SkyscraperCity banner

Eure Bewertung von 1(schlecht) - 10(sehr gut)


  • Total voters
    27
1 - 20 of 20 Posts

·
Moderator
Joined
·
4,839 Posts
Discussion Starter #1 (Edited)
City Hochhaus
(Panorama Tower, im Volksmund auch Uniriese, Weisheitszahn oder auch Steiler Zahn)

Höhe bis zum Dach: 142m
Höhe mit Antenne: 155m
Anzahl der Stockwerke: 34
Fertigstellung: 1972
Eigentümer: Merrill Lynch (1)
Mieter: (Leipziger Tourismus und Marketing GmbH, MDR,
Europäische Strom- und Energiebörse EEX, Energiedienstleister GET AG, Verbio AG)
Architekt: Hermann Henselmann


13465336134_c700318bb7_c by klaus_khnast, on Flickr

13464997195_f8a87ecfca_c by klaus_khnast, on Flickr

13465099763_2a1af8c1b1_c by klaus_khnast, on Flickr

ügdweefyvgtkhgbjilzihddr 070 by klaus_khnast, on Flickr
 

·
Premium member
Joined
·
6,948 Posts
Gefaellt. Besonder bemerkenswert das Baujahr und enorm hohe Standard im Vergleich zur ueblichen DDR Bauweise.
7.5/10

Auch recht ansprechendes Umfeld mit der durchaus gelungen Universitaet.
 

·
Eingeborener
Joined
·
394 Posts
Interessanter Grundriss, interessanter Abschluss. Beides, was man an heutigen Hochhäusern zu oft vermisst. Etwas graziler könnte er vielleicht sein.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,652 Posts
Die Grundform und die mutigen Proportionen des Turms gefallen mir auch. Wäre nur dieses Grau nicht... Vielleicht renoviert man den Turm ja beizeiten nochmal und verpasst ihm eine hübschere Steinfassade.

Tolle Bilder Metro! Wann warst du denn in Hypezig? :)
 

·
Moderator
Joined
·
4,839 Posts
Discussion Starter #12 (Edited)
Da muss ich Erbse recht geben. Wirklich tolle Schappschüsse.:eek:kay:
Was die Farbe des Hochhauses angeht, finde ich diese genau richtig für das Gebäude.

Hast du noch mehrere Aufnahmen?

Wie gefiel dir Leipzig ?
 

·
Registered
Joined
·
1,186 Posts
Wenn man weiß, dass das Hochhaus eigentlich für Rostock geplant war, erkennt man auch sowas wie einen Bug in der Form.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,652 Posts
Bin eigentlich ganz froh, dass Rostock davon verschont geblieben ist. Hätte nicht wirklich in die Hafenspeicher- und kirchgeprägte maritime Silhouette gepasst (auch wenn St. Jakobi leider noch immer fehlt). Vielleicht Warnemünde, aber dort ziemlich überdimensioniert. Dafür hat Rostock das wunderbar eingepasste 'neo-backsteingotische' Hochhaus in der Langen Straße und in W-Münde das Neptun-Hotel.

Das auch historisch nicht eben für seine Turmansichten bekannte Leipzig hingegen profitiert mE wirklich von so einem markanten Hochhaus. Und würde auch von weiteren Türmen rund um den Stadtring enorm profitieren, die eine Art modernen "Mauerring" bilden.
 

·
***H***
Joined
·
3,160 Posts
Ein klares 1/10. Es passt nicht in die Umgebung, wie ein Fremdkoerper am Rande der Altstadt. Also, abreissen zussamen mit dem haesslichen Gewandhaus und ein schoenes, neus Wolkenkratzerviertel ausserhalb der Altstadt errichten.
 

·
Moderator
Joined
·
4,839 Posts
Discussion Starter #17 (Edited)
Leipzig hat nicht die Wirtschafts- und Finanzkraft für ein solches Wolkenkratzerviertel.

Wir können froh sein, wenn in der BRD-Zeit in Leipzig überhaupt nochmal
ein Hochhaus errichtet wird.

Der Turm gehört genauso zur sächsischen Geschichte wie das Völkerschlachtdenkmal und ist das
Erkennungbild der Stadt. Eine Ikone, die es in dieser Form kein zweites mal auf der Welt gibt.
Ich könnte mir ein Leipzig ohne ihn gar nicht mehr vorstellen.

Und was den Standort angeht, steht der Uniriese genau richtig.
An einen zentralen Platz mit Großstadtcharme und Kultur.
Wo sonst passt ein Hochhaus so gut wie auf dem Augustusplatz.
 

·
***H***
Joined
·
3,160 Posts
Leipzig hat nicht die Wirtschafts- und Finanzkraft für ein solches Wolkenkratzerviertel.

Wir können froh sein, wenn in der BRD-Zeit in Leipzig überhaupt nochmal
ein Hochhaus errichtet wird.
Das ist ein pessimistisches Vergangenheitsdenken. Mehr Mut und Zukunftsorientirung wuerden nicht schaden.

Der Turm gehört genauso zur sächsischen Geschichte wie das Völkerschlachtdenkmal und ist das
Erkennungbild der Stadt. Eine Ikone, die es in dieser Form kein zweites mal auf der Welt gibt.
Ich könnte mir ein Leipzig ohne ihn gar nicht mehr vorstellen.
Meiner Meinung nach ist das eine unnoedwendige Glorifizierung, und ich koennte mir die Stadt ohne den Turm sehr gut vorstellen. Es mag sein, dass das Gebaeude ein Symbol fuer die aelteren Generationen ist, die in den 70er, 80er in der Stadt gelebt haben. Die Jugendlichen werden aber ihre eigenen Symbole erfinden.

Und was den Standort angeht, steht der Uniriese genau richtig.
An einen zentralen Platz mit Großstadtcharme und Kultur.
Wo sonst passt ein Hochhaus so gut wie auf dem Augustusplatz.
Mir persoenlich gefaellt besser das Westin-Hotel. Da noerdlich der Altstadt waere ein Platz fuer Wolkenkratzerviertel.
 

·
Moderator
Joined
·
4,839 Posts
Discussion Starter #19 (Edited)
Das ist ein pessimistisches Vergangenheitsdenken. Mehr Mut und Zukunftsorientirung wuerden nicht schaden.
Ich kann mir sehr wohl ein Wolkenkratzerviertel vorstellen. Nur leider sind viele
Bürger und Politiker unserer Stadt nicht der gleichen Meinung.

Und Leipzig hat längst nicht so eine Anziehungskraft für Investoren wie Berlin, Hamburg,
München, Köln oder Frankfurt.

Das City-Hochhaus ist wirklich eine Bereicherung für die Stadt.
 
1 - 20 of 20 Posts
Top