Skyscraper City Forum banner
1 - 20 of 35 Posts

·
Registered
Joined
·
3,436 Posts
Ein Job für Energy!
 

·
LIBERTINED
Joined
·
45,346 Posts
Wir haben schon mit den Österreichern diesbezüglich geschnackt, sie gewähren den Liechtensteinern Obdach - deshalb werd ich das Thema ins Ösi-Forum verschieben. ;)
 

·
yeah, whatever
Joined
·
5,805 Posts
Bin zwar kein Liechtensteiner, hab aber dort schon gearbeitet und mein aktueller Job dreht sich auch um Liechtenstein.
 

·
yeah, whatever
Joined
·
5,805 Posts
S-Bahn FLACH (Liechtenstein - Österreich - Schweiz)


Das grenzüberschreitende Bahnangebot zwischen der Region Werdenberg, dem Fürstentum Liechtenstein und Vorarlberg ist heute nicht optimal. Zehn Regionalzugpaare der ÖBB verkehren zwischen Buchs, Schaan und Feldkirch unregelmässig am Morgen, Mittag und Abend. Die Strecke ist durchgehend nur eingleisig, die Bahnhofinfrastrukturen sind veraltet. Der dichte Busverkehr wird im Stossverkehr stark behindert. Im betroffenen Raum bestehen starke Pendlerbeziehungen und häufig Verkehrsstaus. Der öffentliche Verkehr ist heute trotz Stausituationen zeitlich keine wirkliche Alternative zum Individualverkehr.



Mit dem S-Bahn FL.A.CH soll ein grenzüberschreitendes Bahnangebot geschaffen werden, welches auf die beiden Bahnsysteme der Schweiz und Österreich abgestimmt ist. Geplant ist in einem ersten Schritt zwischen Buchs und Feldkirch ein Angebotsausbau zu einem Halbstundentakt während den Hauptverkehrszeiten. Dies setzt den Bau eines Doppelspurabschnitts im Raum Tisis-Nendeln voraus. Mit diesem Ausbau können in Buchs bessere Anschlüsse in Richtung St.Margrethen und Sargans sowie in Feldkirch nach Bregenz und Bludenz realisiert werden.
mehr infos: http://www.regierung.li/uploads/media/S-Bahn_Folder.pdf

Eigentümer und Betreiber des Bahnstrecke Feldkirch - Buchs sind übrigens die ÖBB.

Hier noch ein ergänzender, aktueller Bericht der NZZ:

Liechtenstein und Österreich einigen sich
Schweiz 23. November 2012, 15:15
Merken E-Mail Drucken

(sda) Liechtenstein investiert 45 Millionen Euro in die S-Bahn zwischen Feldkirch (Österreich) und Buchs (St. Gallen). In mehreren Verhandlungsrunden kamen Liechtenstein und die zuständigen Bundesstellen Österreichs überein, dass das Fürstentum 50 Prozent der Investitionen von 90 Millionen Euro übernimmt, wie die Regierung in Vaduz am Freitag mitteilte. Insgesamt kommt das Projekt auf 99 Millionen Euro zu stehen.

Mit dem Projekt S-Bahn «FL.A.CH» soll die vorhandene Eisenbahninfrastruktur soweit ausgebaut werden, dass eine Bahn im Halbstundentakt zwischen Feldkirch und Buchs verkehren kann und Anschlüsse an das regionale Bahnangebot herstellt beziehungsweise weiterfährt. Die Verbindung wird von der ÖBB betrieben.

Das Bahnprojekt ist mit dem Kanton St. Gallen und Vorarlberg sowie mit dem Bundesamt für Verkehr und dem österreichischen Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie abgestimmt. Bis jetzt war der öffentliche Verkehr stark auf Busse ausgerichtet, der Zug bot keine regelmässigen Verbindungen, was sich nun ändern soll.
http://www.nzz.ch/aktuell/schweiz/liechtenstein-oesterreich-einigung-flach-s-bahn-1.17840611
 

·
Banned
Joined
·
5,264 Posts
Dann bitte die ganze Sektion umbenennen in "Österreich und Liechtenstein"

Wo sind die Mods, wenn man sie braucht?
 

·
überall zuhause
Joined
·
7,131 Posts
ein "nicht"-Projekt

Wie berichtet haben Investoren mehrere Millionen Euro in den Bau einer Privatklinik an der Ortsgrenze zu Vaduz in Triesen investiert.

Werner Mang, der bekannte Lindauer Schönheitschirurg war der Initiant und versprach eine Privatklinik mit 30 Betten sowie Arbeitsplätze für acht bis zehn Ärzte (Chirurgie und Orthopädie) in dem Neubau zu schaffen. Jetzt kam, für Insider nicht ganz überraschend, das Aus: Mang ist von dem Bauvorhaben, das eigentlich im kommenden Monat in Betrieb hätte gehen sollen, zurückgetreten. Er stellt aber fest, dass es niemals eine Schönheitsklinik geworden wäre, da er seine Kliniken in Lindau und Rorschach betreuen muss.

Guter Leumund

Gut informierte Insider vermuten, dass Werner Mang seine Pläne deshalb aufgegeben habe, weil er die Voraussetzungen für eine Arztzulassung in Liechtenstein nicht erfüllen hätte können. Der Grund dafür: Werner Mang wurde in Deutschland rechtskräftig verurteilt, weil er einen Arzt ohne Zulassung in der Bodenseekinik operieren ließ. Das Liechtensteiner Arztgesetz schreibt aber vor, dass für eine Zulassung ein „guter Leumund“ Voraussetzung ist. Mang und die Investoren suchen nun nach Alternativen. Letzter Stand der Dinge: Mit einer internationalen Hotelkette würden bereits Gespräche geführt.





(C) VOL
 
  • Like
Reactions: mb92

·
Registered
Joined
·
677 Posts
Oje! Ich weiß ja nicht wie sinnvoll die Klinik dort gewesen wäre, da ich mich in der Gegend kaum auskenne; aber einfach so "gschwind" eine Hotelkette in ein als Klinik gedachtes Gebäude ziehen lassen? Ich kann mir nicht vorstellen dass, angefangen vom Innenraumlayout bis hin zu fehlenden, für Hotels typischen, Komforteinrichtungen, sich der Bau mal so eben umfunktionieren lässt?
 

·
Registered
Joined
·
6,068 Posts
Womöglich waren die Unterteilungen perfekt für ein Luxushotel ;)
Hast recht, ich glaube normalerweise wird so eine Immobilie dann gern durch eine günstigere Hotelkette übernommen.
 

·
yeah, whatever
Joined
·
5,805 Posts
Weil es hier so tot ist, möchte ich euch mal ein unglaubliches Bauwerk aus Schaan vorstellen und zwar den Veranstaltungskomplex "Saal am Lindaplatz" (kurz SAL). Kurz zur Info: Schaan hat knapp unter 6000 Einwohner und ist zweitwichtigste Gemeinde Liechtensteins.

Nun also zu diesem Bauwerk, das Einheimische schon mit dem Brandenburger Tor oder Mussolinis Prachtbauten vergleichen haben:

morgenland.li

Hier der Komplex von oben:

sal.li

Der Gebäudeteil ganz rechts ist das Rathaus. Die offene Säulenhalle vorne der "Lindahof" mit 555m². In der Mitte dahinter der große Saal mit etwa der gleichen Fläche, links der kleine Saal mit etwa 260m². Dazwischen das Foyer mit ebenfalls gut 550m² Fläche. Plis kleiner Räumlichkeiten. Vor dem Gebäude der "Lindaplatz" mit gut 1000m². Macht in Summe: ~2.200m² Innenfläche und ~1.500m² Außenfläche.


morgenland.li

Veranstaltungshighlights im Jänner: Josef Hader, Fasnatsauftakt mit der Lifeband "No Limit" aus Österreich und ein Diavortrag über Namibia. Im Februar Krieg und Frieden in der Fassung des Burgtheater Wien, ein Seminar "Erfolgsrezepte für die Vermögensverwaltung" und ein griechischer Abend mit Livemusik. Im März dann Konstantin Wecker und ein Kindermaskenball. Im April bisher nur ein Flohmarkt und ein Jubiläumskonzert des Jodelvereins.

Falls da was für euch dabei ist, vielleicht lohnt sich ja die Fahrt ins Fürstentum? ;)

Der Saal passt jedenfalls wie die Faust aufs Auge in diese dörflich geprägte Gemeinde. Wenn man dran vorbeifährt ist das Gebäude wie eine Watschn ins Gesicht.
 

·
überall zuhause
Joined
·
7,131 Posts
Schaan hatte grosse Verkehrsprobleme und vor einigen Jahren das Zentrum komplett erneuert. Die Verkehrsführung massiv und eben auch einige Bauprojekte
 

·
yeah, whatever
Joined
·
5,805 Posts
Von wann ist das?

Vielleicht wollten sie das Dorf mit einem Schritt zur Weltstadt upgraden?
Das ist von 2010. Und ja du hast nicht unrecht. Auch Vaduz hat ein paar Projekte die von der Dimension und Gestaltung einfach nicht in die umliegende Struktur passen
 
1 - 20 of 35 Posts
Top