Skyscraper City Forum banner
1 - 20 of 361 Posts

·
Registered
Joined
·
1,297 Posts
Bereits wenige Jahre nach Einstellung der letzten Kieler Strassenbahnlinie im Jahr 1985 wurden erste Planung für eine Stadtbahn im Großraum Kiel geplant.
Als moderne Stadtbahn nach dem Karlsruher Modell soll die SRB mit Zweisystemfahrzeugen ein zu erstellendes Stadtbahnnetz mit dem Umland verbunden.

Die Baukosten belaufen sich dabei auf 382 Millionen Euro (inkl. Fahrzeuge).

Am aussichtsreichsten ist bisher eine Realisierung als ÖPP-Projekt.
In diesem Fall wäre durch die Aufgabenträger jährlich ein Betrag von 13,9 Mio. Euro an den Betreiber zu entrichten.
Diese Summe beinhaltet auch die anteiligen Bau- und Fahrzeugkosten, da diese durch den Betreiber finanziert werden.

2008 hat die Ratsversammlung der Stadt Kiel den Bau des Projektes beschlossen und seither mehrfach bestätigt.
Jedoch stockt dieses Projekt leider seit einigen Jahren.
Es fehlt "nur" noch an einer Finanzierungsvereinbarung mit den Umlandkreisen Rendsburg-Eckernförde und Plön, die seit 2010 noch keine Zustimmung gegeben haben - aber auch nicht abgelehnt haben.

Gegenwärtig (April 2015) sollte die Vergabe der Vorentwurfsplanung vorbereitet werden.
Im Dezember 2014 ist der Kreis Rendsburg-Eckernförde aber wahrscheinlich endgültig aus dem Projekt ausgestiegen.
Seitens der Stadt will man jetzt mit dem Kreis Plön, der sich mehrheitlich für die SRB ausgesprochen hat, zumindest ein Kernnetz realisieren.
Alternativ wird jetzt auch erstmals über eine reine Stadtbahn (die zur SRB ausgebaut werden kann) nachgedacht.


Obiger Teil übernommen aus dem Übersichtsthread.

---

Ein altes Thema, dass mit Herrn Albig als OB und jetzt als MP in rot-güner Landes- wie Stadtregierung zumindest wieder eines ist.

HIER(!) kann man das geplante Streckennetz in allen Details einsehen und bekommt auch sonst viele Infos, auch immer wieder neueste Pressemmeldungen.

Das Projekt
Bereits seit 1990 - 5 Jahre nach Einstellung der letzten Kieler Strassenbahnlinie - wurde in Kiel eine Stadtregionalbahn für den Grossraum Kiel (~700.000 Einwohner) geplant.
Viel schneller, leiser, umweltfreundlicher als das alte System allerdings und dank Schienentauglichkeit im Netz der Deutschen Bahn auch für 5 Strecken ins Kieler Umland bis zu 40km aus der Stadt heraus.

Die "Beschlusslage"
Vor wenigen Jahren gab es die zweite höchst positiv ausgefallene Machbarkeitsstudie, die einen Kosten-Nutzen-Faktor von 1,9 ergab -also für jeden investierten Euro 1,90 Euro Einnahme.
Zudem gibt es seit Ende 2012 neben dem Kieler Ratsbeschluss von 2008 auch eine Förderzusage des Landes SH über 25% und einen positiven Beschluss des Kreises Plön.
Dazu übernimmt der Bund 60% der Kosten und es stehen private Investoren in den Startlöchern.
Nun will diese Projektgemeinschaft die Bahn auch mit Unterstützung des Kreises Rendsburg-Eckernförde und möglichst auch der Stadt Neumünster in den kommenden Jahren auf die Schiene bringen.

Eckdaten
Status --- in der Vorplanung
Investitionsvolumen --- ca. 381 Mio. Euro

Hier das geplante Liniennetz (in Kiel nicht alle Haltestellen dargestellt) und eine Visualisierung der SRB, Haltestelle Kiel-Dreiecksplatz:



Leider etwas unentschlossen kann man Kiels neue OB Gaschke interpretieren HIER ihr Statement zur SRB, davon ein Auszug:

"Die Stadtregionalbahn ist ein verkehrstechnisches Großprojekt, um die Mobilität in unserer Stadt zu verbessern und das Umland anzubinden.
Eine kluge Finanzierung, die aktive Beteiligung unserer Nachbarn und vor allem die Zustimmung der Bürger_innen sind unverzichtbar, wenn dieses Projekt gelingen soll.
Ich will deshalb eine umfassende Bürgerbeteiligung.
Ein so weit gedachtes Umbau-Konzept lässt sich nur mit breiter Zustimmung verwirklichen, nicht gegenundiskutierte Widerstände."

Schade, denn der Informationsstand in der Bevölkerung geht nicht zuletzt aufgrund mangelnder Presseaufklärung gegen Null.
Na, hoffentlich wird das noch.
Meiner Meinung nach mangelt es in den Umlandkreisen wie in Kiel selbst immer noch sehr an Aufklärung.
 

·
Registered
Joined
·
1,297 Posts
Discussion Starter · #2 · (Edited)
Auf Schaps Frage, wie wahrscheinlich die SRB ist:

Die SRB wird auch ohne NMS, aber wiederum nur mit Zustimmung der Kreise RD und Plön kommen, die noch aussteht.

Wer will, kann entweder aktiv (Verein trifft sich Di.abends)
oder wenigstens "passiv mithelfen":

Als passives Mitglied den Verein wenigstens numerisch stärken, schon ab 6 Euro Jahresbeitrag, siehe Beitrittsformular:

http://www.stadtregionalbahn-kiel.d...eitrittsformular_Pro-SRB_DINA4_2010_06_05.pdf

Ich werd das jetzt auch endlich mal machen, schon länger vorgehabt.

Kiel braucht die SRB!!
 

·
I ♥ Stockholm
Joined
·
2,061 Posts
Oh ja, der Thread hat wirklich noch gefehlt. Die SRB ist DAS Projekt in Kiel.

Bei den Treffen war ich schon, du auch Wiker?

Mal zum Stand der Dinge. Die SRB brauchte für die Bewilligung von Fördermitteln des Bundes eine Kosten-Nutzen-Berechnung nach der standardisierten Bewertung des Bundes. Und hat anfangs mit einem Wert von 2,2 wirklich brilliert. Der musste jedoch nachträglich wegen Kostensteigerungen auf 1,9 korrigiert werden.

Kosten soll das ganze gut 360 Mio. Euro. Die Stadt Kiel hat den Bau 2008 beschlossen und die Fördermittel beim Bund beantragt. Und der hat die 2010 in den Haushalt gestellt. Der Bund zahlt dabei 60% der Kosten, das Land anfangs 15, jetzt 25% nach der Landtagswahl. Dieses Geld ist da! Der Rest wurde zwischen den Kommunen aufgeteilt. Letztes Jahr sollte dann die Planungsgesellschaft gegründet werden. Es fehlt jedoch noch an der Kooperation der Kreise. Neumünster hat zum Beispiel im März in einem Beschluss zwar ausdrücklich das Projekt begrüßt (!!), wollte sich aber nicht in dem geforderten Maß an der Finanzierung beteiligen. Dabei trägt Kiel vor allem bei der Planungsgesellschaft den Mammutanteil.

Plön und RD-Eck sehen natürlich auch nur die Kosten. Haben aber auch das Projekt nicht grundsätzlich in Frage gestellt. So will in Kiel zwar die FDP auf Teufel komm raus den Tod des Projekts und ruft den auch alle paar Wochen aus, aber in Plön hat sie koalitionsübergreifend für eine Weiterverfolgung gestimmt.

Der Bau hätte meine ich nach der ursprünglichen Planung 2014 beginnen können, es fehlt nur noch an der Kooperation der Kommunen, aber im Gegensatz zur alten hat die neue Landesregierung sich dazu bereiterklärt, sich mit an den Tisch zu setzen und das ganze zur "Chefsache" gemacht.

Man kann also nur hoffen, aber das Projekt ist viel weiter und konkreter als viele glauben.

Wer Fehler findet, kann mich gerne korrigieren, ich fürchte ich gehe da etwas zu euphorisch ran :) aber letzten Endes ist die SRB sooo wichtig für die ganze Region.
 

·
Registered
Joined
·
1,297 Posts
Discussion Starter · #5 · (Edited)
So ich war nach ner Ewigkeit mal wieder beim Pro-SRB-Treffen und hab auch das hier abgegeben:

http://www.stadtregionalbahn-kiel.d...eitrittsformular_Pro-SRB_DINA4_2010_06_05.pdf

Ausgefüllt, natürlich. ;)

Aber viel interessanter zum Thema SRB -brandaktuell:

http://www.kn-online.de/Lokales/Kiel/Neue-Chance-fuer-Stadtregionalbahn

Fazit: Die SRB wir günstiger für Kiel und die Kreise RD und PLÖ -und zwar gewaltig!

Also, wenn das nun nix wird...diese jährlichen Belastungen sind doch wirklich zu stemmen!

Dann nimmt man doch den dicken Batzen an Fördermitteln (228 Mio., meine ich -plus die zu erwartendenden Investorengelder!) und verschenkt den nicht in nen anderen Teil der Republik...!
 

·
I ♥ Stockholm
Joined
·
2,061 Posts
:banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana::banana:

Mal sehen, was bei den Gesprächen am 12.09 rauskommt!

Blöderweise das Treffen vergessen..
 

·
Registered
Joined
·
1,297 Posts
Discussion Starter · #7 ·
Nana, ganz ruhig erstmal... :D

Wenn man die Print-KN-Artikel liest, haben die schon wieder sämtliche "Nörgler und Dauerkritiker" aus der Autofahrlobby zu Wort kommen lassen.

Ich bin darüber etwas genervt, aber richtig enttäuscht mal wieder, dass kein Wort darüber verloren wird, welche Fördersummen nach Kiel und Umland flössen -nämlich gewaltige im Vergleich zu dem, was an den Städten und Gemeinden "hängenbleibt".

Sorry, liebe KN, in diesem Punkt sehe ich die Berichterstattung immer noch als tendenziös -zumindest aber: Ausgewogen geht anders!

Zu Deinem Punkt oben noch mal @Tom Kyle: Der Kosten-Nutzen-Faktor ist mit 1,9 auch weiterhin sehr, sehr gut.

Die SRB rechnet sich nicht nur, sie bringt in der Endabrechnung deutlichen Gewinn und wertet die gesamte Region auf.

Und der Aspekt steigende Spitkosten und zunehmende Umsteigerzahl PKW->ÖPNV verstärkt sich weiter, eher mehr als vorhergesagt. Wetten?
 

·
Registered
Joined
·
6,110 Posts
Gerade alle diese positiven Aspekte werden in Kiel sicherlich zum Scheitern führen :)
Naja, bin wohl etwas zu pessimistisch gerade. Nervt halt gewaltig, wenn aus immer denselben Ecken immer dieselben Gegenargumente kommen, egal wie gut die Lage ist. Und die Stadt macht einen auch nicht gerade Enthusiastisch mit ihrem zögerlichen und planlosen Verhalten was derartige Projekte angeht. Dann doch lieber den autogerechten Asubau der Eggerstedtstraße und möglichst großflächiger Rückbau von lautem und autoungerechtem Kopfsteinpflaster! grr
 

·
Registered
Joined
·
1,297 Posts
Discussion Starter · #12 ·
Verstehe, und: Ja, "Durchbruch" wär dann die Gründung der PG.

Der Kommentar in den Print-KN ist ja auch sehr skeptisch, aber der Leitartikel dazu zum Glück wirklich mal positiv im Grundton.

@Tom Kyle: Danke für den Hinweis, die KN-Online-Kommentare werd ich dann gar nicht lesen. ;)
P.S.: Darfst aber ruhig mal zurückmailen...!
 

·
Registered
Joined
·
6,590 Posts

·
I ♥ Stockholm
Joined
·
2,061 Posts
Also "der Bund der Steuerzahler" hat da gar nichts kritisiert. Zumindest nicht explizit. Das ganze geht wohl auf den Vizepräsidenten des Steuerzahlerbundes SH zurück. Die SRB steht nicht in dem vorgestellten Schwarzbuch und das ist wohl nur die persönliche Meinung des Herrn Vizepräsidenten.

Seine genauen Worte sind leider nicht angegeben, sondern man muss zwischen den Zeilen lesen. Aber er hat wohl die SRB als unrealistisch abgebügelt, weil kein Platz sei für Bahnflächen in der Holtenauer - wie mb92 schon sagte: Warnblinkparker? Ich habe letztens 20 nur auf Höhe der Holtenauer Arkaden gezählt; und auch sei die Finanzierung dubios, weil in den Kostenberechnungen die Kosten für eine Elektrifizierung der bestehenden Bahnstrecken z.B. nach Eckernförde fehlen würde. Das ist völliger Quatsch, auf eine solche Elektrifizierung wurde ganz früh verzichtet, dafür sind die Kosten für Zweisystemfahrzeuge berechnet worden.

Da hat also jemand aus der zweiten Reihe ohne wirkliche Sachkenntnis seine persönliche "Meinung" (lies: Blödsinn) abgegeben. Was die KN dann draus gemacht hat - SRB als Foto im Titel - zeugt von alles anderem als von Objektivität.

Übrigens gab es vor Wochen eine Umfrage auf kn-online zur SRB - zu knapp 80% pro SRB bei gut 700 Stimmen. Und die Ergebnisse wurden noch nicht veröffentlicht? Und dann wird auch immer so getan, als sei das ganze noch nicht finanziert - was nicht stimmt. Dann ist auch noch jede zweite Überschrift in der Art "SRB auf dem Abstellgleis" verfasst, während positive Nachrichten ungerechtfertigerweise mit einem Fragezeichen versehen werden.

Also langsam bin ich der Überzeugung, dass da eine Linie vorgegeben wird. Und ich habe das denen echt lange nicht unterstellen wollen, aber langsam kann ich mir nichts anderen mehr vorstellen.
 

·
Registered
Joined
·
1,297 Posts
Discussion Starter · #15 ·
Tja, ich weiss es nicht, aber ich würd eher auf Unkenntnis tippen und das man seitens der KN immer nur den Input von aussen weitergibt.

Vllt mal nen Leserbrief bzw noch besser ne Nachfrage an die KN schreiben?

Letztere sachlich-hinterfragend (warum werden die kritischen Stimmen über Jahre wiederholt und die gewaltige Förderungssumme, die der Stadt +den Kreisen sonst verloren ginge, sowie die Wirtschaftlichkeit im Gegenzug nur in jedem 10. Artikel mal "am Rande" erwähnt) und nicht "vorwurfsvoll-böse", damit erreicht man mMn mehr.

Mir fehlt leider aktuell die Zeit.
 

·
I ♥ Stockholm
Joined
·
2,061 Posts
Oh Gott, ich hoffe, sie wird nicht rattern..
Wird sie nicht, aber man könnte sie für Nostalgiker mit Lautsprechern versehen ;)

Dazu weiß stadtregionalbahn.de:

Verursacht eine StadtRegionalBahn viel Lärm?

Nein. Die StadtRegionalBahn verursacht in der Stadt weniger Lärm als der übrige motorisierte Straßenverkehr. Moderne Stadtbahnwagen fahren auf nach heutigen Grundsätzen errichteten Gleisanlagen ausgesprochen leise. Sie fahren sogar so leise, dass man die Wagen der Würzburger Stadtbahn mit Beschallungseinrichtungen ausgerüstet hat: Dort fährt die Stadtbahn ein längeres Stück durch die – nicht eben besonders breite – Fußgängerzone. Weil die Passanten die Fahrzeuge des neuesten Wagentyps nicht herannahen hörten, wurden die Fahrer des öfteren zu scharfen Bremsungen gezwungen. Zunächst versuchte man durch das Abspielen klassischer Musik außen am Wagen möglichst angenehm auf die Bahnen aufmerksam zu machen. Dieser Versuch schlug fehl: Die Fußgänger nahmen an, dass die Musik aus den Geschäften in Fußgängerzone komme, und es änderte sich an der Problemsituation nichts. Erst seitdem man das Fahrgeräusch einer alten Straßenbahn über die Lautsprecher abspielt, ist das Problem in der Würzburger Fußgängerzone behoben. In der Fachpresse wurde dieses Modell übrigens als „Bonk-Schepper-Klonk-Generator“ bezeichnet. Wenn auf eigenem Bahnkörper, wie in Kiel geplant, außerdem ein mit Rasen begrüntes Gleis zum Einbau gelangt, werden die Fahrgeräusche noch darüber hinaus optimal gedämpft – leiser als ein Bus es jemals werden kann.
Und leider tanzt die Banane noch nicht :(
 
1 - 20 of 361 Posts
Top