SkyscraperCity banner

1 - 4 of 4 Posts

·
Administrator
Joined
·
5,877 Posts
Discussion Starter #1 (Edited)
Der Parkplatz an der Osterfeldstraße 8 soll mit einem Wohnkomplex mit 480 Wohnungen für Flüchtlinge bebaut werden.
Im Vorwege gibt es bereits Kontroversen zwischen den beteiligten Parteien in den entsprechenden Ausschüssen über die Größe des Baus sowie mögliche andere Standorte mit deutlich weniger Wohnungen.

Straße: Osterfeldstraße 8
Bauherr: Grundstücksgesellschaft H.W. Maas
Eckdaten: 480 Wohneinheiten (öffentlich gefördert)

Quelle:
http://www.hamburger-wochenblatt.de/eppendorf/lokales/wohnungen-fuer-fluechtlinge-d28551.html
 

·
Administrator
Joined
·
5,877 Posts
Discussion Starter #2 (Edited)
Osterfeldstraße: Baustopp

Die Expresswohnungen an dieser Stelle sind vorerst gescheitert.
Statt der bisher 4800 hamburgweiten Expresswohnungen werden es somit 1/10 weniger.
Die Stadt Hamburg und der Investor Hans-Werner Maas konnten sich nicht auf einen Vertrag zwecks Investitionsschutz einigen.

Die Wohnungen sollten ohne gültigen Bebauungsplan (über Ausnahmeregelungen im Baurecht) für zunächst 15 Jahre zwecks Flüchtlingsunterbringung errichtet und genutzt werden.
In der Zwischenzeit sollte ein gültiger Bebauungsplan zwecks Umwandlung in normale Wohnnutzung für die Nutzung nach 15 Jahren aufgestellt werden.
Ohne gültigen Bebauungsplan müssten die Wohnungen nach 15 wieder abgerissen werden.

Seitens des Bezirks gibt es offenbar Zweifel daran, dass der notwendige Bebauungsplan erfolgreich aufgestellt werden kann.
Dem Investor war dies zu unsicher, da er das Risiko so nicht gewillt war zu tragen.
Der Bezirk strebt jedoch weiterhin einen gültigen Bebauungsplan für das Areal an, der ca. 2 Jahre in Anspruch nehmen wird.

Die CDU kritisiert, dass sowohl bei den bisherigen Planungen als auch nun bei der Streichung nach Gutsherrenart seitens der Stadt vorgegangen wird.

Quelle:
https://www.abendblatt.de/hamburg/eimsbuettel/article207717115/Erstmals-Expresswohnungsbau-abgesagt.html
 

·
Used Register
Joined
·
10,137 Posts
Seitens des Bezirks gibt es offenbar Zweifel daran, dass der notwendige Bebauungsplan erfolgreich aufgestellt werden kann.
Worauf beruhen die Zweifel, innerhalb von 15 Jahren keinen gültigen Bebauungsplan aufweisen zu können? An der Eppendorfer Rechtsschutzversicherungsdichte?
Worauf beruht dann die Zuversicht einen gültigen Bebauungsplan innerhalb von nur 2 Jah ----

achso hoppla. I C
 

·
Administrator
Joined
·
5,877 Posts
Discussion Starter #4 (Edited)
Osterfeldstraße: Reduzierung Wohneinheiten

Evtl. wird dieses Projekt in abgespeckter Variante doch noch realisiert.
Die Wohneinheiten reduzieren sich von 480 auf 178.

Straße: Osterfeldstraße 8-10
Bauherr: H.W. Maas Grundstücksgesellschaft mbh & Co. KG
Architekt: HeitmannMontúfarArchitekten
Eckdaten: 178 Wohneinheiten (für Flüchtlinge) in 1 Gebäude zu 6 Etagen mit z.T. Staffelgeschoss plus Tiefgaragenstellplätze

Visualisierung:



Quelle:
http://heitmann-montufar.de/project/osterfeldstrasse-8-10
 
1 - 4 of 4 Posts
Top