SkyscraperCity banner

1 - 20 of 64 Posts

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Discussion Starter · #1 · (Edited)
In diesem Thread steht die nachhaltige Entwicklung von Natur und Landschaft in der Metropole Ruhr im Mittelpunkt. Sie befindet sich im Spannungsfeld zwischen Stadt- und Regionalplanung sowie ökologischen und ökonomischen Interessenlagen.

Sie bezieht sich nicht nur auf „Landschaft” im umgangssprachlichen Sinne (freie Landschaft), sondern bindet auch Landschaftsteile wie Dörfer, Siedlungen, Städte, Verkehrswege und Industriegebiete in die Planungsarbeit mit ein.

---------------------------------------------------------------------------------


Halde Rungenberg Gelsenkirchen

Die Halde Rungenberg ist eine rund 110 m hohe Zechenhalde in Gelsenkirchen. Sie entstand durch Abbau in der Zeche Hugo. Die Halde ist größtenteils wieder begrünt, teilweise bewaldet und ist heute ein Naherholungsgebiet und ein Teil der Route der Industriekultur . Wie auch viele andere Halden im Ruhrgebiet, verfügt die Halde Rungenberg über eine Landmarke: von der Siedlung Schüngelberg aus führt eine ungefähr 300 Stufen zählende Treppe hinauf zu einer Schuttpyramide, die in der Mitte durch ein Tal durchschnitten wird.

Nachts ergänzen die Strahlen zweier rostiger Scheinwerfer die zerschnittene Pyramide optisch zu einer ganzen Pyramide. Die dicken, verrosteten Stahlröhren, die wie überdimensionale Fernrohre Richtung Himmel gerichtet sind, bilden die Lichtinstallation „Nachtzeichen“ von Hermann EsRichter aus Oberhausen und Klaus Noculak aus Berlin, die 1992 den Wettbewerb zur künstlerischen Gestaltung der Halde gewannen.


Halde Rungenberg von Eichental auf Flickr


Foto: Wikipedia, GNU Free Documentation License

Quelle: Wikipedia
 

·
Registered
Joined
·
6,590 Posts
Tolle Bilder. :applause:

Was mir aufgefallen ist, es sollte bestimmt nicht Rurhr heißen. Wäre toll, wenn man den Titel noch einmal korrigieren könnte.
 

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Discussion Starter · #7 ·

·
Rekordvizemeister
Joined
·
2,296 Posts
Hallo Konny,

tolle Bilder, das spart mir die Besteigung der Rungenberghalde nächste Woche auf meiner nächsten Fototour durch GE. Allerdings fehl noch das wichtigste Motiv, das man von der Rungenberghalde auf den Sensor bannen kann, ich hoffe, das kommt noch:)
 

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Discussion Starter · #10 ·
Halde Rungenberg Gelsenkirchen

Es folgen nun die Fotos mir der Veltins-Arena des FC Schalke 04 und meiner Heimatstadt Bochum

Hier die Veltins-Arena und rechts im Bild die ''kleine'' Bochumer Skyline


P1070792 von Kostik -Ruhr auf Flickr


P1070789 von Kostik -Ruhr auf Flickr

Veltins-Arena mit Hotel-Hochhaus links im Bild


P1070808 von Kostik -Ruhr auf Flickr

Stadt Bochum


P1070809 von Kostik -Ruhr auf Flickr
 

·
Rekordvizemeister
Joined
·
2,296 Posts
Übrigens, die Halde Rungenberg ist eine sog. "Brennende Halde":

Eine brennende Halde ist eine Bergehalde (Abraumhalde des Kohlebergbaus) mit einem Schwelbrand im Inneren des Haldenkörpers oder mit einem offenen Brand. Diese Brände werden durch entflammbare bzw. brennbare Bestandteile der Haldenbestandteile gespeist. Brennende Halden können entweder einfach erkennbare Rauch- und Gasentwicklung aufweisen oder aber oberflächig unauffällig sein und nur durch Temperatur- und Gasmessungen erkannt werden.

Bei den Bergehalden aus dem Steinkohlenbergbau beträgt z. B. der Anteil der Restkohle bis zu 20 Prozent, so dass durch Selbstentzündung (Kohle unter Druck in Kontakt mit Luftsauerstoff schwelende Brände möglich sind, deren Glutnester Temperaturen von über 500 °C erreichen. In der Halde Rheinelbe wurden 400 °C gemessen. Die sich immer weiter selbst entzündenden Brände können abhängig vom Materialvorrat ähnlich wie bei Kohleflözbränden über 100 Jahre andauern.


IMG_8246 von CHRIS FLC auf Flickr
 

·
Rekordvizemeister
Joined
·
2,296 Posts
Übrigens, zur Zeiten des Parkstadions konnte man vom Oberrang der Haupttribüne bei gutem Wetter das Ruhrstadion in Bochum sehen.

Das waren wohl die einzigen Bundesliga-Stadien mit Sichtverbindung!
 

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Discussion Starter · #13 · (Edited)
Ich glaub man sieht auf den Fotos ganz deutlich wie sich die Region in den letzten Jahrzehnten gewandelt hat. Das Bild vom hässlichen grauen Gelsenkirchen, das oft so verbreitet wird stimmt nicht ganz. Es gibt sehr schöne Ecken in dieser Stadt, die nur darauf warten entdeckt zu werden ;)
 

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Discussion Starter · #16 ·
Tippelsberg in Bochum

Der Tippelsberg ist eine Erhebung und ein Naherholungsgebiet im Norden Bochums. Der Berg selbst ist eine für die Region Mittleres Ruhrgebiet vergleichsweise hohe Erhebung in der Landschaft, die einen letzten Ausläufer des Ardeygebirges als Landmarke im Bereich der Bochumer Stadtteile Grumme, Riemke und Bergen bildet.

Über einen Zeitraum von 14 Jahren wurde der Tippelsberg als Deponie für Bau- und Bodenschutt genutzt. Unter anderem wurde der Aushub der Bochumer U-Bahnstrecke U35 hier deponiert.

Der künstlich erhöhte Gipfel erreicht heute eine Höhe von 150 Metern über dem Meeresspiegel (40 Meter über Umgebungsniveau). Vom Gipfel aus kann man bei klarer Sicht bis zu 80 Kilometer weit in das Ruhrgebiet blicken. Seit Beginn 2011 wird der Tippelsberg als Panorama in der Route der Industriekultur geführt.

Quelle: Wikipedia


Foto: Wikipedia, Creative Commons Attribution 3.0 Unported


Foto: Wikipedia, Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported
 

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Discussion Starter · #18 ·
Tippelsberg in Bochum

Im Juli 2009 entstand auch dieses Foto. Zu sehen sind der 138m hohe Fernmeldeturm links im Bild. Rechts im Bild das Rewirpower Stadion des VFL Bochum, das Starlight Express und das alte Imax-Kino.


P1040012 von Kostik -Ruhr auf Flickr

Auch hier die gleiche Perspektive knapp drei Jahre später im März 2012. Das Imax-Kino wurde inzwischen zur Spiel-Station umgebaut.


P1060462 von Kostik -Ruhr auf Flickr


P1060469 von Kostik -Ruhr auf Flickr


P1060471 von Kostik -Ruhr auf Flickr
 
1 - 20 of 64 Posts
Top