SkyscraperCity banner

Elbtower-Design gut oder nix gut?

  • Extraordinäry Top

    Votes: 22 15.9%
  • Sehr Gut

    Votes: 58 42.0%
  • Okay

    Votes: 47 34.1%
  • Meeeh

    Votes: 2 1.4%
  • Not That Geil

    Votes: 4 2.9%
  • Boring, 1000x mal in China gesehen

    Votes: 5 3.6%
  • GARBAGE DAY

    Votes: 0 0.0%

  • Total voters
    138
1 - 20 of 213 Posts

·
Administrator
Joined
·
5,877 Posts
Discussion Starter #1 (Edited)
Die potenziellen Investoren für den Elbtower (Grundstück: ca. 21.000 m²; Gebäudehöhe: bis zu 200 Meter; Investitionsvolumen: Milliardenhöhe) kristallisieren sich langsam heraus.
Diese gingen aus einer internationalen Ausschreibung (endete am 15.09.2017; Eckdaten: Architekturentwurf, Finanzierungskonzept und Kaufpreisangebot) mit Teilnehmern aus dem Aus- und Inland hervor.
Die Bestbieter haben nun die Aufgabe bis zum 15.01.2018 ein Fassadenmodell für den Elbtower zu erarbeiten.
Im Februar 2018 wird der Sieger gekürt; die Bürgerschaft stimmt im August/September 2018 über den Grundstückvertrag ab.

Potenzielle Investoren (Bestbieter):
- Gerch Group (Düsseldorf - Deutschland; bereits Investor der Holsten Quartiere und des Neuen Korallusviertels in Hamburg)
- Signa Gruppe (Wien - Österreich; Eigentümer von Alsterarkaden, Alsterhaus, Karstadt und Kaufmannshaus in Hamburg)

Abgelehnte Investoren:
- Jendrusch Capital (Hamburg - Deutschland; zusammen mit Hotelkette Hilton und Hochtief)
- Ludger Inholte Projektentwicklung (Hamburg - Deutschland)

Quelle:
https://www.abendblatt.de/hamburg/article212567545/Karstadt-Eigner-bietet-fuer-Milliarden-Projekt-Elbtower.html
 

·
Registered
Joined
·
57 Posts
Die potenziellen Investoren für den Elbtower (Grundstück: ca. 21.000 m²; Gebäudehöhe: bis zu 200 Meter; Investitionsvolumen: Milliardenhöhe) kristallisieren sich langsam heraus.
Diese gingen aus einer internationalen Ausschreibung (endete am 15.09.2017; Eckdaten: Architekturentwurf, Finanzierungskonzept und Kaufpreisangebot) mit Teilnehmern aus dem Aus- und Inland hervor.
Die Bestbieter haben nun die Aufgabe bis zum 15.01.2018 ein Fassadenmodell für den Elbtower zu erarbeiten.
Im Februar 2018 wird der Sieger gekürt; die Bürgerschaft stimmt im August/September 2018 über den Grundstückvertrag ab.

Potenzielle Investoren (Bestbieter):
- Gerch Group (Düsseldorf - Deutschland; bereits Investor der Holsten Quartiere und des Neuen Korallusviertels in Hamburg)
- Signa Gruppe (Wien - Österreich; Eigentümer von Alsterarkaden, Alsterhaus, Karstadt und Kaufmannshaus in Hamburg)

Abgelehnte Investoren:
- Jendrusch Capital (Hamburg - Deutschland; zusammen mit Hotelkette Hilton und Hochtief)
- Ludger Inholte Projektentwicklung (Hamburg - Deutschland)

Quelle:
https://www.abendblatt.de/hamburg/article212567545/Karstadt-Eigner-bietet-fuer-Milliarden-Projekt-Elbtower.html
Die Immobilienzeitung berichtet zudem von Tishman Speyer als potenziellen Investor für den Elbtower.

http://www.immobilien-zeitung.de/1000048458/hamburg-signa-gerch-und-tishman-wollen-elbtower-bauen/
 

·
Registered
Joined
·
1,113 Posts

·
Used Register
Joined
·
10,137 Posts
Elbtower

District: HH-Mitte
Quarter: HafenCity


  • Usage: mixed use (Office, Restaurant, Retail, Boarding House, Hotel, Fitness/Wellnesscenter, Kinderland)
  • Investor: SIGNA Prime Selection AG
  • Architect: David Chipperfield
  • Investment: 700 Mio €
  • Status: app

Source: Behörde für Stadtentwicklung/Chipperfield


Ich freu mich schon auf die Heulbojen in NDR Kommentarspalte, die lieber Sozialwohungen zwischen ne Autobahn und Bahntrasse geklatscht hätten.




Mit dem üblchen Spirefake wäre es das höchste Gebäude von Deutschland, ohne dabei so viel zu faken wie die Coba. Wird aber wahrscheinlich das höchste erreichbare Stockwerk im Schländle mit dem FOUR.

 

·
Registered
Joined
·
34 Posts
Eine öffentliche Aussichtsterasse auf dem Top-Level wäre für die Bürgerakzeptanz sicherlich hilfreich.
Weiss einer wieviel Stockwerke das werden sollen ? Tippe auf ca. 75.
 

·
Registered
Joined
·
287 Posts
Gefällt mir recht gut.

Allerdings hatte ich bis jetzt noch darauf gehofft, das man von der Idee eines Solitärs wieder Abstand nimmt.
Auf der anderen Seite der S-Bahn Station Elbbrücken ist jetzt "nur" ein 110 Meter Hochhaus und ansonsten ein paar 60 bis 50 Meter Midrise-Gebäude geplant. Bei den ursprünglichen Planungen war mal von drei Hochäusern zwischen 150 und 200 Meter die Rede, nun also nur eines das dafür 235 Meter hoch sein soll.

Ich fände es schade wenn man die Chance verschenkt, an dieser sehr geeigneten Stelle einen kleinen aber nennenswerten Cluster zu bauen. Wäre das 110 Meter Hochhaus stattdessen 150 Meter hoch und zwei der Midrise-Hochhäuser eventuell 90 bis 110 Meter, dann wäre der Effekt nochmal ein ganz anderer.
 

·
BreitesBündnisDWF
Joined
·
7,838 Posts
es ist kein schlechter entwurf, wenn auch nichts, wofür touristen extra anreisen.
die renderings sind allerdings noch ziemlich vage. da muss erstmal ausgearbeitet werden, welches glas und welches fassadenmaterial man verwenden will.
 

·
Used Register
Joined
·
10,137 Posts
kenne jedenfalls keine so weiss wirkenden Glashochhäuser. Diese "leichtigkeits-renderings" sind immer mit Vorsicht zu geniessen



Aber stimmt. Um den Eltower zu sehen, wird niemand aus London oder Mailand anreisen. Das Ding wird aber ne mehr als brauchbare optische Addition für die Vermarktung und Statdprofilschärfung sein. Nicht mehr, nicht weniger. Dabei wird es recht selten von der nördlichen Landseite abgebildet werden. Die einzige von den gezeigten Perpektiven, wo das Gebäude nicht funktioniert und ausschaut, als hätte dort ein Riesen-Nussknacker seinen Stiefel vergessen. Aus den anderen Perspektiven durchaus elegant und ikonentauglich.
 

·
BreitesBündnisDWF
Joined
·
7,838 Posts
700 mio sind auf jeden fall realistischer als die milliarde, von der vorher die rede war.
ein bisschen problematisch könnte der späte baustart werden, sprich der immobilienboom wird nicht ewig halten. in 3, 4 jahren könnte schon wieder alles vorbei sein. kann das gelände nicht früher erschlossen werden oder was?
 

·
Administrator
Joined
·
5,877 Posts
Discussion Starter #14 (Edited)
Elbtower: Zweibrückenstraße

Nächste Schritte auf dem Weg zum Elbtower:
- März 2018: Öffentliche Ausstellung der 6 besten eingereichten Entwürfe im HafenCity InfoCenter im Kesselhaus
- April 2018 (voraussichtlich): vorgezogene Bürgerbeteiligung für den eigenen Bebauungsplan
- Frühjahr 2018: die Hamburgische Bürgerschaft und deren Ausschüsse befassen sich mit dem Elbtower
- 2018: Beschluss der Hamburgischen Bürgerschaft und Planungsbeginn des Bauherren
- 2020: Einreichung des Bauantrags

Projekt: Elbtower
Straße: Zweibrückenstraße
Bauherr: SIGNA Prime Selection AG
Architekt: David Chipperfield Architects Ltd
Eckdaten:
- Investitionsvolumen: ca. 700 Millionen Euro
- Kaufpreis Grundstück: über 100 Millionen Euro
- Baubeginn (voraussichtlich): 2021
- Fertigstellung (voraussichtlich): 2025/2026
- Grundstück: 21.055 m²
- Gebäudehöhe: 235 Meter
- Bruttogeschossfläche: ca. 101.000 m² (ohne Technik, Tiefgarage)
- Büroflächen: ca. 70.000 m²
- Boardinghouse/Hotel: ca. 16.000 m² (wahrscheinlich 4* Superior Kategorie)
- Publikumsflächen: ca. 11.000 m² bis ca. 13.000 m² (Entertainment-Nutzungen: z.B. eSports-Center, House of Pop, Mobility-Experience-Center, Water-Education-Center / Einzelhandel, Gastronomie in Prüfung)
- sonstige Publikumsflächen: ca. 3.000 m² (Community-level: Außenterrasse, Fitness, Gastronomie, Kinderland)
- Arbeitsplätze: ca. 2.700 (bei intensiver Nutzung über 3.000)
- Stellplätze: ca. 560

Visualisierung:



Nutzungen:



Quellen:
http://www.hafencity.com/de/news/elbtower-bauherr-und-architekt-stehen-fest.html
https://www.abendblatt.de/hamburg/article213360845/Elbtower-Karstadt-Eigner-baut-das-hoechste-Gebaeude-Hamburgs.html
 

·
Registered
Joined
·
32 Posts
Das schreibt die SHZ zu den geplanten Etagen:

Doppelt so hoch wie die Elbphilharmonie
Der geplante knapp 70-stöckige Büroturm wird alle anderen bewohnten Gebäude der Hansestadt deutlich überragen und mehr als doppelt so hoch sein wie der bisherige Spitzenreiter, die Elbphilharmonie (110 Meter).
– Quelle: https://www.shz.de/19034016 ©2018
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,651 Posts
Hossa Hamburg! Man meint's dort also ernst.
Eine Aussichtsterrasse/Skybar ganz oben wäre Pflicht.
Und einige Hotelzimmer oder Ferienwohnungen oben wären auch stark.

Formal erinnert der Entwurf recht stark an das Leipziger Uni-Hochhaus (City-Hochhaus), das ursprünglich in Rostock gebaut werden sollte (es soll an ein Segel erinnern und maritime Assoziationen wecken):


/by MetroSilesia

http://www.skyscrapercity.com/showthread.php?t=1845251
 

·
Registered
Joined
·
57 Posts
Zuerst einmal bin ich sehr froh, dass der Elbtower realisiert wird, allerdings bin ich vom Design ziemlich enttäuscht. Es ist leider absolut langweilig und ohne großen Wiedererkennungswert.
Wie bereits oben erwähnt, wird es kein Gebäude sein, für das man extra nach Hamburg kommt.
 
1 - 20 of 213 Posts
Top