SkyscraperCity banner

1 - 20 of 488 Posts

·
Administrator
Joined
·
5,533 Posts
Discussion Starter #1 (Edited)
Dieser Thread dient der Darstellung von kleineren Projekten im Bezirk Wandsbek.


Stadtteile:

Bergstedt - Bramfeld - Duvenstedt - Eilbek - Farmsen-Berne - Hummelsbüttel - Jenfeld - Lemsahl-Mellingstedt - Marienthal - Poppenbüttel - Rahlstedt - Sasel - Steilshoop - Tonndorf - Volksdorf - Wandsbek - Wellingsbüttel
Wohldorf-Ohlstedt
 

·
Private Variable
Joined
·
1,208 Posts
Die ECE (Einkaufs-Center Entwicklungsgesellschaft.) erweitert Ihre Zentrale in Hamburg Popenbüttel um ein fünftes Bürogebäude.
700 neue Mitarbeiter werden am Hauptsitz Mittelfristig erwartet.

Heegbarg 30
Google Maps Karte
40 Mio €
21.000 m² Büro

Quelle: ECE

Aktuelle Bilder.
 

·
✪ DWF Generalsekretär
Joined
·
4,755 Posts
Wandsbek ist der größte Stadtteil Hamburgs.
Knapp 400.000 Leute wohnen dort. Berühmt ist Wandsbek für Mathias Claudius. Lange gab es hier auch ein Schloss.
Teilweise war es lange dänisch.
Das ist auch ein gewisses Problem, da die Dänen in Bezug auf den Umgang mit ihren Kolonien einen ähnlichen Ruf haben wie die Deutschen in Bezug auf den 2 WK.

Deswegen gibt es immer viel Streit um ein Denkmal für Schimmelmann.
http://www.wandsbek.de/wandsbeker-schloss.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Matthias_Claudius
http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Carl_von_Schimmelmann

Bekannte Wandsbeker sind Eva Habermann:
http://de.wikipedia.org/wiki/Eva_Habermann
Blümchen, besser bekannt als Jasmin Wagner:
http://de.wikipedia.org/wiki/Jasmin_Wagner
Nicht angucken (megapeinlich):
http://de.wikipedia.org/wiki/Toni_Cottura

Über den Bezirk Wandsbek:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bezirk_Wandsbek
 

·
Registered
Joined
·
523 Posts
Für den klassischen Städtetouristen ist so ein Bezirk meiner Meinung nach relativ uninteressant, insofern kann ich mir nicht vorstellen, dass nach der Aufwertung der Gegend mehr Touristen kommen.
Kennen die Hamburger denn diesen Bezirk oder ist das eine vergessene Ecke?
 

·
Registered
Joined
·
1,467 Posts
Ich habe ein Jahr lang in Poppenbüttel und Sasel gewohnt. Zusammen mit dem noblen Wellingsbüttel und den Walddörfern (Volksdorf, Ohlsdorf) bietet diese Ecke bis hin nach Duventstedt eine enorme Lebensqualität. Das Alstertal ist äußerst stimmungsvoll und das AEZ eines der deftigsten Einkaufszentren Deutschlands. Der gesamte Nordosten Hamburgs fungiert als Ghetto für die Reichen, Schönen und Alten.

Das alles hat aber reichlich wenig mit dem eigentlichen Wandsbek zu tun. Der innerstädtische Bezirk Wandsbek glänzt durch kilometerlange Backsteinmonotonie. Ich tippe auf 90 Prozent austauschbaren Nachkriegsmüll.
 

·
Used Register
Joined
·
10,124 Posts

·
LIBERTINED
Joined
·
46,540 Posts
Spechtort - Wohnquartier in Wandsbek

Ein sehr nettes Quartier im Sinne des Neuen Urbanismus von Krier&Kohl war am Spechtort in Wandsbek vorgesehen. Leider nur 3. geworden der Entwurf. :(

Folget dem Link: http://www.archkk.com/portfolio/spechtort-hamburg/

Visualisierungen:

Zitat:
Auf einem 5,9 ha großen Areal am Spechtort im Hamburger Stadtteil Lemsahl-Mellingstedt ist ein neues Wohnquartier mit 125 Wohneinheiten geplant.

Der städtebauliche Entwurf von Christoph Kohl Architekten sieht klar umrissene Baukarrees vor, die sich zum östlich angrenzenden Landschaftsraum hin orientieren und einen zentral gelegenen, verkehrsfreien grünen Quartiersplatz schaffen. Ein Versetzen der Baukarrees sorgt für ein unhierarchisches Erschließungssystem.

Hinter den Geschosswohnungsbauten entlang der Lemsahler Landstraße bieten Reihenhäuser, Doppelhäuser sowie freistehende Einfamilienhäuser in durchmischter Anordnung eine abwechslungsreiche Atmosphäre. Unterschiedliche Wohnungsgrößen und Grundrisstypologien fördern die Vielfalt der zukünftigen Bewohnerstruktur. Die versetzte Anordnung der Baukörper ermöglicht unterschiedlichste Durchblicke, schafft fließende Übergänge und bezieht die landschaftliche Umgebung mit ein. Der von Bebauung freigehaltene Bereich im Osten des Plangebietes bildet eine großzügige „Landschaftskammer“, ein landschaftlich gestaltetes Naherholungsgebiet mit Wasser-, Schilf- und Wiesenflächen.


Quelle: http://www.archkk.com/portfolio/spechtort-hamburg/

Weiß jemand, was dort nun gebaut wird/wurde?
 

·
Used Register
Joined
·
10,124 Posts
Weiß jemand, was dort nun gebaut wird/wurde?
der ünbliche Vorstadtkrams natürlich

Wick + Partner Architekten/Stadtplaner, Stuttgart
haben den 1. Preis gemacht



www.drost-klose.de



www.wick-partner.de





...........................

der dritte Preis ist klar der beste und interessanteste. Auch für eine perepherie wie Lehmsal-Mellingstedt (noch mehr perepherie als der Ox-park)
 

·
Registered
Joined
·
82 Posts
Lemsahl gehöhrt zwar zum Bezirk Wandsbek, aber dike Überschrift ist ein bischen irreführend.
 

·
I ♥ Stockholm
Joined
·
2,063 Posts
Der erste Platz sieht total langweilig aus. Alleine die Carports an der Straße..

Der drittplatzierte gefällt auch mir wesentlich besser. Da wurden nicht nur Klötzchen in die
Landschaft gesetzt, sondern auch ein richtiger Außenraum mit Aufenthaltsqualität geschaffen.
Schade - hätte ich mir gerne mal in natura angesehen.
 

·
Used Register
Joined
·
10,124 Posts

·
Private Variable
Joined
·
1,208 Posts
Schön ruhig werden es die späteren Besitzer folgender Wohnungen haben.


Quelle: FHH

136 Wohneinheiten an der A24

Möglich wird die Wohnbebauung hier nur, weil dem späteren Bauträger Larmschutzmassnahmen aufgezwungen werden.

In den Baugebieten ist durch geeignete bauliche Schallschutzmaßnahmen wie z. B.Doppelfassaden, verglaste Vorbauten (z. B. verglaste Loggien, Wintergärten), besondere Fensterkonstruktionen oder in ihrer Wirkung vergleichbare Maßnahmen sicherzustellen, dass durch diese baulichen Maßnahmen insgesamt eine Schallpegeldifferenz erreicht wird, die es ermöglicht, dass in Schlafräumen ein Innenraumpegel bei teilgeöffneten Fenstern von 30 dB(A) während der Nachtzeit nicht überschritten wird.
Erfolgt die bauliche Schallschutzmaßnahme in Form von verglasten Vorbauten, muss dieser Innenraumpegel bei teilgeöffneten Bauteilen erreicht werden. Wohn-/ Schlafräume in Ein-Zimmer-Wohnungen und Kinderzimmer sind wie Schlafräume zu beurteilen.“

Quelle: http://www.hamburg.de/contentblob/3814380/data/download-begruendung-jenfeld-25-2013-01-13.pdf
 

·
Registered
Joined
·
5,999 Posts
Diese Terrasse auf Stelzen wird man in einigen Jahren sicherlich bereuen. Aber die kann man dann ja vielleicht ganz einfach wegreißen.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,540 Posts
Ach was, das verleiht dem Bau doch immerhin nutzungstechnisch das gewisse Etwas. Die Architektur ist mit und ohne Stelzenterrasse zum vergessen. ;)
 

·
Used Register
Joined
·
10,124 Posts
Eine Baulücke in Wandsbek wird geschlossen.
Leider keine weiteren Renderings gefunden, aber allein eine Strichzeichnung macht mehr her als das beste Rendering eines innerstädtischen Mordernisten-Bauklotzes.

http://www.awarchitekten.de

---

Und ich hab noch zwei Renderings der Rahlstädter Arkaden gefunden:

www.mopo.de

---

Wandsbeker Höfe
Ein Projekt dessen Visualisierung mich negativ überrascht hat.
Zumindest zur Straße hin hätte die Fassade etwas mehr Pepp vertragen können, was zum Hinterhof passiert (es ist mehrheitlich ein Hinterhof-Projekt) ist mir egal.




hamburg.neubaukompass.de
 
1 - 20 of 488 Posts
Top