SkyscraperCity banner

1 - 9 of 9 Posts

·
Administrator
Joined
·
5,861 Posts
Discussion Starter #1 (Edited)
Im Harburger Binnenhafen scheint das Gelände der ehemaligen New-York Hamburger Gummi Waaren Compagnie (NYH), das zunächst für das Projekt "EcoCity" vorgesehen war, nun zum Projekt "HafenQuartier" zu werden.
In den mit Schadstoffen belasteten Gebäuden, deren Fassaden denkmalgeschützt sind, der ehemaligen Fabrik ist Gewerbe- und Wohnnutzung aufgrund dessen nicht möglich.

Eckdaten:
- Investor: MeridianSpa
- Gewerbe: Wellnessparadies (bis zu 8.000 m²; Wellnesstower mit 12 Etagen am Bestandsgebäude Richtung Nartenstraße)
- Wohnen: Eigentums- und Studentenwohnungen (Richtung Hannoversche Straße; kleinere Wohnungen zu 200.000 bis 300.000 Euro)
- Stellplätze: Parkhaus

Aus den NDR-Kurzmeldungen (diese haben keinen eigenen direkten Link; deshalb zitiere ich die Meldung):

MeridianSpa will im Harburger Binnenhafen bauen
Im Harburger Binnenhafen will die MeridianSpa-Gruppe nach Informationen von NDR 90,3 einen Freizeitpark mit Studenten- und Eigentumswohnungen bauen. Laut Bezirk gibt es schon einen Kaufvertrag für das Gelände der ehemaligen New Yorker Gummiwaren-Fabrik an der Neuländer Straße. Der Vertrag wird demnach aber erst gültig, wenn der Bebauungsplan für das Gebiet im Sinne des Investors geändert wird. Das Gelände gilt als schwierig zu bebauen, weil die alten Fabrikfassaden denkmalgeschützt sind. Außerdem gibt es auf dem Gelände krebserregende Giften aus der Gummiwaren-Produktion. | 11.01.2017 20:50
Quelle:
https://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article209245705/Wellness-Gigant-will-Spa-in-Harburg-eroeffnen.html
 

·
Administrator
Joined
·
5,861 Posts
Discussion Starter #3 (Edited)
HafenQuartier: MeridianSpa

Zu diesem Post gibt's weitere Details.

Das HafenQuartier wird entgegen der besagten Meldung aus besagtem Post nicht seitens MeridianSpa verantwortet.

Für die HafenQuartier Harburg Grundstücksgesellschaft mbH trat Barthold Richters (Gründer der MeridianSpa-Gruppe) gegenüber dem Bezirk auf den Plan.
Er ist jedoch seit Herbst 2016 nicht mehr Gesellschafter der MeridianSpa-Gruppe.
Die Adresse der HafenQuartier Harburg Grundstücksgesellschaft mbH (Wandsbeker Zollstraße 87-89) ist jedoch identisch mit der von MeridianSpa in Hamburg-Wandsbek, da sie in deren Räumen als Untermieter von MeridianSpa residiert.
Der Geschäftsführer (Michael Bodo Hoffmann) der HafenQuartier Harburg Grundstücksgesellschaft mbH und Barthold Richters kennen sich jedoch seit Jahren.

Quelle:
https://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article209298485/Irritationen-um-Investor-fuer-Wellness-Oase.html
 

·
Administrator
Joined
·
5,861 Posts
Discussion Starter #4 (Edited)
HafenQuartier

Zu diesen Posts A und B gibt's weitere Details.

Aus den NDR-Kurzmeldungen (diese haben keinen eigenen direkten Link; deshalb zitiere ich die Meldung):

Ehemalige Gummifabrik: Bezirk Harburg stimmt Investoren-Plänen zu
In Hamburg bleibt ein wichtiges Industriedenkmal weitgehend erhalten: Das um 1870 gebaute ehemalige Gebäude der New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie im Harburger Binnenhafen. Der Bezirk hat den Plänen des neuen Eigentümers zugestimmt, wie NDR 90,3 berichtete. Der plant auf dem Gelände Wohnungen, Büros und Freizeit-Angebote. Dazu sollen dort auch zwei Hochhäuser gebaut werden. | 26.04.2017 17:06
 

·
Administrator
Joined
·
5,861 Posts
Discussion Starter #5 (Edited)
HafenQuartier: Ausblick

^^
Zu obigem Post gibt's weitere Details.

Eckdaten:
- Architekt: tecARCHITECTURE Swiss AG
- Bruttogeschossfläche: mehr als 50.000 m²
- Nutzungen: Gewerbe, Parken und Wohnen
- alte Fabrikhallen (an Neuländer Straße; aufgrund Schadstoffkontaminationen kein Arbeiten und Wohnen möglich): mehrere Aufstockungen für Wohnungen (Skydecks: Penthouse-Bungalows) und Umnutzung als Parkhaus (mehr als 300 Stellplätze hinter denkmalgeschützter Fassade)
- Kesselhaus (Höhe 40 Meter): Aufstockung für Veranstaltungsgastronomie und Wohnungen
- nördliches Fabrikgebäude: Aufstockung um mehreren Staffeletagen mit Gewerbenutzung
- Hochhausturm (Nartenstraße Ecke Neuländer Straße; Höhe 71 Meter): mit Freizeiteinrichtungen (Luxus-Fitnessstudio) und Wohnungen; Teile alter Fabrik bilden den Sockel dafür
- Riegelbau (L-förmiger; an Hannoverscher Straße): Micro-Apartments (ca. 30 m²) vorwiegend aber nicht ausschließlich für Studierende (zum Innenhof (begrünt) offene und zur Straße geschlossene Fassade (Lärmschutz))
- Ausblick: alte Fabrikhallen sollen erhalten bleiben und historisch verklinkert werden; Kritik an Verklinkerung, da optischer Bruch wünschenswert ist; Anregung im Komplex an Industriegeschichte zu erinnern

Visualisierung:



Quelle:
https://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article210451155/71-Meter-Turm-fuer-den-Binnenhafen.html
 

·
Used Register
Joined
·
10,134 Posts
- Ausblick: alte Fabrikhallen sollen erhalten bleiben und historisch verklinkert werden; Kritik an Verklinkerung, da optischer Bruch wünschenswert ist; Anregung im Komplex an Industriegeschichte zu erinnern

Visualisierung:



Quelle:
http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article210451155/71-Meter-Turm-fuer-den-Binnenhafen.html
Bin ich gerade per zufall drauf gestossen: So stellte sich der Investor die Verklinkerung der Hochhauses bei der Präsentation vor

www.harburg-aktuell.de

Und beim Modell in der Draufsicht

www.harburg-aktuell.de

fällt mir erst auf, wie Nahe das Gebäude am Veritaskai stehen wird. Es würde also ein Kanal-Tor mit dem Hotel-Turm geben, mit 3 kleineren Hochhäusern drum herum
1x Neuländer Quaree
1x New-York-Gummiwaaren
1x des, welches da schon am Kai steht

und zwei weiteren fertigen Hochhäusern
- Channel-Tower
- Silo

Bin gespannt, wie das alles zusammenwirkt, wenn es fertig ist
 

·
Administrator
Joined
·
5,861 Posts
Discussion Starter #8 (Edited)
HafenQuartier: Neuer Eigentümer - Ausblick

Zu diesem Post gibt's weitere Details.

Das HafenQuartier wurde seitens der HafenQuartier Harburg Grundstücksentwicklung GmbH an die CG Gruppe AG (ebenso Eigentümer des Neuländer Quarrees direkt gegenüber) verkauft.
An den Zielsetzungen des in Arbeit befindlichen Bebauungsplans Harburg 68 (Erhalt/Sanierung/Umbau der denkmalgeschützten Fassaden/Gebäude und Ergänzung durch Neubauten; Freizeit-, Gewerbe-, Stellplatz- und Wohnnutzungen) soll sich jedoch nichts ändern.
Die CG Gruppe AG betrachtet das Areal im Zusammenspiel mit dem Neuländer Quarree und hat bereits nicht näher erläuterte Ideen bzgl. des HafenQuartiers.

Quelle:
https://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article216207839/CG-Gruppe-erwirbt-Hafenquartier.html
 

·
Administrator
Joined
·
5,861 Posts
Discussion Starter #9 (Edited)
New York Gummiwaaren: Ausblick - Bauteile

Der neue Eigentümer, die CG Gruppe AG, gibt einen Ausblick auf das bisher als "HafenQuartier" geführte Projekt.
Das Projekt wird nun seitens der CG Gruppe AG als "New York Gummiwaaren" bezeichnet.

Projekt: New York Gummiwaaren
Straße: zwischen Hannoversche Straße, Nartenstraße und Neuländer Straße
Bauherr: CG Gruppe AG
Eckdaten:
- Investitionsvolumen: 258 Millionen Euro
- Miet- und Verkaufsfläche: 43.880 m²
- Gewerbe: 17.300 m² (Büros; Gastronomie)
- Wohnen: 26.580 m² (400 Wohneinheiten)
- Parken: 460 Stellplätze

Baufelder:
- Bauteil B01 (Tower I): Gewerbe und Parkhaus (Erdgeschoss); Skydecks (auf Sockel); Wohnturm (13 Etagen)
- Bauteil B02 (Tower II; Kesselhaus): Wohnturm (9 Etagen)
- Bauteil B03 (Neubau): Wohnen (studentisch)
- Bauteil B04 (Riegel): Skydecks (auf Parkside); Wohnen (4 Etagen; Parkside)
- Bauteil B05 (Kammfabrik; Aufstockung 2 Etagen): Gewerbe (Büros, Gastronomie)

Visualisierung:



Lage:



Quelle:
https://www.cg-gruppe.de/Standorte/Hamburg/New-York-Gummiwaaren?sortBy=date&sortOrder=DESC
 
1 - 9 of 9 Posts
Top