SkyscraperCity banner

1 - 20 of 74 Posts

·
Registered
Joined
·
1,804 Posts

·
Registered
Joined
·
283 Posts
Mal wieder ein Thema das in einen eigenen Thread gehört: ich hab' grad schreckliche Renderings zum Umbau des Ensembles am Alten Wall gefunden.
Das ist ja Fürchterlich, was die da an der Fleetseite veranstalten. Und Staffelgeschosse will auch auf jeden Fall gelernt sein, dieher können das auf jeden Fall nich... :eek:hno:






Quelle

Ist:


Das ist um die Fleetseite echt traurig. Ich finde die Nachkriegsfassaden die da ersetzt werden teilweise recht charmant.
Lediglich die Dachlandschaft hätte man verbessern können/müssen, und mit der Einheitsstaffel über den ganzen Block rüber verbessern die die Situation ja kaum.
Das was da kommt sieht nach Europapassage2.0 ohne Fakekupferdach aus.
 

·
Used Register
Joined
·
10,138 Posts
^^ "Finalist 2013"

vielleicht doch noch hoffnung? Hat wohl n Wettbewerb gegeben, oder gibt ihn noch. Wenn ich den gewonnen hätte, würde ich mir ja "1.Preis" auf die Webseite schreiben.

Passt auch überhaupt nicht zu den anderen revitalisierungsmaßnahmen an den Fleeten die alle konsequent abstand von "zeitgenössischer" Architektur halten.
Kann mir auch nicht vorstellen, dass Jörn Walter das Ding so durchwinkt, wenn er gleichzeitig bei Prestigelosen Randprojekten in Bergedorf, Lurup und Altona den offenen Konflikt mit den Bauherren und Bezirksämtern sucht
 

·
Used Register
Joined
·
10,138 Posts
^^ Mal kurz nähere Infos abgefordert...

zu 99% falscher Alarm

Es gab einen Wettbewerb, die gezeigten Horrorentwürfe stammen von Kadawittfeld-Architekten.
Gewonnen hat den Wettbewerb aber gmp.
Alle Fassaden zum Rathaus bleiben erhalten. Zur Alsterseite gibt es noch keine Visus von gmp.

 

·
Used Register
Joined
·
10,138 Posts
zu 99% falscher Alarm
ist 100% falscher Alarm

Die Renderings hat das Studio "Rendertaxi" bereits 2013 für die schon genannten Architekten angefertigt.
Jörn Walter spricht allerdings noch im Februar 2014 im Futur über eine mögliche Architektonische Richtung für die Bebauung zur Alsterseite mehrfach zitiert in den Regionalmedien
"Natürlich müssen an die Neugestaltung der Fassaden zur Alsterseite höchste architektonische Qualitätsmaßstäbe angelegt werden".
Auch gmp werden in den Regionalmedien als Sieger des Architekturwettbewerbs genannt.
Der neue Eigentümer/Invester pflegt seine Projekte in Hamburg per Microsite zu bewerben, die er mit Renders zuklatscht (wie beim "d-10" am Domplatz), hat aber für dieses Prestigeprojekt nichts online

Schlussfolgerung.
1: Die hier gezeigten entwürfe werden nicht umgesetzt - Kadawittfeld ist definitiv raus aus dem Wettbewerb (phu)
2: Es gibt keine agesegneten Entwürfe für die Alsterseite, sonst hätte Art-Invest bei dem dicken investitionsvolumen längst per Pressemeldung und Microsite auf dicke Hose gemacht.
3:Jörn Walters Aussage ist warscheinlich eine Höfliche umschreibung der bisherigen entwürfe des Siegerbüros gmps für die Alsterseite als "da muss man noch mal ran". Warscheinlich hat auch gmp nicht überzeugt und die Alsterseite ist noch im Redesign
4: bei 230 Millionen Euro Investitionsvolumen (100 Mille kauf + 130 Mille reurbishment) wäre ein EinzelThread gerechtfertigt, sobald gmp die unterschrift Jörn Walters hat und wir wissen, was gebaut wird.

Ich hoffe ich konnte zufriedenstellend aufklären
 

·
Used Register
Joined
·
10,138 Posts
Alter Wall 2-32
Umbau zum Einkaufsboulevard

  • Veratwortliche Architekten: gmp-Architekten
  • Investor: Art-Invest
  • Investitionssumme: 230 Million €
  • Nutzung: 10.000 qm Gewerbeflächen + Büroflächen
  • Fertigstellung: bis 2017

Zusätzlich: Umgestaltung des Straßenzugs, verlagerung von Parkplätzen unter die Erde

Visualisierungen:
New project in the city - "Alter Wall" by gmp architects:




This one remains:


Source / Details in German: http://www.immobilien-zeitung.de/1000020098/art-invest-beginnt-mit-abriss-am-alten-wall-in-hamburg
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,651 Posts
Pfuh... Die bisherigen Beiträge lassen leider keine gesunde Richtung für dieses schwergewichtige Projekt erahnen. :(

Kann man nicht einfach mal wieder etwas schönes, elegantes, zeitloses bauen? Etwas, das mit der Historie des Ortes harmoniert, das Umfeld bereichert und nicht beim ersten zaghaften Hinsehen einen stechenden Kopfschmerz auslöst? Bitte, bitte.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,651 Posts
Danke! Und schon bin ich wieder mit dem Projekt versöhnt. Genau so sollte das aussehen! Bravo, Hamburg - endlich gehts mal in die richtige Richtung! :eek:kay: Harmonisch eingepasst, wertig, zeitlos und dennoch sehr frisch.

Direkt neben dem Rathausmarkt entsteht am Alten Wall ein gut 150 Meter langer Einkaufsboulevard. Für 250 Millionen Euro wird ein ehemaliges Bankgebäude entkernt und mit Läden und Büros bebaut. Die Kölner Immobilienfirma Art-Invest Real Estate stellte am Montag in Hamburg die Pläne vor. Ziel sei es, den Bereich wieder für die Hamburger sowie Besucher zu öffnen, berichtete der geschäftsführende Gesellschafter Markus Wiedenmann. Die Abbrucharbeiten haben bereits begonnen, im Herbst 2017 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die denkmalgeschützte Fassade des seit Jahren leerstehenden Gebäudes bleibt erhalten und wird modernisiert.

Gestaltet wird das Gesamtprojekt von Architekten der Hamburger Sozietät Gerkan, Marg und Partner (gmp).
http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Neuer-Einkaufsboulevard-in-der-Hamburger-City,einkaufsboulevard100.html

Gerade gmp hätte ich das so gar nicht zugetraut, alle Achtung.

Die andere Seite:

http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/alterwall104_v-contentgross.jpg


Gibt auch ein hübsch gemachtes Renderfilmchen dazu:
http://www.ndr.de/fernsehen/Alter-Wall-wird-wieder-belebte-Einkaufsmeile,alterwallfilm100.html
 

·
Used Register
Joined
·
10,138 Posts
Gerade gmp hätte ich das so gar nicht zugetraut, alle Achtung.
Nunja... wir wollen mal festhalten, dass der erste Entwurf von gmp nicht überzeugend war und es gar nicht an die Öffentlichkeit geschafft hat. Vielleicht wurde man auch nur erwählt und mit der Überarbeitung beauftragt, weil die anderen einfach noch schlechter waren.

Bin auf jeden Fall auch versöhnt und hoffe, dass Jörn Walter auch in Zukunft weiter fleißig "Nein" zu Erstentwürfen sagt, wenn die Ergebnisse dann am Ende so ausschauen
:applause:
 

·
Used Register
Joined
·
10,138 Posts

·
Registered
Joined
·
287 Posts
ich finde den entwurf ja auch ganz schick aber wohnraum in der innenstadt wäre echt mal nicht schlecht.ob nun bezahlbar oder nicht,ich kenne kaum eine stadt wo dermaßen wenig menschen im stadtzentrum leben.
ich wünsche mir die entwicklung die hammerbrook nimmt auch für die innenstadt und generell mehr vielfalt in den stadteilen.
ausser shoppen zu gehen, kann man im zentrum hamburg eigentlich nichts tun.schade
 

·
Used Register
Joined
·
10,138 Posts
HH-Alstadt Hat tasächlich ne bevölkerungsdichte wie Allermöhe oder darunter. Allerdings liegt in HHs Zentrum die Kölschbar und da ich da schon zwei drei mal rausgetragen werden musste, kann ich dir garantieren, dass man in HHs Zentrum noch was anderes machen kann als Shoppen.
 

·
Private Variable
Joined
·
1,207 Posts
^^
Ein Mitschüler aus meiner Zeit auf dem Wirtschaftsgymnasium City Nord hat dort mal auf dem Männerklo im Zustand des Alkoholwahns das Waschbecken von der Wand gerissen.

Das Bier als Meterware zu verkaufen führt zu Nebeneffekten.
 

·
Used Register
Joined
·
10,138 Posts
Vor allem, weils Kölsch ist. Das trinkt sich wie Limo.
Mexikaner und Salmiak aus Reagenzgläsern zu trinken hat aber auch schlechte nebeneffekte

Weitere Aktivitäten in HHs Zentrum (Alstadt+Neustadt)

Essen, Kaffee Trinken, Feiern, Gratis Korane einsacken, Ballon fliegen, Waschbecken demolieren, Beten, Oper+Musicals besuchen, ins Casino gehen, ins Kino gehen, Boot fahren, in der U-Bahn erstochen werden, Modellzüge anschauen

da geht scho was ...
 

·
✪ DWF Generalsekretär
Joined
·
4,933 Posts
scheisse ich hab immer noch kein Umsonst-Koran bekommen.
wann sind die wieder in der City?

Da ist übrigens auch das Brauhaus Albrecht. Da kann man auch essen, ist so ähnlich wie das Gröninger.
 
1 - 20 of 74 Posts
Top