Skyscraper City Forum banner
1 - 11 of 11 Posts

·
Registered
Joined
·
677 Posts
Discussion Starter · #1 ·
Das zweite Projekt, das maßgeblich zur Verdichtung im Ebelsberger Zentrum beitragen wird (1. Projekt: GWG-Wohnbau Wiener Straße 479, ist das Hotel-Projekt der Firma Linz-Textil am Grundstück des ehemaligen Ebelsberger Hofes.

Seit 2005 schon war das mittlerweile abgerissene Gebäude ungenutzt. Um den Bau, der nach einem Brand im Jahr 1979 neu errichtet wurde, muss man nicht trauern.
Der Ebelsberger-Hof kurz vor dem Abriss:



Das Neubauprojekt bietet daher die große Chance, einerseits das Zentrum Ebelsbergs wieder zu verdichten und besser zu nutzen, andererseits auch architektonisch einen Schritt vorwärts zu machen. Die Maßnahmen des Linzer "Architekturbüro 1" klingen dahingehend einmal vielversprechend:
[...] Bauherr wie zukünftige Betreiber wünschen sich eine identitätsstiftende Architektur, die das Stadtbild Ebelsbergs positiv bereichert und das Aushängeschild des neuen Hotel wird. [...]
[...] Um das große Volumen verträglich in den Stadtgrundriss Ebelsbergs einzupassen, wird der Baukörper zur Straße abgeschliffen, bearbeitet und Bezüge der Nachbarn in die Fassade mit Knicken aufgenommen. [...]
[...] Vertikale Teilungen gliedern den Baukörper in vier Unterbaukörper [...]
[...] So entsteht ein differenzierter Bau, der ein Geschoss höher als seine Nachbarn selbstbewusst als Hotels das Zentrum Ebelsbergs gestaltet.[...]

^^... Höre ich da User @Hit_by_the_Neptunes bei den Stichworten "Differenziert" und "Bezüge zu den Nachbarn" neugierig werden? :lol:


Klingen tut die Sache jedenfalls vielversprechend, sieht man sich die Modelle an verfliegt diese Vorfreude jedoch wieder etwas und weicht einer Portion Skepsis:




Sieht man dann noch die Renderings, wird die Skepsis noch größer:




Fazit: Ich habe es schon angedeutet, ich bin skeptisch ob die Ideen der Architekten in der Praxis so gut wirken wie sie klingen. Wie auch immer, man darf sich jedenfalls auf das Projekt freuen, ich denke es wird in jedem Fall positive Auswirkungen auf das Ebelsberger Zentrum haben. Und ich lasse mich auch gerne noch davon Überzeugen, dass das Gebäude auch nachhaltig, harmonisch, atmospärisch, das Erscheinungsbild des Ebelsberger Zentrums positiv bereichert.
 

·
Registered
Joined
·
677 Posts
Discussion Starter · #6 ·
Aktueller Baufortschritt:

Die Perspektive vom Ebelsberger Schlossberg aus ist eindeutig die eindrucksvollste. Es eröffnet sich eine riesige Baugrube mit meterhohen Betonstützwänden, die den Hang vor dem Abrutschen sichern:


Rechts im Bild ist auch gleich noch das zweite Neubauprojekt im Ebelsberger Zentrum sichtbar. Hier ist man schon weiter:
 
1 - 11 of 11 Posts
Top