SkyscraperCity banner
1 - 20 of 572 Posts

·
100 Jahre Hille
Joined
·
2,470 Posts
HAZ morgen

Auch dieser Thread möchte nun endlich befüllt werden.:)

 

·
Registered
Joined
·
1,175 Posts
Na endlich gibt es mal Neuigkeiten!
Meines Erachtens dürfte die Bodensanierung die meiste Zeit in Anspruch nehmen. Da es sich ja "nur" um Wohnhäuser handelt dürfte der Hochbau nicht all zu lange dauern.
Aber das Projekt ist wirklich klasse. Das wird bestimmt ein toller Stadtteil :cheers:

Edit: Soll die Bebauung eigentlich einheitlich sein? Oder sind den Häuslebauern dort nicht die Hände gebunden?
 

·
100 Jahre Hille
Joined
·
2,470 Posts
Abbruch Conti/Excelsior-Werke

Nach wie vor finde ich es äußerst ärgerlich, dass nun doch das gesamte Industrieareal abgerissen werden muss. Es ist aber auch wirklich Pech, dass die Gebäude so verseucht sind. Gerade weil es schon Investoreninteressenten für eine Nachnutzung der Fabrikgebäude gab.

Gerade für das gesamte Areal wäre es ein idealer Imageträger gewesen.Meine ganze Hoffnung gilt nun dem Komplex am Kanal.

Das Verwaltungsgebäude ist bereits fertig saniert - sieht einfach super aus.


Dieses wird auch abgebrochen

Mehr Bilder: http://www.industriekultur-nord.de/Galerien/05/05.html
 

·
Registered
Joined
·
137 Posts
Jedenfalls sollte sich die Denkmalschutzbehörde durchsetzen, damit wenigstens die Randbebauung am Stichkanal bestehen bleiben kann. Die Gebäude sind wirklich prägend für die Umgebung und aufgrund ihrer Lage am Wasser von ähnlicher Wirkung wie z.B. die alte Spinnerei in Leipzig. Nur müsste auch immer eine Nutzung praktikabel sein. Ein Ausbau von Lofts würde sich hier anbieten ;-)
 

·
Registered
Joined
·
137 Posts
Nein, Martinsson ist der Name einer literarischen Figur. Da diese aber aus Schweden kommt, muss es mal einen Martin gegeben haben, dessen Sohnemann dann den entsprechenden Nachnamen verpasst bekam. Das war ja in Ostfriesland z.B. genauso, als die Nachnamen amtlich wurden. Als Exilhannoveraner bin ich nun mal immer an Geschehnissen "im Norden" interessiert, und wäre sehr dafür, wenn die für den Norden so typische Backsteinbaukunst erhalten bliebe - siehe auch die Wärmedämmverpackungen für Backsteinhäuser der 20er und 30er Jahre in H-Südstadt.
 

·
100 Jahre Hille
Joined
·
2,470 Posts
Das einzige Foto im Netz ist das auf der Seite http://www.werkstattschule.de/verein/verein04_lernorte.htm. Es ist aber ziemlich klein und wirkt nicht so richtig.

@Martinsson: Herzlich willkomen! Also eine Loftnutzung wie es derzeit auch in Leipzig überall entsteht war hier wirklich geplant. Sowie ein Projekt "Haus im Haus". Ich hoffe inständig auch, dass die imposanten Gebäude zur Kanalseite erhalten bleiben.

Auch weil ich auch ein Freund des norddeutschen Backsteins bin!:)
 

·
Registered
Joined
·
3,731 Posts
Discussion Starter · #10 ·
Moment mal,

ich glaube,d ass dieses GEbäude



utner Denkmalschutz steht...
Dassind total schöne Gebäude- Hoffe, dass sie stehen bleiben...

"Die denkmalgeschützten Gebäude am Ufer des Stichkanals bleiben noch erhalten. Ihre Zukunft ist noch nicht geklärt, da auch sie stark kontaminiert sind. Zudem fallen sie möglicherweise dem Ausbau des Kanals zum Opfer. "
 

·
100 Jahre Hille
Joined
·
2,470 Posts
Der Denkmalschutz ist bereits aufgehoben worden. Einzig das Ensemble am Stichkanal wäre noch zu retten. Aber die Chancen stehen hier auch nicht so gut.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
45,346 Posts
Das glaubst du doch wohl selber nicht, dass dann dort was Imposantes entsteht :|

Nein, dieser Abriss ist geradezu skandalös! Die gezeigten Bauten sind industrielle Monumente vom feinsten. Anderswo entstehen aus solchen Komplexen exklusive Lofts und hochwertige Büroflächen.

Wie stehen hier die Chancen, dass die Abrisspläne für die markanten Gebäude noch gekippt werden? Wie sieht es mit dem Widerstand in der Bevölkerung/von Vereinen aus, ist jener überhaupt vorhanden?

Zumindest durch fleißiges (Leser)Briefe schreiben sollte man darauf aufmerksam machen. Ich helfe gern, falls gewünscht ;)
 

·
Registered
Joined
·
1,175 Posts
Das wäre in der Tat skandalös, wenn dieses Gebäude abgerissen werden würde. Hier geht es fix den Denkmalschutz aufzuheben; irgendwelche Betonklötze mit Parkhausfunktion werden hingegen gerne als Denkmäler aufgenommen (auch wenn es schon eine Zeit her ist)
SKANDAL :bleep:
Trotzdem darf man nicht vergessen, dass das Gebäude kontaminiert ist.

Um einen Leserbrief an die Hannoversche Allgemeine Zeitung zu schreiben, kann man folgende Mail-Adresse benutzen (Absenderadresse angeben!):

[email protected]

Ich bin übrigens der Meinung, dass diese Rubrik in der HAZ viel zu kurz kommt. :|
 

·
100 Jahre Hille
Joined
·
2,470 Posts
Also ich habe sämtliche Sanierungszeitungen (gibt die Stadt immer heraus, wenn ein Stadtteil gerade im Sanierungsprogramm ist) durchgestöbert. Die Limmeraner haben sich schon ordentlich stark dafür gemacht. Zudem war eine Loftnutzung und weitere Nutzungsmöglichkeiten definitiv geplant. Investoren gab es wohl schon.

Das innere Excelsior-Gelände ist hochgradig verseucht. Da würden auch woanders keine Lofts mehr entstehen. Was soll man da machen? Erst neulich las ich über die Nutzungsmöglichkeiten alter Fabrikgebäude. Da wurde auch davor gewarnt, verseuchte Fabriken als Lofts zu nutzen.

Das Verwaltungsgebäude wurde da immerhin schon hübsch hergerichtet, denn da wurde nichts giftiges hergestellt.

Bleiben nur die großen Blöcke am Stichkanal. Hier könnte eine Rettung gelingen, es sei denn die Schleuse muss unbedingt verlegt werden, damit auf der anderen Seite keine Reihenhäuser abgerissen werden müssen (Anm.: war hier schon ein Skandal in der Zeitung).

Es ist einfach nur Pech in diesem Fall.:eek:hno:
 

·
100 Jahre Hille
Joined
·
2,470 Posts
So, ich habe jetzt an Herrn Römer eine Anfrage geschickt (von der Bauverwaltung zuständig).

Weitere Ansprechpartner zur Wasserstadt guckt ihr hier:

http://www.wasserstadt-limmer.org
 

·
LIBERTINED
Joined
·
45,346 Posts
Auf diesem Areal soll die Wasserstadt Limmer ab 2009 errichtet werden:
Etwas mickrig das Bildchen ;)

Hier gewinnt man einen etwas besseren Eindruck von dem Areal: maps.live.de


Betreffend Gebäudeverunreinigung: Eine Dekontamination sollte (auch finanziell) im Rahmen des Möglichen liegen, solange nicht radioaktiv. Die Sanierung würde zwar kostenintensiver (spezielle Dämmplatten, ggf. Abhängung der Decken, Aufbringung von Putz/Blendwerk an der Fassade), es dürfte sich jedoch (bei dem bereits vorhandenen Interesse) durchaus rentieren.

Ein Abriss ist hier definitiv nicht der letzte Ausweg!
 

·
100 Jahre Hille
Joined
·
2,470 Posts

·
100 Jahre Hille
Joined
·
2,470 Posts
Antwort Redaktion "hallolimmer.de"

leider nichts neues über die Conti-Denkmäler:

---

Über die von Ihnen angesprochene Gebäudeerhaltung hat es lange Auseinandersetzungen in der Sanierungskommission Limmer gegeben. Dabei spielten vor allem Rückstände in einigen Gebäuden eine zentrale Rolle.

Seit längerem verfügt halloLindenLimmer.de über eine recht ausführliche Berichterstattung. Hier ist sie zu finden:

http://www.hallolimmer.de/html/sanierung.html

Eigentlich müssten Sie unter Sanierungsmeldungen etwas finden. Und dann gibt es auch noch die Sanierungszeitung zum Download.

Viele Grüße, momentan aus Schweden

Klaus Öllerer

[email protected]
 

·
Registered
Joined
·
1,175 Posts
Ich bin an dem Gelände letztens einmal vorbeigelaufen, um mir einmal einen Eindruck zu verschaffen, wie es dort vor Ort aussieht, da ich noch nie dort gewesen bin. Ich muss sagen, diese Industriebrache hat echt ihren Reiz; auch wenn die Fenster kaputt sind etc. pp. Aber wenn man das in Stand setzten könnte, wäre es großartig.

Code:
http://img93.imageshack.us/img93/6624/05cc7.jpg
Bei diesem Bild bin ich mir übrigens lustigerweise gar nicht sicher, ob es ein Foto ist oder ob sich unsere Freunde von Virtual Pix nicht auch einmal daran zu schaffen gemacht haben :)
 
1 - 20 of 572 Posts
Top