SkyscraperCity Forum banner
21 - 40 of 55 Posts

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #21 ·
Witten: Mehrfamilien-Wohnhaus + Kita

Mitte September 2015 wurde der Grundstein für ein neues Bauprojekt gelegt. Im Stadtteil Bommern entsteht derzeit ein dreigeschossiges Mehrfamilien-Wohnhaus mit 14 öffentlich geförderten, barrierefreien Wohnungen und einer zweizügigen Kindertagesstätte im Erdgeschoss. Der Bereich Wohnen erhält seinen Zugang unter der Adresse Albrecht-Dürer-Straße 4a, die Kita über den Bommerfelder Ring 12.

Für den Neubau wurden Baukosten von rund 3,7 Millionen Euro einschließlich Grundstück veranschlagt. Die Wohnungen haben eine Wohnfläche zwischen 47 und 95 Quadratmetern. Da das Objekt unter anderem mit öffentlich geförderten Mitteln errichtet wird, benötigen die künftigen Mieter einen Wohnberechtigungsschein für den Bezug der Wohnungen. Die Kindertagesstätte wird von der Lebenshilfe Witten betrieben. Vorgesehen sind zwei Gruppen für jeweils 18 Kinder ab zwei bzw. drei Jahren. Geplant sind auch vier integrative Plätze für Kinder mit Behinderung.

Pressemitteilung: Wohnungsgenossenschaft Witten-Mitte eG



Bild: Wohnungsgenossenschaft Witten-Mitte eG
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #23 ·
Universität Witten/Herdecke plant Neubau

Die Universität Witten/Herdecke will wachsen. Geplant ist ein Neubau mit einem Investitionsvolumen von 25 bis 30 Millionen Euro auf dem Campus. Noch in diesem Jahr soll ein Architektenwettbewerb starten, um die Flächen zwischen dem Forschungs- und Entwicklungszentrum und der Zahnklinik zu entwickeln.

In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Zahl der Studenten auf rund 2.300 verdoppelt. Auch finanziell steht die Hochschule gut da. Im Geschäftsjahr 2015 schrieb sie bei einem Gesamthaushalt von 38 Millionen Euro das vierte Jahr in Folge schwarze Zahlen. Sowohl das Eigenkapital als auch die Garantien der Gesellschafter wurden gestärkt und bilden die Basis u.a. für das Neubauvorhaben.

Quelle: idr
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #24 · (Edited)
Witten: Neubau Unternehmenszentrale Dr. Spang Ingenieurgesellschaft mbH

Alle erforderlichen Erd- und Bohrarbeiten auf unserem neuen Firmengelände an der Rosi-Wolfstein-Straße sind mittlerweile ausgeführt. Somit ist die nächste Baustufe gut vorbereitet, die mit der Aufstellung eines großen Baukrans am 09.05.2016 begonnen hat. Die Arbeiten für die Errichtung des Rohbaus des 3-geschossigen Bürogebäudes und des Laborgebäudes haben begonnen und werden ca. 3-4 Monate in Anspruch nehmen.

Schon jetzt steht fest, dass die mit einer Größe vom 700 m² geplante Halle für die Labor- und Werkstatthalle durch eine weitere Büroetage aufgestockt wird. Denn es ist absehbar, dass die ursprünglich geplante Fläche bei der so positiven Auftragslage zukünftig nicht ausreichen wird. Eine mögliche und statisch bereits berücksichtigte Option ist der Bau eines zweiten Erweiterungsstockwerkes auf der Halle, wie der Entwurf des Architekten illustriert.

Bauherr: Dr. Spang GmbH Witten
Lage: Rosi-Wolfstein-Straße 6 in Witten
Fertigstellung: voraussichtlich 2017

Quelle



Bild: (C) Sebralla Architekten
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #25 ·
Neubau Hospiz Witten

In Witten soll bis 2017 ein Hospiz mit zehn Plätzen für schwerstkranke Menschen entstehen. Das Grundstück an der Hauptstraße hat der Bauherr, die St. Elisabeth Gruppe, von der katholischen Gemeinde St. Marien gekauft. Der zweigeschossige Hospizbau wird an der Stelle entstehen, an der die Gemeinde St. Marien jetzt noch in zweiter Reihe ihr Pfarrzentrum hat. Die Investitionskosten liegen bei rund 3,2 Millionen Euro.

Quelle: WAZ - Vermutliche Investitionskosten: rund 2,8 Millionen Euro.





Bilder: Krampe · Schmidt Architekten BDA, Bochum
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #26 ·
Bonava plant Wohnquartier in der Hattinger Südstadt

Der Projektentwickler Bonava (bis vor kurzem NCC) plant den Bau von insgesamt 53 Wohnungen und Häusern in Hattingen. Auf einem der letzten noch brachliegenden Baugrundstücke der Südstadt sollen ab dem kommenden Jahr 23 Reihenhäuser und 30 Wohnungen entstehen. Der entsprechende Grundstückskaufvertrag wurde gestern zwischen der Stadt Hattingen und dem Bauträger Bonava vereinbart.

"Wir schaffen hier ein kleines, feines Quartier mit bezahlbaren Häusern und Wohnungen für junge Familien. Unsere modernen Stadthäuser werden sich nahtlos in das gewachsene Viertel einfügen", sagt Bonava-Projektleiter Martin Schleuter. Der Verkauf der Häuser soll noch in diesem Jahr starten, sodass die ersten Bewohner voraussichtlich schon bis zum Jahresende 2017 einziehen können.

Das in der Stadt als "Elsche-Grundstück" bekannte Gelände am Südring war früher eine Gärtnerei und blieb zuletzt viele Jahre ungenutzt. Nur wenige Minuten vom Stadtzentrum und der Altstadt entfernt, finden sich in direkter Nachbarschaft ein Kindergarten, diverse Schulen sowie zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Ein kleiner öffentlicher Platz inmitten der neuen Häuser soll künftig zum Verweilen einladen und das Quartier abrunden.

Pressemitteilung: bonava
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #27 ·
Hattingen | Projekte & Meldungen - Projects & News

Der Projektentwickler Bonava plant den Bau von rund 50 Wohnungen und Häusern in Hattingen. Auf einem der letzten noch brachliegenden Baugrundstücke der Südstadt sollen bis zum Jahresende 2018 insgesamt 23 Reihenhäuser und ca. 26 Wohnungen entstehen. Hattingen liegt im Ennepe-Ruhr-Kreis in Nordrhein-Westfalen.

Die unterkellerten Reihenhäuser zu Preisen ab 295.000 Euro bieten ca. 183 bis 188 Quadratmeter Wohn-/Nutzfläche verteilt auf vier bis fünf Zimmer sowie eine große Dachterrasse. Die Grundstücksgrößen samt Garten und je zwei eigenen Pkw-Stellplätzen bzw. Garage oder Carport variieren zwischen 130 und 328 Quadratmeter. Noch im Oktober sollen die Rodungsarbeiten auf dem Grundstück starten, bevor im Frühjahr der eigentliche Spatenstich folgt. Die ersten Bewohner sollen bereits zum Jahresende 2017 einziehen können.

Direkt nebenan plant das Unternehmen zudem zwei Mehrfamilienhäuser mit voraussichtlich 26 Wohnungen. Nähere Informationen zu den Wohnungsgrößen und Preisen stehen noch nicht fest. Ein kleiner öffentlicher Platz inmitten der neuen Häuser soll künftig zum Verweilen einladen und das Quartier abrunden.

Das in Hattingen als "Elsche-Grundstück" bekannte Gelände am Südring war früher eine Gärtnerei und blieb zuletzt viele Jahre ungenutzt. Nur wenige Minuten vom Zentrum und der Altstadt entfernt, finden sich in direkter Nachbarschaft ein Kindergarten, diverse Schulen sowie zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Auch die Ruhrwiesen sind in kürzester Zeit fußläufig erreichbar.

Pressemitteilung: Bonava



Bild: Bonava
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #28 ·
Bonava baut Klimaschutzsiedlung

Der Projektentwickler Bonava plant den Bau von 14 Häusern in der Klimaschutzsiedlung in Wetter (Ruhr), NRW. Auf einem rund 4.800 Quadratmeter großen, früher als Baseball-Platz genutzten Areal an der Vogelsanger Straße sollen bis voraussichtlich Ende 2018 insgesamt 12 Doppelhaushälften sowie zwei freistehende Einfamilienhäuser im Passivhausstandard entstehen. Der entsprechende Grundstückskaufvertrag wurde Anfang des Monats mit der Stadt Wetter geschlossen.

„Die ruhige Lage etwas abseits der Vogelsanger Straße ist einfach ideal für Familien mit Kindern. Wir schaffen hier ein bezahlbares und zudem energieeffizientes Zuhause im Grünen mit perfekter Anbindung nach Hagen, Gevelsberg und Witten“, sagt Bonava-Projektleiterin Anna Zimmermann.
Die Erschließungsarbeiten auf dem Gelände sind im Auftrag der Stadt bereits angelaufen und sollen voraussichtlich im Herbst abschlossen werden. Noch in diesem Jahr soll dann auch der Hochbau starten. Die Klimaschutzsiedlung umfasst insgesamt 24 Häuser. Neben den 14 Bonava-Häusern sind weitere 10 Grundstücke für eine individuelle Bebauung vorgesehen.

Die Klimaschutzsiedlung Wetter (Ruhr) ist Teil der Energie- und Klimaschutzstrategie des Landes NRW, das die Käufer von Passivhäusern mit attraktiven Förderungen unterstützt. Der Verkauf der ersten Häuser an der Vogelsanger Straße wird im Herbst starten. Interessenten können sich jedoch schon jetzt unverbindlich unter der kostenfreien Rufnummer 0800 670 8080 vormerken lassen.
Pressemitteilung: Bonava baut in Klimaschutzsiedlung in Wetter (Ruhr)
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #30 · (Edited)
Witten: Gebäudekomplex Diakonissenstraße

An der Ecke Diakonissenstraße/Pferdebachstraße entsteht ein neuer Gebäudekomplex mit 28 öffentlich geförderte sowie sechs freie Wohnungen. Letztere haben eine Größe von jeweils 130 Quadratmetern. Die öffentlich geförderten Wohnungen, für die man einen Wohnberechtigungsschein benötigt, werden zwischen 55 und 65 Quadratmeter groß sein. Bis Ende 2018 soll der aus drei Häusern bestehende Gebäudekomplex fertig sein. Neben Wohnungen soll auch das Planungsbüro Kriener, das den Bau geplant hat und das Forschungszentrum Ruhr in den Komplex einziehen. Des Weiteren entstehen 42 Parkplätze am Gebäude. Die Firma Prodiawit investiert rund 6 Mio Euro in das Bauvorhaben.

Quelle: WAZ - Diakonissenstraße bekommt einen „Bumerang“-Neubau




Bild: Planungsbüro Kriener
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #31 · (Edited)
Grundsteinlegung für neue Polizeiwache Hattingen

Die Cording Real Estate Group, hat im Beisein von Vertretern der Polizei, der lokalen Politik und des Innenministeriums Nordrhein-Westfalen feierlich die Grundsteinlegung für eine neue Polizeiwache in der Nierenhofer Straße 14 in Hattingen begangen. Auf dem Gelände war früher die Firma O&K Antriebstechnik angesiedelt, die 2015 in den Gewerbepark Henrichshütte umgezogen ist. Das Gesamtgelände hat circa 105.000 Quadratmeter Fläche.

Nachdem ein bestehender großer Hallenkomplex abgerissen wurde, errichtet Cording hier seit September 2017 auf einem 3.250 Quadratmeter großen Teilgrundstück eine dreigeschossige Polizeiwache. Nach der geplanten Fertigstellung im Oktober 2018 wird sie gut 1.400 Quadratmeter Mietfläche umfassen. Diese werden als Wach- und Sozialräume, aber auch als Büro sowie Arrest genutzt werden. Zu dem Objekt gehören 33 Stellplätze, drei Garagen und vier Carports.

Parallel zur Errichtung der Polizeiwache erfolgt der Umbau der davor gelegenen Straßenkreuzung, um sie den neuen Anforderungen anzupassen. Darauf entfallen allein 1,6 Mio. Euro des Gesamtinvestitionsvolumens von 6 Mio. Euro.

Pressemitteilung: Cording Real Estate Group (Cording)



Bild: Architekturbüro RDS Partner
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #32 ·
Zentrale der Stadtwerke Hattingen

Am Montag, den 19. Februar 2018, wurde feierlich der symbolische erste Spatenstich für das neue Verwaltungs- und Betriebsgebäude der Stadtwerke Hattingen GmbH gesetzt. Die neue Zentrale bietet den Mitarbeitern in einem zweigeschossigen Verwaltungsgebäude ein innovatives Arbeitsumfeld nach neuesten Standards. Zudem besteht neben Büroräumen auch Platz für Veranstaltungen. Das angrenzende Betriebsgebäude beinhaltet die neue Fahrzeughalle, das zentrale Lager mit Nebenräumen und die Werkstatt sowie die Büros für den Netzbetrieb.

Der Generalunternehmer LIST Bau Bielefeld errichtet den Neubau auf dem Gelände des alten Wasserwerkes schlüsselfertig. Vor dem offiziellen Beginn der Arbeiten sind bereits vorbereitende Maßnahmen durchgeführt worden. Anfang März soll mit den Rohbauarbeiten begonnen werden. Die neue Zentrale für den Energieversorger soll bis Anfang 2019 fertig sein.

Pressemitteilung: Start für neue Zentrale der Stadtwerke Hattingen




Bild: Rübsamen + Partner, Bochum
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #33 ·
Witten: Bebauung Kornmarkt

Seit 20 Jahren ist der Wunsch nach einer geeigneten Kornmarkt-Bebauung eine Gemengelage aus Geschmacksfragen, Geldfragen und städtebaulichen Anforderungen. Der neueste Anlauf geht jetzt immer konkreter auf eine endgültige Bebauung zu.


Foto: Stadt Witten

Der erste Platz ging an die Architekten: Kemper, Steiner & Partner und Investor: Markus Bau aus Bochum, der durch seinen städtebaulichen Mix, die hochwertige und prägnante Architektur überzeugt.“ Hinzu kommen wichtige Qualitäten wie die Erdgeschossnutzung für Gastronomie, was wiederum den Platz belebe. Die Bebauung selbst beherberge 34 Wohneinheiten mit 40 bis 100 Quadratmetern – sinnvollerweise mit einer Tiefgarage unter dem Platz. Außerdem „betont der Entwurf die Sichtbeziehungen zur Johanniskirche und eine gute fußläufige Verbindung zum Johannisviertel“.

Die Kaufpreisanforderungen der Stadt erfüllten selbstverständlich alle Entwürfe. Die Platzgestaltung ist in allen Varianten noch offen, denn diese Planung des öffentlichen Raums wird Aufgabe der Stadt sein – inklusive der Frage, wie der Sackträgerbrunnen dort verortet werden könnte. Jetzt sollen die Erstplatzierten des Investoren-/Architektenwettbewerbs ihren Entwurf für den Kornmarkt auch bauen.

Quelle: Stadt Witten | Siehe auch: WAZ - Politik gibt grünes Licht für den Kornmarkt







Bilder: Kemper, Steiner und Partner | Markus Bau
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #34 ·
Witten: Wohnbebauung Himmelohstraße

In Witten Stockum an der Himmelohstraße errichtet die Frielinghaus Projektentwicklungs- und Bauträger- gesellschaft mbH 32 Eigentumswohnungen mit Komfortausstattung sowie drei große Praxen mit über 300 qm Fläche. Die Wohnungen verteilen sich auf drei Gebäuderiegel. Sämtliche Bereiche der viergeschossigen Gebäude sind bei Bedarf stufenlos zu erreichen. Um die Gebäude herum gruppieren sich die dazugehörigen Parkflächen und Garagen. Das Wittener Achitekturbüro Frielinghaus Schueren ist für den Entwurf der Wohngebäude verantwortlich. Der Baubeginn erfolgte bereits Ende 2017. Nun ist schon das Kellergeschoss, Erdgeschoss und das erste Obergeschoss im Rohbau errichtet. Anfang 2019 sollen die Gebäude bezugsfertig sein.

Quelle: Frielinghaus Projektentwicklungs- und Bauträger- gesellschaft mbH

Siehe auch: WAZ - Stadt plant barrierfreies Wohnen in Stockum







Bilder: Frielinghaus Projektentwicklungs- und Bauträger- gesellschaft mbH
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #35 ·
Hattingen: Umbau Reschop-Bunker

Der Reschop-Bunker in Hattingen soll umgebaut werden. Die Eigentümer des Bunkers an der August-Bebel-Straße wollen nicht nur das ehemalige Luftschutzgemäuer neu nutzen, sondern auf dem Gebäude ein dreigeschossiges Wohnhaus mit mehreren Wohneinheiten errichten.

Quelle: Private Investoren schmieden Baupläne für die nächsten Jahre



Bild: Stadt Hattingen
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #36 ·
Witten: Seniorenresidenz

Gebaut wird schon seit Anfang Dezember. Am Mittwoch (22.02.18) lud der Investor, die niedersächsische Lindhorst Gruppe, zur symbolischen Grundsteinlegung an die Goethestraße 14 ein. Dort wird im Frühjahr/Sommer 2019 eine neue Seniorenresidenz Eröffnung feiern. Das dreigeschossige Gebäude, das wenige Meter von der Dortmunder Straße entfernt liegt, wird über 80 Einzelzimmer verfügen. Die Niedersachsen, ein Familienunternehmen, investieren vor Ort rund 7,5 Millionen Euro. Betreiber der Einrichtung wird die Belia Seniorenresidenzen GmbH sein, eine 100-prozentige Tochter der Lindhorst Gruppe, die bereits Häuser im Ruhrgebiet und am Niederrhein errichtet hat. Das rund 5000 Quadratmeter große Grundstück an der Goethestraße, auf dem die Belia Seniorenresidenz samt Garten entsteht, gehörte dem Wittener Unternehmer Matthias Aust (Firma Habermann). Der Betrieb Hermann Hilmer hatte hier früher seine Produktionsstätte.

Quelle




Bild: Belia
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #37 ·
Hattingen: Hörstken‘s Gärten

An der Bredenscheider Straße in Hattingen soll das Wohnquartier „Hörstken“ entstehen. Es befindet sich in nur unmittelbarer Nähe zur historischen Hattinger Altstadt. Es werden ca. 65 Wohneinheiten unterschiedlichster Größe errichtet. Geplant sind sowohl Eigentumswohnungen als auch Mietwohnungen mit ca. 60 bis 120 m² Wohnfläche. Die Wohnungen sind alle Richtung Süden ausgerichtet und energetisch nach dem neuesten Stand der Technik konzipiert. Die Gebäude verfügen über Tiefgaragen, die barrierefrei direkt über Aufzüge zu erreichen sind.

Projektdaten:

  • Standort: Bredenscheider Straße 16, 45525 Hattingen
  • Bauherr: BHG Volksbank Sprockhövel eG / Hörstken Immobilien GmbH, Hattingen
  • Architekt: Stiller Architekten Planungsgesellschaft mbH, Hattingen
  • Bauzeit : 2019 - 2020
  • BRI: ca. 35.500 m³
  • Wohneinheiten: ca. 65
  • Tiefgarage: ca. 55 Stellplätze

Quelle: https://www.hoerstken-immobilien.de/




Bild: Stiller Architekten Planungsgesellschaft mbH
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #38 ·
Witten: Neubau/Erweiterung Parkhotel

Die Familie Riepe, die seit Jahren das Parkhotel zwischen Saalbau und Haus Witten betreibt, plant den Neubau eines Vier Sterne Hotels. Das Hotelgebäude soll insgesamt sieben Geschosse aufweisen und in der Nähe des jetzigen Parkhotel-Hochhauses entstehen. Das Hotel soll ein begrüntes Dach, Sauna- und Wellnessbereich und einer Photovoltaik-Anlage zur Stromerzeugung bekommen. 80 Zimmer sind geplant, davon zwei Drittel Einzelzimmer, sowie ein Vorbau im Erdgeschoss mit Restaurant zum Park und der Rezeption. Rund 8 Mio Euro sollen in das geplante Bauvorhaben investiert werden.

Quelle: WAZ - Betreiber zeigen Vorentwurf für Vier-Sterne-Hotel in Witten



Bild: Architektin Astrid Stadtmüller | Quelle: WAZ
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #39 ·
Hattingen: Wohn- und Pflegehäuser Schulstraße

Die Herner Wohnbaugesellschaft Skiba plant auf dem Gelände der ehemaligen St. Georg-Förderschule an der Schulstraße ein Seniorenzentrum mit Wohnungen. Geplant sind drei barrierefreie Wohngruppen für je sechs Personen, eine Pflegeeinrichtung mit drei Demenzwohngruppen für je acht Patienten, eine Tages- und Kurzzeitpflege für zehn bis zwölf Personen, eine Bäckerei mit Außengastronomie sowie weitere Gewerbeflächen.

Daran angrenzen soll ein weiteres Gebäude mit 16 Wohnungen. Alle Wohnungen werden barrierefrei, vier davon rollstuhlgerecht sein. Für die Neubauten muss nicht nur die ehemalige St.-Georg-Förderschule an der Schulstraße abgerissen werden, sondern auch das kleinere Wohnhaus an der Talstraße. Entworfen wurden die Pläne vom Bochumer Architekturbüro Reiser & Partner.

Quelle: WAZ - Ehemalige St.Georg-Förderschule soll Seniorenheim weichen





Bilder: Reiser & Partner, Bochum
 

·
Moderator
Joined
·
4,912 Posts
Discussion Starter · #40 ·
Witten | Neubau Hotel am Hauptbahnhof + Bürogebäude

Die Wohnungsgenossenschaft Mitte plant einen Hotelneubau direkt gegenüber von Bus- und Hauptbahnhof. Nebenan ist auch ein Bürohaus geplant. Die beiden vorhandenen Mietshäuser an der Bellerslohstraße 25 und 27 werden dafür bis Jahresende abgerissen. Der Neubau an der Ecke Bellersloh-/Bergerstraße soll aus einem viergeschossigen Bürohaus und einem sechsgeschossigen „Drei-Sterne-Hotel plus“ mit 132 Zimmern bestehen. Der Architekt wird Claus Böllinghaus sein.

Entwickelt wird das Projekt von der Bona GmbH, die die Investoren besorgt. 15 Millionen Euro soll das neue „Drei-Sterne-Hotel plus“ kosten, drei- bis dreieinhalb Millionen das Bürohaus.

Quelle: WAZ - Neues Hotel soll gleich am Wittener Bahnhof entstehen




Bild: Claus Böllinghaus
 
21 - 40 of 55 Posts
This is an older thread, you may not receive a response, and could be reviving an old thread. Please consider creating a new thread.
Top