SkyscraperCity banner

1 - 20 of 478 Posts

·
LIBERTINED
Joined
·
45,346 Posts
Dies ist ein Thread für Hamburg-bezogene Themen, die nicht zwingend mit konkreten Projekten zu tun haben.

Ich möchte aber inständig dazu anhalten, dass das hier im Rahmen der Netiquette bleibt und darauf hinweisen, dass Herumgetrolle und Spam hier nicht geduldet werden.

Danke & viel Freude! :)

===============================================

This is a thread about Hamburg-related topics which don't fit anywhere else in the project topics.

Always consider the Netiquette. Spam won't be tolerated and may lead to infractions and deletion of posts asap. Discuss in an objective and constructive way.

Thanks & much fun! :)
 

·
Registered
Joined
·
523 Posts
Hamburg 1943 in Google Earth

Warscheinlich Berliner und andere "Provinzler" haben dies auch schon entdeckt, da wir aber im Hamburger Thread sind ...
Hamburg im Jahr 1943 gibt's jetzt auf Google Earth.
Einfach das Zeit-Icon anklicken, gucken, staunen und vergleichen.

Leider überlappen sich die Bilder nicht besonders, vor allem in Altona gibt es bis 800m Unterschiede.

***

Falls jemand den Jungfernstieg an der Binnenalster sucht, der wird sich aber wundern ...

"Wir kamen am 14. November 1944 in Hamburg an. Ich war als noch kleiner Junge in Hamburg aufgewachsen und kannte mich aus. Wie sah Hamburg jetzt aus! Die Binnenalster mit Netzen zur Tarnung abgedeckt, über dem Hauptbahnhof eine Abdeckung aus Strohmatten in Straßenbreite, über die Außenalster ebenfalls mit einer ähnlichen Tarnmatte eine Pseudo-Lombardsbrücke gezogen - aber die Bomber hatten bereits 1943, u. A. im Juli mit dem mehrtätigen Großangriff » Gomorrha «, schwer gewütet, bei dem 41800 Einwohner um's Leben kamen und 125000 verletzt wurden. Der Geruch ausgebrannter Ruinen war bei jedem Windhauch immer noch wahrnehmbar." Aus http://www.gustave-roosen.de/hamburg-d.htm
 

·
Registered
Joined
·
523 Posts
Moment mal, die Hamburger halten sich nicht für Provinzeichhörnchen? Sachen gibt's.
Man kann immer etwas dazulernen, oder?

Hamburger sind zwar nicht laut arrogant, aber die sind dezent arrogant, wie es sich für Bürger einer Medienstadt eben gehört. Das Besserwissen von Spiegel&Co lässt sich nämlich gut verkaufen, und tüchtig waren sie schon immer :)

Anderes Thema.
Ich möchte einen Link loswerden, der nur bedingt mit Hamburg zu tun hat. Da es aber hier in Bahrenfeld schliesslich die im ganzen Universum bekannte DESY-Peep-Show gibt, wo das Sexualleben von Protonen und Elektronen mit einer Art Lupe beobachtet werden kann, schlage ich vor hier unbedingt reinzuschauen:
http://uploads.ungrounded.net/525000/525347_scale_of_universe_ng.swf
Echt geil!

:nuts:
 

·
Registered
Joined
·
82 Posts
Wer mal sehen möchte, was aus den Projekten der letzten Jahre geworden ist, kann sich auf dieser Karte einige meiner Aufnahmen ansehen.
 

·
Wiener Brut
Joined
·
2,437 Posts
Hallo Hamburg!

Bin im Juni für 3 Tage in Hamburg und hätt gern ein paar "Insider-Tipps".
War vor 4 Jahren schon mal dort und hab die "Touri-Tour" also Michel, Speicherstadt, Rathaus,... gemacht.


grüße aus wien
 

·
Private Variable
Joined
·
1,193 Posts
Die Frage ist was du suchst.

Touri Tour.
Panorama Tour.
Museum / andere Erlebnisse Tour.
usw.

Pauschal würde ich mal http://www.textouren.com/ mehr als nur empfehlen. Die Tour 'Hamburg deine Perlen' z.B. ist etwas für jemanden der Hamburg nicht nur sehen sondern auch erleben will.
Die Anderen Touren sollen auch wirklich toll sein. Etwas erleben beim kennenlernen von Hamburg.

Das Planetarium ist seit der Modernisierung auch mehr als nur einen Besuch wert.

Auch wenn blöde klingt MiWuLa. Selbst ein Miniatureisenbahn hasser wie mir hat es dort gefallen.

Was wird gesucht?
 

·
Banned
Joined
·
516 Posts
Stimmt, ist schon wichtig das etwas zu konkretisieren. Jeder stellt sich ja was anderes darunter vor.

Aber schonmal vorweg: Meine Lieblingsaufenthaltsorte zum einfach mal chillen oder spazieren gehen waren der Altonaer Balkon, besonders abends wenn die Lichter des Dockland unter dir und des Hafens mit Köhlbrandbrücke vor dir strahlen.
Definitiv die vielen Beach Clubs, weil Containerriesen oder Mississippi-Dampfer eben nur in Hambuich an einem vorbeischippern ;)
Der Alsterpark, auch Cliff oder "bei den weissen Stühlen" genannt wegen den gemütlichen Sitzgelegenheiten, die jeden Sommer von der Stadt dort aufgestelt werden. Beste location zum grillen, picknicken, joggen etc.
Blankenese - Treppenviertel. Wer das nicht kennt wird mit Brief und Siegel darauf schwören nicht mehr in Hamburg oder überhaupt irgendwo in Norddeutschland zu sein. Mit ein paar schönen Aussichten auf die Elbe
Und zu guter Letzt den zentralen Park Planten un Blomen, der eine sehr hohe Auffenthaltsqualität bietet. Besonders gefällt mir die Unterteilung in größere Rasenflächen am Teich wo die Leute eher ihren Aktivitäten fröhnen oder eben ruhigeren Orten wie dem japanischen Garten oder den schön gestalteten Mittelmeer-Terrassen
 

·
Wiener Brut
Joined
·
2,437 Posts
danke mal für eure antworten.

ich such eingentlich alles so quer durch.
Zum Chillen find ich die Schnitzl-Plätze schon sehr nett.

Ist das Hamburgmuseum sehenswert?
 

·
Private Variable
Joined
·
1,193 Posts
Das Museum für Hamburgische Geschichte ist nicht schlecht, daß http://www.internationales-maritimes-museum.de/ ist aber auch nicht zu verachten.

Wenns Museum sein soll ist das http://www.prototyp-hamburg.de/ etwas für den großen Jungen.

Und ein Abstecher in den http://de.wikipedia.org/wiki/Alter_Elbtunnel sollte auch mit drinn sein.

Ein kleiner Tip noch http://www.stadtradhamburg.de/kundenbuchung/ Hamburg hat ein städisches Fahradleihsystem.

Irgendwo im Stadtgebiet eins Ausleihen und wenn man es nicht mehr brauch an einer anderen Stadtion abgeben.
des perfekte Tourifortbewegungsmittel. Die erste halbe Stunde ist sogar kostenlos
 

·
Registered
Joined
·
852 Posts
Ich wuerde sagen ja and nein: man sieht sich schon als eigene 'Stadt' in einem gewissen Sinne, aber nicht in Konkurrenz zu Hamburg, sondern als Teil von Hamburg, aber trotzdem mit Zentrums-funktion fuer den gesamten Suederelbe-raum. Vielleicht ein bisschen wie Altona?
 

·
Registered
Joined
·
852 Posts
Danke. Altona liegt zu nah am Zentrum um zentrale Bedingungen zu erfüllen
Nun gut, Harburg-Hauptbahnhof sind 13 Minuten mit der S-Bahn, Hauptbahnhof-Altona sind 12 Minuten (plusminus 1-2 Minuten falls man Jungfernstieg als Zentrum nimmt). Aehnlich sieht es mit dem Auto aus. Ich meinte das aber auch mehr im Sinne eines selbst-definierten kulturellen/historischen sub-zentrums, ie. mehr als nur ein Stadtteil. Zugegeben, das ist jetzt nur Geschwafel, und ich weiss auch nicht wirklich, wie ich das definieren wuerde. Ich glaube einfach, es ist historisch bedingt, und spiegelt sich eventuell auch in der lokalen Verwaltungsstruktur wider.
 

·
Registered
Joined
·
1,467 Posts
Nun gut, Harburg-Hauptbahnhof sind 13 Minuten mit der S-Bahn, Hauptbahnhof-Altona sind 12 Minuten
Das ist in dem Fall kein Maßstab - die räumliche Trennung ist interessant. Harburg ist durch Hafen, Elbe, Verkehrs- und Grünflächen komplett abgeschnitten, Altona liegt "mittendrin".
 

·
Registered
Joined
·
722 Posts
Ich habe mal 2,5 Jahre in HH gearbeitet (wohne in Hannover). Mein Chef war Hamburger aus Rahlstedt, ein anderer Kollege kam aus Harburg. Es herrschte immer so ein leichtes Spannungsverhältnis, vorwiegend auf kollegialer und auch humorvoller Basis, wie beispielsweise zwischen links- und rechtsrheinischen Kölnern, oder Kölnern und Düsseldorfern vor.

Ich weis natürlich nicht, ob das repräsentativ ist, daß zwischen Ham- und Harburgern so ein leichtes Spannungsverhältnis herrscht, doch das kann ja auch von Vorteil sein, nach dem Motto: Konkurenz belebt das Geschäft. Soviel dazu von einem Aussenstehenden.
 

·
Registered
Joined
·
852 Posts
Mein Chef war Hamburger aus Rahlstedt, ein anderer Kollege kam aus Harburg. Es herrschte immer so ein leichtes Spannungsverhältnis, vorwiegend auf kollegialer und auch humorvoller Basis, wie beispielsweise zwischen links- und rechtsrheinischen Kölnern, oder Kölnern und Düsseldorfern vor.

Ich weis natürlich nicht, ob das repräsentativ ist, daß zwischen Ham- und Harburgern so ein leichtes Spannungsverhältnis herrscht, doch das kann ja auch von Vorteil sein, nach dem Motto: Konkurenz belebt das Geschäft.
Ich glaube dieses "Spannungsverhaeltnis" ruehrt eher daher, dass Harburg/der Suederelberaum haeufig (mal mehr, mal weniger ernsthaft) als "nicht wirklich Hamburg" bezeichnet/gesehen wird und nicht daher, dass es irgendeine Art von "Konkurrenz" zwischen Harburg und "dem richtigen Hamburg" gibt.
 

·
Registered
Joined
·
523 Posts
Ist Hamburg häßlich?
Jaaaaaaiiiiiiin

Die neue U-Bahn sieht super aus

Quelle: www.hamburger-untergrundbahn.de

dagegen ist die HafenCity, mit ihrem so genannten "Herz" - dem Überseequartier - bis auf wenige Ausnahmen, eine Katastrophe.
Einziger Trost; es gibt tatsächlich paar Leute, die den Mut haben ihre Meinung dazu laut zu sagen.

FAZ: Architekten: Auf die Barrikaden! ... Öde Fußgängerzone in bester Wasserlage ... Das beste Beispiel fürs Desaster der Stadt liefert zurzeit Hamburg
Klasse finde ich was der Maak zum Sumatra-Haus sagt!
Mein Vorschlag: schnellstens Seetüchtig machen und Segel Richtung Südpol setzen! Hoffentlich werden die Pinguine sich nicht allzu sehr erschrecken! :lol:
 
1 - 20 of 478 Posts
Top