SkyscraperCity banner
1 - 20 of 55 Posts

·
LIBERTINED
Joined
·
45,346 Posts
Discussion Starter · #1 · (Edited)
Die Universität Leipzig unterzieht sich einer ausgiebigen Frischzellenkur!

Auf dem Augustusplatz, im Herzen der Stadt (neben City-Hochhaus, Neuem Theater und Gewandhaus) entstehen die an die Vorkriegsbebauung angelehnte Paulinerkirche und neue Campusgebäude wie Mensa und Hörsaalbauten.


Architekt des Neubaukomplexes: Erick van Egeraat (Niederlande)


Kurzer Abriss zur Historie des Entwurfs:
Am 24. März 2004 entschied sich eine Jury für den Entwurf des niederländischen Architekten Erick van Egeraat, der von fast allen Seiten wohlwollend aufgenommen wurde. Er erinnert in der äußeren Form, aber stark verfremdet, an die ursprüngliche Kubatur des Gebäudekomplexes um die Paulinerkirche. Die Umbauarbeiten, die insgesamt 140 Millionen Euro kosten werden, begannen im Sommer 2005 mit dem Bau der neuen Zentralmensa.
Quelle: Wiki


Übersicht zu den einelnen Neubauobjekten:


Quelle: van Egeraat Architects / e-architect.co.uk


Renderings:


Quelle: leipzig.de


Quelle: van Egeraat Architects / e-architect.co.uk


Quelle: paulinerkirche.org


Quelle: van Egeraat Architects / e-architect.co.uk


Neue Paulinerkirche innen (wird Aula, Hauptbau und Audimax beinhalten):


Quelle: van Egeraat Architects / e-architect.co.uk


Quelle: van Egeraat Architects / e-architect.co.uk



Artikel auf der Informationsseite der Universität Leipzig:

Die Universität bekommt wieder ein Gesicht

Die Bauarbeiten haben begonnen. Am 21. Oktober 2008 wird das Richtfest für das neue Augusteum und das Paulinum gefeiert.

Nach langer Diskussion und zwei Ausschreibungen steht fest, wie sich die Universität im Jahr 2009 präsentieren wird. Im Vordergrund des neu zu bauenden Campus Augustusplatz stehen die Ideen, die Zielsetzung und die Aufgaben einer Universität im 21. Jahrhundert: wissenschaftliche Forschung, akademische Lehre und die Wahrnehmung einer gesellschaftspolitischen Verantwortung.
Gleichermaßen sinnbildlich wie gegenständlich steht dafür die neue Aula als multifunktionaler und repräsentativer Saal. Sie wird das lang entbehrte Begegnungszentrum sein, das repräsentative Herzstück, das geistig-geistliche Zentrum der Universität.
Im Jubiläumsjahr 2009 soll der neue Universitätskomplex in den Grundzügen fertig gestellt sein.

Das gesamte Bauvorhaben trägt die Bezeichnung "Universität Leipzig; Campus Augustusplatz, Neugestaltung und Sanierung". Bauherr ist der Freistaat Sachsen. Die Durchführung obliegt damit dem Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement SIB.
Dort auch Nähereres zum Kunstkonzept für den Campus.
 
  • Like
Reactions: mb92

·
✪ DWF Generalsekretär
Joined
·
5,237 Posts
Für mich eines der weltbesten Projekte der letzten 10 Jahre! Eine Kathedrale der Wissenschaft neben dem ideologisch aufgeblasenen Turm von Henselmann, der gleichzeitig, die rote Fahne und ein aufgeschlagenes Buch darstellt. Beide Gebäude zusammen sind ganz große Tennis ;)
 

·
Banned
Joined
·
4,330 Posts
Es gefällt mir nicht. Entweder neu oder alt!
 

·
Registered
Joined
·
60 Posts
ob ideologisch aufgeblasen oder nicht.das ab 1968! erbaute leipziger city-hochhaus sieht moderner und besser aus, als einiges was hochhaustechnisch heutzutage in deutschen städten umgesetzt wird.siehe zoofenster in berlin, das aussieht wie ein überdimensioniertes betonwerk.

@geborgenheit. was haste denn?ist doch alles neu.
 

·
Banned
Joined
·
4,330 Posts
Ja, es is' neu aber so gebaut, als ob was Altes daran wäre. Ganz neu und minimalistisch wäre mehr nach meinem Geschmack.
 

·
*******
Joined
·
993 Posts
Sei es drum. Nun gibt es kein zurück mehr. Das Gebäude wirkt sich bereits prägend auf die Stadtsilhouette aus.


Quelle: Stadtwohnen

@ Geborgenheit: Du willst was minimalistisches? Dann schau dir mal die sanierte Fassade hin zum Städtischen Kaufhaus an. Sieht fast aus wie vor der Sanierung, ist minimalistisch und demzufolge todlangweilig:


Quelle: flickr
 

·
Banned
Joined
·
4,330 Posts
^^
Sieht okay aus.
 

·
Registered
Joined
·
741 Posts
Sowas sieht man in Jeder Stadt. Und gerade in Leizig zu genüge! Wir wollen doch Akzente setzen!
 

·
Banned
Joined
·
4,330 Posts

·
✪ DWF Generalsekretär
Joined
·
5,237 Posts
Das ist fantastische Architektur, sie verbindet das Gewesene mit der Moderne und schlägt eine Brücke! Architekten die denken, besser als diese Pseudo-Solitäre im Wüstensand!
 

·
✪ DWF Generalsekretär
Joined
·
5,237 Posts
Schon jetzt einer der besten Bauten der letzten 10 Jahre weltweit! Endlich mal Architektur, die sich in Raum, Zeit und Umgebung einfügt!
 

·
Registered
Joined
·
371 Posts
Ich bin von der Frontseite der Uni mehr als nur angetan. Selten bei einem Uni Neubau solch ein feudales Eingangstor gesehen. Die Architektur von van Egeraat Architects sucht meines Erachtens seines gleichen. Leider und das ist das einzige Manko setzt sich die Architektur der Front nicht in den Flügelbauten und an der Rückseite fort. Wenn jetzt die Fassade nicht zusehr von der einen oder anderen Visualisierung abweicht kann sich Leipzig mehr als glücklich schätzen.
 

·
HALLEluja!
Joined
·
111 Posts
Ein super Projekt, da kann man als Hallenser nur neidisch werden! ;)
Wobei unsere (historischen) Unigebäude sind auch wunderschön..

Ich finde diese Fassade zum Augustusplatz einfach nur klasse! Wirkt wahrscheinlich viel mehr als eine Rekonstruktion, wobei das auch toll gewesen wäre. Aber ich denk mal, mit dieser Neuinterpretation können alle gut leben. Könnte ein neues Wahrzeichen für Leipzig werden, oder? :)
 

·
Registered
Joined
·
535 Posts
Café Felsche-Nachfolgebau eröffnet

Das Eckgebäude als Nachfolger des Café Felsche und Teil des Egeraat'schen Gesamtkomplex', jedoch nicht Teil der Uni, wurde am Donnerstag eröffnet. Die Nord- und Ostfassaden sind jetzt gerüstfrei, die Gliederung und Farbgebung ist aber doch ein wenig anders als auf den Renderings. Man darf auf die Gesamtwirkung mit der mit hellen Steinen verkleideten Paulinerkirche/Paulinum gespannt sein:


Neues altes Stadtentree am Grimmaischen Tor:


Café Felsche nach Eröffnung:
 

·
Registered
Joined
·
535 Posts
Ein paar Fotos aus dem öffentlich zugänglichen Innenhof.

Links die Rückfront des Paulinums/der Paulinerkirche, rechts der Uniriese und das Leibniz-Denkmal:


Ich finde das Strichmuster durchaus interessant:


Blick in die andere Richtung - links das Gebäude der Wirtschaftswissenschaften an der Grimmaischen Straße, rechts das Neue Augusteum:


in letzterem entsteht neben dem offiziellen Empfangsbereich auch der Audimax:


Das Schinkeltor des Alten Augusteums - im Durchgang werden wohl diverse alte Fresken aufgehangen bzw. ausgestellt:


Detail: die alte Glocke der Paulinerkirche wurde vor 2 Wochen in den Glockenturm gehängt - leider heimlich, was mal wieder kein gutes Licht auf die Universitätsleitung wirft:


der Übergang zwischen Paulinum und Gebäude der Wirtschaftswissenschaften wird ähnlich wie das Paulinum selber verkleidet werden:


Eigene Bilder
 

·
Registered
Joined
·
3,436 Posts
Super! Macht wirklich was her, der Bau!
 
1 - 20 of 55 Posts
Top