SkyscraperCity banner

1 - 17 of 17 Posts

·
Alphaist
Joined
·
5,322 Posts
Discussion Starter #1
Ich tu´s mal hierhin, weil vor den Toren Stuttgarts, während "Süd" auch Weiden in der Opferbalz ist.

Größte GmbH aller Zeiten, größter Automobilzulieferer aller Zeiten BOSCH baut schon wieder ein F&E-Campus. Nun in Renningen (Kreis Böblingen), nachdem vor gar nicht allzu langer Zeit erst eines in Abstatt entstand (Panorama) . Welches übrigens schon wieder erweitert wurde.

Bosch will an dem neuen Standort im Kreis Böblingen die Abteilungen der Grundlagenforschung aus Gerlingen, Schwieberdingen und Waiblingen mit rund 1100 Mitarbeitern zusammenziehen.
Quelle: stuttgarter-nachrichten.de


Architektur

Architektonischer Blickfang wird das dezent dekonstruktivistisch daherkommende breite Hochhaus in Form eines hohen Breithauses. (Max)
Die zwei- bzw. dreigeschossig geplanten Labor- und Werkstattgebäude sollen durch verglaste Brücken und transparente Verbindungsbauten mitei*nander gekoppelt werden. Offene Bauweise und kurze Wege sollen die Kommunikation und die interdisziplinäre Zusammenarbeit fördern. Mittel*punkt des Campus wird eine großzügige Grünanlage mit Wasserflächen. Als Blickfang des neuen Forschungsstandortes ist ein rund 60 Meter hohes Zentralgebäude geplant.
Quelle: bosch-presse.de


Zentralgebäude, Quelle: bosch-presse.de


Zum Zeitplan
Bosch startet Bau des neuen Zentrums für Forschung und Vorausentwicklung in Renningen Knotenpunkt des weltweiten Forschungsverbundes
(...)
Grundsteinlegung soll noch in diesem Jahr erfolgen. Anfang 2013 sollen alle Hochbauarbeiten abgeschlossen sein und der Innenausbau beginnen. Nach dem Bezug der ersten Gebäude im Frühjahr 2014 sollen im Herbst des gleichen Jahres dann die letzten Mitarbeiter der Forschung und Vorausentwicklung aus den bestehenden Standorten im Großraum Stuttgart nach Renningen umziehen.
Quelle: bosch-presse.deZiemlich amitioniert, nachdem diese Woche - wenngleich planmäßig - Grundsteinlegung war.
Realistischer:
Die 14 Gebäude, darunter die 60 Meter hohe Zentrale mit zwölf Stockwerken, sollen im Jahr 2015 fertig sein.
Quelle: stuttgarter-nachrichten.de


Investitionssumme
Bisher hatte Bosch die Baukosten mit rund 160 Millionen Euro angegeben. Am Donnerstag nannte das Technologieunternehmen mit 217 Millionen Euro eine deutlich höhere Zahl. Dazu kommen noch 93 Millionen Euro für Maschinen und technische Einrichtungen. Insgesamt investiert die Bosch-Gruppe in den neuen Standort vor den Toren Stuttgarts also 310 Millionen Euro.
Quelle: stuttgarter-nachrichten.de


Campus, Quelle: bosch-presse.de

Das Areal ist erweiterbar.


BOSCH-F&E: Hintergrund
Bosch meldet an jedem Arbeitstag im Durchschnitt 16 Patente an. Damit belegt das Unternehmen bei den Patentanmeldungen weltweit einen Spitz*enplatz. In Deutschland steht Bosch an Platz 1. 2012 wird das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen voraussichtlich 4,6 Milliarden Euro für die Entwicklung und Erforschung neuer Systeme, Komponenten, Technologien und Methoden aufwenden, nochmals 400 Millionen Euro mehr als 2011. Rund die Hälfte der Forschungs-aufwendungen 2011 zielte auf Umwelt und Ressourcen schonende Erzeugnisse. In Summe wird Bosch Ende 2012 voraussichtlich gut 43 000 Forscher und Entwickler an weltweit 86 Stand*orten beschäftigen, rund 4 500 mehr als Anfang des Jahres.
Quelle: bosch-presse.de
 

·
****** Silesian Stallion!
Joined
·
5,356 Posts
Mega-Projekt. Es ist nur zum kotzen, diese Doppelmoral hinsichtlich Flächenverbrauch, diese unkoordinierte (v.a. der Grünen) Planung diesbezüglich in der Region. Wie kann es sein das man dieser Firma keinen entsprechenden Platz bieten kann in Stuttgart oder zumindest unmittelbar daneben. Was für ein Flächenfrass in Renningen, hier heult man rum wegen ein paar Bäumen das die Luft nun schlechter wird, ein umgeknickter Baum bekommt tagelang nen Zeitungsbericht, eine Sonderkommission wird eingerichtet zur Klärung der Umstände die zum Umfallen des EINEN BAUMES geführt hat - und hier wurden Wälder gerodet und Äcker geopfert. Übrigens nicht nur für das grosse Bosch-Areal, sondern ebenso für die nebenan entstehende sicher nicht kleine Wohnsiedlung! Renningen boomt.

Das Hochhaus selbst wirkt sehr gut sowohl aus der Ferne, als auch aus der Nähe betrachtet. Auch die Höhe wirkt hier wohl proportioniert. Die Wirkung aus der Ferne ist schön, unaufdringlich aber markant. Gute Arbeit!

05.09.2013

Nahansichten

Fernsichten aus Westen

Von Leonberg aus gesehen

Bilder: MetroSilesia
 

·
****** Silesian Stallion!
Joined
·
5,356 Posts
Teil 2

Nochmal aus der Ferne






Nahansichten








Besonders aus der Perspektive wirkt das Türmle unspektakulär, und könnte so in vielen x-beliebigen Gewerbegebieten mit 70er-Jahre Plastikbebauung stehen.







Bilder: MetroSilesia


Nachdem ich nun schon einige Male vor Ort war, und den Turm hab aus vielen Richtungen auf mich wirken lassen, muss ich sagen das die bessere Lösung gewesen wäre wenn man locker 1/3 der Breite zugunsten von mehr Höhe sich gespart hätte. Dann gerne mit 2 Stufen mehr (d.h. dann mit 5), und etwa 90m - 100m Gesamthöhe. Die Wirkung aus der Nähe ist schon sehr in die Breite gezogen und wirkt teils plump, da helfen auch die Stufungen kaum. Die Wirkung aus der Ferne dagegen ist sehr schön, speziell Perspektiven mit der schmalen Stirnseite überzeugen!
 

·
Registered
Joined
·
6,556 Posts
So schlimm finde ich den Turm nicht. Klar könnte er höher sein, aber er ist nun mal nur so hoch. Die Versetzungen find ich sehr interessant, bringen Abwechslung in den Kasten.

Ansonsten: Danke für das Update mit den vielen Bildern.
 

·
****** Silesian Stallion!
Joined
·
5,356 Posts
Schlimm keineswegs, nein. Der Turm ist auch nicht das Problem, sondern der gesamte Campus, die Ortswahl, der Kahlschlag, die Doppelmoral, und überhaupt die Zusammenhänge.
 

·
Alphaist
Joined
·
5,322 Posts
Discussion Starter #12
Wirkt halt etwas ungewohnt. Dadurch allerdings auch besonders. Je mehr man Richtung schmaler und höher geht desto gewohnter, möglicherweise eleganter, aber auch allerweltiger wird die Architektur.

Enttäuschender sind hier meines Erachtens die umgebenden 08/15-Flachbauten. Insbesondere verglichen mit dem jüngst entstandenen Entwicklungszentrum in Abstatt zwischen Heilbronn und Ludwigsburg.
 

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Das Hochhaus mit den versetzten Blöcken gefällt mir. Ich finde es nur schade, dass es nicht in einem urbanen Umfeld realisiert wurde.
 

·
Alphaist
Joined
·
5,322 Posts
Discussion Starter #15
Stimmt. Interessant in dem Zusammenhang die m.E. deutlich beobachtbare Verschiebung der Argumente bei den üblichen Projektgegnern:

Während früher noch mehr Einsatz für Flora und Fauna und also gegen Flächenversiegelung & Co gezeigt wurde, geht es heute offenbar in erster Linie nur noch um die - durchaus egoistischere - Durchsetzung menschlicher Partialinteressen: Verschattung, Mikroklima, (angebliche) Stadtbildstörung, Verkehrszunahme usw. sowie vor allem politische Fundamentalopposition unabhängig von der Sache.

Freilich, wo es möglich ist, werden selbstverständlich weiterhin und zusätzlich Tierchen angeführt. Karl der Käfer hat dabei jedoch den Abstieg vom Zweck zum Mittel durchmachen müssen.
 

·
Registered
Joined
·
1,052 Posts
Der Bosch-Campus in Renningen wurde offiziell mit einer Feier eingeweiht. Anwesend waren neben Bundeskanzlerin Angela Merkel auch Ministerpräsident Kretschmann.
Auf dem insgesamt 100 ha großen Baugrundstück ist ein Komplex mit 14 Gebäuden und einer Nutzfläche von 110.000 qm für 1.200 Beschäftigte entstanden (Quelle: Bosch). Die Baukosten liegen bei mehr als 300 Mio. Euro.

Quelle: Meldung

Weiterführende Infos: Robert Bosch GmbH
 
1 - 17 of 17 Posts
Top