SkyscraperCity banner

1 - 20 of 73 Posts

·
operierender Titan
Joined
·
1,915 Posts
Discussion Starter #1 (Edited)

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Die DB Station&Service AG und das Referat für Stadtplanung und Bauordnung haben die Planungen zum Neubau des Münchner Hauptbahnhofs und des Starnberger Flügelbahnhofs mit den Vorplätzen um einen entscheidenden Schritt weiterentwickelt. Eine entsprechende Beschlussvorlage mit dem derzeitigen Planungsstand sowie zum weiteren Verfahren wird am 15. April in den Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung eingebracht.

Oberbürgermeister Dieter Reiter begrüßt den Entschluss der DB Station&Service AG, an dem Entwurf des Münchner Architekturbüros Auer Weber für den Neubau des Münchner Hauptbahnhofs festzuhalten. „Mit dem vorgelegten Konzept für das Empfangsgebäude des Münchner Hauptbahnhofs und dem Starnberger Flügelbahnhof“ - so Herr Oberbürgermeister Reiter - „bietet sich gerade im Zusammenhang mit dem wichtigen Infrastrukturprojekt 2. Stammstrecke die Chance, die Bahnhofsgebäude und das Umfeld ganzheitlich neu zu entwickeln und aufzuwerten.“

Im weiteren Verfahren wird großer Wert auf eine transparente Information der Öffentlichkeit unter enger Einbindung der betroffenen Bezirksausschüsse gelegt. Da die Projekte der 2. Stammstrecke, des neuen Hauptbahnhofs und zur Neugestaltung der Vorplätze eng verzahnt sind, wird die Öffentlichkeitsarbeit gemeinsam zwischen dem Freistaat, der DB Station&Service AG und der Landeshauptstadt München erfolgen.

Stadtbaurätin Prof. Dr. (I) Merk lobt den Prozess und die Zusammenarbeit mit der DB Station&Service AG. „Mit der vorliegenden Überarbeitung wird eine bessere und attraktivere Anbindung des Hauptbahnhofs an die Altstadt und die Einbindung des Hauptbahnhofs in das neue Quartier entlang der Bahnachse Hauptbahnhof – Laim – Pasing gewährleistet. Architektonisch kann zudem der geplante Hochpunkt am Starnberger Flügelbahnhof einen städtebaulichen Akzent im Stadtbild setzen, der die Stadtkante entlang der Gleise abschließt.“

„Wir freuen uns, dass wir der Landeshauptstadt München einen gelungenen Entwurf für den Neubau des Ensembles Münchner Hauptbahnhof und Starnberger Flügelbahnhof vorstellen dürfen“, so Dr. André Zeug, Vorstandsvorsit-zender der DB Station&Service AG. „Nicht zuletzt ist dieser Entwurf das Ergebnis der hervorragenden und konstruktiven Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt München und dem Architekturbüro Auer Weber. Mit dem Neubau wird der Hauptbahnhof München und der Starnberger Flügelbahnhof zu einer ersten Adresse in der bayerischen Landeshauptstadt.“


Unmittelbar nach dem Beschluss der Vollversammlung des Stadtrats sollen seitens der DB Station&Service AG die Entwurfs- und Genehmigungsplanung für das Empfangsgebäude und die Vorplanung für den Starnberger Flügel-bahnhof beginnen. Der Baubeginn ist abhängig von den Genehmigungsverfahren und dem Bauablauf der 2. Stammstrecke. Für die Bauzeit des Empfangsgebäudes werden circa fünfeinhalb Jahre und für den Starnberger Flügelbahnhof circa drei Jahre veranschlagt. Nach der Beschlussfassung des Stadtrats wird über weitere Details zum Entwurf der beiden Neubauten informiert.


Pressemitteilung: DB AG



Bilder: Architekten Auer Weber Assoziierte, Copyright: Deutsche Bahn AG


Bilder: Architekten Auer Weber Assoziierte, Copyright: Deutsche Bahn AG


Bilder: Architekten Auer Weber Assoziierte, Copyright: Deutsche Bahn AG
 

·
Verdens Beste
Joined
·
523 Posts
Sieht schon ganz nett aus, ist aber mE nicht wert, dass man dafür den Starnberger Flügelbahnhof durch ein Hochhaus ersetzt. Wird aber eh noch eine Menge Wasser die Isar hinabfließen bis das gebaut wird.
 

·
Registered
Joined
·
3,826 Posts
Wird dabei der alte Hauptbahnhof komplett abgerissen oder beim Betrieb umgebaut? :?
Komplett abgerissen, ich denke wohl oder übel beim Betrieb. Wobei es ironischerweise gerade um den Starnberger Flügelbahnhof schade wäre. Der hat eine schöne, stilrein neoklassizistische Schalterhalle aus den Jahren 1949/50, die allerdings schon lange im Dornröschenschlaf liegt. Dem Abriss muss auch der Denkmalschutz zustimmen.

Zum Turm bzw. Vergleich: Das BR-Hochhaus schräg gegenüber ist 65m hoch, also 10 m niedriger als der geplante Turm. Der Skygarden ("PWC-Turm") ist 44m hoch.



Quelle: Artikel der SZ: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/plaene-der-bahn-wie-der-muenchner-hauptbahnhof-kuenftig-aussehen-soll-1.2426501

Nächste Woche stellt die Bahn ihre Pläne dem Stadtrat vor, gibt dieser sein OK will sie den Bauantrag stellen. Fertigstellung frühestens 2026.
 

·
kommt nen Mann zum Arzt..
Joined
·
273 Posts
Die zeitliche rumdruckserei der Bahn nervt mich hier gewaltig, das ganze hätte schon lange gebaut werden müssen und das aus vielerlei hinsicht aber Hauptsache so lange wie nur möglich in die eigene Tasche hineingespart.

Ich denke Mal 10 Jahre dauert das mindestens noch bis da Mal was ansatzweise steht.

Bin zwar kein großer Freund von Privatisierungen besonders im Fern- und Nahverkehr aber eine derartige Handlungsweise wie es die Bahn oft zu tage legt wüsste ich leider auch nicht mehr was dagegen sprechen würde.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,540 Posts
Der Entwurf von Auer+Weber ist mE einfach nur grausam. Mir fehlen glatt die Worte.
Hoffentlich bleibt München dieser unförmige, bemüht-dekonstruktivistische Rendite-Murks erspart.

Dann lieber Erhalt des jetzigen oder Wiederaufbau für den vorkriegszeitlichen Hauptbahnhof von Friedrich Bürklein, der passt zur klassisch-royalen Architektur Münchens wie entlang der Maximilianstraße.


https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hauptbahnhof-Muenchen1903.jpg?uselang=de


https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Munich_central_station_1900.jpg?uselang=de


https://commons.wikimedia.org/wiki/File:München_Hauptbahnhof_1870_001.jpg?uselang=de


https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hauptbahnhof_04.jpg?uselang=de
 

·
Used Register
Joined
·
10,123 Posts

·
kommt nen Mann zum Arzt..
Joined
·
273 Posts
Der Entwurf von Auer+Weber ist mE einfach nur grausam. Mir fehlen glatt die Worte.
Hoffentlich bleibt München dieser unförmige, bemüht-dekonstruktivistische Rendite-Murks erspart.

Dann lieber Erhalt des jetzigen oder Wiederaufbau für den vorkriegszeitlichen Hauptbahnhof von Friedrich Bürklein, der passt zur klassisch-royalen Architektur Münchens wie entlang der Maximilianstraße.


https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hauptbahnhof-Muenchen1903.jpg?uselang=de


https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Munich_central_station_1900.jpg?uselang=de


https://commons.wikimedia.org/wiki/File:München_Hauptbahnhof_1870_001.jpg?uselang=de


https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hauptbahnhof_04.jpg?uselang=de
Ist zwar schön und auch ich bevorzuge idr. selbst klassische Baustile aber funktioniert in der gegend defakto nicht, die umliegenden Bauten bewirken das dann entweder der HBF oder eben halt die umliegenden gebäude als Fremdkörper wirken, wäre also von der Wirkung höchst unhomogen.

Ausserdem ist die Bahn bekannterweise ein wirtschaftlich orientiertes Unternehmen und wird vieles an Geld über gewerbliche Vermietungen einnehmen, d.h. Einzelhandel, Gastro und Dienstleistungsbetriebe die natürlich Leuchtreklame benötigen, und mit dieser besagten Leuchtreklame würden die Alten HBF Bauten dann auch nicht mehr so "schön" aussehen.
 

·
Used Register
Joined
·
10,123 Posts
Sieht schon ganz nett aus, ist aber mE nicht wert, dass man dafür den Starnberger Flügelbahnhof durch ein Hochhaus ersetzt. Wird aber eh noch eine Menge Wasser die Isar hinabfließen bis das gebaut wird.
Ich hab mir mal sagen lassen, dass die Donau eigentlich in die Isar mümdet. Ich war Schockiert!
 

·
operierender Titan
Joined
·
1,915 Posts
Discussion Starter #11 (Edited)
Was hier für ein Müll geredet wird. :nö:. Das Ding ist völlixtgeilste Scheiße. Düster und Scheiße ist das neue Geil (- genauso wie neapolitanische Krautwickerln -- die gehören ja auch schawrz und g'stinkert). Nix Erhalt, Scheiß auf Denkmal, hinklotzen, sofort!

Und die Donau mündet, nachdem sie in die Isar gemündet ist, dann nochmal in den Inn, der alleine 5-mal größer ist als Donau und Isar zusammen.
 

·
Registered
Joined
·
3,826 Posts
Niederbayern halt! Immer mindestens acht Halbe in der Lätschn, dann kommt man auch auf solchen Größenwahn... :lol:
 

·
Verdens Beste
Joined
·
523 Posts
Die SZ hat ein paar weitere Visualisierungen: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/simulation-so-koennte-der-neue-hauptbahnhof-in-muenchen-aussehen-1.2426957

Schaut gut aus. Highlight wäre wohl der Tiefblick zur 42 m tiefen 2. Stammstreckenstation. Müsste man wohl Suizidnetze aufspannen, was das ganze ein wenig weniger aufregend machen würde.
Soll das ganze senkrecht nach unten offen sein oder doch eher so diagonal, so dass man zwar obi schauen aber nicht springen kann?
 

·
Registered
Joined
·
3,826 Posts
Senkrecht runter, denke ich. Es dürfte sich um das zentrale Zugangsbauwerk handeln, das auch bei div. Visualisierungen zur Stammstrecke zu sehen ist. Das soll tatsächlich ein ca. 40 tiefes "Loch" werden.
Der neue S-Bahn-Bahnhof soll, soweit ich das interpretiere, direkt unter der zentralen Zugangshalle liegen, der Tunnel kreuzt dann irgendwo zwischen Hbf. und Marienplatz die existierende Stammstrecke (der Bahnhof Marienhof würde ja nördlich des Rathauses liegen).
 

·
Moderator
Joined
·
14,709 Posts
Modern, zukunftsfähig und lichtdurchflutet: So soll der Hauptbahnhof in der bayerischen Landeshauptstadt ab 2026 aussehen. Neben einer umfangreichen Sanierung der Gleishalle plant die Deutsche Bahn zusammen mit der Stadt München ein neues Empfangsgebäude und einen Neubau des Starnberger Flügelbahnhofs. Der Entwurf dafür stammt aus der Feder der Architekten Auer Weber Assoziierte (München/Stuttgart), und wurde in einem internationalen Wettbewerbsverfahren ausgewählt.

Das alte Gebäude des Starnberger Flügelbahnhofs aus den 1950er Jahren wird durch einen Hochpunkt mit 18 Büroetagen und einem siebengeschossigen Basisgebäude ersetzt.


Quelle: Deal Magazin
 

·
✪ ALPHA-KEVIN ✪
Joined
·
4,061 Posts
soll der neue bahnhof (bzw. der mittlerweile ca 10 jahre alte auer weber entwurf) jetzt doch unabhängig von der zweiten stammstrecke gebaut werden? und dann im zweifelsfall gleich wieder aufgerissen werden, falls diese doch noch kommt?
im berliner hbf gibts übrigens auch recht tiefe abgründe, ohne dass dort auffangnetze hängen.

btw. das hochhäuschen sieht shice aus. der bahnhof in natura wohl auch eher nur so mittelgut.
 
1 - 20 of 73 Posts
Top