SkyscraperCity banner

1 - 20 of 19664 Posts

·
Registered
Joined
·
7,934 Posts
Discussion Starter #1
Dieser Thread soll vor allem zur Baudokumentation und der Diskussion der aktuellen Entwicklungen rund um den oberirdischen Ausbau dienen.

Seit heute ist die Drucksache 'Stadtbahnstrecke D-West: Neu- und Ausbau Citystrecke - Einleitung der Planfeststellungsverfahren Abschnitte 1 bis 3' online verfügbar. Den Link findet ihr hier.

Weitere Informationen zum Projekt Zehn Siebzehn gibt es bei der Infra.
 

·
Registered
Joined
·
223 Posts
Verkehrserhebung am 20.08.2013 - Jedes Kind in Niedersachsen weiß, dass dieser Tag als einer der Verkehrsstärksten des ganzen Jahres zählt.
Selten so gelacht.
 

·
autolose Tunnelfreundin
Joined
·
622 Posts
Seit heute (oder zumindest seit kurzem) liegen die "Projekt Zehn Siebzehn"-Broschüren in den Stadtbahnen aus. Hab mir gleich einmal ein Exemplar mitgenommen, das kann ich dann irgendwann mal meinen Enkeln zeigen. Oder mit persönlicher Widmung dem Nixblicker überreichen.
 

·
Big Polster is watching u
Joined
·
8,778 Posts
Warum dieses? Der blickt doch sowieso nix.
Ist das die DIN A4 Broschüre, die auch im letzten Verkehrsausschuss auslag? Die habe ich schon, da mag ich aber nicht gerne reinkucken. Zeige er sie lieber seinen Enkeln...
 

·
Schöngeist
Joined
·
12,528 Posts
Natürlich sollte man sie immer mitnehmen und umweltbewusst der Altpapierentsorgung zuführen. Dass muss doch im Sinne der Grünen sein. :yes:

Und niemand kann beklagen, wenn man dabei versehentlich ein Flugblatt von Pro D-Tunnel verliert. :hmm:

Gibt es in der Broschüre auch bereits Einlegeblätter "Hauke wählen! SPD - wir kleben an den Ämtern" ?
 

·
Construction Time again
Joined
·
4,652 Posts
Seit heute (oder zumindest seit kurzem) liegen die "Projekt Zehn Siebzehn"-Broschüren in den Stadtbahnen aus.
Ja so ziemlich auf allen Linien ...
.. das obwohl dieses Schild schon mal den richtigen V V V Weg zeigen würde ... :)
 

·
Registered
Joined
·
2,509 Posts
Wenn es denn schon einen extra Thread für Hannovers Murksprojekt Nummer 1, pardon, Projekt Zehn-Siebzehn gibt sollte man gleich aufzeigen was man sich jetzt für viel Geld erkauft:

Als Link:
http://youtu.be/v-YzvO4S420

Und was man einst mit viel Geld bezahlt hat welches durch das Projekt Zehn-Sienzehn im wahrsten Sinne des Wortes in den Sand gesetzt wird:

Als Link:
http://youtu.be/Gj16kDVZGD0
 

·
Schöngeist
Joined
·
12,528 Posts
Wenn es denn schon einen extra Tread für Hannovers Murksprojekt Nummer 1, pardon, Projekt Zehn-Siebzehn gibt sollte man gleich aufzeigen was man sich jetzt für viel Geld erkauft:
Auf die Pro D Startseite!
 

·
Pro D-Tunnel e. V.
Joined
·
4,446 Posts
Seit heute ist die Drucksache 'Stadtbahnstrecke D-West: Neu- und Ausbau Citystrecke - Einleitung der Planfeststellungsverfahren Abschnitte 1 bis 3' online verfügbar. Den Link findet ihr hier.
Da die Lagepläne zur Drucksache damit nun quasi "amtlich" sind, werde ich selbige benutzen und auf der Pro D-Seite replizieren, egal ob Harcke tobt oder nicht. Diesen Thread kann ich gerne auf der Pro D-Seite verlinken – dann aber auch bitte bei der Sache bleiben und nicht abschweifen (von wegen Schokopudding und so).
 

·
Schöngeist
Joined
·
12,528 Posts
Ich meinte eigentlich Vahrenheiders ersten Film.
 

·
Big Polster is watching u
Joined
·
8,778 Posts
Die neuen Pläne. Dank an Amarok, die PDFs der Region öffnet mein verkeimter Rechner nicht...
Mir gefällt, wie die Haltestellen nun benannt wurden. "Hauptbahnhof/Rosenstraße" folgt der Logik, Haltestellen nach Querstraßen zu benennen. Bisher wurde diese Haltestelle als "Hauptbahnhof/Ernst-August-Platz" gehandelt, was angesichts der Lage dieser Haltestelle irreführend wäre, zumal es ja auch direkt auf dem Ernst-August-Platz eine Haltestelle gibt und weiterhin geben soll. Jene wird dann vermutlich nicht mehr "Hauptbahnhof" sondern hoffentlich "Hauptbahnhof/Ernst-August-Platz" heißen.
"Hauptbahnhof/Raschplatz" ist der neue Name der Haltestelle der Linien 10 und 17, sowie der Linien 121, 134, 300, 500 und 700. Bisher hieß letztere "Raschplatz/ZOB". Am besten hätte mir "Hauptbahnhof/ZOB gefallen, aber so geht's auch, Hauptsache Bus und Bahn haben hier den gleichen Namen und der Begriff "Hauptbahnhof" taucht darin auf. Hier ist der Bestandteil "Hauptbahnhof" meines Erachtens viel wichtiger als bei "Hauptbahnhof/Rosenstraße". Wird man die Tunnelstation auch in "Hauptbahnhof/Raschplatz" umbenennen?
Ganz nebenbei hielte ich es für sinnvoll, die Buslinien 128 und 134 wegen der Umsteigemöglichkeit zur A- und B-Strecke nicht mehr über "Thielenplatz" sondern wie die 121 über "Hauptbahnhof Raschplatz" zu führen.
Die Umsteigesituation von den Linien 10 und 17 zu den Linien 1, 2, 3, 7, 8 und 9 (plus X) gefällt mir so, wie sie hier jetzt eingezeichnet ist, besser als in den bisherigen Zeichnungen. Selbstredend böte der D-Tunnel die besten Umsteigemöglichkeiten, (selbstredend ermöglicht der D-Tunnel einen reibungsloseren Verkehrsablauf, gar keine Frage) aber im Vergleich zu den bisherigen Plänen (oder dem Status Quo...) kann man das schon anbieten. Die Treppe ist nun weniger umwegig und der Aufzug ermöglicht offenbar das sogenannte "Durchladen", sehr schön. Umsteigen am Kröpcke von Kleefeld nach Ricklingen erfordert mindestens ebenso lange Wege, zwar wettergeschützt, dafür bieten die Aufzüge wiederum keine Durchlademöglichkeit.
Die Aufgänge zu Gleis 1/2 und 3/4 sind aus dem Verfahren herausgelöst, so kann man sie besser fallen lassen, und man gefährdet das Gesamtprojekt damit nicht, sehr geschickt.
Es sind am EAP keine vorfahrtregelnden Schilder mehr verzeichnet. Ich denke mal, die Ampelanlage wird ohnehin immer eingeschaltet bleiben. Und wenn sie mal ausfällt, dann gilt da halt rechts vor links, das ist bestimmt sehenswert.
Vor der Nordmannpassage gibt es eine Fußgängerampel, obwohl mit Verschwinden der Stadtbahnhaltestelle die Fußgängerströme hier voraussichtlich zurückgehen werden. Am HBS "Hauptbahnhof/Rosenstraße" gibt es hingegen keine Ampeln, obwohl die Region hier mit erheblichen Fahrgastwechselzahlen rechnet. Muss wohl mit dem MIV begründet sein.
Der besondere Bahnkörper in der KSS verschwindet, richtige Radwege gibt es dennoch nicht, traurig.
 

·
Schöngeist
Joined
·
12,528 Posts
Am HBS Hauptbahnhof/Rosenstraße gibt es hingegen keine Ampeln, obwohl die Region hier mit erheblichen Fahrgastwechselzahlen rechnet. Muss wohl mit dem MIV begründet sein.
Der besondere Bahnkörper in der KSS verschwindet, richtige Radwege gibt es dennoch nicht, traurig.
Den Shard Space nicht verstanden? :eek:hno:
 

·
täglicher ÖPNV-Nutzer
Joined
·
5,398 Posts
Ich rechne gerade mal, wie lange wird wohl eine Bahn für eine Kurvenfahrt vom Losfahren ab Rosenquartier bis zum Ende der Kurve für das letzte Drehgestell des hinteren Wagens benötigen?

Geschwindigkeit: 7,5km/h, macht 2m/sec. Strecke: 130m bis die Strecke wieder gerade geworden ist (Bahn befindet sich mit dem vorderen Wagen unter der Unterführung, der hintere Wagen blockiert noch den EAG-Haupteingang). Ergebnis: ca. 1 Minute Quietschefahrt.

:cheers:

kann ich da nur sagen :nuts:
 

·
Pro D-Tunnel e. V.
Joined
·
4,446 Posts
In der HAZ vom 11.01. gibt es zahlreiche Leserbriefe zu den Stadtbahnunfällen, darunter zwei kritische zur D-Linie:

 

·
Registered
Joined
·
7,934 Posts
Discussion Starter #17
Die Unfälle sind aber doch gerade an besonderen Bahnkörpern passiert, oder? (Habe das nicht im Detail verfolgt). Das Queren derselben scheint das Problem zu sein. Daraus kann man m.E. nicht schließen, dass Shared Space gefährlich ist. Auf besonderen Bahnkörpern wird mit bis zu 60 km/h gefahren, im Shared Space höchstens 20 km/h. Da hat selbst eine Bahn einen kurzen Bremsweg. Viel wichtiger ist aber, dass sie wohl nicht übersehen wird, wenn sie mit der Geschwindigkeit fährt. Gab es auf dem Bahnhofsplatz eigentlich schon mal einen Personenunfall?
 

·
Schöngeist
Joined
·
12,528 Posts
Auf besonderen Bahnkörpern wird mit bis zu 60 km/h gefahren, im Shared Space höchstens 20 km/h. Da hat selbst eine Bahn einen kurzen Bremsweg.
Richtig, und bei 10 km/h noch weniger, oder 5 km/h.
Wir könnten das Problem sogar durch Stillstand ganz lösen. Mathematisch nennt man das eine Grenzwertbetrachtung. Diese hat allerdings keinen Anspruch darauf, ein Problem zu lösen, sondern eine Erkenntnis zu liefern. In diesem Fall: Wenn man bereit ist, die Funktion des ÖPNV erheblich zu schädigen, dann kann man Probleme minimieren.
Und wofür war das jetzt ein Argument?
 

·
Registered
Joined
·
223 Posts
Es hat in den vergangenen Jahren nicht nur Kollisionen gegeben. Bei den Kollisionen spielt meist Unachtsamkeit eine Rolle. Viele Unfälle sind aber aus Übermut oder besser gesagt Dummheit geschehen, weil die Unfallopfer versuchten, zwischen den Fahrzeugen über die Kupplung zu klettern. Das wird im Shared Space möglicherweise häufiger passieren, wenn versucht wird, die Bahn, die eine Barriere bildet, zu umgehen, weil man es möglicherweise eilig hat.
 

·
Schöngeist
Joined
·
12,528 Posts
Wenn die Leute umsteigen und noch den Zug oder die Straßenbahn erreichen wollen, dann rennen sie immer über die Straße bei rot, vor Autos oder Züge.
Und den Radfahrern gehört sowieso die Straße allein. Wer das nicht einsieht, die wird beschimpft und beim Vorbeifahren getreten.
 
1 - 20 of 19664 Posts
Top