SkyscraperCity banner

1 - 20 of 34 Posts

·
Rot + Grün = Braun
Joined
·
1,251 Posts
Dortmund Westfalenstadion (Signal Iduna Park)

Der Signal Iduna Park (bis 1. Dezember 2005 Westfalenstadion) ist mit 80.645 Zuschauerplätzen in Bundesliga-Konfiguration das größte Fußballstadion Deutschlands. Es ist seit 1974 die Spielstätte des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund und war bereits mehrfach Austragungsort internationaler Fußballturniere, zuletzt der Fußball-Weltmeisterschaft 2006, sowie von Heimspielen der deutschen Nationalmannschaft. Das Stadion mit den markanten gelben Pylonen der Dachkonstruktion ist ein Wahrzeichen der Stadt Dortmund. Es befindet sich an der Strobelallee im Stadtbezirk Innenstadt-West. Mehr Informationen


(Foto: dpa/dpaweb)

Auf dem Vorplatz an der Strobelallee tut sich wieder was, da die Borussen in letzter Zeit ja ordentlich in Infrastruktur und Modernisierung investieren:

BVB Fan Welt:





Projektseite
 

·
Registered
Joined
·
3,586 Posts
bla

Der BVB und seine Partner investieren kräftig in und um das Stadion

  • BorussenWelt Neubau (Service Center) (fünf Mio. EUR)
  • W-Lan Anschluss von HUWAI für circa 40.000 Gäste (25.000 EUR)
  • Neue Drehkreuze an der Nordtribüne (eine Mio. EUR)
  • Turkish-Airlines-VIP-Lounge im ehemaligen clubraum 74
  • Betonsanierung Südtribüne als unterstützendes Korsette(eine Mio. EUR)
  • neue Lautsprecher- (830.000 EUR) und Schließanlage (200.000 EUR)
  • Optimierung der Energieversorgung (100.000 EUR)
  • Austausch der Bestuhlung Block 83, Südtribüne (100.000 EUR)
  • ThinkLink der Ruhr Nachrichten
  • Fotostrecke der Ruhr Nachrichten
 

·
Registered
Joined
·
3,586 Posts
Südtribüne wird Denkmal

Die gelbe Wand im Dortmunder Westfalenstadion ist von der Unteren Denkmalbehörde in die Denkmalliste der Stadt Dortmund eingetragen worden.

So heißt es in der Begründung des Denkmalwertes, die die Dortmunder Denkmalbehörde vorgelegt hatte:
"Es war nicht das Streben nach Komfort und Luxus, sondern der Wunsch nach enger Gemeinschaft und purem Fußballvergnügen, der sich in der Ausbildung von Stehrängen und deren unverminderter Akzeptanz bis heute nachvollziehen lässt.“

Insgesamt gab es zwischen 1974 und heute drei große Ausbaustufen, wodurch die Südtribüne mittlerweile ein Fassungsvermögen von über 25.000 Fans besitzt. Quelle


Quelle: Ruhrnachrichten
 

·
Registered
Joined
·
3,586 Posts
Beim der von CAGER vorgestellten Fan Welt, gab es im Ideenwettbewerb selbstverständlich noch weitere Bewerber.

Hier der Entwurf des Dortmunder Architekturbüro Schamp & Schmalöer. Sie setzten auf eine Sichtbetonfassade und der Form sowie Grundriss des Westfalenstadions von 1974.


Visualisierung: Splinedock | Schamp & Schmalöer


Visualisierung: Splinedock | Schamp & Schmalöer
 

·
Registered
Joined
·
3,586 Posts
Weitere Visualisierung des Dortmunder Architekturbüro SHA Scheffler Helbich die beim Ideenwettbewerb insgesamt den zweiten Platz belegten.
Die Kubatur und das Material könnte hierbei wohl eher am Phoenixsee Platz finden ;)


Visualisierung: SHA Scheffler Helbich Architekten


Visualisierung: SHA Scheffler Helbich Architekten


Visualisierung: SHA Scheffler Helbich Architekten


Visualisierung: SHA Scheffler Helbich Architekten
 

·
Registered
Joined
·
3,586 Posts
BVB Solarstadion

Der BVB und der mittlerweile in Insolvenz gegangene Championspartner Q-Cells haben das komplette Westfalenstadion mit 8768 Solarmodulen bestückt. Mit einer Leistung von insgesamt 920,64 KWp kann die Anlage jährlich bis zu 860.000 KWh liefern, was der Versorgung von rund 215 Haushalten entspricht.

Quelle

Technische Informationen zur Anlage:
Eingesetzte Module : Q.SMART UF L 105
Anzahl der Module insgesamt: 8.768 Module
Nordtribüne: 319,2 kWp Modulleistung: 3.040 Module
Osttribüne: 268,8 kWp Modulleistung: 2.560 Module
Westtribüne: 268,8 kWp Modulleistung: 2.5 60 Module
Fassade: 63,84 kWp Modulleistung: 608 Module
Gesamtleistung: 920,64 KWp


Foto: Dieter Menne
 

·
Registered
Joined
·
3,586 Posts
Zur Südtribüne gratuliere ich! Das ist wirklich ein Phänomen, das schützenswert ist!
Fragt sich nur was in 15-20 Jahren passiert, sofern ein Neubau des Stadion notwendig wird. Man darf nicht vergessen, dass das Westfalenstadion im Grunde von 1974 ist. Schon heute steht das Stadion z.b in puncto Logen weit hinter München, Schalke und Co.
 

·
Rekordvizemeister
Joined
·
2,296 Posts
Meine "Beobachtungen" zeigen, dass sich der Sponsoren-Name des Stadions (also Signal Iduna Park) immer mehr durchsetzt und der alte Name oft nur noch von "Hardcore-Fans" benutzt wird.

Ich weiß, dass es schwer ist, so einen traditionsbehafteten Namen "loszulassen", aber schadet man nicht dem Verein der KGaA, wenn der Sponsoren-Name damit an Wert verliert?

Wäre es bei der gegenwärtigen rosigen finanziellen Lage ein echtes Geschenk an die Fans, wenn man den Vetrag mit Signa Iduna bei Ablauf nicht verlängert und dem Stadion den alten Namen zurückgibt?

Zur Frage Neubau:
Der BVB hat doch immense Investitionen in das Stadion getätigt, ein Neubau dieser Größenordnung würde mit Sicherheit mindestens 300 Millionen kosten, gehe davon aus, dass sich diese Frage nicht von 2040/50 stellt.

Man könnte doch die Osttribüne um einen dritten Rang erweitern, dort könnten Logen eingerichtet werden, die man bis jetzt "vergessen" hat!


Edith:

Was ich immer schon wissen wollte:
Wie wird denn das Regenwasser von dem nach unten geneigten Dach abgeführt?
 

·
Registered
Joined
·
3,586 Posts
Selbstverständlich wird es durch die WM 2006 und die neusten Investitionen keinen Neubau geben, allerdings bedarf die Neuplanung auch eine erhebliche Vorplanung, Standtortsuche usw. So denke ich, dass in den nächsten 15-20 Jahren die Thematik wieder aktuelle wird. Zumindest ab 2016 könnte der alte und richtige Name wieder in großen Lettern am Stadion hängen! Für immer Westfalenstadion halt! ;)

Zu deiner Frage:

Ich glaube das Regenwasser wird über Drainagen über zwei Trassen im Westen und Osten in Rückhalteanlagen geführt und von dort gedrosselt in die
Emscher eingeleitet.
 

·
Registered
Joined
·
100 Posts
Meine "Beobachtungen" zeigen, dass sich der Sponsoren-Name des Stadions (also Signal Iduna Park) immer mehr durchsetzt und der alte Name oft nur noch von "Hardcore-Fans" benutzt wird.
Nee nicht wirklich. Durch die Erfolge in den letzten Jahren sind einige "Erfolgsfans" dazugenommen, die nennen das WS natürlich Signal-Iduna-Park. Diejenigen die auch schon vor 5 Jahren sich für den BVB interessiert haben, werden das Stadion auch weiterhin Westfalenstadion nennen.

Ich weiß, dass es schwer ist, so einen traditionsbehafteten Namen "loszulassen", aber schadet man nicht dem Verein der KGaA, wenn der Sponsoren-Name damit an Wert verliert?

Wäre es bei der gegenwärtigen rosigen finanziellen Lage ein echtes Geschenk an die Fans, wenn man den Vetrag mit Signa Iduna bei Ablauf nicht verlängert und dem Stadion den alten Namen zurückgibt?
2x nein. Der Vertrag läuft bis 2021, schadet somit niemanden. Und ich kenn Leute die bei Signal-Iduna arbeiten und das Stadion Westfalenstadion nennen.

Zur Frage Neubau:
Der BVB hat doch immense Investitionen in das Stadion getätigt, ein Neubau dieser Größenordnung würde mit Sicherheit mindestens 300 Millionen kosten, gehe davon aus, dass sich diese Frage nicht von 2040/50 stellt.

Man könnte doch die Osttribüne um einen dritten Rang erweitern, dort könnten Logen eingerichtet werden, die man bis jetzt "vergessen" hat!
Neubau wirds wohl in den nächsten 25-35 Jahren nicht geben, auch wird wohl keine Tribüne aufgestockt, o.ä.

Edith:

Was ich immer schon wissen wollte:
Wie wird denn das Regenwasser von dem nach unten geneigten Dach abgeführt?
Hat Kaufmann korrekt beantwortet.
 

·
Registered
Joined
·
100 Posts
Der BVB hat vor rund 2 Monaten 7 neue Drehkreuze in Betrieb genommen, somit 14 zusätzliche Eingänge auf der Nordseite.

Problematisch ist somit nur noch der Südeingang am Freibad. Da verhindern allerdings die Gegebenheiten vor Ort eine Entlastung.
 

·
Registered
Joined
·
100 Posts
Der BVB reagiert weiter auf die Einlassproblematik.
Im Südwesten wird ein komplett neuer Eingang entstehen, Kosten ca. 1 Mio €.
Im Südosten gibt es 3 neue Fluchtwege.
Im Nordwesten gibts einen neuen Eingang für Eltern mit Kindern und Besucher mit Handicap.
Im Nordosten wird bis spätestens März der neue Eingangsbereich fertig sein, 5 neue Drehkreuze.

Das neue BVB Center ist gut in der Zeit, das Fundament ist fast fertig.

Quelle: http://www.ruhrnachrichten.de/staed...der-BVB-den-Einlass-am-Stadion;art930,2247676
Sehr gutes interaktives Bild von der RuhrNachrichten.
 

·
Registered
Joined
·
100 Posts
Über 80.000 Menschen strömen Spieltag für Spieltag in den SIGNAL IDUNA PARK, Deutschlands größtes Fußballstadion. Sie alle wollen so schnell und so unkompliziert wie möglich auf ihre Plätze.

Um die Einlasssituation weiter zu optimieren, setzt Borussia Dortmund umfangreiche Verbesserungsmaßnahmen um. Wir sprachen darüber mit Organisations-Direktor Dr. Christian Hockenjos, stellen die Neuerungen und weitere Ausbaupläne vor.

Interessanter Artikel auf BVB.de über die Einlassproblematik im Stadion und die Verbesserungen/Umbauten: http://www.bvb.de/News/Uebersicht/Auf-neuen-Spuren-ins-Stadion
 

·
Registered
Joined
·
100 Posts
Packe es mal hier rein, vielleicht könnte man im Titel auch noch Rote Erde ergänzen ?
________________
Der BVB will die Rote Erde kaufen

Dortmunds altehrwürdiges Stadion Rote Erde steht vor einem Besitzerwechsel: Stadt und Borussia Dortmund sind sich im Prinzip über einen Verkauf einig. Strittig ist allerdings noch ein wichtiger Punkt: der Kaufpreis.
Quelle: http://www.ruhrnachrichten.de/staed...-BVB-will-die-Rote-Erde-kaufen;art930,2347483

Finde ich sehr gut, da dann die Rote Erde weiterhin erhalten bleibt und nicht noch weiter zerfällt. Wobei vor einigen Jahren (2-3) vom BVB noch gesagt wurde, man möchte auf dem Trainingsgelände in Brackel ein Stadion errichten, für die Jugendmannschaften und die 2. Mannschaft. Dies scheint wohl nun hinfällig zu sein.
 
1 - 20 of 34 Posts
Top