SkyscraperCity Forum banner
261 - 261 of 261 Posts

·
Registered
Joined
·
14,076 Posts
Still ruht der See: Eigentlich sollte das Grundstück des inzwischen abgerissenen Hotels „Haus am Meer“ längst bebaut sein. Doch wann und ob es auf dem Grundstück in bester Lage direkt an der Förde (Bildhintergrund) überhaupt weitergeht, bleibt jetzt offen.

Das Grundstück am Heikendorfer Fördewanderweg, wo das „Haus am Meer“ stand, soll von Investor Reinhold Dierkes, der hier einen Gebäudekomplex mit Ferienwohnungen und Fisch-Imbiss errichten wollte, veräußert werden.
So hätte der neue Komplex nach den 2017 vorgestellten Plänen einmal aussehen sollen: 15 Ferienwohnungen mit je zwei Zimmern verteilt auf zwei Gebäude mit einer maximalen Höhe von zehn Metern. Ein Imbiss hätte rund 55 Quadratmeter Innen- und gut 100 Quadratmeter Außenfläche gehabt.

2017 hatte er den Plan für 15 Ferienwohnungen mit je zwei Zimmern verteilt auf zwei Gebäude und einer maximalen Höhe von zehn Metern sowie dem Imbiss mit 55 Quadratmeter Innen- und gut 100 Quadratmeter Außenfläche der G + H Architekten Bonn vorgestellt. Fertigstellung sollte spätestens September 2022 sein, andernfalls verfällt nach Angaben des Bürgermeisters das Baurecht.
Einen traurigen Anblick bot das bereits 2007 geschlossene Restaurant „Haus am Meer“ schon lange. Erst im Frühjahr 2020 wurde die Ruine abgerissen. Seitdem herrscht Stillstand auf dem mit Zäunen abgeriegelten Areal direkt am Förde

Im Frühjahr 2020 wurde die Ruine abgerissen. Seitdem herrscht Stillstand auf dem mit Zäunen abgeriegelten Areal. Ursprünglich hatte Reinhold Dierkes die alten Gebäude wegen des Artenschutzes schon bis Ende Februar 2020 abreißen wollen. Doch ein Architektenwechsel sowie schlechtes Wetter zu Jahresbeginn führten zu Verzögerungen. Baustart sollte Herbst 2020 sein, ursprünglich sollte sogar der alte Dampferanleger saniert werden.
Mehr dazu:
 
261 - 261 of 261 Posts
Top