SkyscraperCity banner

41 - 60 of 331 Posts

·
Registered
Joined
·
2,322 Posts
Es ist die 'Design entscheidung' von Delugan, aber die Privatsphäre wäre sicher größer wenn die Balkone nach außen gehen würden. So können sich die Leute nun zB alle gegenseitig zuhören wenn einer eine Party macht. Bei Ihrem privaten Penthouse/dachaufbau war ihnen Privatsphäre SEHR wichtig.
 

·
Registered
Joined
·
15,645 Posts
Naja, im Prinzipe gibt es ja zwei Strategien, die eine ist Balkone nach "außen", zur Straße hin oder Balkone nach "innen", zum Innenhof. Beide Strategien haben ihre positiven und negativen Seiten. Für die Lebhaftigkeit der Stadt und des Stadtbildes sind straßenseitige Balkone besser, was aber natürlich im Gegenzug zur Privatssphäre steht. Innen ist es sagen wir gemütlicher und geschützter da es in Richtung einer halböffentlichen Fläche geht. In der Regel können nach innen gerichtete Balkone auch einen grüneren Ausblick bieten, wenn der Innenhof groß genug und grün ist. Hier konkret ist das etwas relativiert da der Schweizer Garten auf der anderen Seite ist.

Mit der Privatssphäre schaut es aber nie so toll aus. Man hat im Prinzip die Wahl zwischen den Nachbarn die reinschauen und der ganzen Stadt die reinschaut. Aber wer Privatssphärenversessen ist, hat mit den meisten städtischen Balkonenen keine Freude, zumindest wenn die Gegend auch nur annähernd urban aussehen soll.
 

·
User No More
Joined
·
18,759 Posts
Discussion Starter · #43 ·
Drei neue Hochhäuser am Schweizergarten



Von März bis Juni skizzierten fünf Architekturbüros Ideen für das Projekt Wohnen am Schweizergarten. Die Vorgabe war, freifinanzierten Wohnbau für gehobene Ansprüche mit Gemeinschaftseinrichtungen, Freiräumen, einer Kindertagesstätte und Einzelhandel zu entwickeln.

Auf Platz eins wählte die Jury das Projekt der Delugan Meissl Associated Architects. Es überzeugt durch ein stimmiges Gesamtbild der drei Gebäude, die je 60 Meter hoch werden. Die Fassaden bestehen aus lichten Fensterelementen. Die Gebäude werden zwischen dem Erste Campus und den Parkapartments am Belvedere entstehen.
http://www.österreich.at/chronik/Drei-neue-Hochhaeuser-am-Schweizergarten/198213629
 

·
User No More
Joined
·
18,759 Posts
Discussion Starter · #47 ·
Hochhaus am Schweizergarten
Delugan Meissl gewinnen in Wien

Für Ende 2015 ist endlich der Vollbetrieb des bereits fertiggestellten Wiener Hauptbahnhofs avisiert. Höchste Zeit also, sich jenen Grundstücken zuzuwenden, die durch den Neubau frei wurden. Bei einem kürzlich durchgeführten Wettbewerb ging es um ein Hochhausensemble am Schweizergarten. Entstehen soll es zwischen den Gleisen und dem 21er-Haus, jenem Pavillon, den Karl Schwanzer 1958 für die Expo in Brüssel entworfen hatte.

Gewonnen haben Delugan Meissl Associated Architects (Wien), die sich, der Rangfolge nach, gegen Coop Himmelb(l)au, Chaix & Morel, Adolf Krischanitz und UNStudio durchsetzen konnten. Errichtet werden soll eine Bruttogeschossfläche von 85.000 Quadratmetern, verteilt auf drei im Grundriss leicht abgewinkelte Baukörper. Geplant sind Wohnungen von gehobenem Standard, kombiniert mit einer Kindertagesstätte und Einzelhandel. Den Juryvorsitz übernahm Andras Pálffy, insbesondere wurde das Siegerprojekt für sein homogenes Gesamtbild gelobt.

Der Entwurf von Delugan-Meissl Associated Architects zeichnet sich formal durch die charakteristisch ausgestellten Schotten der straßenseitigen Fassade aus, die sich in den oberen Stockwerken dynamisch verjüngen. Auf den rückwärtigen Seiten ist dagegen eine Gebäudehülle mit durchgehenden Balkonen vorgesehen. Angeordnet sind die Gebäude derart, dass ein introvertierter Hof und, gegenüber des 21er-Hauses, ein öffentlicher Platz entstehen. Über 60 Meter hoch sollen die drei Gebäude werden.
http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Delugan_Meissl_gewinnen_in_Wien_4577049.html
 

·
Registered
Joined
·
135 Posts
Wie die drei Türme noch zwischen Erste Campus und Parkapartments passen sollen, bleibt mir ein Rätsel? Auch wenn es jetzt auf der obigen Skizze so aussieht, als ob... Wenn man sich die Baustelle in natura gibt, dann versteht man meine Skepsis.
 

·
Registered
Joined
·
532 Posts
mir fehlt da auch das auge. frage mich auch immer, wie das familienwohnbauprojek vitalygasse neben dem skyprojekt hinpasst....
 

·
Registered
Joined
·
135 Posts
https://www.wien.gv.at/flaechenwidmung/public/start.aspx

bei den 3 türmen seh ich da weniger probleme

wie die signa da 6 türme auf das kleinere baufeld daneben quetschen will frag ich mich da eher
das habe ich ja bereits im parkapartments - thread "befürchtet"

Beides sollen Projekte von "Exclusiv"Wohnungen werden, einzig exclusiv bisher sind die Wohnungspreise. Aber das ist wieder ein anderes Thema, danke @belgian blue für den link zum Flächenwidmungsplan, welcher veranschaulicht, wie knapp bemessen das gesamte Projekt ist.
 

·
Registered
Joined
·
3,502 Posts
habs jetzt auf die gache nicht gefunden

wieviel m² gesamtgeschoßfläche ist denn da bei park appartments und am schweizer garten geplant?
 

·
User No More
Joined
·
18,759 Posts
Discussion Starter · #55 ·
Ich glaube die B.A.I, also Bank Austria Immobilien, ist doch eine andere Geschichte, wenn ich mich nicht irre. Sicher gehört man zur Gruppe, aber das Immo-Geschäft wird man vermutlich nicht ganz aufgeben....
 

·
Registered
Joined
·
963 Posts
Zum geplanten Baustart muss man ja immer 3 Quartale dazurechnen um auf den tatsächlichen Baustart zu kommen.
 
41 - 60 of 331 Posts
Top