SkyscraperCity banner

1 - 20 of 1342 Posts

·
LIBERTINED
Joined
·
46,541 Posts
Discussion Starter #1 (Edited)
Alles zur Rekonstruktion von Teilen der Frankfurter Altstadt hier rein (auf dem Areal des ehemaligen Technischen Rathauses).

Globaler Projektfaden (englischsprachig): Frankfurt Old Town reconstruction

Offizielle Webseite: DomRömer GmbH

Wikipedia: Dom-Römer-Projekt (Bilder)

Diese Übersichtskarte zeigt das Areal & die gesetzten Rekonstruktionen, mögliche weitere Kandidaten und den Bestand (Stand Januar 2012):

Quelle: FAZ

Live-Webcams, die den Baufortschritt am Dom-Römer-Projekt zeigen:

Blick vom Kaiserdom


Blick vom Haus am Dom


Blick von der Kunsthalle Schirn


Quelle: http://www.domroemer.de/webcams
 

·
BreitesBündnisDWF
Joined
·
7,923 Posts

·
BreitesBündnisDWF
Joined
·
7,923 Posts
am besten fínde ich die eingartner-khorrami entwürfe und van ey

--------------------------------------------------------

kollhoff





-----------------------------------------------------------

Eckert Negwer Suselbeek







-----------------------------------------------------------

Helmut Riemann







------------------------------------------------------------
morger&dettli





---------------------------------------------------------------

Tillmann Wagner







----------------------------------------

Knerer+Lang









--------------------------------------------------------------------------------------

Eingartner Khorrami









--------------------------------------------------------------------------------------
Jordi&Keller






------------------------------------------------------------------

Von Ey











------------------------------------------------------------------

Bernd Albers








-----------------------------------------------------------------------

dreibund Architekten








-----------------------------------------------------------------------


Van den Valentyn








-----------------------------------------------------------------------


Walter Arno Noebel







-----------------------------------------------------------------------

Francesco Colloti Architetto










-----------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------

und hier das "stadthaus":















http://www.baunetz.de/
http://www.domroemer.de/
 

·
Le boche moche
Joined
·
453 Posts
Da sind wirklich ein paar schöne Entwürfe dabei. Ich hatte auf jeden Fall schlimmeres befürchtet. Ich hätte mir noch ein paar mehr komplette Rekonstruktionen gewünscht, aber wenn diese Vorschläge umgesetzt werden wird dieses Viertel tatsächlich Altstadtcharme austrahlen. Ein klarer Gewinn für Frankfurt und ein Fingerzeig an die Welt dazu: Seht her, wir stehen zu unserer Geschichte, die Altstadt gehört zu Frankfurt.

Ich bin mal gespannt, wie das ganze dann in Natura aussehen wird. Da werde ich mich wohl noch ein paar Jahre gedulden müssen.
 

·
Premium member
Joined
·
7,456 Posts
Genau vier Jahre noch.

Bin absolut zufrieden mit den "modernen" Entwuerfen und den Rekos. Wenn das so umgesezt wird bekommen wir ein sehr schoenes und harmonisches Atlstadtviertel.
 

·
Le boche moche
Joined
·
453 Posts
Besteht eigentlich die Möglichkeit, dass das Haus am Dom wieder zurückgebaut wird? Das versperrt ja jetzt nahezu komplett den alten Krönungsweg und die Blickbeziehung zwischen Dom und Römer.

Eine Grafik zur Veranschaulichung (Quelle FNP):

 

·
BreitesBündnisDWF
Joined
·
7,923 Posts
tatsache. das teil ist sowieso so mies, dass es die schande der neuen altstadt sein wird. die wahrscheinlichkeit ist aber wohl klein, dass man es zurückbaut.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,541 Posts
Discussion Starter #10
Die Rekonstruktion von Altstadtbauten & die teilweise moderne Neubebauung auf dem Areal ehem. Technisches Rathaus zwischen Dom und Römer in der Frankfurter Altstadt hat nun dieses eigene Thema hier. Jetzt, wo es endlich richtig konkret wird, ist es an der Zeit dafür.

Für allgemeines, die Altstadt betreffendes & Historisches gibt es weiterhin diesen Strang:
Das alte Frankfurt - Ansichten, Postkarten, Bildvergleiche, historische Gebäude
 
  • Like
Reactions: Zaz965

·
Registered
Joined
·
13,421 Posts
Großartige Nachrichten und atemberaubende Pläne. Bei diesem Projekt kann man sich ja sogar auf die modernen Neubauten freuen.

Das technische Rathaus war ein irrsinniger Schandfleck im Zentrum, ich kann mich noch erinnern wie ich schockiert war, als ich das mit eigenen Augen gesehen hatte. Das hat jeglichen Eindruck eines netten Zentrums, den der Römer viellicht halbwegs versucht hat aufzubauen brutal und völlig zerschlagen. Der Dom dahinter wirkte dann nur mehr wie ein Fremdkörper.

Wenn das alles so realisiert wird wie geplant, hat Frankfurt wieder einen gediegenen Kern vom Römer bis zum Dom. Beide werden dann wieder ins Stadbild passen.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,541 Posts
Discussion Starter #13
Ich finde aber, dass die Schirn-Kunsthalle auch unbedingt weggehört - oder zunächst einmal zumindest so zugebaut, dass dieser Riegel den räumlichen Eindruck nicht länger stört. Außerdem muss das olle Historische Museum weg (ist ja vorgesehen) und kleinteilig oder zumindest gut strukturiert neugebaut werden (leider nicht vorgesehen, es kommt womöglich ein Klotz).

Weiterhin sollte der Römer endlich vollständig rekonstruiert werden. Dazu gehört auf jeden Fall das göttliche Salzhaus, einst eines von Frankfurts schönsten Fachwerkhäusern, zumal direkt neben dem Römer. Das Haus Frauenstein nebenan bitte auch gleich. Und die eigenartigen "kritischen" Rekonstruktionen gegenüber gehören auch durch die "Originale" ersetzt.

Nun aber genug der Schwärmerei, zurück zu den konkreten Planungen.
Soll es eigentlich am Hühnermarkt bzw. im ganzen Areal auch Wohnungen geben? Ich finde, dass auch der Nutzungsmix dem Zustand vor der Zerstörung zumindest angenähert werden sollte. So entstünde wieder eine lebendige Mischung aus Wohnungen, Geschäften und touristischer Infrastruktur (Restaurants, Hotels etc.).
 
  • Like
Reactions: Zaz965

·
Registered
Joined
·
26 Posts
Erst einmal herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten für die hervorragenden Arbeiten. Wie viele andere auch war ich positiv überrascht, dass sich die Wettbewerbsteilnehmer, zumindest die erfolgreichen, an die Aufgabenstellung gehalten haben. Das Ziel, eine Ensemblewirkung zu schaffen, ist erreicht worden. Trotzdem hoffe ich, dass es noch zu möglichst vielen Rekonstruktionen kommt. Schade, dass dafür einige der sehr guten Entwürfe auf der Strecke bleiben.

Ich bin mir aber sicher, dass das Dom-Römer-Projekt nur der erste Schritt ist. Die schäbige 50-er Jahre-Bebauung in der östlichen Altstadt wird sicher in den nächsten verschwinden. Abgesehen davon, dass es eine Schande für Frankfurt ist, auf historischem Boden Bundeswehrkasernen-Architektur stehen zu haben, denke ich, dass die Gebäude mittelfristig auch nicht mehr rentabel sind, und sich das Thema damit von selbst erledigen wird.
 

·
Schwarzkutte
Joined
·
937 Posts
Bei aller Erleichterung über die Entwürfe für die Braubachstraße und den Hühnermarkt (wobei einige davon hoffentlich und sehr wahrscheinlich trotzdem nicht umgesetzt werden, sondern stattdessen rekonstruiert wird), sollte man nicht vergessen, dass die 1. Preise für Stadt Mailand (Markt 38) und vor allem Goldene Schachtel (Markt 32) und Altes Kaufhaus (Markt 30) absolut unter aller Sau sind. Gut, im Fall vom Stadt Mailand waren die Alternativen sogar noch schlimmer. Aber für die anderen beiden Parzellen gab es definitiv Entwürfe (siehe offizielle Website oder DAF, hab keinen Bock jetzt die Bilder hier zu verlinken) die deutlich besser zum Typus Frankfurter Altstadt passen als die wirklich entsetzlichen 1. Preisträger.
Mal abgesehen davon, dass bei 4 Parzellen sich sogar die Jury geweigert hat einen 1. Preis zu vergeben: Für den Weißen Bock (Markt 7) gabs einen historisierenden Entwurf, der soweit ganz gut ist, und ansonsten nur Gülle, für das Goldene Kreuz in der Neugasse hat der zweite Preis zu Recht auch nur diesen bekommen (der Rest war noch schlechter). Und im Fall vom Alten Burggraf (Markt 34) und dem Haus zu den drei Römern (Markt 40), hat die Jury ja mit ihrer Entscheidung für keinen 1. Preis ungewollt unter Beweis gestellt dass für diesen Teil des Areals nur eine Lösung sinnvoll ist: den Kunstverein-Kubus beseitigen, den Original-Grundriss auch hier wiederherstellen, und insbesondere die Häuser Mohrenkopf und Kirschnerlaube (an Stelle des jetzigen Kubus) sowie natürlich zu den drei Römern zu rekonstruieren!

Vor dem Hintergrund der Tatsache dass, entgegen der immer wieder vom Herrn Guntersdorf vorgebrachten These, die einfach nicht wahr ist, mehr als genug Interessenten vorhanden sind um das gesamte Areal zu rekonstruieren, wenn die Politik es denn erlaubte (den Schuh müssen sich auch CDU und FDP anziehen, die in der Koalition mit den Grünen häufig nur als Erfüllungsgehilfen ihres Juniorpartners agieren), ist man also immer noch meilenweit von dem entfernt was wirklich machbar und nötig wäre. Markt 30 mit Hinterhaus zu Hinter dem Lämmchen und Markt 7, waren bis vor kurzem sogar noch als mögliche Rekonstruktionen klassifiziert, heimlich still und leise wurde ihnen aber dieser Status völlig grundlos aberkannt.
 

·
Premium member
Joined
·
7,456 Posts
Bin zufrieden mit dem Mix aus Rekonstruktionen und teilweise modernen Interpretationen. Gefallt mir besser als eine 100%ige Reko der Altstadt.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,541 Posts
Discussion Starter #18
Es gibt aber gute und es gibt schlechte moderne Interpretationen.
Hier und da gibt es in der Tat noch Nachbesserungsbedarf.

Wichtig finde ich vorallem, dass auch beim Entwurf für das Historische Museum nachgesessen wird. Einen Klotz mit einem Klotz zu ersetzen, halte ich für eine miserable Idee. Da muss etwas Kleinteiliges her!
 
  • Like
Reactions: Zaz965

·
LIBERTINED
Joined
·
46,541 Posts
Discussion Starter #20 (Edited)
Sprichst du jetzt vom Haus am Dom? Das stört, wahrlich. Ich meine aber den Entwurf für das neue Historische Museum hinter der Nikolaikirche.

Der auch bereits zurecht als "Lokschuppen" verschriene Entwurf von Lederer, Ragnarsdottir & Oei aus Stuttgart wäre mE eine unschöne Infektion im neu zu bildenden harmonischen & kleinteiligen Altstadtgefüge.

Kollege Jörg Ott (APH) hatte das mal 3D-visualisiert:


Und im Gegenzug die Variante mit kleinteiliger historischer Bebauung:


Rekonstruierter überdachter Altstadtkomplex von oben:

(Alle Renderings von Jörg Ott)
 
  • Like
Reactions: Zaz965
1 - 20 of 1342 Posts
Top