Skyscraper City Forum banner
1 - 20 of 50 Posts

·
°°°°°°°°°°°°
Joined
·
2,901 Posts
Discussion Starter · #1 ·
Wie schon bekannt, mietet die Deutsche Bahn ab 2020 im Brick und im benachbarten Hochhaus über 52,000 qm Bürofäche. Nun wurden die Ergebnisse des Gestaltungswettbewerbs für den Turm veröffentlicht.

Gewinner ist Aldinger Architekten. Der Turm wird mit 60m Höhe angegeben und soll 29,000 qm Bürofläche bieten.

Mehr Infos: Aurelis Pressemitteilung
Mehr: Artikel im Immobilienmanager, Artikel im Propert Magazine

Bild von Aurelis Real Estate:

 

·
Registered
Joined
·
3,299 Posts
Deren Fu**ing Ernst !

Zitat aus Immobilienmanager:

Hauptziel des nun abgeschlossenen Wettbewerbs war es, eine harmonische und gleichzeitig spannungsreiche Einheit der beiden Gebäude zu erzielen. The Brick wird nach dem Entwurf von Schmidtploecker Architekten aus Frankfurt errichtet. Aldinger Architekten werden eng mit schmidtploecker zusammenarbeiten. Die Frankfurter waren bereits vor dem Wettbewerb mit der Gesamtplanung für The Brick und den DB-Tower beauftragt worden.
:banana::cheers::lol::nuts:

:eek:hno:
 

·
LIBERTINED
Joined
·
45,426 Posts
Den Willen zur Ensemblebildung kann ich da schon erkennen. Nur ist das hier leider recht fade umgesetzt. Bei der Höhe juckts aber auch nicht sonderlich, immerhin gibts mal ein anderes Material im Vergleich mit den anderen Langweilerhochhäusern im Viertel. Und sowas wie eine erkennbare Gliederung.
 

·
°°°°°°°°°°°°
Joined
·
2,901 Posts
Discussion Starter · #8 ·
Ja, vollkommen unverständlich, warum man im Masterplan fürs Europaviertel solche massiven Stummel vorgeschrieben hat. Leider war auch hier die Form vorgegeben. Der Architekt hat eigentlich nur die Fassade entworfen.
 

·
Registered
Joined
·
3,299 Posts
Ich würde die Fassade nicht als "Entwurf" bezeichnen. Ne Wand mit Löchern für Fenster ist kein Entwurf, sondern ein Grundprinzip jeglichen Bauens. Das man Ziegel als Material wegen der Ensemblewirkung wählt ist zwar eine nette Abwechslung zum faden Rest des Viertels, wohl aber kaum als "gestalterische Leistung" zu bezeichnen.
Aufgrund der Konzentration in eben diesem Ensemble wird das Material wahrscheinlich sogar nicht sonderlich "auflockernd" ins Gewicht fallen.

Fazit:

Ein weiteres herausragendes Armutszeugnis der "Architektur" im Europaviertel.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
45,426 Posts
Was hättest du alternativ entworfen Tolbert? Fänd eine Zeichnung o.ä. hier mal interessant. Hier brauchts auch mal öffentlichen Druck auf die Bauherren, dass es besser gehen kann und muss :)
 

·
Registered
Joined
·
300 Posts
So in etwa (ca. 1 1/2 Wochen alt). Die Baugrube ist weitgehend ausgehoben:


Ein Stück Sauberkeitsschicht ist gelegt. Die Bodenplatte dürfte bald gegossen werden. Ein Grundturmstück für den (ersten) Kran steht, Firma Lupp baut:


Man sieht hier die ca. 12m tiefe und mit Schlitzwand umschlossene Baugrube, die geplant im Januar 2019 von Lupp vom Tiefbauunternehmen (für den Rohbaustart) übernommen wird.
 
1 - 20 of 50 Posts
Top