SkyscraperCity banner

381 - 400 of 417 Posts

·
LIBERTINED
Joined
·
46,540 Posts

·
LIBERTINED
Joined
·
46,540 Posts

·
LIBERTINED
Joined
·
46,540 Posts

·
LIBERTINED
Joined
·
46,540 Posts
Und noch ein herzerwärmendes Beispiel für eine Fassadenrekonstruktion:

Warschau | Ludna 9

1924 erbaut, 1944 stark zerstört, nach dem Krieg nur vereinfacht wiederaufgebaut und nun erlangt der Eckbau wieder alte Glanz & Gloria zurück:







Vorkriegszeit:


Von Soboleus im Revitalization Thread präsentiert.
 

·
Registered
Joined
·
507 Posts
Mir gefällt an den polnischen Rekonstruktionen, dass sie tatsächlich 1/1 rekonstruiert werden, also ohne zusätzliche Dachaufbauten, ausgelassene architektonische Merkmale oder angefügte Glaskuben, um Spannungen zwischen Alt und Neu aufkommen zu lassen. Solches Gesims ist einfach schön.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,540 Posts
Das steht und fällt immer auch mit den Wünschen des Bauherren. Architektur war ja zu allen Zeiten letztlich vorallem Auftragskunst. Allerdings sollte man an dieser sensiblen Nahtstelle, direkt gegenüber der wiederaufgebauten Altstadt mit dem historischen Hafenkran der Hansezeit, lieber um harmonische Einfügung bemüht sein. Das bedeutet: mehr klassische Linien und Fassadenprofile, Klinker-/Backsteinfassaden, klassische Fensterordnung, mehr Speicher-Look als Betonsilo.

@kil_o: Der Kulturpalast ist ein (bzw. das) Wahrzeichen von Warschau und ein imposantes klassisches Hochhaus. Ich finde nicht, dass man sich bemühen sollte, diesen interessanten Turm zu verdecken. Vielmehr sollte man ihn würdig rahmen und als Landmarke betonen. Unabhängig von der politischen Bedeutung zur Erbauungszeit sollte man Bauwerke auch mal einfach in ihrer Wirkung beurteilen können. Der Berliner Fernsehturm war ja eigentlich auch nur ein politischer Stinkefinger Richtung West-Berlin, was seine architektonische Einzigartig- und Großartigkeit aber mE nicht schmälert.
 

·
walkin crétin
Joined
·
448 Posts
Natürlich ist der Kulturpalst ein geschenktes Wahrzeichen vom großen Bruder. Jedoch von vielen verhasst. Die Warschauer haben sich sogar mit einem möglichen Abriss beschäftigt, doch die junge Generation stört sich an diesem Monument wohl weniger. Sobald der würdig von 200+ HHs eingarahmt ist , passt das schon.

sieht schon nett aus

Two small renders by me

20 by Nicholas Lelewski, on Flickr


21 by Nicholas Lelewski, on Flickr
That's how it is going to look like in Warsaw skyline (look from northern part of the city)

 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,540 Posts
^ I'm not really fond of these Danzig hotels. They try to mimic the look and feel of the old town, but they fail with their simplicity and randomness. There are much better attempts at "new patrician houses" in Danzig, and the best option of course is to reconstruct lost buildings.
 
  • Like
Reactions: Alatar
381 - 400 of 417 Posts
Top