SkyscraperCity banner

Status
Not open for further replies.
1 - 20 of 941 Posts

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,102 Posts
Auch auf die Gefahr hin, dass das hier niemanden außer mich interessiert, hier mal diese schicke Sorte von Thread für Kiel. :)

---

Kai-City

Quelle: Google Earth

Für Jahre gab es Stillstand bei dem auf der Expo 2000 vorgestellten Projekt und nur der Schmidtbau war vollendet. Jetzt kommt neuer Schwung in die Sache durch die Vorstellung der Germania-Arkaden und des Science Centers (sowas braucht heutzutage wohl jede Stadt).
Germania-Arkaden

Science Center

---

Hat zwar schon einen eigenen Thread, gehört hier aber trotzdem rein:

Baltic Bay

---

Nachdem jahrzehntelang dieses Scheusal Kiels Besucher begrüßte, wenn sie den Hauptbahnhof aus dem Hauptportal verließen, wurde es dieses Jahr abgerissen, und soll hierdurch ersetzt werden:

Hotel- und Gesundheitszentrum, ZOB-Umgestaltung

---

Immer noch unsicher:

Rathaus-Galerie

---

Werde hier wohl demnächst mal weitermachen, weitere Beiträge zu anderen oder den hier vorhandenen Projekten sind klar erwünscht! :)
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,541 Posts
:applause:


Aber selbstredend interessiert das! Wird demnächst sogar eine Neubrandenburger Variante davon geben, jawohl ;)

Die Jachthäfen finde ich sehr interessant. Die könnten die Gegend an der Börde wirklich enorm aufwerten. Gibt es denn entsprechend viele Kunden, die dort mit ihren übergroßen Booten vor Anker gingen?

Wir hatten irgendwo auch mal eine Diskussion zum Kieler Schloss. Ist da inzwischen etwas zu erwarten? Hat das mal jemand vorgebracht? Eine äußerliche Rekonstruktion wäre da ja durchaus einfach & günstig zu verwirklichen. (Bei Gelegenheit suche ich noch mal die entspr. Bilder raus)
 

·
Private Variable
Joined
·
1,207 Posts
Das Gefühl habe ich auch manchmal, aber das Interesse besteht, wir haben bloss keine Lust das Maul aufzumachen. (Oder besser gesagt einen Beitrag zu schreiben.)
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,102 Posts
Discussion Starter #4 (Edited)
Schön, dass doch Interesse besteht, kann man bei der Aktivität der Nord-Sektion (abgesehen von Hannover) ja nicht erahnen. :)

Zum Thema Schloss weiß ich nichts Neues, nur so viel, dass der gesamte "Alt"stadt-Bereich, zu dem auch das Schloss zählt, aufgewertet werden soll. Von einer Rekonstruktion der Schlossfassade ist jedoch nicht die Rede. Das Konzept sieht wie folgt aus:

„Leuchtturm“ und städtebaulichen Aushängeschild des „neuen Altstadtquartiers“ soll eine Philharmonie an der Förde sowie ein „nördliches Stadttor in Form eines Fünf-Sterne-Hotels mit angegliedertem Kongresszentrum“ werden (ECE). Ein „moderner Einzelhandelsmagnet“ mit 27.000 Quadratmetern Nutzfläche ist selbstverständlich auch Teil des Konzepts, das die „Anbindung der Altstadt an die Wasserkante“ vorsieht.

[...]

Das geplante Altstadtquartier umfasst etwa 50.000 Quadratmeter Gesamtfläche, das Gesamt-Investitionsvolumen wird auf über 300 Millionen Euro geschätzt, bei „entsprechender Unterstützung durch die Stadt“ könne bereits 2010 mit dem Bau begonnen werden.
Baunetz-Meldung vom 16.07.08

Woher das Geld kommen soll weiß kein Mensch, aber schick sieht's aus. :D

 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,102 Posts

·
LIBERTINED
Joined
·
46,541 Posts
Hat was. So darf moderne Architektur gern aussehen, wenn sie als Solitär wirken kann und es der Umgebung angemessen ist.

Man verspürt eine gewisse Resemblance zum Dockland in Hamburg:

Quelle: hamburg.de (großes Bild)

Da möcht ich auch gleich anmerken: Die parallele Neigung der Stockwerke beim Schwedenkai könnte gern noch etwas stärker ausfallen, ähnlich dem Dockland.
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,102 Posts
Hat was. So darf moderne Architektur gern aussehen, wenn sie als Solitär wirken kann und es der Umgebung angemessen ist.
Richtig, sehe ich genauso! Allerdings finde ich die Neigung genau richtig, sieht dynamisch und doch harmonisch aus.

Es gibt ja einige recht neue kleine Hochhäuser in der Gegend:

Quelle: Google Earth

Ganz links haben wir den Schmid-Bau, in der Mitte das Hochhaus der Seehafen Kiel GmbH und das ganz rechts wird das neue Haus vom Schwedenkai.
(beide Bilder von panoramio.de)

Wird sicherlich mit den ebenso hohen Fährschiffen, Kreuzfahrern und den seltenen Großseglern eine tolle Wirkung haben, wenn das Trio komplett ist!
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,102 Posts
Da sich die Zahl neuer Projekte momentan stark in Grenzen hält, stelle ich hier einfach mal ein älteres, (leider) gecanceltes vor:

Hotelturm an der Ostseehalle (Sparkassen-Arena)

2002 wurde der Wettbewerb für die Bebauung des grausigen Brachlandes zwischen Ostseehalle und Exer entschieden. Vorgaben waren rund 19 Millionen Euro Bauvolumen und Platz für 160 Betten in der Kategorie "3-Sterne-Plus".

BRT aus Hamburg gewann damals mit dem schicken Entwurf für diesen ca. 50m hohen Turm:

Den 2. Platz machten Eike Becker_Architekten aus Berlin:

Alle Bilder aus dem BauNetz.

Das "Hochhäuschen" wäre eine absolute Bereicherung für die Ecke gewesen! Leider starb die Idee dennoch recht schnell. Ich glaube besonders der SPD passte das Vorhaben nie so recht. Heute haben wir immer noch die alte Brache.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,541 Posts
Ganz ehrlich: Was Kiel braucht sind vorallem Aufwertungen der unmittelbaren Innenstadt durch die Wiederherstellung früherer Straßengrundrisse & Fassaden sowie eine behutsame, altstadtgerechte (durchaus maritim zu interpretierende) Ergänzung durch Neubauten - keine Hochhäuser, die zu einer weiteren Ausdünnung des Stadtkerns führen würden. (Wobei der 1. Entwurf durchaus vorzeigbar, aber ebenso verzichtbar ist.)

Stimmst mir da nicht zu?
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,102 Posts
Das hängt davon ab, was man als Stadtkern definiert. Für mich beginnt dieser südlich beim Bahnhof, dann über den Exer, die Bergstrße bis hin zu den Uni-Kliniken. Siehe Karte.

Das Projekt würde also unmittelbar zur Belebung des von mir definierten Stadtkerns beitragen. Zudem ist der jetzige Zustand der Fäche eine echte Schande. Die zentrale Lage der Ostseehalle trägt ungemein zur Belebung der Innenstadt bei. Vor wenigen Jahren wurde sie auch erst für fast 20 Millionen Euro modernisiert und erweitert. Sie grenzt an den ebenfalls recht belebten Exerzierplatz, auf dem zum Beispiel der Wochenmarkt stattfindet. Nur direkt dazwischen sieht es auch heute noch so aus:

Bild-Quelle

Ich bleibe dabei, dass die Bebauung dieser Fläche sehr wichtig gewesen wäre und immer noch ist.

Die von dir erwähnte Rekonstruktion des tatsächlichen früheren Altstadtkerns samt Wiederherstellung der alten Straßengrundrisse halte ich für illusorisch und auch nicht wirklich sinnvoll. Da ist einfach viel zu viel verloren.
Was durchaus sinnvoll und mit genug Nachdruck und Ehrgeiz seitens der Stadträte auch realisierbar wäre, wäre eine zumindest lokal begrenzte Rekonstruktion des alten Marktes (wobei ich nicht mit eben diesem Nachdruck und Ehrgeiz rechnen würde). Was ich für noch sinnvoller halten würde, wäre eine (gerne auch moderne) Aufwertung der gesamten Holstenstraße, etwa nach dem Vorbild der aktuellen Projekte an der Frankfurter Zeil. Sie ist immerhin noch das "Hauptargument" für die Innenstadt und bietet einige wirklich abstoßend hässliche Bausünden, die gar nicht lauter danach schreien könnten, endlich abgerissen zu werden.

Danke übrigens für realtiv häufigen Beiträge in den Kiel-Threads! Ohne dich würde ich hier komplett allein vor mich hinschreiben. :)
 

·
Private Variable
Joined
·
1,207 Posts
Der Parkplatz ist wirklich beschämend...

Hat schonmal jemand daran gedacht Silvester ausversehen wenigstens das bretterbuden Parkplatzhäuschen abzufackeln.

Das erinnert mich irgendwie an die Hamburger Sünden nahe dem Hauptbahnhof. Hier

Der Hotelturm wäre da eine nicht zu verachtende Verbesserung gewesen.
Warum wurde aus dem Projekt nix?
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,541 Posts
Na, irgendwie müssen wir ja die Nordfahne neben Hamburg & Hannover hier hochhalten, nech ;)

Ich bleibe dabei, dass die Bebauung dieser Fläche sehr wichtig gewesen wäre und immer noch ist.
Da gibt es auch keine Einwände meinerseits. Aber: Bebauung ja, Hochhaus nein.
Der geplante Bau ist nicht markant/ästhetisch/zeitlos genug, um eine nachhaltige Daseinsberechtigung zu besitzen, zudem zwackt er wie gesagt ordentlich Bürofläche von wichtigeren Projekten ab. Daher mein Nein.
Ansehnliche 5-7 geschossige Blockrandbebauung würde es hier doch auch tun, oder?

Die von dir erwähnte Rekonstruktion des tatsächlichen früheren Altstadtkerns samt Wiederherstellung der alten Straßengrundrisse halte ich für illusorisch und auch nicht wirklich sinnvoll. Da ist einfach viel zu viel verloren.
Hui, mir wird wieder eine Maximalforderung unterstellt ;) Kling ich tatsächlich so, als würde ich eine Komplettrekonstruktion des alten Kiel fordern?
Entschuldige, wenn das so raus zu lesen war. Das ist natürlich nicht mein Anliegen.
Es geht um stadtbildprägende Ensembles - das predige ich schon immer gebütsmühlenartig, wenn ich von Rekonstruktionen spreche. Eines dieser Ensembles wäre z.B. die parkähnlich angelegte Gegend rund um das Schloss (dieses mit einbezogen) am Hafen - siehe Bild. Sowas braucht Kiel. Genau sowas.

Und natürlich etwas wie den Alten Markt. Soweit ich weiß, musste Kiel doch auch den Verlust einer großen Kirche hinnehmen, oder? Um welche handelt es sich da?


Eine Stadt kann sich oft schon über mikroskopisch kleine, aber architektonisch wertvolle & stadtbildprägende Ensembles definieren. Als Beispiel sei der Römerberg in Frankfurt genannt. Oder auch die Rheinuferpromenade von Düsseldorf.
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,102 Posts
Discussion Starter #13
@ Waxo: Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, woran es gescheitert ist. Aber das mit Silvester ist eine grandiose Idee. :lol:

@ erbse: "Wiederherstellung früherer Straßengrundrisse und Fassaden" klang für mich nach "erstmal alles abreißen, dann historisch wiederaufbauen, vereinzelte postmoderne Gebäude erlaubt". ;)

Was die Gegend ums Schloss angeht: also das rechts grenzt unmittelbar an das neu erbaute Ostseekai und das links ist heute Kiels "Puffmeile". Ich würde eher auf den Alten Markt setzen, wobei der Seegarten damals ja eine echte Perle gewesen sein muss.

Von der Kirche weiß ich nichts. Bei großen Kirchen fällt mir zuerst St. Nikolai ein, die wurde komplett zerstört und (ziemlich vereinfacht) wiederaufgebaut. In Wik gibt es noch eine größere, die scheint aber recht originalgereu wiederaufgebaut zu sein.
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,102 Posts
Update

Exklusiv für's DWF!

Germania-Arkaden

---

Atlantic Hotel (ZOB-Umgestaltung)

Sieht inzwischen so aus:

---

Zusatz: Modell der Kai-City

Bilder von mir und heute
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,102 Posts
Neue Gablenzbrücke mit Oldtimer-Korso eröffnet

kn-online

Die neue Gablenz-Brücke, die die Gleise zum Hauptbahnhof überspannt, kostete 30,6 Millionen Euro und wurde vom Land mit 22,6 Millionen Euro gefördert. Täglich passieren rund 22.000 Fahrzeuge und 14 Buslinien die wichtigste Verkehrsader der Landeshauptstadt.
shz

Alte Brücke:



Austausch der Brücken:



Neue Brücke:
 

·
Registered
Joined
·
2,103 Posts
Noch mal zur Kai-City: Das sieht ja nach einem Riesending aus, leider habe ich keine Ahnung wo das hin soll, auf dem obigen Luftbild ist ja nur der Baugrund zu sehen. Kann das noch mal wer posten? Wird die Kai-City innenstadtnah sein? Also direkt gegenüber des Hauptbahnhofes über diese kleine Brücke erreichbar, oder kommt das alles irgendwo in die Peripherie weiter nach Norden?
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,102 Posts
Discussion Starter #17

·
Registered
Joined
·
2,103 Posts
Danke, jetzt weiß ich wo. Das ist ja wirklich ein erstklassiger Bauplatz. Das kann was Tolles werden. Ich hoffe, dass es den Planern gelingt das hochwertige Baugebiet so mit der anderen Strassenseite zu verbinden, dass auch Gaarden davon profitiert. Eine schicke Insel die keinen Kontakt zur Umgebung hat bringt einer Stadt meiner Meinung nach nichts!
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,541 Posts
Gibt es mal wieder was Neues aus Kiel? Hast du bei deinen letzten Fototouren auch ein paar Baustellen mitgenommen, Kame? ;)

Und hat sich bei diesem Projekt eigentlich inzwischen was herauskristallisiert?
Philharmonie an der Förde

Baunetz-Meldung vom 16.07.08

Woher das Geld kommen soll weiß kein Mensch, aber schick sieht's aus. :D

Das wäre wirklich ein Knaller (die Halle links, der Turm rechts samt Sockel gefällt mir weniger).
Davon könnte Kiel sich ähnliche Effekte wie bei der Hamburger EP versprechen, nur eben im kleineren Maßstab.
Auf jeden Fall braucht die Hafenfront so eine Landmarke.
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,102 Posts
Herauskristallisiert hat sich meines Wissens nach noch nichts. Definitiv ist geplant, die Altstadt zum Wasser hin zu öffnen, aber das kann nun ja alles bedeuten. Da gab es zum Beispiel den Plan, das Schloss abzureißen, der inzwischen wohl aber auch schon wieder fallen gelassen wurde. Keine Ahnung, wie es um die Philharmonie steht.

Mitgenommene Baustellen gibt es nicht viele:

Einmal die Neubauten des Projektes Leben im Anscharpark.

Trotz beängstigend hässlicher Renderings, macht das erste Haus doch einen gelungenen Eindruck:

Das zweite Haus ist bereits in Bau.

Dann noch ein kleines Update zu den Germania-Arkaden:

Der Rest der mitgenommenen Baustellen war mir zu unbedeutend oder hässlich (teilweise auch beides zusammen) um fotografiert zu werden.
 
1 - 20 of 941 Posts
Status
Not open for further replies.
Top