SkyscraperCity Forum banner
1 - 3 of 3 Posts

· Registered
Joined
·
277 Posts
Am See finde ich braucht es keinen Turm. Hingegen fände ich es gut, wenn einer der in Zürich ansässigen Konzerne endlich mal in Zürich West ein richtiges Hochaus hinklotzt. Ich habe gehört, dass die CS auch schon wieder beim Uetlihof am expandieren ist. Wäre doch toll: auf dem Gerold Areal eine Swiss Re Gruke am Turbinenplatz ein ABB Tower und dann noch ein UBS und CS Turm etc.
 

· Registered
Joined
·
277 Posts
ist halt ein trade-off kontrolle durch volk oder freipass für (möglicherweise) auch schlechte und schädliche projekte. und gerade ein vcs kann es sich nicht leisten, ständig gegen alles rekurs einzulegen. kann unter umständen äusserst kontraproduktiv sein (siehe stadion zürich, frau petri hat ihrem vcs damit einen bärendienst erwiesen), insbesondere wenn die beschwerde ungerechtfertigt ist. aber ich denke mal, gerade beim vcs, sind doch die meisten einsprachen berechtigt. und dass jemand auf geltendes recht beharrt kann man niemandem vorwerfen.

aber stimmt schon: man hat ein tolles projekt, möchte mal was wagen und irgend ein anwohner stellt sich quer: alles futsch.

man sollte nicht die direkte demokratie einschränken, sondern viel mehr die entscheidungsprozesse beschleunigen.

allerdings: den denkmalschutz sollte man schon etwas in die schranken weisen....
Nicht den Denkmalschutz sollte man in die Schranken weisen, sondern den VCS. Nimmt mich ja schon Wunder welche Einsprachen "berechtigt" waren. Zähl doch mal die guten und sinnvollen Einsprachen auf. Vielleicht die IKEA Spreitenbach? Ein vergrössertes Möbelhaus mit weniger Parkplätzen als zuvor. Holst Du dein Sofa etwa mit dem Bus ab?
 

· Registered
Joined
·
277 Posts
pff, berechtigt ist, sobald ein gericht dem vcs (oder einem anderen verein, anwohner, whatever) recht gibt. und wenn einem das gericht recht gibt, so war man auch erfolgreich.

und ich meine sehr wohl den denkmalschutz. ich kenne aus meiner gemeinde haarsträubende beispiele, da wird raumplanung verunmöglicht wegen einer alten bruchbude, welche niemand mehr rennovieren will, weils einfach zu viel kostet und die einfach da steht bis sie zusammenbricht.
Der Denkmalschutz ist eben genau deshalb eine sehr wichtige Institution, weil sehr viele Leute -wie offensichtlich auch Du- den Wert alter Bausubstanz nicht sehen. Ich bin zurzeit an der Restauration eines alten Hauses mit Ursprüngen aus dem 13. Jahrhundert und bekomme nicht nur 16.8% der Kosten bezahlt sondern auch viel guter Rat. Ich verstehe auch nicht immer alles. Unerklärlich ist für mich beispielsweise weshalb das Kongresshaus auf der "Roten Liste" des Heimatschutzes aufgeführt ist. Doch auch hier muss ich ehrlichkeitshalber sagen, dass dieses Gebäude nach meinem Befinden zwar pothässlich aber dennoch ein wichtiger Zeitzeuge ist.

Zum VCS nur soviel: Das Verbandsbeschwerderecht und auch ganz allgemein das Beschwerderecht gehören massiv eingeschränkt. Klar sind wir für unsere Gesetze und Beschwerderechte selber verantwortlich. Es kann aber dennoch nicht sein, dass eine kleine Gruppierung einen demokratischen Mehrheitsentscheid über Jahre hinweg verzögern und verhindern kann. Deshalb: Verbandsbeschwerderecht abschaffen und allgemein Beschwerderechte gegen Volksentscheide massiv einschränken.
 
1 - 3 of 3 Posts
This is an older thread, you may not receive a response, and could be reviving an old thread. Please consider creating a new thread.
Top