Skyscraper City Forum banner
1 - 18 of 18 Posts

·
Private Variable
Joined
·
1,193 Posts
Discussion Starter · #1 ·
Die Planungen für den Baubauungsplan für den Flächentausch.

Informatikum Hamburg -> Campus Bundesstraße,
Sportflächen vom Sportplatzring -> Informatikum Hamburg
Oberstufenzentrum der Stadtteilschule Stellingen -> Stadtteilschule an den Brehmweg.

Beginnen.

Bing Karte

Hierdurch werden insgesamt 7,5 Hektar für Wohnbauprojekte Frei.
Quelle: competitionline
 

·
Administrator
Joined
·
7,027 Posts
Neue Mitte Stellingen: Ausblick & Planungen

Eckdaten:
- Architekten (städtebaulicher Entwurf): coido architects Cordsen Ipach + Döll GmbH
- Wohneinheiten: 600 (Eigentums- und Mietwohnungen; 30-40% öffentlich gefördert)

Realisierung durch Flächentausch - Tauschobjekte:
- Fachbereich Informatik zieht von Stellingen (Vogt-Kölln-Straße) zum Rothenbaum (Bundesstraße) um
- Sportplätze am Sportplatzring ziehen auf die freiwerdende Fläche an der Vogt-Kölln-Straße um
- die Nordkurve der Stellinger Kampfbahn bleibt erhalten

Weitere Überlegungen:
- die Oberstufe der Stellinger Stadtteilschule soll vom Sportplatzring in einen Neubau am Brehmweg ziehen
- dieses freiwerdende Gelände soll dann ebenso mit Wohnungen bebaut werden

Visualisierung:



Quellen:
http://www.abendblatt.de/hamburg/ei...Wohnungen-fuer-die-Neue-Mitte-Stellingen.html
http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/600-neue-Wohnungen-in-Stellingen,stellingen120.html
 

·
Used Register
Joined
·
9,391 Posts
Müsste der Bebauungsplan "Stellingen 62" sein. Direkt nebenan gibts mit dem Bebauungsplan Stellingen 66 ein musterbeispiel für die in HH derzeit zum Teil sehr unbeholfen durchgeplanten "Nachverdichtungs-maßnahmen", also kaputte struckturen aus einzelklötzen noch kaputter machen, indem man ein paar klötze dazustellt, ohne grundsätzliche fehler zu beseitigen. Hier verdeutlicht sich Hamburgs Hauptproblem udn Hauptherausforderung für die zukünftige Entwicklung der Stadt. Die Bevölkrungs- und Bebauungsdichte außerhalb der Hauptzentren ist gering und dadurch scheinen Flächen im großen Maße zur Bebauung zur verfügung zu stehen. Nur sind diese Flächen schon mehr oder weniger in den 60er-80ern städebaulich ruiniert worden. Ohne Abrissbirne wird man keine höhere Quartiers- und Lebensqualität erzielen können, sondern Menschen erstmal in erster Linie "irgendwo wegstapeln". Eine großangelegte Abrissaktion affektiert aber wiederum tausende Menschen, die sich mit der Art ihrer Quartieren arrangiert haben und zufrieden sind. Das macht so eine Aktion allein unter dem sozialen Aspekt absolut undurchführbar. Ich muss zugeben, dass ich keine Lösung habe, außer per ÖPNV Ausbau neue Potentialflächen zu schaffen, die sich durch weniger sozial unveträgliche Baumaßnahmen zukunftsgewand und qualitativ hochwertig entwicklen lassen. Und dass scheitert dann an den Kosten-Nutzen Verhältnis. Ein Dilemma. :(
(Weiß = bestand
grau = neubau)
 

·
Used Register
Joined
·
9,391 Posts
Alternativentwurf von den Blauraum-Architekten, der es nicht wird (Stellingen atmet auf)

www.blauraum.eu

www.blauraum.eu

www.blauraum.eu

www.blauraum.eu

^^ wer übrigens glaubt, die ersten beiden Bilder wären nur Massenstudien
und keine Konkreten Fassadenvorstellungen, der sollte sich mal auf der
Blauraum-Heimseite umschauen und er sich nicht mehr sicher sein, ob das
nicht doch schon konkrete Fassaden sind


Auch wenn Stellingen noch mal davon gekommen ist. Blauraum ist so eins der Büros, die es immer wieder schaffen in exponierten Lagen
ihre Vorstellung von Menschen-Glücklich-Machender-Architektur zu verwirklichen. Die Neue Mitte Altona wäre so ein Kandidat für ein bis
zwei Blauraum Entwürfe...
 

·
Registered
Joined
·
16 Posts
Spannend ist übrigens der Zeitplan zur Umsetzung:
Wie im ersten Posting beschrieben, ist auf dem Gelände noch ein großer Sportplatz mit mehreren Feldern. Dieser soll auf das Gelände vom Informatikum verschoben werden. Dafür zieht die Informatik in einen Neubau an der Bundesstraße beim Geomatikum.

Soweit die Theorie. In der Praxis soll es nun wie folgt aussehen:

Einige Gebäude auf dem Informatikum-Gelände wurden durch andere Uni-Einrichtungen benutzt. Die sind nun schon weggezogen. Jetzt werden also in diesem Jahr (2015) ein paar Gebäude sowie viel Natur abgerissen, so dass an dieser Stelle schonmal zwei kleine Sportfelder gebaut werden können. Direkt am noch intensiv benutzten Informatikum. Für die "Neue Mitte Stellingen" bedeutet dies aber grünes Licht für den Baubeginn -- auch wenn es für die Kampfbahn noch keinen Ersatz gibt. Den gibt es nämlich erst, wenn die Informatik wegzieht -- was sich jedoch um ein paar Jahre verzögert, weil es an der Bundesstraße deutlich stockt. :eek:hno:
 

·
Moderator
Joined
·
17,882 Posts
Das überarbeitete städtebauliche Konzept wird am 9. Juni vorgestellt.

600 Wohnungen - davon 50% öffentlich gefördert - sollen ab 2017 am Sportplatzring entstehen.

Stellingen gehört zur Urbanisierungszone des 2014 vorgestellten Hamburger Stadtentwicklungskonzepts, sodass potenzielle Wohnungsbauflächen im Mittel mindestens drei- bis viergeschossig überplant werden.

So soll das im Jahr 1347 erstmals urkundlich erwähnte Stellingen im Zuge der Wohnungsbauoffensive Hamburgs nicht nur zu 600 neuen Wohnungen kommen, sondern auch zu seinem ersten Zentrum. Der künftige Stellinger Platz ist Teil eines städtebaulichen Entwurfs, mit dem sich die coido architects, Hamburg, im Rahmen eines städtebaulichen Wettbewerbs im Juni 2014 durchsetzen konnten. Nach Überarbeitung wird das städtebauliche Konzept am 9. Juni in Stellingen vorgestellt.


Neu bebaut werden vor allem die Sportplätze des TSV Stellingen und des SV West-Eimsbüttel am Sportplatzring sowie - später - das Areal der Stadtteilschule Stellingen. Auf den 39.000 qm der seit 1927 bestehenden Sportanlage sollen 400 Wohnungen in zwei- bis fünfgeschossigen Gebäuden entstehen: geförderter Wohnungsbau durch die Saga GWG, dazu Townhouses, Baugruppenprojekte und Eigentumswohnungen. Zudem ist ein Stadtteilzentrum vorgesehen - der Stellinger Platz: ein Marktplatz, von kleinteiligem Einzelhandel und Wohnungen gesäumt sowie einem Stadtteilhaus.

Die Sportplätze werden als Kunstrasenplätze an die Vogt-Kölln-Straße verlegt, auf das bisherige Areal des Fachbereichs Informatik der Universität Hamburg. Die Informatiker ihrerseits ziehen zum neuen naturwissenschaftlichen Campus an die Bundesstraße im Stadtteil Rotherbaum.

Weitere 200 Wohnungen - wohl ausschließlich für die Saga GWG - entstehen als öffentlich geförderte Wohnungen auf dem 24.000 qm großen, nördlich angrenzenden Gelände mit den Oberstufengebäuden der Stadtteilschule Stellingen. Die Planungen für diesen Teil, der erst ab 2019 gestaltet werden kann, wenn die Stadtteilschule an den Brehmweg umgezogen ist.
QUelle: Immobilienzeitung
 

·
Used Register
Joined
·
9,391 Posts
Die Überarbeitug ist ein Sprung nach vorne. Die komische innere Versetzung der mittleren Hauptblöcke, die nur die Innenhöfe kaputt gemacht hat, wurde aufgelöst. Man könnte jetzt noch darüber nachdenken, das mittlere U-Strucktur nach Süden zu drehen, so dass mehr Sonne in den Innenhof fällt, aber man scheint sich hier - eigentlich auch richtig - für die Privatsphäre der Gartenbenutzer entschieden zu haben.
Am besten am neuen ENtwurf ist, dass im Nordabschnitt auf totes ungenutztes Abstandsgrün zwischen einzelnen Zeilen komplett verzichtet wurde und die Bewohner nun deutlich mehr individuell gestaltbare und nutzbare Gartenfläche in und um die Häuser zugeteilt bekommen.

Auch der Stellinger Platz öffnet sich jetzt richtung Kieler Straße, wo es am Dörpkamp bereits Gatronomie und Einzelhandel gibt und der kleine zu erwartende Passantenstrom direkter daran vorbei richtung Bustationen geleitet wird.
 

·
Administrator
Joined
·
7,027 Posts
Neue Mitte Stellingen: Baufelder A + B

Der 1. Architekturwettbewerb für die Neue Mitte Stellingen für das Baufeld A ist entschieden worden; gewonnen haben die Gerber Architekten.
Auch wurde der Funktionsplan erneut überarbeitet (siehe unter Lage); die Neue Mitte Stellingen besteht aus den Baufeldern A-F, wird mehr Wohneinheiten (Steigerung von ca. 600 auf ca. 680) als bisher haben und ebenso einen Anteil an Dienstleistungs- und Einzelhandelsnutzung sowie soziale Einrichtungen (u.a. 1 Stadtteilhaus) aufweisen.
Die Baufelder A und B (siehe unter Lage; Baufelder im Norden und Westen) werden durch die SAGA Unternehmensgruppe mit 100% öffentlich geförderten Wohnungen und 1 Kindertagesstätte bebaut.
Unter Visualisierung ist das Baufeld A zu sehen; vom Baufeld B existiert noch kein Rendering.

Projekt: Neue Mitte Stellingen
Straße: Stellinger Steindamm
Bauherr/Vermarkter: SAGA Unternehmensgruppe
Architekt: Gerber Architekten
Eckdaten: ?? Mietwohnungen (öffentlich gefördert) und 1 Kindertagesstätte (120 Plätze) in 2 Gebäuden zu 2-5 Etagen plus Tiefgaragenstellplätze

Visualisierung:



Lage:



Quellen:
http://www.hamburg.de/eimsbuettel/stadtteile/9147832/ideen-fuer-stellingen
https://www.gerberarchitekten.de/projekt/stellingen-62-wohnbebauung-sportplatzring
 

·
Registered
Joined
·
418 Posts
Moin, gibt es einen Grund für die schräk zur Hauptstraße angedachte Hauszeile? (links unten im Lageplan)

gibt es dort auch Überlegungen für eine neue Schule/oder Erweiterung einer bestehenden? werden ja sicherlich wieder viele Familien dorthinziehen.
an eine Kita wurde ja wieder gedacht, aber wohin sollen die Kids dann?!
 

·
Administrator
Joined
·
7,027 Posts
Neue Mitte Stellingen: Blockrandschließung - Schulen

Moin, gibt es einen Grund für die schräk zur Hauptstraße angedachte Hauszeile? (links unten im Lageplan)
Dieser Gebäuderiegel dient der Schließung des Blockrands.
Auf diesem Areal steht noch das Vereinshaus des Vereins TSC Stellingen von 1888 e.V..
Ein weiterer Baustein zur Blockrandschließung ist das bereits fertiggestellte Projekt aus Deinen Posts A und B.

gibt es dort auch Überlegungen für eine neue Schule/oder Erweiterung einer bestehenden? werden ja sicherlich wieder viele Familien dorthinziehen.
an eine Kita wurde ja wieder gedacht, aber wohin sollen die Kids dann?
Die auf dem Baufeld B im Norden der Neuen Mitte Stellingen gelegene Oberstufe der Stadtteilschule Stellingen soll an den Hauptstandort der Stadtteilschule am Brehmweg verlegt werden, damit dieses Gelände auch für den Wohnungsbau genutzt werden kann.
Die schulische Versorgung des Neubaugebiets wird somit durch die Stadtteilschule Stellingen am Brehmweg gewährleistet.

Zudem soll die Oberstufe der Stadtteilschule Stellingen vom Sportplatzring 71-73 an den Hauptstandort der Schule am Brehmweg verlagert werden. Die Schulfläche steht dann für den Wohnungsbau zur Verfügung und soll etwa ab 2021 mit Mietwohnungen bebaut werden.
Quelle:
http://www.hamburg.de/eimsbuettel/stadtteile/9148144/ideen-fuer-stellingen-hintergrund
 

·
Administrator
Joined
·
7,027 Posts
Neue Mitte Stellingen: Baufelder E + F

Projekt: Wohnen am Stellingen Markt
Straße: Sportplatzring
Bauherr: BUWOG AG
Architekt: zanderrotharchitekten gmbh
Eckdaten: 177 Wohneinheiten (44 Eigentums- und 114 Mietwohnungen; 1 Betreuer- und 8 Jugendwohnungen; 10 Wohngemeinschaften) und Gewerbeflächen in 2 Gebäudekomplexen zu 1-8 Etagen plus Außen- und Tiefgaragenstellplätze

Visualisierung:



Lage:



Quellen:
https://www.buwog.com/de/projekt/neues-zentrum-in-hamburg-stellingen
http://www.zanderroth.de/de/news
https://www.competitionline.com/de/beitraege/167154
 

·
Administrator
Joined
·
7,027 Posts
Neue Mitte Stellingen: Baufeld D

Zum Baufeld D gibt es bisher 2 Entwürfe.
Ob einer von denen realisiert wird und ob es noch weitere gibt, konnte ich nicht herausfinden.

Projekt: Generationenquartier Stellingen - Stadtgärten Stellingen
Straße: Borchertstraße Ecke Brombergstieg
Bauherren: Instone Real Estate Group AG (Generationenquartier Stellingen) bzw. Theo Gerlach Wohnungsbau-Unternehmen GmbH & Co. KG (Stadtgärten Stellingen)
Architekt: BDS Steffen.Architekten BDA (Generationenquartier Stellingen) bzw. MMST Architekten GmbH (Stadtgärten Stellingen)
Eckdaten:
- Generationenquartier Stellingen: 170 Wohneinheiten in 6 Gebäuden plus Tiefgaragenstellplätze
- Stadtgärten Stellingen: 162 Wohneinheiten in 6 Gebäuden plus Tiefgaragenstellplätze

Quellen:
https://www.mmst-architekten.de/portfolio/stadtgaerten-stellingen-mietwohnungsbau
https://steffen-architekten.de/generationenquartier-stellingen
 

·
Administrator
Joined
·
7,027 Posts
Neue Mitte Stellingen: Baufeld A

Zu diesem Post gibt's weitere Details.

Projekt: Neue Mitte Stellingen
Straße: Stellinger Steindamm
Bauherr/Vermarkter: SAGA Unternehmensgruppe
Architekt: Gerber Architekten
Eckdaten: 55 Mietwohnungen (öffentlich gefördert) und 1 Kindertagesstätte (ca. 160 Plätze) in 2 Gebäuden zu 2-5 Etagen plus 32 Tiefgaragenstellplätze

Quelle:
https://www.saga.hamburg/pressemitteilung/Richtfest Sportplatzring
 

·
Administrator
Joined
·
7,027 Posts
Neue Mitte Stellingen: Baufeld D

Zu diesem Post gibt's weitere Details.

Projekt: Neue Mitte Stellingen
Straße: Basselweg - Borchertstraße - Brombergstieg - Sportplatzring
Bauherr: MAGNA Real Estate AG
Architekt: Schenk+Waiblinger Architekten Partnerschaft mbB
Eckdaten: ca. 170/156 (je nach Quelle) Wohneinheiten (u.a. Wohngemeinschaften) und Gewerbeflächen (Erdgeschoss; mit Gewerbe-/Wohnkombination) in 6 Gebäuden zu 3-5 Etagen plus 79 Tiefgaragenstellplätze (erweiterbar auf ca. 157)

Visualisierung:



Lage:



Quellen:
https://www.drost-consult.de/de/projekte/neue-mitte-stellingen-baufeld-d---496
https://www.schenk-waiblinger.de/wb-neue-mitte-stellingen-bf-d
https://www.competitionline.com/de/ergebnisse/334381
https://www.competitionline.com/de/beitraege/179421
 

·
Administrator
Joined
·
7,027 Posts
Neue Mitte Stellingen: Baufeld C

Projekt: Neue Mitte Stellingen
Straße: Borchertstraße - Brombergstieg - Sportplatzring
Architekt: KBNK ARCHITEKTEN GMBH
Eckdaten: ?? Wohneinheiten in 6 Gebäuden zu ?? Etagen plus Tiefgaragenstellplätze

Quelle:
http://www.kbnk.de
 

·
Administrator
Joined
·
7,027 Posts
Neue Mitte Stellingen: Baufeld C

^^
Zu obigem Post gibt's weitere Details.

Projekt: Neue Mitte Stellingen
Straße: Borchertstraße - Brombergstieg - Sportplatzring
Bauherr/Vermarkter: Bauverein der Elbgemeinden eG
Architekt: KBNK ARCHITEKTEN GMBH
Eckdaten: ca. 155/104 (je nach Quelle) Mietwohnungen (z.T. öffentlich gefördert; inkl. Baugemeinschaft) und Gewerbeflächen (Erdgeschoss; u.a. Gemeinschaftsraum Baugemeinschaft) in 6 Gebäuden zu 3-5 Etagen plus Tiefgaragenstellplätze

Visualisierung:



Lage:



Quellen:
https://www.competitionline.com/de/ergebnisse/353992
https://www.competitionline.com/de/beitraege/180504
 
1 - 18 of 18 Posts
Top