SkyscraperCity banner

1 - 20 of 35 Posts

·
Registered
Joined
·
60 Posts
Discussion Starter · #1 ·
Gestern fand ein weiterer Spatenstich vom Projekt Mannheim21 statt. Die Verlegung der sogenannten Südtangente.

Hierzu ein Artikel aus dem Mannheimer Morgen vom 02.03.2011

Sechsspurige Südtangente führt geradewegs zum neuen Quartier
Jahrzehntelang wurde geplant und im Gemeinderat, in den Bezirksbeiräten sowie bei Bürgerversammlungen diskutiert, der Startschuss wurde bereits bei mehreren Gelegenheiten gegeben - jetzt soll es aber wirklich losgehen mit "Mannheim 21", dem neuen Stadtquartier am Hauptbahnhof. Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz schwang gestern beim offiziellen ersten Spatenstich höchstpersönlich das Grabwerkzeug, mit von der Partie waren Bernhard Bauer vom Stuttgarter Verkehrsministerium, Dr. Georg Müller von der MVV Energie AG sowie zahlreiche Vertreter der Baufirmen, der beteiligten Behörden sowie der Landes- und Kommunalpolitik.

30 Millionen für den Straßenbau
Knapp 30 Millionen Euro blättern Stadt und Land aus dem Steuertopf dafür hin, die Südtangente (B 36) am Hauptbahnhof in gerader Linie und sechsspurig auf einer Länge von etwas mehr als einem Kilometer vom Victoria-Hochhaus in den Fahrlach-Tunnel zu führen. Die ehemalige "Bahninsel", das rund 20 Hektar große Areal zwischen den Gleisen und der heutigen Südtangente, wird - genauso, wie das ebenfalls zu "Mannheim 21" gehörende ehemalige Gießereigelände von John Deere - Bauland. Hier, so Kurz in seiner Ansprache, entsteht ein neues integriertes Quartier, das der Stadt ein neues Gesicht geben wird - auf der Grundlage, dass Mannheim künftig wichtigster ICE-Knoten in Süddeutschland bleibt.

Dies bekräftigte auch der Vertreter der Landesregierung. Bauer: "Wir stehen in Sachen ICE voll auf ihrer Seite!" Tatsächlich werden viele von den bis zu 1000 Arbeitsplätzen, die am Hauptbahnhof entstehen sollen, an der schnellen Bahnverbindung nach Stuttgart oder Frankfurt hängen. Im hinteren Bereich des neuen Stadtquartiers, mit Orientierung auf den Hanns-Glückstein-Platz ist Wohnungsbau geplant - alles in allem stehen 150 000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche für die Büros und bis zu 3000 neue Bewohner auf den Plänen. Die Bauarbeiten für die Umlegung der Südtangente ziehen sich jetzt bis Ende 2013 hin, erst dann kann der Verkehr - nach heutigem Stand rund 66 000 Autos am Tag - von der alten auf die neue Südtangente "umgeschaltet" werden, wie Projekt-Koordinator Otmar Schmidt erläuterte.

Vor allem in der Endphase des Straßenbaus stehen dann Beeinträchtigungen des Verkehrs am Glücksteinplatz und am Neckarauer Übergang an, da die Anschlüsse der bestehenden an die neue Straße ebenfalls termingerecht fertig werden sollen. Oberbürgermeister Kurz bat die Anlieger schon jetzt um Verständnis.

Neue Fernwärme-LeitungOhne Probleme sollte indes ein Bauvorhaben der MVV Energie AG im Zuge der Mannheim-21-Aktivitäten über die Bühne gehen, wie Vorstandsvorsitzender Dr. Georg Müller ankündigte. Der Energieversorger legt in die neue Trasse eine zusätzliche Fernwärme-Hauptversorgungsleitung, ein Sechs-Millionen-Investment, das in erster Linie der Versorgungssicherheit für die Fernwärmekunden in der ganzen Stadt dient. Es ist zusätzlich zu dem "Ringschluss" vorgesehen, das neue Stadtquartier ebenfalls an die Heizungs-Energieversorgung aus dem Großkraftwerk anzuschließen.
 

·
Frankfurt-Lover <3
Joined
·
5,497 Posts
Ende Nov. 2014 gab es das Wettbewerbs- Ergebnis zur neuen Bilfinger Zentrale neben dem Viktoriaturm

1.Preis Realisierungsteil: Turkali Architekten, Frankfurt Main



2.Preis Realisierungsteil: HKS Architekten



-----------------------------------------------------

1.Preis Ideenteil: Dietz Joppien Arch. ,Frankfurt: hierzu sind keine Bilder vorhanden

2. Preis Ideenteil: KSP Jürgen Engel Arch. , Frankfurt am Main / FSWLA GmbH , Düsseldorf




http://www.competitionline.com/de/ergebnisse/185099
 

·
Frankfurt-Lover <3
Joined
·
5,497 Posts

·
LIBERTINED
Joined
·
45,346 Posts
Grundgütiger... Praktisch jeder modernistische Wettbewerbsbeitrag völlig austauschbar, man könnte ja meinen das käme alles aus einem Büro, oder es wären gar identische Entwürfe. Die Unterschiede sind marginal. Von Bau"kultur" kann da keine Rede sein, eine Schande für Architekten wie Auftraggeber. Willkommen zurück in den 1960ern. :no:

Selbst eine mittelmäßig bedeutsame Stadt wie Mannheim sollte doch wohl mehr kreative Energie bündeln können, als bei diesem Wettbewerb ersichtlich.
 

·
Registered
Joined
·
1,052 Posts
update 10/2015

- Bereits im März gab Bilfinger bekannt, seine Konzernzentrale nicht ins Glücksteinquartier zu verlegen (Quelle)
- Fertigstellung des MAFINEX-Technologiezentrums

Bebauungsplanänderung/Bebauung am Glücksteinpark (Quelle):


Ausschnitt Bebauungsplan Quelle: Stadt Mannheim


© greenbox Landschaftsarchitekten

Die Stadtverwaltung hat Ende Juli ein 700 Quadratmeter großes Grundstück an die Firma Kaupp + Franck Immobilien verkauft.
Mit der Bebauung soll noch in diesem Jahr begonnen werden. Geplant ist ein sechsgeschossiges Gebäude mit insgesamt 34 Wohnungen.

Visualisierung: Kaupp + Franck Architekten

Die Mannheimer Erwerbergemeinschaft Jarcke / Kuchenbuch / Köster hat Mitte August den Lokschuppen und das Werkstattgebäude im Glückstein-Quartier gekauft. Vorgesehen sind ein Biomarkt und Gastronomie [...].
Die Bauarbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen.

Lokschuppen - Bildrechte: Stadt Mannheim

Baubeginn eines neuen Parkhaus zwischen Südtangente und Glücksteinallee (Mannheimer Parkhausbetriebe GmbH):



Quelle/Weitere Infos: Meldung Projektkoordination Glückstein-Quartier
 

·
Registered
Joined
·
1,052 Posts
Projekt „No.1“

Die Düsseldorfer GERCHGROUP hat von der Stadt Mannheim die Zustimmung für das Neubauprojekt im Glückstein-Quartier erhalten. [..]

GERCHGROUP wird unter dem Projektnamen „No.1“ auf dem unmittelbar am Mannheimer Hauptbahnhof gelegenen Areal rund 21.000 m² oberirdische Bruttogeschossfläche in einem 15-geschossigen Turm und einem 6-geschossigen Sockelbau errichten.

Auf dem Grundstück soll eines der weltweit modernsten Holiday Inn Hotels entstehen. Hierzu wurde bereits ein entsprechender Pachtvertrag unterzeichnet. Vertragspartner für das hochwertige 4 Sterne Hotel ist der Franchisenehmer GS Star GmbH, der Pachtvertrag hat eine Laufzeit über 25 Jahre. Das Hotel wird mit ca. 150 Zimmern und entsprechenden Nebenflächen für Gastronomie und Konferenz ausgestattet sein.

Neben der Hotelnutzung sind in dem Konzept ca. 14.000 m² moderne Büroflächen im Top-Segment vorgesehen. Die Nachfrage bezüglich der Büroflächen ist groß, der Projektentwickler ist zuversichtlich noch vor Einreichung des Bauantrages einen Großteil der Fläche vermietet zu haben. Für rund 6.000 m² wurde bereits ein Vorvertrag mit einem internationalen Unternehmen unterzeichnet.

Der Baubeginn für das 70 Mio. Euro Projekt soll im II. Quartal 2017 erfolgen, nachdem die Feuerwehr ihren jetzigen Standort in der Nachbarschaft geräumt hat und umgezogen ist. Es wird mit einer Bauzeit von ca. 2 Jahren gerechnet, so dass die Mieter im Sommer 2019 ihre neuen Flächen beziehen können.


Quelle: © GERCHGROUP
 

·
Registered
Joined
·
590 Posts
Baubeginn Quartier⁴

Beim Baufeld 4, das benachbart zum Lokschuppengrundstück liegt, war jüngst Spatenstich für das Projekt Quartier Hoch Vier/Quartier⁴.
Diringer & Scheidel realisiert als Projektentwickler und Generalunternehmer den neuen Mannheimer Firmenstandort der SV SparkassenVersicherung sowie zusätzlich 77 Mietwohnungen in einem separaten Gebäude.
Entstehen werden zwei L-förmige Gebäude mit einem Turm an der Ecke Glücksteinallee u. nordwestliche Zufahrtsspange zur Südtangente.

Pressemitteilung D&S Unternehmensgruppe

Auf der Architekten-Homepage gibts auch ein paar Visualisierungen.
 

·
****** Silesian Stallion!
Joined
·
5,443 Posts
update 13.05.2019

Ich habe auch mal ne Runde um den Block, bzw. eher die Blöcke gedreht. Noch weiß ich nicht abschließend was ich vom Geschehen halten soll. Immerhin bekommt die "Victoriaturm"-Seite nun endlich Futter. War ja etwas leer um ihn herum.

No1
















Parkhaus nebenan



Bilder: MetroSilesia
 

·
****** Silesian Stallion!
Joined
·
5,443 Posts
Teil 2

Hoch4














Schlimmer als die Tatsache, dass hier 10-20m sicher nicht geschadet hätten, finde ich übrigens den Umstand, dass die Hochpunkte auf dieser Bahnhofsseite alle in einer Flucht stehen.





Bilder: MetroSilesia
 

·
****** Silesian Stallion!
Joined
·
5,443 Posts
Glückstein-Quartier Teil 4

Abschließend noch ein Blick auf die neuen Wohnbauten am Hanns-Glückstein-Park. Hier insbesondere jene 6 Häuser, die in einer Linie gegenüber den Büroneubauten entlang der Gleise entstanden sind. Gerade die finde ich außerordentlich gut. Hübsch angerichtet sind sie, 2x3 mit Öffnung in den Park, gute Farb- und Materialwahl der Fassade, eckig kantig und doch sanft in der Formgebung. Schmiegen sich toll an den kleinen Park heran.

















Bilder: MetroSilesia
 
1 - 20 of 35 Posts
Top