SkyscraperCity banner

1 - 20 of 683 Posts

·
Banned
Joined
·
2,210 Posts
Die haben schon verstanden, der Pöbel will nur Geld, und das nimmt man sich, mit Gewalt. Bis sie sich wehren...
 

·
Banned
Joined
·
1,255 Posts
So richtig spannend wirds nicht. Es gibt keine ernstzunehmenden Herausforderer für Wowi und SPD.

Die Linkspartei wird vermutlich in einer neuen Koalition durch Grün als Juniorpartner ersetzt.

Meine Erwartung/ Hoffnung wäre, dass Berlin einen energetischen Wirtschaftssenator bekommt und einen frischen, ausstrahlungsstarken Stadtentwicklungssenator...
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,539 Posts
^ Ganz genau meine Hoffnung. Wobei mir Rot-Gelb lieber als Rot-Grün wäre. Die Künast... :eek:hno: Die CDU scheint in Berlin ja mittlerweile chancenlos.


Was haben die Grünen in Berlin überhaupt vor? Worauf legen die da ihr Hauptaugenmerk?



(Bauer, ich hab daraus mal einen eigenen Strang gemacht.)
 

·
Banned
Joined
·
1,255 Posts
Was haben die Grünen in Berlin überhaupt vor? Worauf legen die da ihr Hauptaugenmerk?
Nix besonderes. Weder programmatisch noch personell. Die Grünen werden in puncto Autobahnausbau ähnlich viel Ärger machen wie die Linkspartei, Wowi wird da hart bleiben müssen.

Die einzig positive Erwartung, die Grün erfüllen könnte, wäre aus meiner Sicht ein Null-Emissionen-Stadtviertel (weltweit erstmalig) voranzutreiben, vielleicht auf dem THF-Gelände.

Personell sind vermutlich Ratzmann, Künast und Pop gesetzt. Ich würde mir jedoch einen Senator mit Einwanderwurzeln wünschen, vielleicht kann die SPD ein Jungtalent hervorzaubern.

Insgesamt (Bei neuer Rot-Grün-Koalition) werden nahezu alle Senatorenposten neu zubesetzen sein....
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,539 Posts
Am wichtigsten ist, dass Regula Lüscher wegkommt. Die ist das reinste Gift für das Stadtbild.
 

·
Banned
Joined
·
1,255 Posts
Am wichtigsten ist, dass Regula Lüscher wegkommt. Die ist das reinste Gift für das Stadtbild.
Die Frau langweilt, ganz klar. Doch glaube ich, dass die Macht ihres Posten überschätzt wird. Ein starker Senator, der dafür eintritt, dass in Berlin hoch, schön und bedeutend gebaut wird, wäre mindestens genauso wertvoll.

Falls Grün den Stadtenwicklungssenator besetzen sollte sehe ich für Architektur in puncto Höhe und Klasse schwarz. Dann wird in Berlin nur noch ökologisch gepuscht....
 

·
Registered
Joined
·
614 Posts
Die Frau langweilt, ganz klar. Doch glaube ich, dass die Macht ihres Posten überschätzt wird. Ein starker Senator, der dafür eintritt, dass in Berlin hoch, schön und bedeutend gebaut wird, wäre mindestens genauso wertvoll.

Falls Grün den Stadtenwicklungssenator besetzen sollte sehe ich für Architektur in puncto Höhe und Klasse schwarz.


hier übrigens auch eine sehr interessante diskussionsrunde wo die stadtentwicklungspolitische sprecherin der spd und grünen sowie die vizepräsidentin der architektenkammer berlin über die bauqualität in berlin reden:
stadtgespräch: stadtplanung, teil I

stadtgespräch: stadtplanung, teil 2



die grünen sollten sich mal das absolut gelungene hackesche quartier angucken. verstößt auch gegen die 22m traufhöhe und ist auch recht dicht bebaut (keine frischluftschneisen! - oh noes! :lol:).
allerdings ist es eher klein parzelliert, was die grünen ja auch immer fordern.

trotzdem möchte ich nicht generell auf solche edlen, großvolumigen aristokratischen brummer wie die eastside gallery ecke "unter den linden/friedrichstr." oder wie es auch in ähnlichen maßstäben um die friedrischwerdersche kirche geplant ist, verzichten. aber da haben die grünen halt auch wieder ihre komische phobie und wollen dort stattdessen lieber 2-stöckige fachwerkhäuser mit vorgärten haben. so kams mir echt vor als es um die bebauung um die friedrichswerdersche kirche ging.

das ist eben die mitte berlins und nicht der boxhagener platz in friedrichshain! solch eine baukultur hat natürlich auch zu berlin zu gehören! aber ich glaub auch, dass das die grünen das nicht ganz einsehen wollen wenn sie bei einer städtebaulichen insel, ohne bezug zu den kiezen, zentrumsnah, ihr traufhöhen-fetisch bis zur perversion treiben wollen: mediaspree
 

·
Registered
Joined
·
614 Posts
Am wichtigsten ist, dass Regula Lüscher wegkommt. Die ist das reinste Gift für das Stadtbild.
komisch immer wenn man sich bei der berlinder stadtentwicklung mal wieder berechtigterweise aufregen muss, muss ich immer an angry birds denken. ^^

bei lüscher fällt mir das hier ein:
0:05 bis 0:12 bevor lüscher kam, eier = stimmann
ab 0:13 kommt ein lüscher-käfig/kasten nach dem anderen, einer schlimmer als der andere :lol:
wer die vögel sind kann sich jeder selber ausmalen ;)
 

·
Registered
Joined
·
518 Posts
^ Du stehst halt auf 3%-Versager, die deutschlandweit meist dadurch auffallen, dass sie von dem Thema, das sie gerade kommentieren, keine Ahnung haben :nono: Die Vorratsdatenspeicherung im Bund verhindern, das können sie - das war es dann aber schon. :runaway:

Verbuchen wir es unter: Ein Herz für Minderheiten
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,539 Posts
Ich "stehe" nicht auf sie. Aber das würde jetzt hier zu weit führen.

Wohin zieht es dich denn, Dase? Ehrliches Interesse.
 

·
Registered
Joined
·
518 Posts
Sorry, aber wenn man jetzt von einem Vorhaben in Schleswig-Holstein liest, an dem die FDP schon in Sachsen gescheitert ist, nämlich der faktischen Abschaffung des Denkmalschutzes unter dem Denkmantel der Entbürokratisierung, hält sich meine Sympathie für diesen Auffangbecken für ökonomiestudierte Jungversager doch extremst in Grenzen - obwohl ich mich grundsätzlich mit liberalen Gedanken durchaus anfreunden kann.

Was Berlin betrifft: ich bin jetzt kein Wowereit-Fan, sehe aber bei den anderen Parteien keine Alternativen und halte nichts von der "Dann geh' ich halt nicht wählen"-Ausrede. Dann wenigstens APPD wählen.
 

·
Banned
Joined
·
1,255 Posts
Dann wenigstens APPD wählen.
Die haben bei der letzten Wahl am Wahlsonntag auf dem Boxhagener Platz eine "Kampagne gefeiert". Einziges Wahlargument: Freibier für alle !

Und tatsächlich, die Kisten mit Sternburger stapelten sich, sie konnten sicher ein paar NeuFriedrichshainer gewinnen....

Hatte kurz noch überlegt, doch Sternburger is nich meine Marke (lach).



Ich weiß gar nicht was ich wählen soll. :(
Ich denke man braucht bei der Entscheidungsfindung einerseits die Überzeugung, dass die politische (parteiprogrammatische) Richtung stimmt und anderseits (ganz wichtig) die Überzeugung, dass die handelnden Personen auch charismatisch genug sind um eine Linie durchzuziehen und das Volk zu begeistern.

In einem total multiplen welthauptstädtischen Berlin mit vielen Strömungen, könnte man auch einfach die Partei (den Bürgermeister) wählen, die am wenigsten nervt....
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,539 Posts
Einer Abschaffung des Denkmalschutzes in seiner heute bestehenden, mit allen Mitteln Nachkriegsschund verteidigenden, verkrusteten Form stimme ich uneingeschränkt zu. Da muss einfach eine Reform her, die ist längst überfällig. Gleichzeitig werden damit selbstredend nicht die historisch wirklich erhaltenswerten Bauten zum Abschuss freigegeben. Der Denkmalschutz muss einfach viel flexibler werden.

Bei Gelegenheit kann ich das noch etwas weiter ausführen, ggf. an anderer Stelle.
 

·
operierender Titan
Joined
·
1,978 Posts
Dann wenigstens APPD wählen.
Die kenn ich. Haben einen schwachen Humor und sind daher unwaehlbar.

In Daenamrk gab es auch mal so eine Spaspartei, die forderte wenigstens: mehr Rueckenwind auf Fahrradwegen. das ist wenigstens originell. Die APPDler sind einfach nur daemlich und borniert und kleingeistig.
 

·
Moderator
Joined
·
15,579 Posts
SPD oder FDP! Grüne und Linke sind Gift für die Stadt, vorallem die Grünen, da sie so stark an in Wahlumfragen zugelegt haben.

Diese Künast hat ja bereits schon gezeigt, was uns erwartet, wenn sie Bürgermeisterin wird, eine wirtschaftsfeindliche, BBI-feindliche, etc. Politik.

Und die CDU passt mir allgemein nicht, aber auch so haben sie in Berlin nur versagt und die Kandidaten von denen waren auch immer Spatzenhirne, denen ich nichts zutrauen würde...

Berlin hat sehr viel zu bieten, das große Defizit ist die Wirtschaft.
 

·
Registered
Joined
·
518 Posts
^ Ich bin jetzt auch nicht unbedingt ein Linken-Fan, aber wenn man sich die Wirtschaftsdaten der vergangenen Jahre unter einem Linken Wirtschaftssenator anschaut, sehen die so schlecht nicht aus. Da wird entsprechend auch gern im Klischee geschwelgt.
 
1 - 20 of 683 Posts
Top