei Viertel der Fläche des ehemaligen Sportplatzes Gneisenau erworben.

Die Firma Traumhaus wird auf rund 10.000 Quadratmeter Fläche 44 Doppel- und Reihenhäuser schlüsselfertig zum Erwerb anbieten. Jedes Haus hat eine familiengerechte Raumaufteilung mit fünf Zimmern auf etwa 140 Quadratmetern, ist ausgestattet mit modernster Heiztechnik und errichtet in energiesparender, massiver Bauweise im Energiestandard KfW 55.

Ende letzten Jahres begannen bereits die Erschließungsarbeiten des neuen Wohngebietes und in rund sieben Monaten durch den Bau einer öffentlichen Wohn- und Spielstraße sowie eines Schmutz- und Regenwassertrennsystems erschlossen. Damit reiht sich nach den Stadtteilparks I und II, dem Gewerbegebiet Gneisenau-Süd und dem Einzelhandels- und Dienstleistungszentrum nun auch der ehemalige Sportplatz Gneisenau in eine ganze Reihe von gestalterisch und funktional gelungenen Umnutzungen auf diesem ehemaligen Bergbaustandort ein.

Quelle: RAG Montan Immobilien GmbH
 

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Discussion Starter · #4 ·
Wohnen am Hochzeitswald Derne

Im neuen Stadtquartier Gneisenau im Dortmunder Stadtteil Derne entwickelt RAG Montan Immobilien ein weiteres Wohnquartier. Zwischen der bereits vorhandenen Bebauung werden im mittleren Bereich der Kornblumenstraße auf rund 5.500 Quadratmetern Fläche Wohnhäuser entstehen. Die m.f.m Bauprojekte GmbH aus Geldern plant im neuen Wohngebiet „Wohnen am Hochzeitswald“ stadtteilnahe und barrierefreie Eigentumswohnungen mit Balkon oder Terrasse in Größen von 50 bis 130 Quadratmeter.

Quelle: RAG Montan Immobilien GmbH
 

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Discussion Starter · #5 ·
Gewerbeansiedlung im Gewerbegebiet Gneisenau-Süd

Die RAG Montan Immobilien GmbH hat im Gewerbegebiet Gneisenau-Süd ein rund 8.200 Quadratmeter großes Grundstück an die Nüßing GmbH, ein mittelständisches Unternehmen mit Hauptsitz im ostwestfälischen Verl, verkauft. Das inhabergeführte Familienunternehmen wird seine Dortmunder Filiale in den Stadtteil Derne direkt an die Gneisenauallee verlagern und in diesem Zuge die Niederlassung auch deutlich erweitern. Dies war am alten Standort an der Unterste-Wilms-Str. im Stadtteil Wambel nicht möglich. Im Zuge der Verlagerung schafft Nüßing am neuen Standort auch zusätzliche neue Arbeitsplätze. Mit dem Bau wird noch im Juni begonnen. Im Januar 2016 sollen die neuen Räumlichkeiten bezogen werden.



Außerdem wurde ein rund 44.800 Quadratmeter großes Grundstück nördlich der Gneisenauallee und südlich des Tomsonbocks an die Dürrwang Mörlein Grundstücksverwaltung GmbH verkauft. Das Familienunternehmen Dürrwang Mörlein wird seinen Firmensitz von Dortmund-Hörde auf Gneisenau im Stadtteil Derne verlagern. Durch die Verlagerung erhofft sich das Unternehmen Platz für künftige Erweiterungen. Der Baubeginn des neuen Firmensitzes ist noch in diesem Jahr geplant. Mittelfristig sieht das Unternehmen am neuen Standort eine Steigerung des Umsatzes und der Mitarbeiter um 30 Prozent. Dadurch soll die Marktposition in Europa weiter ausgebaut werden.

Das Gewerbegebiet Gneisenau-Süd im Dortmunder Stadtteil Derne befindet sich auf einer süd-östlichen Teilfläche der 1999 komplett stillgelegten Zeche und Kokerei Gneisenau.

Fotos & Quelle: RAG Montan Immobilien GmbH
 

·
Registered
Joined
·
653 Posts
Dürrwang & Mörlein Neubau

Mal ein Bild vom Neubau der Dürrwang & Mörlein GmbH. Bereits der Standort in Hörde gilt mit 20.000m² als größter Hymer-Vertrieb Europas. Im 40.000m² großen Neubau dürfte auch Geld von Wilo stecken, welche sich wohl das Gelände in Hörde gesichert haben dürften.


Quelle: Dürrwang & Mörlein GmbH


 

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Discussion Starter · #8 ·
KantQuartier - Wohn & Geschäftshaus

Am Vierkandweg/Gleiwitzstraße in Dortmund Scharnhorst haben die Planer von SSP AG einer Machbarkeitsstudie für einen internationalen Projektentwickler für ein Wohn & Geschäftshaus entwickelt. Geplant ist ein sechsgeschossiger Bau mit Einzelhandel im Erdgeschoss. Das 1. Obergeschoss ist überwiegend für Büro- und Dienstleistungsflächen ausgelegt, welche durch Dachterrassen ergänzt werden. In den weiteren Obergeschossen sind altengerechte Wohnungen mit Balkonen oder Dachterrassen vorgesehen. Über den rückwärtigen westlichen Außenbereich werden alle Geschäfte zugänglich sowie die Zufahrt in die ca. 60 PKW Stellplätze fassende Tiefgarage ermöglicht.

Quelle: http://www.ssp.ag/referenzen/wohn-und-geschaeftshaus-do-scharnhorst/





Bilder: SSP AG - Bochum
 

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Discussion Starter · #9 ·
Trans Service Team investiert 10 Mio. Euro am Standort Dortmund

Ob funny-frisch Chipsfrisch, Chio Tortillas oder POM-BÄR: Die Salzigen Snack-Spezialitäten der Intersnack Knabber-Gebäck GmbH & Co. KG sind europaweit beliebt. Am Standort Dortmund erweitert Trans Service Team (TST) jetzt die bestehenden Lagerkapazitäten, um mehr Platz für die Produkte von Intersnack und einen weiteren Lebensmittelkunden zu haben. Mit dem Richtfest für den zweiten Bauabschnitt in der Gneisenauallee 20 erweitert TST die bislang vorhandene Lager- und Logistikfläche um 20.000 auf insgesamt 44.000 Quadratmeter. Rund zehn Millionen Euro investiert TST in den Erweiterungsbau.

Bis zum Sommer dieses Jahres wird die zweite Logistikhalle, für die am Montag Richtfest gefeiert wurde, von dem Wormser Logistikunternehmen in Betrieb genommen werden. Bereits 2016 hatte TST mit der Errichtung des ersten Bauabschnitts einen wichtigen Grundstein für das Unternehmenswachstum in Nordrhein-Westfalen gelegt.


Quelle: http://www.deal-magazin.com/news/80...m-investiert-10-Mio-Euro-am-Standort-Dortmund

Das Gebäude in Dortmund verfügt über eigene Büroflächen und liegt in der Nähe des Intersnack-Produktionsstandortes für das Nuss-Sortiment von Felix in Dortmund-Schwerte. „Der Standort Dortmund ist unser drittgrößtes Verteilzentrum in Europa. Das Logistikzentrum in Dortmund bindet sowohl den deutschen Lebensmittelhandel sowie Handelskunden in Frankreich, Tschechien und den Niederlanden an. Die aktuelle Lagerkapazität liegt aktuell bei 40.000 Paletten.
 
1 - 9 of 9 Posts
Top