SkyscraperCity banner

1 - 20 of 8187 Posts

·
Registered
Joined
·
1,971 Posts
Anmerkung vom Moderator:

Dieser Strang dient der allgemeinen Information zu Projekten in und um die Niedersächsische Landeshauptstadt Hannover.

Für anderweitige Diskussionen bitte in die anderen Themen schauen oder ggf. neue eröffnen.

Der folgende Link führt zu einer von den Hannoveraner Mitgliedern erstellten Karte. Sie wird auf aktuelle Bauprojekte hinweisen und ermöglicht die örtliche Zuordnung dieser. Bitteschön:


Karte: Projekte in Hannover
 

·
Registered
Joined
·
3,731 Posts
Inhalt:

1) Neubauten
2) Platzverschönerungen / Sanierungen / Umbauten
3) Nahverkehr
4) Übersichtskarte

http://maps.google.de/maps/ms?hl=de&ie=UTF8&oe=UTF8&msa=0&msid=112303489820597934768.00044b77c4c8190557921&mid=1209063494


1) Neubauten:




HDI-Neubau, Baustart Anfang 2009. (170 Millionen, Fertigstellung 2011)



--------------------------------------------------------------------------
BBC-Podbi (In Planung):
Gesamtfläche: ca. 3.250 m²


---------------------------------------------------------------------------------
Wohnprojekt Warmbüchekamp In Bau; 100 Wohneinheiten in geschwungenem Bau)



------------------------------------------------------------------------
Gutenberghof (In Bau):


-------------------------------------------------------------------------
Neubau Wohngebäude am Wasser, Hochtief, In Planung, vorher Abriss Altbau (70er Jahre)

-------------------------------------------------------------------------
List, Baubeginn demnächst

-------------------------------------------------------------------------
Bürohaus an der Vahrenwalder Straße, ca. 12.000 m2 (in Planung):



-----------------------------------------------------------------------------------
Herrenhäuser Schloss (Fertigstellung 2012):


------------------------------------------------------------------------------------
Bürogebäude (Business Park Hannover, Fertigstellung bis 2010)
Grundfläche Halle: ca. 8.700 m²
Grundfläche Büro: ca. 1.800 m²

-----------------------------------------------------------------------------------------
Südbahnhof-Bebauung (In Planung).

------------------------------------------------------------------------------------------
Wissenschaftspark Marienwerder (derzeit Bodenaustausch und Vorbereitung zur Bebauung)


------------------------------------------------------------------------------------
Forschungszentrum von Boehringer (In Planung)
30 Millionen


------------------------------------------------------------------------------
Yukon Bay, Zoo Hannover (in Bau)
22.000 qm große Erlebniswelt, Alaskalandschaft, Investitionsvolumen ca.25 Mio. Euro:
Bautagebuch: http://zoo-hannover.de/zoo-hannover/de/zoo_v3/tiere_attraktionen/zoo-welten/yukon_bay_bautagebuch/bautagebuch.html

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Medizinzentrum Hannover (In Planung):

------------------------------------------------------------------------------
Klinikum Siloah Hannover (Baubeginn Ende 2009-2012):
Investitionsvolumen von ca. 175 Mio.


------------------------------------------------------------------------
Ferrarie/Maserati-Niederlassung (In Bau).



------------------------------------------------------------------------------
Wasserstadt "Limmer" (Abriss und Räumung, ab 2009 Bebauung, ca. 200 Mio Euro):

------------------------------------------------------------------------------
Bebauung Steintor durch zwei Geschäftshäuser (In Planung)

------------------------------------------------------------------------------
Bebauung des Areals am Congress Centrum, ab 2010, 140 Wohneinheiten, 30 Millionen €



------------------------------------------------------------------------------------
Landtags-Neubau/Umbau, Architektenwettbewerb[/B]

-------------------------------------------------------------------------------
Neubau und Abriss "Erdmann Gebäude", 40 Millionen €, (In Planung)

---------------------------------------------------------------------------------------------
Neubau auf Pelikangelände, 300 Wohnungen und Büros, 50 Millionen bis 2011, mit 12-geschossigem Wohngebäude, ab 2010

-------------------------------------------------------------------------
Freiherr von Fritsch Kaserne, Sanierung und Neubau, 100 Einfamilienhäuser, Altenzentrum, 50 Millionen


-------------------------------------------------------------------------
Neubau Bürohaus, ZOB, 30000qm, ca. 80 Mio. €, ab 2010

-------------------------------------------------------------------------------
Forschungsinstitut, 35-Millionen-Euro "Zentrum für klinische Studien, HCTM) im Medical Park Hannover, Baubeginn 2009-Ende 2010

----------------------------------------------------------------------------------------
Zentrum für Biomedizintechnik und Implantatforschung (NZ-BMT), In Planung

53 Millionen Euro, Fertigstellung 2013


Bürogebäude Hans-Böckler-Allee 1 (ca. 30.000 m² und Parkhaus, 55 Millionen Euro Investition, Baubeginn nach Abriss der AOK im Frühjahr 2010))


-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bürogebäude Hans-Böckler-Allee 2 (mit 15-stöckigem Hochhaus, z.Z. Investorensuche)


----------------------------------------------------------------------------
Neubau e-on Kernenergie-Zentrale, 15.000qm, 25 Millionen (Nov.2009 - Feb. 2010)
---------------------------------------------------------------------
Komatsu Forschungszentrum, 10000qm (Fertigstellung 2010).
-----------------------------------------------------------------------------
Neubau Zoonoseforschungszentrum, TiHo Hannover, (18 Millionen), 2010 bis 2012
-------------------------------------------------------------------------
Neubauten, 100 Einfamilien/Stadthäuser, 50 Geschosswohnungen, 60 Mio Euro
Baufläche, Hannover-Ahlem zwischen Heisterberg und Tegtmeyerallee, Baustart 2009.

--------------------------------------------------------------------------
Neubau Klingenberg (Desginer Möbel, Expo Park), Fertigstellung bis 2009
------------------------------------------------------------------------------
Neubau Möbel Staude (Möbel, Expo Park), Fertigstellung bis 2009
-------------------------------------------------------------------------




Airport und allgemeine Logistik:
-------------------------------------------------------------------------
ProLogis Logistikzentrum, 3 Bauabschnitte, 1. BA bis Ende 2008
Der Projektentwickler
ProLogis errichtet ein Logistikzentrum,
bestehend aus drei Bauabschnitten.
Der erste Bauabschnitt auf
47.000 qm Grundstück mit 24.000 qm
Halle wird bis Ende 2008 fertig gestellt
sein.
----------------------------------------------------------------------------
Frachtzentrum am Flughafen, World Cargo Center (Fertigstellung, Anfang 2010)
(30 Millionen Euro)
"Das 20.000 Quadratmeter große Gebäude wird im Westbereich des Geländes zwischen Nord- und Südbahn gebaut
und soll Anfang 2010 fertig sein. Es kostet etwa zehn Millionen Euro.Doppelt so teuer wird der
Bau der Trogstrecke für den Lieferverkehr, für die im zweiten Halbjahr 2008 der erste
Spatenstich vorgesehen ist. Die unterirdische Straße muss angelegt werden, damit sich Lastwagen und
rollende Flugzeuge auf dem Vorfeld nicht in die Quere kommen."

------------------------------------------------------------------------------------
"Mega-Hub Anlage Sehnde, 100 Millionen Euro, Ab Frühjahr 2009"

----------------------------------------------------------------------

2) Platzverschönerungen / Sanierungen / Umbauten


Kröpcke-Center (In Bau - 2011, 211 Millionen)
-zusätzlich Erweiterung der "Niki-de-Saint-Phalle-Promenade, Umbau Flächen rund um den Kröpcke



------------------------------------------------------------------------------
Raschplatz-Umbau (In Bau bis Mitte/Ende 2009)




-------------------------------------------------------------------------------------------
Lange Laube und Steintorplatz (Baubeginn Ende 2008, Steintorplatz folgt später)

------------------------------------------------------------------------------------------
"Ernst August Markthalle (In Planung)
(Investition: 63 Millionen)

------------------------------------------------------------------------------------
Ihmeterassen (In Planung, 25 Millionen Euro)

---------------------------------------------------------------------------------------
Sanierung/Revitalisierung Hauptgüterbahnhof
(Investition ca. 20 Millionen Euro, In Planung)

------------------------------------------------------------------------------
Sanierung/Umgestaltung Hanomag-Gelände/U-Boot-Halle,40 + 90 Millionen, Lofts, Wohnungen



-----------------------------------------------------------------------
LindenPark Mall (in Bau, Fertigstellung offen)
:
----------------------------------------------------------------------------------
Opernplatz (3. BA ab 2010)
- 1. Bauabschnitt: Neuordnung der Verkehrsflächen
- 2. Bauabschnitt: Rathenauplatz südlich der Oper
- 3. Bauabschnitt: Grünflächen an der Oper
- 4. Bauabschnitt: Opernplatz
- 5. Bauabschnitt: Überarbeitung der Verkehrsflächen am Kröpcke
(Siehe auch https://e-government.hannover-stadt.de/lhhsimwebre.nsf
,
------------------------------------------------------------------------------
Sprengel-Museum-Erweiterung am Maschsee (Zur Zeit Architektenwettbewerb, Fertigstellung 2012)
(Investitionsvolumen ca. 25 Mio. Euro)
--------------------------------------------------------------------------------
Sanierung Salamander Haus (In Planung)

--------------------------------------------------------------------------------

3) Nahverkehr





--------------------------------------------------------------------------------------
Verlängerung Misburg (derzeit im Bau nach Misburg Nord, Fertigstellung 2009)

Mit einer zweiten, 1,7 km langen, Ausbaustufe mit drei oder vier Haltestellen soll das Zentrum Misburgs,
Meyers Garten erreicht werden. Die Endhaltestelle soll an der Waldstraße zwischen Rathaus und Meyers Garten liegen.
Mit dem Bau könnte nach der Fertigstellung der Strecke nach Misburg-Nord im Jahre 2009 begonnen werden,
jedoch ist ein konkreter Beschluss diesbezüglich noch nicht gefasst worden.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benno-Ohnesorg-Brücke am Schwarzen Bär (2008-2011)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zusätzliche Stationen im Netz
Der NVP 2008 sieht an mehreren Stellen im vorhandenen Netz die Möglichkeit und den Bedarf,
eine zusätzliche Haltestelle einzurichten. Am aufwändigsten wäre dies auf der B-Nord zwischen den
Stationen Hauptbahnhof und Werderstraße
, da es sich um eine Tunnelstation handeln würde.
Diese würde etwa in Höhe des heutigen Notausgangs am Welfenplatz liegen. Diese Station war in den
anfänglichen Planungen aus den 1960er Jahren bereits enthalten, ist damals aus Kostengründen aber nicht gebaut worden.

Ebenfalls auf der B-Nord könnte zwischen den Haltestellen Wasserturm und Wiesenau eine neue Haltestelle Kugelfangtrift
eingerichtet werden. Und auf der B-Süd könnte zwischen den Stationen Altenbekener Damm und
Döhrener Turm die Haltestelle Engesohde entstehen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Fertigstellung des letzten U-Bahn-Tunnels, D-Linie.


Bereits fertige Station unter dem Raschplatz:

Geplante Führung (dunkelgrün):
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,541 Posts
Heissa du lustiger Kieselstein! Ich dacht die Stadt wär klinisch tot.
 

·
Alphaist
Joined
·
5,322 Posts
Klasse und Danke für die Übersicht :applause: , v.a. Strandbad Maschsee ist nice.

Was passiert mit dem Herrenhäuser Schloß?

Ist die Wasserstadt "Limmer" schon in Bau und wann ist Fertigstellung. Vor allem aber: Wieviele Menschen sollen einst dort wohnen?

Und schließlich: Welche Kategorie wird das Luxushotel am hohen Ufer, *****?
 

·
Endorsed by the NRA
Joined
·
24,149 Posts
Jibtet zu dem Schloss mehr Infos?
 

·
Registered
Joined
·
3,731 Posts
Also am hohen Ufer wird ein Viersterne-Pkus Hotel gebaut.

Der Aussichtsturm am Maschsee oriteniert sich am damaligen Turm vor dem Krieg. WElche Höhe müsste ich jetzt noch herausfinden. Aber dieser soll acht Gschosse beherbergen. Nicht ganz ein Supertall, aber übern Maschsee schauen geht damit :)

Zu dem Herrenhäuser Schloss gibt es eine Stiftung, die Geld sammelt und Sponsoren an Land bringt.
Leider gibt es nicht so viele Bilder vom SChloss, aber auch darum werde ich mich in einer freien Minute kümmern, wenn die Messegäste weg sind;-)
Noch ein Foto:



Zur Wasserstadt: Gebiet ist 24ha groß und soll 2010 fertig sein. Einwohner, keine Ahnung :-S sonst auch mal googlen

Das Ihmezentrum ist mit drin im Umbau und wird auch gleich modernisiert und fertig gemacht, gott sei Dank.
Zwar werden die Hochhäuser leider nicht verglast:nuts: , aber zumindest siehts vielleicht nen bissel besser aus und es kommt wieder LEben in die Bude.
 

·
Registered
Joined
·
3,731 Posts
Zum Opernplatz:

"Rechtzeitig zum Beginn des Weihnachtsgeschäfts Ende November soll der erste Bauabschnitt fertig sein. Dann fahren die Autos aus Richtung Aegi auf ihrem Rundkurs um die Oper wieder an der schönen Gebäudekante der Börse in der Rathenaustraße vorbei. Die Windmühlenstraße zwischen Oper und Mahnmal hingegen wird für Autos gesperrt und zum Rad- und Fußweg umgebaut, auch die Einmündung Luisenstraße wird modernisiert.

Im Jahr darauf wird die Grünfläche des Rathenauplatzes aufgewertet. Nach Plänen des Berliner Landschaftsarchitekten Kamel Louafi, der auch die Expo-Gärten gestaltet hat, soll der Platz mit klassizistischen Buschhecken und Steinkanten neu angelegt werden. "
 

·
Registered
Joined
·
3,731 Posts
Also die Überdachung der großén PAckhofstraße wird wohl noch bis 2009 dauern müssen, da nun gleich zwei große Geschäftshäuser abgerissen werden.

Haz, September 2007:

"Die Große Packhofstraße, eine der beliebtesten Einkaufsstraßen Hannovers, wird nächstes Jahr zur Großbaustelle. Das Salamander-Haus soll umgebaut werden, das Heutelbeck-Gebäude wird, wie am Mittwoch bekannt wurde, vollständig abgerissen und neu aufgebaut.

Seit Mittwoch ist außerdem klar, dass nun auch das Gebäude von Görtz abgerissen wird. Der alteingesessene Schuhhändler will sich eine neue Immobilie errichten. Damit liegen die großen Pläne für eine Passage mit Glasdach zunächst auf Eis. Die Initiatoren wollen 2009 einen Neustart wagen."
Abriss

Vom Görtz-Gebäude hab ich noch kein Foto gefunden... Wird sich aber bald machen lassen :)

Umbau
 

·
Registered
Joined
·
3,731 Posts
Noch was Neues vom Schloss Herrenhausen:

"Berichte aus dem Heimatland 2007
© 2007 Heimatbund Niedersachsen e.V. - 1 - 31.05.2007
Neue Hoffnung für Schloss Herrenhausen
Bürgerstiftung kündigt Investorenwettbewerb an
Schloss und Park Herrenhausen sind wieder einmal auf die Tagesordnung der
hannoverschen Heimatpflege zurückgekehrt. Während sich in diesem Frühjahr Historisches
Museum, Universität und Stadtarchiv sowie natürlich die Herrenhäuser Gärten in
Sonderausstellungen und einer Vortragsreihe dem 70. Jahrestag der Wiederherstellung des
Großen Gartens unter dem hannoverschen Oberbürgermeister Arthur Menge widmen – der
damals übrigens ein Anliegen aufgriff, für das sich der Heimatbund Niedersachsen schon
seit 1923 stark gemacht hatte –, unternimmt die Bürgerstiftung von „Haus und Grund“ einen
neuerlichen Vorstoß in Sachen Schlossneubau.
Auf dem Neujahrsempfang im Herrenhäuser Galeriegebäude erklärte der Vorsitzende des
Hausbesitzervereins, Rainer Beckmann, dass noch in diesem Jahr ein Investorenwettbewerb
für den Wiederaufbau ausgelobt werde. 50 000 Euro stellt die Bürgerstiftung für den
Wettbewerb bereit, ein kürzlich gebildeter Beirat soll das Vorhaben vorantreiben und
Sponsoren gewinnen. Fernziel ist ein Neubau, der am Vorbild des 1820/21 von Georg
Ludwig Laves errichteten klassizistischen Schlosses orientiert ist und für Empfänge und
Ausstellungen genutzt werden könnte.
Die Bürgerstiftung hat sich in den zurückliegenden Jahren schon für mehrere Baudenkmäler
in der Landeshauptstadt eingesetzt. Als Beispiele genannt seien die Restaurierung des
Goldenen Tores in den Herrenhäuser Gärten sowie die Renovierung des Leibniztempels und
des Maschseepavillons. Der neuerliche Vorstoß lässt hoffen, dass frischer Wind in die
Schlossfrage kommt."
 

·
Registered
Joined
·
3,731 Posts
"Medizinkonzern plant Millionenbau

Einer der Weltmarktführer für Arzneimittel will in Hannover ein großes Forschungszentrum errichten. Der Konzern Boehringer Ingelheim plant die Ansiedlung eines Instituts für Tierarzneimittel direkt neben dem Neubau der Tierärztlichen Hochschule (TiHo) in Kirchrode. Im ersten Schritt sollen 50 Wissenschaftler zuzüglich Personal am Standort arbeiten. Die Zahl könne „schnell auf über 100 wachsen“, heißt es. Boehringer wolle einen deutlich zweistelligen Millionenbetrag investieren.Eine Unternehmenssprecherin bestätigt zwar die Informationen, wollte aber noch keine Details nennen. Geforscht werden solle an Impfstoffen für Tiere. Bisher geschehe das an Standorten in Ingelheim und Münster. Zusätzlich sollen nach HAZ-Informationen Forschungen aus den USA nach Deutschland verlegt werden. Offenbar soll bereits in wenigen Wochen die endgültige Entscheidung fallen. Noch konkurrieren verschiedene Standorte um die Ansiedlung, doch die Nachbarschaft zur TiHo Hannover als eine der international führenden Tierärztlichen Hochschulen gilt als großer Pluspunkt. Das Thema wird in Fachkreisen offenbar schon seit Ende August diskutiert. Vor zwei Wochen gab es ein Expertentreffen mit Vertretern von zehn Behörden – vom Gewerbeaufsichtsamt bis zum Wirtschaftsministerium.

Die Ansiedlung würde für den Wissenschaftsstandort Hannover einen erheblichen Imagegewinn bedeuten. Wirtschaftsdezernent Hans Mönninghoff bestätigte Gespräche mit dem Unternehmen. Hannover halte passende Grundstücke bereit und sei an dem Projekt interessiert. Wegen der Konkurrenz verschiedener Standorte habe man alles getan, um der Firma schnell Planungssicherheit zu geben. „Die Entscheidung liegt jetzt bei Boehringer.“

In der Diskussion sind vor allem zwei Flächen: Eine große Wiese direkt neben dem Grundstück, auf dem die TiHo derzeit für 45 Millionen Euro ihre neuen Kliniken für Pferde, Klein- und Heimtiere errichtet, sowie ein Gebiet auf der anderen Seite des Büntegrabens. Die geplante Verlagerung der restlichen Institute vom historischen Standort am Braunschweiger Platz nach Kirchrode sei durch die Ansiedlung keineswegs gefährdet, sagt TiHo-Präsident Gerhard Greif, der das Projekt begrüßt: „Eine selbstständige und sehr forschungsstarke Hochschule wie die TiHo ist offenbar ein interessanter Kooperationspartner für ein internationales Unternehmen wie Boehringer.“

Bleibt also abzuwarten...
WEitere Infos folgen...
 

·
Alphaist
Joined
·
5,322 Posts
Mir ist keine andere deutsche Stadt bekannt, in der quasi im Minutentakt Neubauten verkündet werden. WoW!
 

·
███████&
Joined
·
858 Posts
Hannover saugt mir zu viel. Sollte am besten aufgegeben werden. Ich schlage hiermit Oldenburg als neue Landeshauptstadt Niedersachsens vor.
 

·
Registered
Joined
·
3,731 Posts
Neuigkeiten vom Raschplatz-Pavillon:



HAZ, 22.10.07: "Der Pavillon am Raschplatz will sich in den kommenden Jahren zu einem internationalen Zentrum für Kultur und Bildung entwickeln. Ein vier Stockwerke hoher Anbau ist geplant, das alte Gebäude soll innen wie außen saniert werden.

In welcher Form dieser Vorschlag realisiert wird, hängt jedoch maßgeblich vom Ergebnis einer zweiten Debatte ab: Nach Informationen der HAZ wird im Rathaus auch über Abriss und Neubau nachgedacht, sollte die Volkshochschule ihre Zentrale zum Raschplatz verlegen.

Unter dem Arbeitstitel „Pavillon XXL“ arbeitet der Vorstand seit langem an Zukunftsplänen. Die Idee der internationalen Ausrichtung ist eine Weiterentwicklung, die Mitarbeiter vor kurzem Ratspolitikern vorstellten. Eine internationale Bibliothek, Musikfestivals, Dritte-Welt-Tage, Adresse für Kulturvereine – dafür soll der Pavillon erste Adresse sein. Im Gespräch ist weiter, Bildungsverein und Bürgersender H 1 unterzubringen.

Für das 30 Jahre alte Gebäude wünscht sich der Vorstand eine energetische Sanierung, innen würde besserer Lärmschutz helfen. Ein architektonisch ansprechender Anbau zur Passerelle hin soll dem als trist empfundenen Platz entgegenwirken. Morgen will der Vorstand Details präsentieren.

SPD und Grüne unterstützen im Grundsatz den Vorstoß, machen sich jedoch Gedanken zur Wirtschaftlichkeit, die Finanzierung des Pavillon-Projekts ist noch völlig offen. Manche denken schon an EU-Geld. „Zehn Millionen Euro würden Sanierung und Anbau mindestens kosten, aber die Stadt hat andere Prioritäten“, sagt Thomas Hermann, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD. Es müsse möglich sein, dass Firmen und Kanzleien im Pavillon Büros mieten.

Grünen-Ratsherr Michael Dette fragt sich, ob die beabsichtigte Erweiterung des Kulturprogramms nicht die Gefahr höherer städtischer Zuschüsse berge. Für die CDU sagte Friedrich-Wilhelm Busse, das neue Konzept sei „phantastisch und zu würdigen, weil über 30 Jahre hinweg Gruppen etwas aus eigenem Antrieb geschaffen haben“.

Ob Sanierung und Anbau oder Abriss und Neubau – in der Politik wartet man jetzt auf die Entscheidung der Volkshochschule. Die will offenbar künftig neben einer Zentrale Ableger in nur noch vier Stadtteilen etablieren. Ob aber der Verwaltungssitz im maroden Bau am Theodor-Lessing-Platz bleibt, ist immer noch nicht entschieden. Busse klagte, dass sich seit einem Jahr nichts tue. Was die Entscheidung schwierig macht: Ein Neubau, hieß es im Rathaus, komme nur in Frage, wenn sich ein Investor finde."
 
1 - 20 of 8187 Posts
Top