SkyscraperCity banner

1 - 20 of 58 Posts

·
Registered
Joined
·
477 Posts
Ein neues Hotel für Gaarden und der Bürger darf mitbestimmen wie es aussieht:

Ein ambitioniertes Projekt soll in Kiel-Gaarden in die Höhe wachsen, das auch in der Redaktion für Debatten sorgt: Ein neues Vier-Sterne-Hotel für Kiel mit 250 Zimmern, das in einem 64 Meter hohen Hochhaus mit 17 Stockwerken entstehen soll. Die Grobplanung hat Kiels Baudezernentin Doris Grondke unserer Zeitung jetzt vorgestellt. Der Architektenwettbewerb steht schon vor dem Abschluss: Dienstag in einer Woche soll eine fünfköpfige Jury unter fünf Entwürfen auswählen. Das Besondere: Bei der ganztägigen Jurysitzung können zwei Leser unserer Zeitung dabei sein. Wie Sie teilnehmen können und was im Detail hinter dem ehrgeizigen Projekt steckt, erfahren Sie in unserer morgigen Ausgabe.

Quelle: Post aus dem KN Newsroom vom 12.11.18

Standort: https://www.google.de/maps/place/Werftbahnstraße+1,+24143+Kiel/@54.3094933,10.1367503,195m/data=!3m2!1e3!4b1!4m5!3m4!1s0x47b256f3cc99d9ef:0xefb330da5086b080!8m2!3d54.3094933!4d10.1375212

Dort entstehen neue Gebäude. Es soll haben:
  • 60.000m² Bruttogeschossfläche
  • 17 Stockwerke
  • 64m Höhe
  • ein Vier-Sterne-Hotel mit 250 Zimmern
  • Wohn- und Gewerbeflächen



Quelle: http://www.kn-online.de/Kiel/Neues-Vier-Sterne-Hotel-in-Kiel-Gaarden-So-koennte-es-aussehen
 

·
Registered
Joined
·
610 Posts
Ein neues Hotel für Gaarden und der Bürger darf mitbestimmen wie es aussieht:

Ein ambitioniertes Projekt soll in Kiel-Gaarden in die Höhe wachsen, das auch in der Redaktion für Debatten sorgt: Ein neues Vier-Sterne-Hotel für Kiel mit 250 Zimmern, das in einem 64 Meter hohen Hochhaus mit 17 Stockwerken entstehen soll. Die Grobplanung hat Kiels Baudezernentin Doris Grondke unserer Zeitung jetzt vorgestellt. Der Architektenwettbewerb steht schon vor dem Abschluss: Dienstag in einer Woche soll eine fünfköpfige Jury unter fünf Entwürfen auswählen. Das Besondere: Bei der ganztägigen Jurysitzung können zwei Leser unserer Zeitung dabei sein. Wie Sie teilnehmen können und was im Detail hinter dem ehrgeizigen Projekt steckt, erfahren Sie in unserer morgigen Ausgabe.

Quelle: Post aus dem KN Newsroom vom 12.11.18

Und hier der passende Bericht dazu:


http://www.kn-online.de/Kiel/Vier-Sterne-Hotel-in-17-stoeckigem-Hochhaus-in-Kiel-Gaarden-geplant


Dann bin ich ja mal auf die Entwürfe gespannt :banana:
 

·
Registered
Joined
·
4,621 Posts
^^ Hoffentlich wird nicht wieder alles von den Nörglern zerredet. An dieser Stelle passt aus meiner Sicht ein hohes und dominantes Gebäude sehr gut.
 

·
Registered
Joined
·
6,002 Posts
Die Hochhausneuigkeiten sind in der Tat gut. Nur frage ich mich weiterhin, wieviele Hotels Kiel denn eigentlich noch braucht..
 

·
Registered
Joined
·
954 Posts
Kommt ja auch auf die Kategorie an. Und bei vier Sternen fällt mir aktuell nur Kieler Kaufmann, Conti Hansa und Atlantic Hotel ein. Maritim Bellevue bin ich mir nicht ganz sicher.
 

·
Registered
Joined
·
65 Posts
Vielleicht denken bei der Hoteldiskussion („zuviele für Kiel?“) auch einige zu kurz.

Grundsätzlich entscheidet ein Unternehmen, ob es Sinn darin sieht, in Kiel ein Hotel zu bauen.

Und dafür kann es diverse Gründe geben:

- ein eventuell im Vergleich günstiger Grundstückspreis
- einen Markt nicht den Mitbewerbern überlassen
- lieber Gewinne investieren als Steuern zu zahlen
- und sicher noch einiges mehr …

Bis auf das Stadtbild hat uns das nicht zu interessieren, solange keine öffentlichen Gelder involviert sind.

Und wenn man mal langfristig denkt, wohin geht der Trend?

- mehr Singlehaushalte
- mehr Alterarmut (= kleinere Wohnung)

Da ist ein Hotelbau doch eine gute Sache, wenig risikobehaftet:
Solange ein Hotel läuft, holt man sich die Baukosten wieder rein, läufts nicht mehr, lässt sich so etwas doch relativ einfach in ein Wohnhaus mit 1-2 Zimmer Appartments umwandeln, oder?
 

·
Registered
Joined
·
65 Posts
Hast Du grundsätzlich recht.
Aber ich rede von unterem Standard, der in unserer Gesellschaft leider zunehmen wird.
Hoffe ich nicht, sehe ich aber so.
Da gibt es dann ne Gemeinschaftsküche.

Im Übrigen werden heute schon sehr viele Obdachlose (hab einen entfernten Bekannten in dem Kreis) von der Stadt Kiel in Hotels untergebracht.
Seht euch das Treiben mal live an im BB an der Hörn ...
oder bekpek. oder ...

Und wenn man neu baut, und entsprechende Gedanken an so ein Zukunftsszenario hat, plant man dementsprechend, daß aus 2 Zimmern 1 Wohnung wird und das 2. Bad die Küche.
Oder so ähnlich ... ;)

Edit:
Noch ein Beispiel:
Ich war mal zu Besuch in einem Haus, das ihr alle kennt:
Das "Wohnhaus" in der Bergstr. überm Tucholski.
Das sind letztenendes auch nur "Hotelzimmer", Raum mit Pantryküche, kleines Bad.
Und jedes Wochenende mal mit mehr mal weniger guter "Gratismusik" plus Bass.
Und die Hütte ist ausgebucht. Unglaublich, aber leider wahr.

Und was mir neben Umwandlung in "Wohnzimmer" noch einfällt, wäre Pflegeheim.
Da wären die Anforderungen aber tatsächlich etwas höher.
Aber wie gesagt, die Planung machts ...

Auf jeden Fall lässt sich ein Hotel einfacher umrüsten als ein Bürobau.
 

·
Registered
Joined
·
610 Posts
Die Ergebisse über das Hochhaus stehen fest. "Den ganzen Tag brütete am Dienstag eine Jury über den von fünf Architektenbüros eingereichten Ideen zum Hochhaus an der Werftbahnstraße in Kiel-Gaarden. Einstimmig fiel die Wahl am Ende auf das „verrückbare“ und vielleicht auch ein bisschen verrückte Hotel des Büros MVRDV aus Rotterdam."

So könnte das neue Hotel an der Hörn/Gaarden aussehen:






Fakten:

Die Fakten:

- 64 Meter und 17 Stockwerke hoch
- inklusive des für Wohnen und Gewerbe vorgesehenen Erweiterungsbaus 60000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche
- inklusive Vier-Sterne-Hotel mit 250 Zimmern
- ein Investitionssumme im gut zweistelligen Millionenbereich

Das letze Wort ist hier noch nicht gesprochen:

"Die Version, mit der es die Jury zu tun hatte, kam eher extrovertiert daher und wird nach Auffassung von Baudezernentin Grondke nicht das letzte Wort sein. Großartig findet Grondke die Abkehr von der bei derartigen Bauten in Kiel vorherrschenden „kubischen Form“ (die man auch als Klötzchen-Architektur bezeichnen könnte), jedoch soll die vorgestellte Variante in einer etwas zurückgenommenen Weise verwirklicht werden."


Und da fährt ja auch schon die neue Tram ;)

Quelle:
http://www.kn-online.de/Kiel/Neues-Vier-Sterne-Hotel-in-Kiel-Gaarden-So-koennte-es-aussehen
 

·
Registered
Joined
·
986 Posts
Ein wirklich sehr mutiger und gelungener Entwurf. Ich hoffe, dass dieser in dieser Art auch umgesetzt wird und nicht zu stark zurückgenommen wird.

So eine Architektur hat das Potential einen wichtigen Impuls für zukünftige Entwürfe zu geben.
 

·
Registered
Joined
·
6,002 Posts
„Abkehr von kubischen Formen“, also keine „Klötzchen“?
Ich meine, ich mag den Entwurf, aber weiß die Dame nicht, was kubische Formen und Klötzchen sind?
 

·
Registered
Joined
·
4,621 Posts
Ich bin mir noch nicht sicher, was ich davon halte. Der Ansatz ist interessant, aber irgendwie passen die Visualisierung und die genannten Zahlen nicht zusammen. Ich zähle mehr als 17 Stockwerke. Wie sollen die 250 Hotelzimmer dort verteilt werden? Die Renderings mit den unzähligen Verzierungen zielen stark auf einen Wow-Effekt, von dem ich befürchte, dass er der Realität nicht standhalten wird. Ich will nicht meckern, bin aber skeptisch.
 

·
I ♥ Stockholm
Joined
·
2,063 Posts
Mich hat erst die Ambition umgehauen. Endlich mal etwas mutiges in Kiel! Aber inzwischen bin ich auch skeptisch. Ich sehe nicht, wie die Symbole vor den Fenstern realisiert werden können und kann mir nicht vorstellen, dass die nicht aus Gründen der Praktikabilität geopfert werden.

Und wenn ich lese, dass die Kieler Städteplaner sich dafür einsetzen, die Ambition zurückzuschrauben, schwindet bei mir jede Hoffnung. Was haben Gremien wie der Beirat für Stadtgestaltung nicht schon den Brei verdorben?

Das sind aber nur erste Emotionen. Vorverurteilen möchte ich das Vorhaben nicht.
 

·
Registered
Joined
·
4,621 Posts
Die verspielten Elemente (Symbole, farbige Beleuchtung etc.) werden garantiert als erste gestrichen. Mal schauen, ob am Ende zumindest die Grundidee mit den verschobenen Elementen Bestand haben wird.


 

·
Registered
Joined
·
610 Posts
ja eben gelesen.


"manch einer fühlt sich beim Anblick sogar an Spiele aus Kindheitstagen erinnert. "Die Mischung aus Tetris und Jenga-Turm mit den verschobenen Elementen ist interessant und sollte noch klarer herauskommen (...)", empfiehlt Jan Petersen bei Facebook."


:lol:
 
1 - 20 of 58 Posts
Top