SkyscraperCity banner

1 - 20 of 82 Posts

·
Frankfurt-Lover <3
Joined
·
5,497 Posts
Discussion Starter · #1 ·
Am Stadtrand entsteht zur Zeit ein neuer Stadtteil mit einer Vielzahl an neuen Wohnhäusern / Campus / Gewerbe auf 116Hektar.

Das erste fertige Bürogebäude am Eingang des Viertels



Ein Wettbewerbsentwurf von Schmitz Architekten




heidelberg-bahnstadt.de

Der Siegerentwurf: http://heidelberg-bahnstadt.de/files/documents/wettbewerb_siegerentwurf.pdf

Der Wettbewerb: http://heidelberg-bahnstadt.de/files/documents/wohnen_an_der_promenade_0.pdf

http://www.heidelberg.de/hd,Lde/HD/Arbeiten+in+Heidelberg/Bahnstadt.html
 

·
Registered
Joined
·
3,436 Posts
Wird groß.
 

·
Frankfurt-Lover <3
Joined
·
5,497 Posts
Discussion Starter · #3 ·

·
Frankfurt-Lover <3
Joined
·
5,497 Posts
Discussion Starter · #6 ·
War gestern mal dort. Ist schon viel gebaut worden.


IMG_4423 von hightower185 auf Flickr


IMG_4422 von hightower185 auf Flickr

Das Sky Labs des Campus


IMG_4501 von hightower185 auf Flickr

Der rechte, hellblaue Bereich ist größtenteils vorhanden


IMG_4496 von hightower185 auf Flickr


IMG_4491 von hightower185 auf Flickr


IMG_4487 von hightower185 auf Flickr


Neues Wohnen von hightower185 auf Flickr


IMG_4474 von hightower185 auf Flickr


IMG_4471 von hightower185 auf Flickr


IMG_4470 von hightower185 auf Flickr


IMG_4465 von hightower185 auf Flickr


IMG_4458 von hightower185 auf Flickr


IMG_4452 von hightower185 auf Flickr


IMG_4448 von hightower185 auf Flickr
 

·
Frankfurt-Lover <3
Joined
·
5,497 Posts
Discussion Starter · #7 ·

·
Frankfurt-Lover <3
Joined
·
5,497 Posts
Discussion Starter · #8 ·
Und noch mehr archi-porn















Das erste Gebäude links vom geplanten Park (in der Mitte im Masterplan)














sky lab
 

·
LIBERTINED
Joined
·
45,346 Posts
Wieder die ewige Krux mit der Plattenbausiedlung...

Und noch mehr archi-porn
Ist das ein Transenporno? :cripes:

Tut mir leid, aber ich kann diesen öden, völlig uniformen und von jeder Gestaltungsidee freien alpinaweißen und grauen Kästen überhaupt nichts abgewinnen. Gestalterisch hat man dort auf ganzer Linie versagt. Würde mich nicht wundern, wenn in dieser Lage in ca. 20 Jahren bereits von einem Problemviertel gesprochen wird, womöglich schon früher (siehe Parallele: die gerade erst kürzlich errichtete Messestadt Riem in München).

Warum keine Blockrandstrukturen, sondern diese Mischung aus Gartenstadt und aufgelockerter Sozialwohnsiedlung á la Plattenbau? Warum keine Kleinteiligkeit? Warum keine kräftige Nutzungsdurchmischung mit Einzelhandel, Gastronomie und Büros in den EGs? Warum keine architektonische Vielfalt und strukturierte Fassaden? :colbert:

All diese Fragen bleiben die Verantwortlichen schuldig. Dabei gäbe es gerade in Heidelberg so herrliche Quartiere, an denen man sich orientieren könnte. Die Altstadt- und Gründerzeitviertel gehören zum Besten, was Deutschland zu bieten hat. Offenbar erkennt man diese Qualitäten nicht, wenn man sie vor der Nase hat...

Dennoch danke für die Dokumentation! So gibts ein weiteres Beispiel das aufzeigt, wie es nicht geht.

PS: Ein positives hat es dann doch - der Heidelberger Wohnungsmarkt wird entlastet. Zudem sind die Wasserlagen ganz nett gemacht.
 

·
****** Silesian Stallion!
Joined
·
5,443 Posts
Ob Böblingen/Sindelfingen, Stuttgart, Frankfurt, oder eben Heidelberg - Gleichförmigkeit wohin man schaut.

Ansonsten danke für diesen Rundgang. Vielleicht wird ja aus Heidelberg doch mal irgendwann ne richtige Stadt ;)
 

·
Frankfurt-Lover <3
Joined
·
5,497 Posts
Discussion Starter · #12 ·
nun ja, wird hier ähnlich wie das Europaviertel in Frankfurt, mal ein ganzer Stadtteil aus dem Boden gestampft, der wie bereits erwähnt, sehr monoton was die Nutzung angeht ,ist. In Frankfurt wird es ja immerhin den Boulevard im Westl. Teil geben, gilt abzuwarten wie sich das entwickelt. Eine Bebauung in der Größenordnung auf einmal durchzuziehen halte ich sowieso für fragwürdig.
Eine Fassadenstrukturierung ist ja ansatzweise vorhanden, jedoch werden wir eine solche á la Altstadt aus wirtschaftl. Gründen im Neubau wohl nicht mehr zu sehen bekommen, es seidenn es gäbe eine erneute Renaissance :)

Eine richtige Belebung ohne Gewerbe in den EG's wird wohl schwierig werden.
Gegenteil von La Defénse. Tags ausgestorben, nachts voll. Aber es kommt ja noch der Campus,etc. also keine voreiligen Schlüsse ziehen.
 

·
Registered
Joined
·
551 Posts
Warum keine Blockrandstrukturen, sondern diese Mischung aus Gartenstadt und aufgelockerter Sozialwohnsiedlung á la Plattenbau? Warum keine Kleinteiligkeit? Warum keine kräftige Nutzungsdurchmischung mit Einzelhandel, Gastronomie und Büros in den EGs? Warum keine architektonische Vielfalt und strukturierte Fassaden?
Weil sich genau das, was da gebaut wird, in Heidelberg verkauft. "Stadtvillen" und aufgelockerte Blockbebauung mit unterirdischen Parkgelegenheiten ausschließlich für Anwohner; entweder landschaftsbaulich oder architektonisch in verschiedener Art mit wohngenutzten Gebäuden möglichst von Durchgangsverkehr, Belebung und ähnlichem bewußt getrennt. Ein identischer Architektur- und Wohnstil findet sich in Heidelberg auf dem Furukawa-Gelände, wo eine ähnliche Konversion 5 Jahre vorher mit rund 500 Neubauwohnungen "geprobt" wurde.

Mit Sozialwohnsiedlung hat das übrigens auch nichts zu tun. Die paar richtigen "Plattenbauten" in den Bildern sind private Studentenwohnheime mit jeweils mehreren hundert 1-Zimmer-Apartments und Mietpreisen im Bereich 15-20 Euro der Quadratmeter. Weils halt das ist, womit man richtig Kohle machen kann.

Eine Nutzungsdurchmischung in derartiger Stadtrandlage ist städtebaulich generell eh nicht gewünscht, und verkauft sich auch schlecht. Büros und andere Gewerbebauten (mit ca 5000 zusätzlichen Arbeitsplätzen über Bestand) werden im überwiegend die nächsten Jahre noch brachliegenden westlichen Teil der Bahnstadt konzentriert. Eine Nahversorgung wird dabei über in einzelnen Gebäuden in Verbindungslage zu den nicht-wohngenutzten Blöcken konzentrierte gewerbliche EG-Nutzung (Bäcker, Friseur, so Kram) sowie größere Supermärkte in Randlage (Bahnstadt: Marktkauf) etabliert.

PS: Ein positives hat es dann doch - der Heidelberger Wohnungsmarkt wird entlastet.
Nicht im geringsten. In Heidelberg müssen, nur um den Wohnungsmarkt im Status Quo zu halten, pro Jahr etwa 300-400 Wohnungen (und zwar richtige Wohnungen) neu gebaut werden. Selbst dies decken im Zeitraum 2010 bis 2020 die in der Bahnstadt entstehenden Neubauwohnungen nur zu rund 60% ab.

Eine Entlastung der Wohnungsmarktsituation (d.h. Stabilisierung oder Lockerung der Mietpreissituation und Abdeckung des Bedarfs) gibts in Heidelberg auch langfristig nur, wenn die Bevölkerung zurückgeht. Und das ist für die nächsten 20 Jahre noch nicht absehbar.

Eine Bebauung in der Größenordnung auf einmal durchzuziehen halte ich sowieso für fragwürdig.
In ihrer Grundstruktur wurden alle "verbindenden" (d.h. füllenden) Stadtteile Heidelbergs in einem ähnlichen 10-Jahres-Zeitrahmen durchgezogen, jeweils aufeinander folgend. Dies gilt für die Westerweiterung Kirchheims (ab ca 1990), Rohrbach Süd und die Norderweiterung Handschuhsheims (ab ca 1980), das Neuenheimer Feld (ab ca 1970), Hasenleiser (ab ca 1960), die Südstadt (ab ca 1950), das Ochsenkopfgebiet (ab ca 1940), die Kasernenanlagen in Mittellage zwischen Heidelberg und den annektierten Dörfern (ab ca 1930), den Pfaffengrund (ab ca 1920), die Weststadt (ab ca 1910), die Verbindung zwischen Neuenheim und Handschuhsheim (ab ca 1900) und die Neuerschließung Bergheims (ca 1890). 2020 dürfte dann übrigens die PHV dran sein. Schau mer mal was ca 2030 kommt.
 

·
Registered
Joined
·
1,603 Posts
I will visit Heidelberg at the end of the year :D
 
  • Like
Reactions: the man from k-town

·
Frankfurt-Lover <3
Joined
·
5,497 Posts
Discussion Starter · #15 ·
Then have some great time there and don't forget to visit the castle, as well as the Königstuhl on the hill and philosopher's path uppon the city ;)
 

·
Frankfurt-Lover <3
Joined
·
5,497 Posts
Discussion Starter · #16 ·

·
Frankfurt-Lover <3
Joined
·
5,497 Posts
Discussion Starter · #17 · (Edited)

·
Registered
Joined
·
1,603 Posts
Then have some great time there and don't forget to visit the castle, as well as the Königstuhl on the hill and philosopher's path uppon the city ;)
and what about party? night life? ;)
 

·
Frankfurt-Lover <3
Joined
·
5,497 Posts
Discussion Starter · #19 ·
well, there are lots of pubs inside the pedestrian precinct and clubs also. Just ask the students :D

Nu wieder auf deutsch:

war gestern mal wieder das Areal besichtigen

Ganz im Süden,neben den Ackern, wird noch an den Spielplätzen und Freibereichen gearbeitet





Im Bereich 17 -18 werden die Strassen gebaut



WohnART Häuser wachsen aus dem Boden







Das Sky Labs des Campus im Nord-Osten mit angrenzendem Zollhofgarten, der auch gerade entsteht.



Der Zollhofgarten ist vor dem hohen Skylabs , vis á vis zum Eros Center auf der anderen Strassenseite :)









Das Kopfende ganz im Westen der Bahnstadt










Hier werden Berge verschoben





Blick Richtung Osten mit Bezirk 19 am Horizont





skylabs :)
 

·
Registered
Joined
·
6,032 Posts
Die Skylabs gefallen mir!

Die Wohngebäude im Hintergrund sehen dagegen wieder recht einfallslos aus...

Ich meine aber nicht die auf dem zweiten Bild. Sowas gefällt mir wiederum. Wenns aber so gut wie gar nichts außer einer glatten Fassade hat, wirds schon recht langweilig
 
1 - 20 of 82 Posts
Top