SkyscraperCity banner

1 - 7 of 7 Posts

·
Used Register
Joined
·
10,148 Posts
Discussion Starter #1
Der zum Teil recht siffige und heruntergekommende Stadtteil Steilshoop wird aufgemöbelt.
Hier mal ein Bild aus der Bauzeit in den 60ern, als sowas als Stadtkonzept der Zukunft gefeiert wurde


quartier-magazin.com

Auf Kosten von 50 Grundeigentümern unter Bezuschussung der Stadt ensteht ein zentraler Marktplatz,
der Straßenverkehr wird neu redesigned, zudem ensteht unabhängig davon ein neues Schulzentrum.

Projektseite:
http://www.inq-steilshoop.de/

quelle PDF von der Projektseite
 

·
Used Register
Joined
·
10,148 Posts

·
LIBERTINED
Joined
·
46,541 Posts
Schön, wenn sich um solche Siedlungen gekümmert wird und diese ihren Siffcharakter abstreifen.

Das geht aber eigentlich nur durch Abrisse und Nachverdichtungen und erheblichen Sanierungsaufwand. Was wurde denn bislang von den Maßnahmen im Eröffnungsbeitrag umgesetzt?
 

·
Private Variable
Joined
·
1,207 Posts
  • Like
Reactions: Ji-Ja-Jot and mb92

·
Administrator
Joined
·
6,078 Posts
Campus Steilshoop: Ausblick

In den Herbstferien zog die berufsbildende Schule H20 aus und in ihre neuen Räume der berufsbildenenden Schule H7 in der City Nord um (bereits im August fusionierte sie mit dieser).
Die Stadtteilschule bleibt während der Bauarbeiten an ihrem Standort und zieht dort in die Räume der H20 um; anschließend erfolgt der Abriss der Stadtteilschule von hinten nach vorn.
Institutionen und Vereine müssen bis zur Fertigstellung des Quartierszentrums auf andere Standorte im Stadtteil ausweichen.
Aufgrund des Kostendrucks wird das neue Stadtteilzentrum sowie die Freiflächengestaltung reduzierter ausfallen als geplant.
Zwischen Anwohnern, Architekten, Behörden und Nutzern gibt es deshalb Meinungsverschiedenheiten.

Eckdaten:
  • Investitionsvolumen: 35 Millionen Euro
  • Fertigstellung: ab 2019 (Grund- und Stadtteilschule am See; Quartierszentrum)
Quelle:
http://www.hamburger-wochenblatt.de/wandsbek/lokales/campus-schrumpft-d27505.html
 
1 - 7 of 7 Posts
Top