SkyscraperCity banner

1 - 20 of 56 Posts

·
Registered
Joined
·
3,586 Posts
Discussion Starter · #1 ·
Alle News und Projekte zum europaweiten größten Technologiepark, der Fachhochschule und der Technischen Universität Dortmund.


Daten und Fakten


TU Dortmund:
Gründung: 1968
Studenten: circa 27.000
Mitarbeiter: 2.109
Besonderheit: Der Campus-Nord, Campus-Süd sowie das TZ sind räumlich voneinander getrennt. Verbunden werden sie durch eine über 3 km lange H-Bahn-Linie.
http://de.wikipedia.org/wiki/TU_Dortmund
http:///www.tu-dortmund.de/uni/Uni/index.html


FH Dortmund:
Gründung: 1971
Studenten: circa 10.000
Mitarbeiter: 466
Besonderheit: Im Stadtgebiet ist die FH auf drei Standorte verteilt, der größte befindet sich am Campus-Nord der TU.
http://de.wikipedia.org/wiki/Fachhochschule_Dortmund


Technologiepark/-zentrum:
Gründung: 1984
Bruttogeschossfläche: ca. 81.000 m²
Mitarbeiter: über 8.500
http://www.tzdo.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/TechnologieZentrumDortmund
http://de.wikipedia.org/wiki/Technologiepark_Dortmund



International School of Management Dortmund (ISM):
Gründung: 1990
Studenten: 1000
http://de.wikipedia.org/wiki/International_School_of_Management_Dortmund


Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik (ISST):
Gründung: 1992
Mitarbeiter: ca. 150
http://de.wikipedia.org/wiki/Fraunhofer-Institut_für_Software-_und_Systemtechnik


Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML):
Gründung: 1981
Mitarbeiter: ca. 170
http://de.wikipedia.org/wiki/Fraunhofer-Institut_für_Materialfluss_und_Logistik


Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie:
Gründung: 1913
Mitarbeiter: 210
http://de.wikipedia.org/wiki/Max-Planck-Institut_für_molekulare_Physiologie


Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA):
Gründung: 1996
Mitarbeiter: 650
http://de.wikipedia.org/wiki/Bundesanstalt_für_Arbeitsschutz_und_Arbeitsmedizin
 

·
Registered
Joined
·
3,586 Posts
Discussion Starter · #2 ·
University of Dortmund

TU Dortmund University (German: Technische Universität Dortmund) is a university in Dortmund, North Rhine-Westphalia, Germany with over 30,000 students, and over 3,000 staff. It is situated in the biggest city of the Ruhr area, the fourth largest urban area in Europe.

The university is highly ranked in terms of its research performance in the areas of physics, electrical engineering, chemistry, spatial planning and economics.

Following the "Zeitgeist" of the late 1960s in Germany, the university was built auf on the meadows about 2 miles (3.2 km) outside of downtown Dortmund. It consists of two campuses, North and South, which since 1984 have been linked by an automated hanging monorail system, the Skytrain called H-Bahn, that crosses the quaint nature reserve between the campuses at a height of about 50 feet (15 m). One of the most prominent buildings in the university is the Mathetower (Mathematics Tower), which houses the faculty of Mathematics.

Mathtower

Quelle:Kaufmann


Overview of the campus in the background you can see the downtown of Dortmund

Source. wikipedia semk2
 

·
Registered
Joined
·
3,586 Posts
Discussion Starter · #6 ·
Neubau Geschossbauten VI und V

Durch das Hochschulmodernisierungsprogramms (HMoP) in NRW baut die BLB NRW die Ersatzneubauten Geschossbau IV und V am Campus Süd. Die aus den siebziger Jahren stammenden Altbauten auf dem Campus Süd der TU Dortmund werden nun an unterschiedlichen Standorten ersetzt. Der Geschossbau IV entsteht auf dem Campus Süd an der Baroper Straße und der Geschossbau V auf dem Campus Nord an der Otto-Hahn-Straße.

Der Geschossbau V mit rund 11.400 Quadratmeter Geschossfläche wird für die Fakultät Informatik und das IT & Medien Centrum (ITMC) errichtet. Das ITMC ist der ganzheitliche Dienstleister für IT-Aufgaben der TU Dortmund. Es ist entstanden aus dem früheren Hochschulrechenzentrum und dem Medienzentrum. Des Weiteren werden neue Räume für die Erweiterung des Rechenzentrums der TU Dortmund geschaffen. Alle Lehrstühle der Fakultät Informatik werden auf diese Weise auf dem Campus Nord konzentriert. Im Februar 2014 ist das Gebäude bezugsfertig. Der Neubau schließt mit einem verglasten Verbindungselement an das bereits bestehende Gebäude der Fakultät für Informatik an der Otto-Hahn-Straße 14 an.
Quelle

Visualisierung Geschossbau VI

Fakultät Informatik & ITMC | Campus Nord
Quelle: Heinle, Wischer und Partner Freie Architekten

Visualisierung Geschossbau V

Fakultät für Maschinenbau | Campus Süd
Quelle: Heinle, Wischer und Partner Freie Architekten
 

·
Registered
Joined
·
3,586 Posts
Discussion Starter · #8 ·
Neues Studentenwohnheim für die TU Dortmund

Der doppelte Abiturjahrgang drängt die TU zu Maßnahmen. Am Gardenkamp (Südcampus) entstehen derzeit zwei Bauten für 128 Studierende. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 8,5 Mio. EUR. Als Bauherr fungiert das Studentenwerk Dortmund.

Allerdings ist es derzeit nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein denn über 2000 Studierende stehen beim Dortmunder Studentenwerk in die Wartelisten für günstigen Wohnraum in unmittelbarer Campus-Nähe und die Zahlen steigen weiter.



 

·
Registered
Joined
·
3,586 Posts
Discussion Starter · #9 ·
Umbau Sonnendeck Campus Nord

Das Sonnendeck am Nordcampus als drittgrößter Gastronomiebetrieb der TU Dortmund wird derzeit für circa 3 Mio € grundlegend modernisiert, erweitert und mit einem neuen gastronomischen Konzept ausgestattet. Der quasi Neubau soll Barrierefrei gestaltet werden und über 2.000 Studierenden Platz bieten.


Quelle:Apfel4students
 

·
Registered
Joined
·
6,590 Posts
Erstmal schöne Bilder. Aber
1. Warum auf Englisch? Hier versteht jeder Deutsch.
2. Habt ihr einen kalten Herbst. Bei uns scheint schön die Sonne. ;)

Schöne Neubauten entstehen an der Uni.
 

·
Registered
Joined
·
63 Posts
Hast du hier auch studiert?
Ich studiere hier aktuell Raumplanung :)
Die Fakultät Raumplanung liegt (wie u.a. die BauIngs und Architekten) am Südcampus der TU. Ohne die H-Bahn wäre dieser ob seiner Lage ganz schlecht angebunden; als schnelle Hochfrequenzverbindung zwischen Südcampus, Nordcampus und Technologiezentrum ist die H-Bahn ein gutes Verkehrsmittel. Einzig die Fahrgastkapazität müsste man noch erhöhen.

Dies bringt mich (neben der 60er-Jahre-Bausubstanz) zu einem weiteren großen Problembereich der Uni - die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Die schlechte Lage am Stadtrand lässt sich nun nicht mehr ändern, dass die Uni allerdings keinen direkten Stadtbahnanschluss hat und neben einigen Buslinien lediglich von der S1 tagsüber im 20-Minuten-Takt bedient wird, ist absolut nicht ausreichend für eine Uni mir mehr als 30.000 Studierenden. Da muss sich in absehbarer Zeit was ändern.
 

·
Registered
Joined
·
3,586 Posts
Discussion Starter · #14 ·
Ich studiere hier aktuell Raumplanung :)
Die Fakultät Raumplanung liegt (wie u.a. die BauIngs und Architekten) am Südcampus der TU. Ohne die H-Bahn wäre dieser ob seiner Lage ganz schlecht angebunden; als schnelle Hochfrequenzverbindung zwischen Südcampus, Nordcampus und Technologiezentrum ist die H-Bahn ein gutes Verkehrsmittel. Einzig die Fahrgastkapazität müsste man noch erhöhen.

Dies bringt mich (neben der 60er-Jahre-Bausubstanz) zu einem weiteren großen Problembereich der Uni - die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Die schlechte Lage am Stadtrand lässt sich nun nicht mehr ändern, dass die Uni allerdings keinen direkten Stadtbahnanschluss hat und neben einigen Buslinien lediglich von der S1 tagsüber im 20-Minuten-Takt bedient wird, ist absolut nicht ausreichend für eine Uni mir mehr als 30.000 Studierenden. Da muss sich in absehbarer Zeit was ändern.
Willkommen im Forum! :)

Selbstverständlich ist der Süden sehr schlecht angeschlossen, allerdings besteht immer noch die Möglichkeit über die Stadtbahnstation "Barop Parkhaus" und dem Bus 440 zur H-Bahn Station Eichlinghofen zu gelang. Was die ganze Thematik sicherlich nicht besser macht. Die Tacktung der Linie S1 oder die Verlängerung der H-Bahn Richtung "Am Beilstück" müssten eigentlich oberste Priorität haben, um den weiteren Wachstum der TU nicht im Wege zu stehen.
 

·
Registered
Joined
·
100 Posts
Die FH hat sich in den letzten Monaten ein bisschen gewandelt, neben 2 Neubauten (EFS 38 & 38a) sowie dem dauerhaften Containerdorf wurde das Gebäude EFS 44 komplett saniert & renoviert, insbesondere wurde nach 9 Monaten pünktlich zum WS die Bibliothek komplett neueröffnet, u.a. von 473 qm auf 1156 qm vergrößert.
 
1 - 20 of 56 Posts
Top