Skyscraper City Forum banner
1 - 4 of 4 Posts

·
Registered
Joined
·
18,111 Posts
Discussion Starter · #1 ·
Der FC Luzern braucht ein neues Stadion. Ab 29. Mai 2007 sind die Gewinner-Projekte des Stadion-Wettbewerbs in der Allmend ausgestellt.


Das Siegerprojekt «Koi»:















Projekt Hattrick (nicht im Endverfahren dabei):









Modell des Entwurfs von Marazzi-Paul Architekten:















Projekt Pilatus-Arena (2. Platz):











Projekt KultOrt (3. Platz):










Quelle: 20min.ch
 

·
Registered
Joined
·
3,492 Posts
Luzerner Allmend: Hochhäuser abgesägt

Daniele Marques und Iwan Bühler werden das neue Stadion auf der Luzerner Allmend bauen. Nach dem Investorenwettbewerb im Mai waren noch drei Teams im Rennen. Zwei Teams sind inzwischen ausgestiegen. Blieb das Team übrig mit dem Investor Credit-Suisse und den Generalunternehmern Halter aus Zürich und Eberli aus Sarnen. In der Überarbeitung musste dieses Team um die Architekten Daniele Marques und Iwan Bühler die zwei Kleeblatt-Wohntürme zähneknirschend auf 80 und 75 Meter kürzen. In der ersten Stufe waren sie noch 134 und 109 Meter hoch. Neben dem Stadion wird ein mächtiger Würfel stehen: ein Sportpalast mit Turnhallen, Hallenbad, Wellness und Fitness. 260 Mio. Franken wird der ganze Spass kosten, 53.7 Mio. Franken übernimmt Stadt und Kanton fürs Stadion. Ende September war vor der Presse vom ‹Spirit von Luzern› die Rede (Baudirektor Kurt Bieder), von ‹Freude› und ‹Emotionen› (Architekt Daniele Marques) und von ‹Charme› (Entwickler Markus Mettler). Trotz Zuversicht zittert die Public Private Partnership noch vor dem 24. Februar 2008. Dann wird das Volk über die Sportarena entscheiden, und über den Ausbau der Zentralbahn, die neue Messe und das Erholungsgebiet Allmend. Ein grosser Brocken.
Ausstellung des Projektes: noch bis Mittwoch, 10. Oktober 2007 (10–18 Uhr) in der Sala Terrena im Picasso Museum, Furrengasse 21, Luzern (freier Eintritt)
 

·
Registered
Joined
·
1,480 Posts
Kleeblatt-Wohntürme zähneknirschend auf 80 und 75 Meter kürzen. In der ersten Stufe waren sie noch 134 und 109 Meter hoch.
War ja zu erwarten.

Interessant ist auch woher die Ideen zum Projekt kamen. Die Kleeblatt-Idee wohl eindeutig vom Hotz-Projekt am Escher-Wyss-Platz und gewisse Dinge am Stadion wohl vom Letzigrund..
 

·
Registered
Joined
·
1,500 Posts


Sportarena: SP beschliesst die Nein-Parole

Die SP-Mitglieder der Stadt Luzern diskutierten am Donnerstagabend über die Stadion-Umzonung. Mit 47:10 Stimmen beschloss die Versammlung die Nein-Parole.

Rund 70 SP-Mitglieder fanden sich am Donnerstagabend im Hörsaal des Mittelschulzentrums Hirschengraben ein. Einziges Traktandum war die Parolenfassung zur Sportarena Allmend. Am 24. Februar werden die Stadtluzerner Stimmberechtigten über die notwendige Umzonung abstimmen.

Der Entscheid fiel nach einer rund zweistündigen engagierten Diskussion und Information. Mit 47 Nein- gegen 10 Ja-Stimmen sprachen sich die SP-Mitglieder klar gegen die Umzonung aus.

Ein Antrag auf Stimmfreigabe war zuvor grossmehrheitlich abgelehnt worden. Dieser Antrag war unter anderem von Stadträtin Ursula Stämmer und Grossrat Giorgio Pardini unterstützt worden.

Neuigkeiten waren in Bezug auf die 9,8 Millionen Franken zu erfahren, die der FC Luzern und «FCL-nahe Kreise» an den Bau des Stadions beitragen müssen. Laut Finanzdirektor Hanspeter Balmer haben sich die Kantonalbank und der Kanton Luzern verpflichtet, je eine Million Franken beizusteuern.

http://www.zisch.ch/navigation/top_...ame=NewsItem&client_request_contentOID=262496
 
1 - 4 of 4 Posts
Top