Skyscraper City Forum banner
1 - 20 of 27 Posts

·
Moderator
Joined
·
25,179 Posts
Discussion Starter · #1 · (Edited)
Da kann über den Sinn und die Gewinnerwartung bei Inveastitionen in Bitcoin und andere virtuelle Währungen diskutiert werden...



Hoffentlich ist das Headquarter nicht auch so fiktiv-luftig wie die Währung Bitcoin...
(Der Ausgangspost für die Diskussion...)
 

·
Registered
Joined
·
15,980 Posts
Zu investieren wenn selbst die Heute schon darüber ganz aufgeregt berichtet ist immer ein Garant für Erfolg :) Nur zu.*

* Dieser Post ist keine Aufforderung, geschieht ohne Gewähr und dessen Verfasser kann in keiner Weise haftbar gemacht werden.
 

·
yeah, whatever
Joined
·
5,813 Posts
Also Bitpanda kann ich persönlich empfehlen und ich hab schon verschiedene Services ausprobiert. Verifizierung per Handy geht sehr schnell innerhalb weniger Minuten. Danach kann man max. 50 € pro Monat investieren (bspw. per Sofort Überweisung). Da kann also kaum was schiefgehen und ist für alle, die sich das mal anschauen wollen quasi risikolos (außer man kann den Verlust von 50€ nicht verkraften...).

Wenn man mehr investieren möchte, muss man sich per VideoIdent und mit dem Pass verifizieren lassen. Die Auszahlungskonditionen find ich auch sehr fair.
 

·
AEIOU
Joined
·
1,919 Posts
Ach so, das geht dann über einen Videoanruf bei einem Verifizierungs-Dienstleister. Ich dachte, die haben vielleicht sogar ein Office, wo man persönlich erscheinen kann.
Mir schwebt eigentlich ein Anfangsinvestment von sagen wir ein, zwei Tausendern vor. Allerdings bin ich bei der Thematik noch grün hinter den Ohren.
 

·
Registered
Joined
·
3,502 Posts
ich glaub wennst keine ahnung hast solltest sowieso die finger davon lassen über so handelsplattformen frisst die gebühr viel zu viel auf

die videoanruf verifizierungen sind bei online banken mittlerweile schon standard und eig recht schnell
 

·
AEIOU
Joined
·
1,919 Posts
Dann muss ich mich vorher noch schlaumachen. Ein Kollege wollte mich vor Monaten als Investmentpartner gewinnen, da war der BTC noch dreistellig. Ich hab mich nicht drübergetraut, und er hats alleine gemacht. Rückwirkend betrachtet ein Fehler.

Edit: 3D, sorry für OT. Das gehört eigentlich ins Beisl oder so.
 

·
Registered
Joined
·
652 Posts
Dann muss ich mich vorher noch schlaumachen. Ein Kollege wollte mich vor Monaten als Investmentpartner gewinnen, da war der BTC noch dreistellig. Ich hab mich nicht drübergetraut, und er hats alleine gemacht. Rückwirkend betrachtet ein Fehler.

Edit: 3D, sorry für OT. Das gehört eigentlich ins Beisl oder so.
Dasselbe hier... Wenn man eine Glaskugel hätte, wär man aber eh schon längst reich. Manche Analysten sagen voraus, dass Bitcoin heuer die 60.000 USD Marke knacken wird, was zwar immer noch ein ordentliches Wachstum wäre, aber bei weitem nicht mehr an jene Zahlen von 2017 rankommt. Ich würde jedenfalls auch alternative Kryptowährungen ins Auge fassen. Habe zum Beispiel mit Ripple in den letzten drei vier Wochen sehr hohe Zuwächse verzeichnen können. IOTA erscheint mir persönlich vielversprechend. Wie bei Aktien auch schadet es jedenfalls nicht, sein Portfolio zu diversifizieren. Kann nur empfehlen, sich vorher ein wenig einzulesen und nicht blind auf den Zug aufzuspringen.

Tut mir auch leid fürs OT, 3D. Um die Brücke zurück zu schlagen, könnten wir ja gemeinsam investieren und mit dem Gewinn ein Leuchtturmprojekt in Wien finanzieren :D
 

·
yeah, whatever
Joined
·
5,813 Posts
Ach so, das geht dann über einen Videoanruf bei einem Verifizierungs-Dienstleister. Ich dachte, die haben vielleicht sogar ein Office, wo man persönlich erscheinen kann.
Mir schwebt eigentlich ein Anfangsinvestment von sagen wir ein, zwei Tausendern vor. Allerdings bin ich bei der Thematik noch grün hinter den Ohren.
Bitcoin rast momentan auf und ab und das oft um mehrere tausend Euro innerhalb von Tagen. Das macht für mich persönlich keinen Sinn mehr da Geld reinzustecken, so volatil wie das ist. Da kannst du deine 2000 € ganz schnell vernichten, wenn du gerade zum falschen Zeitpunkt kaufst. Natürlich könnte der Hype auch 2018 andauern und es rechnet sich, aber mir persönlich bereiten derartige Schwankungen Unbehagen.

Sinnvoller finde ich es derzeit, in einen der alternativen Coins wie Ethereum, Litecoin oder ripple zu investieren (die ersten beiden gibt's bei bitpanda). Die bewegen sich so um die 800 bzw. 200 Euro (Ripple zw. 2-3€). Da sind die Kursschwankungen noch nachvollziehbar. Beide performen in letzter Zeit sehr gut und man kann noch einsteigen. Ich persönlich hab sehr geringe Beträge in verschiedene coins gesteckt. Das mag zwar keine tolle Strategie sein um den großen Reibach zu machen, aber so kann ich mehrere Projekte vergleichen und beobachten. Wenn du da sagen wir 1000 € auf vier coins aufteilst, dann ist das Risiko verteilt.
 

·
AEIOU
Joined
·
1,919 Posts
Ist es denkbar, dass einer der genannten Coins eine ähnliche Entwicklung wie der BTC hinlegt? Ripple hab ich auch schon am Radar, aber da ist das Kaufen wohl nicht ganz so leicht wie bei den anderen(?). Oder werden mit dem Zusammenbruch des BTC, so er denn kommt, sämtliche Kryptowährungen den Bach runtergehen? Falls man das überhaupt vorhersagen kann.
 

·
Registered
Joined
·
652 Posts
Ich kann dir da IQ Option empfehlen als Plattform. Listet die wichtigstens Coins wie auch Ripple und guter Kundensupport.

Mag sein dass der Hype bald zu Ende geht und die großen Gewinne vorbei sind. Vor allem jene Coins mit besserer Technologie wie auch IOTA kommen zunehmend in das Interesse großer Technologiefirmen. Man arbeitet daran, diese als Zahlungsmittel zwischen Robotern und Maschinen zu etablieren. Sehr interessant sich da einzulesen. Dass Kryptowährungen wieder verschwinden werden, glaube ich also nicht. Da wirds noch einiges an Entwicklung geben.
 

·
yeah, whatever
Joined
·
5,813 Posts
Ist es denkbar, dass einer der genannten Coins eine ähnliche Entwicklung wie der BTC hinlegt? Ripple hab ich auch schon am Radar, aber da ist das Kaufen wohl nicht ganz so leicht wie bei den anderen(?). Oder werden mit dem Zusammenbruch des BTC, so er denn kommt, sämtliche Kryptowährungen den Bach runtergehen? Falls man das überhaupt vorhersagen kann.
Ripple (XRP) kaufen ist echt etwas lästig. Die meisten großen Trading-Seiten sind derzeit hoffnungslos überlaufen. Kaufen kann man es auf Kraken und auf Bitstamp mit Euro (entweder Überweisung auf das Euro-Wallet oder per Kreditkarte). Bei beiden Seiten braucht die Verifizierung derzeit mindestens zwei Tage. Kraken läuft komplett instabil. Dauernd time outs. Teilweise funktioniert die Verifizierung gar nicht. An und für sich wäre Kraken interessant, weil sie wirklich über ein Dutzend Coins anbieten. Aber derzeit klappt gar nix. Von den beiden empfehle ich bitstamp. Die funktioniert gut, allerdings ist das Coin-Angebot da begrenzt. Dafür gibt es einen tollen Tradeview.

Die Verifizierung ist bei beiden Seiten übrigens mühsamer als bei Bitpanda. Man muss Scans seines Passes anfertigen und eine Haushaltsrechnung oder Meldebestätigung hochladen. Die Meldebestätigung darf nicht älter als drei Monate sein. Bei den Rechnungen sind sie auch sehr heikel. Die wollten weder meine Stromrechnung noch die GIS Rechnung akzeptieren. Am Ende musste ich dann ein Finanzamtsschreiben raufladen, weil ich mir den Weg zum Stadtamt sparen wollte... Genau deshalb gefällt mir bitpanda, weil's unkompliziert ist, zum hineinschnuppern. Wenn man dann mehr machen will, da sind die genannten Portale sicher potenter. Man kann die Coins dann auch einfach zu einer anderen Platform transferieren. Ist also nicht gebunden.

PS: Da ripple möglicherweise drauf und dran ist, SWIFT den Rang abzulaufen, wird es ziemlich sicher bleiben. Gerade deshalb dürfte es aber für Spekulationen weniger interessant sein.
 

·
AEIOU
Joined
·
1,919 Posts
Ähm, eventuell kommt jetzt eine dumme Frage, aber ich steck halt noch nicht drin in der Materie: Wozu dient die Haushaltsrechnung?!
 

·
yeah, whatever
Joined
·
5,813 Posts
Um deinen Wohnsitz zu bestätigen, als Alternative zur Meldebestätigung. Verifizierung ist eigentlich nur notwendig, wenn man EUR oder USD auf diese Plattformen laden will. Digitalwährungen kann man völlig anonym handeln. Aber die muss man halt einmal bekommen, wenn man sie nicht selbst minet. Ziemlich anonym und ohne Verifizierung sicher kaufen geht auch per Bitpanda Voucher von der Post. Aber wenn man direkt via Kreditkarte oder SEPA usw. kaufen (oder "wechseln") möchte, dann muss man sich quasi überall verifizieren.
 

·
Eingeborener
Joined
·
398 Posts
Ich habe doch schon meinen Ausweis beidseitig hochgeladen. Wozu noch mal Kontoauszug oder so? Da steht doch meine Adresse...
 

·
yeah, whatever
Joined
·
5,813 Posts
Frag mich nicht wieso. Meist heißt es sowas wie "XY law requires us to verify your residence. The adress on a government issued id is not sufficient" oder so ähnlich. Ich glaube es geht darum, dass die Adresse möglichst aktuell sein muss.
 

·
Registered
Joined
·
2,160 Posts
Die Verifizierung war bei mir auf Kraken einfacher als gedacht. Allerdings läuft das Ding derzeit recht instabil wie schon erwähnt.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
45,351 Posts
Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten

Ein enormer Kursanstieg und grundlegende Reformen: 2017 ist in Bezug auf Bitcoin aufregend gewesen. Legitimität hat die virtuelle Währung als Ware an Chicagoer Handelsbörsen erhalten. Die zunehmende Verbreitung von Kryptowährungen und damit einhergehende Betrügereien alarmieren jedoch die Finanzaufsichten.
Eine Analyse von Jörg Thoma

https://www.golem.de/news/kryptowaehrungen-von-tulpen-berg-und-talfahrten-1801-131873.html
 
1 - 20 of 27 Posts
Top