Skyscraper City Forum banner
1 - 20 of 60 Posts

·
Banned
Joined
·
5,848 Posts
Discussion Starter · #1 ·
So etwa wird es 2017 aussehen, wenn die Straßburger Tramlinie D über den Rhein bis nach Kehl verlängert wird. Von der neuen Rheinbrücke für die Straßenbahn, für Fußgänger und Radfahrer her kommend, die eine deutsch-französische Jury am 20.Dezember 2012 ausgewählt hat, wird die Tram über den ehemaligen Zollhof fahren und etwa im Bereich vor der Hafenstraße die beiden nördlichen Fahrspuren der B 28 queren, um auf den grünen Mittelstreifen der B28 einzuschwenken. Im Bereich vor dem Bahnhof ist die erste Haltestelle der Straßburger Tram auf Kehler Territorium vorgesehen. Von Mitte 2016 an könnten hier alle zwölf Minuten Tramzüge ankommen und abfahren. Die Haltestelle vor dem Bahnhof soll aber nicht Endstation der Tram sein, die Straßenbahn soll über die Geiger-Kreuzung und die Großherzog-Friedrich-Straße bis zum Rathaus weitergeführt werden.









Anfang bau neue Brücke zwischen Straßburg und Kehl für die tramlinie:





Die Verlängerung der Tramlinie D von der heutigen Endhaltestelle Aristide Briand bis zum Kehler Rathaus teilt sich in zwei Bauabschnitte auf:

Auf Straßburger Gemarkung ist im April 2014 mit dem Bau der Tramstrecke begonnen worden, die von der heutigen Endhaltestelle Aristide Briand bis zum Kehler Bahnhof reicht. Ab April 2017 soll die Tram auf diesem Abschnitt rollen.

Die Verlängerung der Tramlinie bis zum Kehler Rathaus wird sich in einem zweiten Bauabschnitt zügig anschließen und soll bis Ende des Jahres 2017 fertiggestellt werden.

Und so schaut der S-bahn von der Straßburger Verkehrsbetriebe (CUS) aus:

 

·
Registered
Joined
·
3,434 Posts
Super!
 

·
Registered
Joined
·
3,434 Posts
Ich war am Samstag in Straßburg: Das Straßenbahnnetz ist grandios, die Wiedereinbindung der rechten Rheinseite in den Schienennahverkehr wird der Region sehr gut tun. Und vermutlich auch die Anbindung der deutschen Eisenbahn an die Stadt sicherlich verbessern. Angesichts der manchmal nervigen Rheinüberquerung mit dem Auto durch das Industriegebiet ein enormer Gewinn.
 

·
Registered
Joined
·
18,105 Posts
Fehlt nur noch die Wiederinbetriebnahme der Linie bis Marckolsheim und ihrer Verlängerung nach Breisach. (wobei mir eine LGV lieber wäre) :lol:
Ich verstehe nicht warum es gibt keine Möglichkeit für einer direkt TGV Anbindung zwischen Strasbourg und Freiburg ...
 

·
Banned
Joined
·
5,848 Posts
Discussion Starter · #9 ·
Warscheinlich nicht genug Passagiere. Der gibt ein TGV von Paris Gare de Lyon nach Freiburg über Dijon-Ville - Besançon Franche-Comté TGV - Belfort - Montbéliard TGV und Mulhouse-Ville
 

·
Smartshitter
Joined
·
2,072 Posts
Tottrampeln tun sie sich in dem TGV zwischen Freiburg und Mulhouse noch nicht, hört man. Es sind aber auch nicht so wenig Fahrgäste, dass es sich nicht lohnt. Und vor allem fährt er zwischen Müllheim und Mulhouse auf einer Nebenstrecke nur 80 km/h. Das ist nicht sehr attraktiv. Hätte man besser die neue Bahnlinie südlich von Müllheim über französisches Gebiet und am Flughafen vorbei geführt statt durch den Katzenbergtunnel.
 

·
Registered
Joined
·
3,434 Posts
Die Frage ist dann auch, wie viele der Fahrgäste nur nach Mülhausen, Belfort, etc. fahren. Bis nach Paris werden die allerwenigsten drin sitzen, nehme ich an. Dann stellt sich wiederum die Frage, ob ein TGV Freiburg-Straßburg bessere Verbindungen böte. Vielleicht reichen die existierenden Verbindungen über die beiden Rheinbahnen aus, und vermutlich ist der Gewinn durch direkte Verbindungen über die LGV Sud-Est wesentlich attraktiver (auch durch bessere Anbindungen nach Südfrankreich)?
 

·
Banned
Joined
·
5,848 Posts
Discussion Starter · #13 · (Edited)
Da gibt's schon ein großes Unterschied zwischen das Gebiet Kehl-Straßburg und das Gebiet Freiburg-Mulhouse. Erstens ist Straßburg ein ganz großes Stadt, mit im Kreis am deutschen Seite auch Kehl, Karlsruhe, Stuttgart und weiter und das Rheinhafen Gebiet dazu. Und von Straßburg geht man relativ einfach weiter Richtung Metz, Reims und Paris.

Im Bereich Freiburg, Mulhouse und Colmar gibt's sonst nicht soviel. Frankreich rein ist noch weit nach Dijon, und am deutschen Seite gibt's außer von Freiburg eigentlich nur Schwarzwald. Basel im Süden hat schon eigene Verbindungen mit Paris. Und wo das Verkehr zwischen Straßburg und Kehl richtig viel ist, fahren sie von Mulhouse und Colmar aus am meisten nach Basel.

Nach meiner Meinung.....
 

·
Smartshitter
Joined
·
2,072 Posts
Das mit der direkten TGV-Linie nach Paris ist ein schöner Gag. Wirklich wichtig sind hingegen bessere Nahverkehrsverbindungen wie die Straßenbahn nach Kehl. Daneben wären halbstündiche S-Bahn-Verbindungen zwischen Freiburg und Mülhausen sowie dem Flughafen Basel-Mülhausen nötig. In Breisach sollte die Bahnbrücke wieder aufgebaut werden, so dass man direkt von Metzeral bis an den Schluchsee fahren kann. Auch wären S-Bahnen von Straßburg ins Kinzigtal nach Freiburg oder nach Baden-Baden interessant.
 

·
Registered
Joined
·
18,105 Posts
Das mit der direkten TGV-Linie nach Paris ist ein schöner Gag. Wirklich wichtig sind hingegen bessere Nahverkehrsverbindungen wie die Straßenbahn nach Kehl.
Sowie Strasbourg-Kehl-Freiburg direkten Nahverkehrsverbindungen? :). Heute muss man in Offenburg umsteigen und auf warten ...
 

·
Registered
Joined
·
18,105 Posts
Freiburg kann beim TGV nicht auf sein westliches Umland bauen. Für mich ist es schneller nach Colmar zu fahren statt nach Freiburg. Von dort bin ich in 3 Stunden in Paris.
2 und halb Stunden ab April 2016 :).
 

·
Registered
Joined
·
18,105 Posts
(Pierre Max) – Für die Stadt Kehl ist die für spätestens 2017 vorgesehene Ankunft der Straßburger Tram ein einschneidendes Erlebnis. Faktisch wird Kehl damit in den Großraum der Stadtgemeinschaft Straßburg CUS einbezogen und das, was die Menschen in Kehl täglich erleben, bekommt eine klarere Struktur – der Austausch über alte Grenzen hinweg.

[...]
http://eurojournalist.eu/transparenz-und-buergerbeteiligung-in-kehl/
 
1 - 20 of 60 Posts
Top