SkyscraperCity banner

1 - 20 of 1556 Posts

·
Registered
Joined
·
1,039 Posts
Discussion Starter · #1 ·
So, wieder mal etwas zu einem meiner Lieblingsthemen. ;)


Wieviele Einwohner hat Wien?
Die häufigste Antwort wird derzeit wohl 1.651.365 sein (Stand 1.1.2006 laut Statistik Austria).

Die Anzahl der Einwohner in der Urban Area und Metropolitan Area sind für mich deshalb interessant, weil sie in internationalen Vergleichen einen gemeinsamen Nenner darstellen. Ich habe schon einige Male beide Zahlen berechnet, doch die Ergenisse waren nicht zufriedenstellend was ihre Genaugikeit betrifft oder sind nach falschen Regeln berechnet worden.

Hier ein paar Beispiele aus meinem "Archiv":


November 2003 - bevor es Google Earth gab.


Die Metro Area mit Wien als "Core County".


Meine erste Berechnung der Metro Area nach - aus heutiger Sicht - falschen Regeln.


Eine etwas ungenaue Karte von Wiens Urban Area - denn in Wirklichkeit gibt es zwischen Wien und Wr.Neustadt nur 2 Unterbrechungen in der Bebauung über 200m.



Und hier ein paar, teilweise erheblich voneinander abweichende, Zahlen die mich eben zu den Berechnungen motiviert hatten:

Metro Area laut Englischer Wikipedia:
2.165.357 including suburbs

Metro Area laut World Gazetteer:
2.067.652

Metro Area laut Wikipedias Metro-Area-Ranking:
1.850.000

Urban Area laut Wikipedias Urban-Area-Ranking:
1.893.000

Meine Berechnung mit 25% Abgrenzung:
2.270.405

Meine Berechnung mit 20% Abgrenzung:
2.435.403

Meine Berechnung mit 15% Abgrenzung:
2.795.013

Metro Area laut JustMe´s Ranking europäischer Metros:
2.700.000
 

·
Registered
Joined
·
1,039 Posts
Discussion Starter · #2 ·
Regeln für Berechnung der Urban Area

Die Definition für "Urbanized Area" laut Census Bureau der Vereinigten Staaten ist:

URBANIZED AREA (UA)

The Census Bureau delineates urbanized areas (UA's) to
provide a better separation of urban and rural territory,
population, and housing in the vicinity of large places. A UA
comprises one or more places ("central place") and the adjacent
densely settled surrounding territory ("urban fringe") that
together have a minimum of 50,000 persons. The urban fringe
generally consists of contiguous territory having a density of at
least 1,000 persons per square mile. The urban fringe also
includes outlying territory of such density if it was connected
to the core of the contiguous area by road and is within 1 1/2
road miles of that core, or within 5 road miles of the core but
separated by water or other undevelopable territory. Other
territory with a population density of fewer than 1,000 people
per square mile is included in the urban fringe if it eliminates
an enclave or closes an indentation in the boundary of the
urbanized area. The population density is determined by (1)
outside of a place, one or more contiguous census blocks with a
population density of at least 1,000 persons per square mile or
(2) inclusion of a place containing census blocks that have at
least 50 percent of the population of the place and a density of
at least 1,000 persons per square mile.

http://www.census.gov/population/censusdata/urdef.txt

Auf Wikipedia findet man noch eine Reihe weiterer Definitionen. Relevant fand ich hier nur die "europäische" Definition von maximal 200m Bebauungsabstand.

Definitions vary somewhat in other nations. The minimum density requirement is generally 400 persons per square kilometer. In Australia, the minimum density is 200 people per square kilometer. In Japan urbanized areas are defined as contiguous areas of densely inhabited districts (DIDs) using census enumeration districts as units with a density requirement of 4,000 people per square kilometer. European countries define urbanized areas on the basis of urban-type land use, not allowing any gaps of typically more than 200 meters, and use satellite photos instead of census blocks to determine the boundaries of the urban area. In less developed countries, in addition to land use and density requirements, a requirement that a large majority of the population, typically 75%, is not engaged in agriculture and/or fishing is sometimes used.

http://en.wikipedia.org/wiki/Urban_area
 

·
Registered
Joined
·
1,039 Posts
Discussion Starter · #3 · (Edited)
http://www.noel.gv.at/service/bd/bd5/noegis/service/intermap.htm
http://www.austrianmap.at
http://maps.google.com

Das sind die Dienste die ich benutzt habe um die maximale Ausdehnung von Wiens Urban Area festzustellen. Folgende eindeutige Ketten durchgängiger Bebauung sind meiner Meinung nach gegeben:

N-Langenzersdorf-Bisamberg-Korneuburg-Leobendorf
NO-Gerasdorf
SO-Schwechat-Zwölfaxing-Lanzendorf-Maria Lanzendorf
W-Purkersdorf-Wienerwaldsee (-Gablitz-Allhang/Hauersteig)
SW-Breitenfurt Ost
SW-Kaltenleutgeben
S-Perchtoldsdorf-Gießhübl-Hinterbrühl
S-Perchtoldsdorf-Brunn-Maria Enzersdorf-Mödling-Wr.Neudorf-Guntramsdorf-Gumpoldskirchen-Pfaffstätten-Baden-Sooß-Bad Vöslau-Kottingbrunn-Leobersdorf





Beim Südkorridor nach Leobersdorf gibt es zwei kleinere Unterbrechungen die mir ziemliches Kopfzerbrechen bereitet haben.

Die erste war die zwischen Guntramsdorf und Gumpoldskirchen, die etwa 250m ausmachte. Sie erwies sich jedoch auf Satellitenfotos als "umgehbar" - andererseits wäre sie nach US-Definition absolut vernachlässigbar wegen der Sache mit den 1,5 Meilen Straße (ziemlich großzügig die Amis, nicht? ;) ).








Die zweite war schon eine etwas härtere Nuss, denn hier betrug der Bebauungsabstand schon ca. 300m und sie war "europäisch" somit nicht umgehbar. Die Rede ist von der Pause zwischen Baden und Sooß (Shadow wird sich sicher erinnern :D). Hier habe ich von der amerikanischen Großzügigkeit Gebrauch gemacht und die Urban Area in einer zweiten Berechnung trotz allem addiert.







In meiner unendlichen Frechheit habe ich mir nun erlaubt die Urban Area nach Gemeindegrenzen zu errechnen (Orange ist Trans-Baden), da in den meisten Fällen die Mehrheit der Bewohner eben in den zur UA zählenden Städten wohnt.


Gekommen bin ich schliesslich auf folgende Zahlen:

Urban Area excl. Wien und Südkorridor
104.886

Südkorridor bis Baden
137.823

Cluster Bad Vöslau
23.845

Das bedeutet also dass zusätzlich zur Wiener Bevölkerung noch 242.709 Personen dazuzuzählen sind (bzw. 266.554 wenn man den Sprung nach Sooß wagt).
Mit Stand 1.1.2006 würde die Wiener Urban Area also 1.894.074 bzw. 1.917.919 (Trans-Baden) Einwohner haben.

Hier jedenfalls noch schnell eine Karte der Gemeinden die ich dazugezählt habe:


 

·
Registered
Joined
·
91 Posts
sehr schöne Berechnungen!

Bin schon gespannt aufs Ergebnis von der Metropolitan Area.

Sehr schön wäre auch eine Berechnung über die Landesgrenzen hinaus, also mit Bratislava.
 

·
Registered
Joined
·
1,039 Posts
Discussion Starter · #5 ·
Danke. Ich berechne das ganze gerade neu so wie ich es vor einer Woche gemacht habe, also kenne ich das Ergebniss leider schon. ;)
Wegen Bratislava habe ich aber zb. nicht nachgeforscht. Werde ich am Ende nachholen.





Für die Berechung von Metropolitan Areas gelten in den USA nach wie vor die Standards von 2000:
Section 1. Population Size Requirements for Qualification of Core Based Statistical Areas
Each CBSA must have a Census Bureau defined urbanized area of at least 50,000 population or a Census Bureau defined urban cluster of at least 10,000 population. (Urbanized areas and urban clusters are collectively referred to as ‘‘urban areas.’’)

Section 2. Central Counties
The central county or counties of a CBSA are those counties that:
(a) have at least 50 percent of their population in urban areas of at least 10,000 population; or
(b) have within their boundaries a population of at least 5,000 located in a single urban area of at least 10,000 population.
A central county is associated with the urbanized area or urban cluster that accounts for the largest portion of the county’s population. The central counties associated with a particular urbanized area or urban cluster are grouped to form a single cluster of central counties for purposes of measuring commuting to and from potentially qualifying outlying counties.

Section 3. Outlying Counties
A county qualifies as an outlying county of a CBSA if it meets the following commuting requirements:
(a) at least 25 percent of the employed residents of the county work in the central county or counties of the CBSA; or
(b) at least 25 percent of the employment in the county is accounted for by workers who reside in the central county or counties of the CBSA.
A county may appear in only one CBSA. If a county qualifies as a central county of one CBSA and as outlying in another, it falls within the CBSA in which it is a central county. A county that qualifies as outlying to multiple CBSAs falls within the CBSA with which it has the strongest commuting tie, as measured by either (a) or (b) above. The counties included in a CBSA must be contiguous; if a county is not contiguous with other counties in the CBSA, it will not fall within the CBSA.

Section 4. Merging of Adjacent Core Based Statistical Areas
Two adjacent CBSAs will merge to form one CBSA if the central county or counties (as a group) of one CBSA qualify as outlying to the central county or counties (as a group) of the other CBSA using the measures and thresholds stated in 3(a) and 3(b) above.

Section 8. Combining Adjacent Core Based Statistical Areas
(a) Any two adjacent CBSAs will form a Combined Statistical Area if the employment interchange measure between the two areas is at least 25.
(b) Adjacent CBSAs that have an employment interchange measure of at least 15 and less than 25 will combine if local opinion, as reported by the congressional delegations in both areas, favors combination.
(c) The CBSAs that combine retain separate identities within the larger Combined Statistical Areas.

...

http://www.census.gov/population/www/estimates/00-32997.pdf
Section 1:
Laut dieser Definition wären Wien und Wiener Neustadt Urbanized Areas, während viele Städte die alleine Urban Clusters darstellen würden in der Urbanized Area von Wien aufgehen. (Korneuburg, Perchtoldsdorf, Traiskirchen, Schwechat, Mödling, Klosterneuburg und Baden, evtl. auch Bad Vöslau).

Section 2:
Ich habe County unter anderem deshalb mit Bezirk gleichgesetzt, weil ich nur Pendlerstatistiken auf Bezirksbasis habe. Außerdem befinden sich Counties wie Bezirke eine Stufe unter State/Bundesland.
Central Counties sind demnach Bezirke in die die Wiener Urban Area "hineinragt" und entweder die Hälfte der Bewohner ODER mindestens 5000 in der UA wohnen.
Fix qualifiziert sind somit die Bezirke Wien-Umgebung, Mödling und Baden. Auch habe ich diesmal Korneuburg optional in einer zweiten Berechnung dazugezählt, da laut Gemeindegrenzen 26.500 und somit etwa 39% des Bezirks in der UA beheimatet ist.

Section 3:
Nun nehme ich die Pendlerstatistik der letzten Volkszählung zur Hand und schaue mir alle niederösterreichische, burgenländische sowie einige steirische Bezirke an.
http://www.statistik.at/neuerscheinungen/vzpendler.shtml
Wenn in einem politischen Bezirk der Anteil der Auspendler in die Central Counties mehr als 25% der arbeitenden Bevölkerung ausmacht, so gilt dieser als Outlying County und wird somit zur Metropolitan Area dazugezählt.

So, ich schaue mir das jetzt einmal an.
 

·
Registered
Joined
·
1,039 Posts
Discussion Starter · #6 ·
Das Ganze schaut nun folgendermaßen aus:



Da das Weglassen von Korneuburg keine Veränderungen verursacht, habe ich also die Central Counties als Wien, Wien-Umgebung, Mödling, Baden und eben Korneuburg angenommen.
Die Spalte EaW bedeutet "Erwerbstätige am Wohnort", die nachfolgenden 5 Spalten beinhalten die Anzahl der in die "Central Counties" pendelnden Erwerbstätigen der jeweiligen Bezirke. Pabso ist nun die Summe dieser, und P% der Prozentsatz der Erwerbstätigen die in die Central County-Bezirke pendelt.

So erhält man nun die Liste aller für die Metropolitan Area qualifizierten politischen Bezirke Niederösterreichs und Burgenlands (mit 10,8% zwar nicht mit dabei, aber trotzdem beachtlich, war mit Hartberg sogar ein steirischer in der ursprünglichen Tabelle).

Wie man sieht ist Oberpullendorf ganz knapp nicht dabei. Da Oberpullendorf, als einer der wenigen Bezirke, seit der Volkszählung an Einwohnern eingebüßt hat, ist es leider schwer zu sagen ob das Kriterium von 25% heute erfüllt wird.








Blau stellt in dieser Karte die Urban Area dar. Bad Vöslau habe ich ebenfalls dazugezählt, da der Bezirk Baden ohnehin als Central County fungiert. Der Rest der Central County - Bezirke ist dunkelrot aufgefüllt.
Rot sind nun die "qualifizierten" Bezirke, und somit Bestandteil der Metropolitan Area von Wien nach den obengenannten Kriterien.

Der Bezirk Operpullendorf ist etwas heller, weil unklar ist ob er 5 Jahre nach der Volkszählung vielleicht doch dabei ist.




Damit wäre die Einwohnerzahl der qualifizierten Bezirke 950.895 - was letztendlich einer Bevölkerungszahl von 2.602.260 der Metropolitan Area Wiens entsprechen würde.

Falls Operpullendorf mitgezählt wird, wären die beiden Zahlen 988.312 sowie 2.639.677.
 

·
Registered
Joined
·
1,039 Posts
Discussion Starter · #7 ·
Die OFFIZIELLEN Zahlen

Vor ein paar Tagen bin ich auf das Wort Stadtregion gestoßen.
Nach Jahren in denen ich Informationen zusammengesucht habe, und dabei nach "Metropolitan Area", Agglomeration, Ballungsraum, usw. gegooglet habe ich erst jetzt die offizielle österreichische Bezeichnung entdeckt. :bash:

Und was sagt Google zu diesem Thema?

http://www.statistik.at/fachbereich_topograph/tab4.shtml
http://www.statistik.at/karten/kartogramm/kartogramm106.shtml
http://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/bevoelkerung2030/
http://www.statistik.at/neuerscheinungen/download/2006/stadt04_www.pdf






Stadtregionen 1991






Stadtregionen 2001






http://www.corp.at/Download/CORP2006_CDRom/archiv/papers2006/CORP2006_MUSIL.pdf





Und hier die äußerst interessante österreichische Definition von Stadtregionen:
....
1. Festlegung des Kernsiedlungsgebietes
- Abgrenzung auf der Grundlage von 500*500 m großen Rasterzellen. Diese Rastergröße wurde deshalb genommen, weil sie
geeignet erscheint, um natürliche Siedlungsbarrieren (z.B. größere Flüsse) berücksichtigen zu können.
- Benachbarte Rasterzellen, deren kombinierte Einwohner-/Beschäftigtendichte über 250 Personen je km² ist, werden
zusammengefasst. In Ausnahmefällen werden einzelne Rasterzellen in den Kernsiedlungsraum inkludiert, wenn der
Dichtewert kleiner als 250 ist.
- Die so definierten potentiellen Kernsiedlungsgebiete werden dann als Kernsiedlungsgebiet ausgewählt, wenn sie mehr als
20.000 Personen (Einwohner und Beschäftigte) umfassen.
2. Festlegung des Ergänzungsgebietes
- Verschneiden des Raster basierten Kernsiedlungsgebietes mit den Gemeindegebieten (Polygonen)
- Auswahl jener Gemeinden, in denen mehr als die Hälfte der Einwohner plus Beschäftigte im Kernsiedlungsraum gemäß
Punkt 1 liegen. Der Agglomerationsraum besteht somit aus dem Kernsiedlungsgebiet und dem jeweiligen
Ergänzungsgebiet (siehe Abbildung 3).
3. Festlegung der Außenzone
- Definition des Prozentsatzes der Agglomerationsraum orientierten Gemeinde-Auspendler.
- Teil der Außenzone sind Gemeinden mit einem Anteil der Auspendler an allen Auspendlern von mehr als 45 % bei einer
Bandbreite von plus/minus 2%. Die Zahl der Tages-Auspendler muss gleichzeitig größer als 100 sein.
- Gemeinden, die diese beiden Kriterien nicht erfüllen, aber von Gemeinden umgeben sind, die diese erfüllen, werden der
Außenzone zugerechnet, sodass die Außenzone immer ein geschlossenes Gebiet ist.
....
http://www.corp.at/Download/CORP2006_CDRom/archiv/papers2006/CORP2006_GIFFINGER.pdf
1991 hat also der Kernraum 1,794.622 Einwohner gehabt während die gesamte Stadtregion auf 2,102.488 kam. 2001 waren die Einwohnerzahlen 1,825.287 und 2,165.357, jedoch war hier die Abgrenzung noch von 1991.






Aus. Ich schwör es euch, ich sehe mittlerweile nur noch Zahlen....

 

·
Registered
Joined
·
49 Posts
Historisch

Ich habe immer gehört, daß Wien früher schon einmal über 2 Mio. Einwohner gehabt hat.
Jetzt habe ich in Wikipedia gelesen, daß Wien schon einmal über 2,2 Mio Einwohner gehabt hat. Um genau zu sein waren es 1916 ca. 2.239.000 Einwohner.
Stellt Euch vor, wo Wien in bezug auf Einwohner heute wäre, wenn die Entwicklung angehalten hätte.

Siehe Wikipedia

Übrigens: Damals war Wien, glaube ich, die 6. größte Stadt der Welt
 

·
Registered
Joined
·
49 Posts
... und heute

Hab' vor ein paar Tagen im ORF gelesen, daß die Einwohnerzahl Österreichs fast auf 8,3 Mio angestiegen ist. Das sind 0,2 Mio seit der letzten Volkszählung. Davon fällt ca. die Hälfte auf Wien.

Das bedeutet, wenn ich mich nicht irre, daß Wien derzeit ohne Vororte auf knapp 1,8 Mio Einwohner kommen müßte!
 

·
Registered
Joined
·
32 Posts
kaffee_trinker said:
Ich habe immer gehört, daß Wien früher schon einmal über 2 Mio. Einwohner gehabt hat.
Jetzt habe ich in Wikipedia gelesen, daß Wien schon einmal über 2,2 Mio Einwohner gehabt hat. Um genau zu sein waren es 1916 ca. 2.239.000 Einwohner.
Stellt Euch vor, wo Wien in bezug auf Einwohner heute wäre, wenn die Entwicklung angehalten hätte.

Siehe Wikipedia

Übrigens: Damals war Wien, glaube ich, die 6. größte Stadt der Welt
Grüß Gott! Als Neuzugang zu diesem fantastischen Forum, erlaube ich mir auch meinen Senf dazuzugeben:

Tatsächlich war man während der Monarchie darauf eingestellt, dass durch den enormen Zustrom aus den Kronländern Wien in kürzester Zeit auf 4 Millionen anwachsen würde, was damals, besonders im Gegensatz und Konkurrenz zu Berlin von großem Prestigewert war! (War doch damals Wien schon marginal größer als Berlin.)

Naja, das Kriegsende und die Zerstückelung der Monarchie beendete daraufhin diesen Höhenflug. Wären etwa Weltkriege Nummer 1 und 2 nicht eingetreten und die Entwicklung der Österreichisch-Ungarischen Monarchie und Wien weiterhin ohne größere Katastrophen positiv verlaufen, dann würde Wien vermutlich heute (2006) mit etwa 5 oder 6 Millionen Einwohnern dastehen.

Aber jetzt sind wir wieder schon so weit!

Ein Punkt des Ärgernisses ist die gewisse Unkonsequenz unter den Statistikern, sich auf eine gemeinsame Einwohnerzahl zu einigen. Mich ärgern besonders die wilden Fluktuationen zwischen 1,5 und 1,8 Million, wenn man von Kern-Wien redet. Ich bin nämlich davon überzeugt, dass die "Dunkelziffer" bereits jetzt schon eher 2 Millionen+ ist!

Im gestrigen "Wien Heute" sprach man vom "Zusammenrücken" Wien-Bratislava und frohlockte über eine Einwohnerzahl von "über 2 Millionen". Dabei vergißt man immer wieder gefließentlich, dass diese "Twin City" mit Randgemeinden eher in der 4 Millionen-Kategorie liegen wird. Es scheint, man hat immer noch Angst vor Größe.

U-Bahnverlängerungen und das damit verbundene Wachstum in den an ihnen liegenden Entwicklungsgebieten, wie nur zum Beispiel Rothneusiedl (U1), U 2, Viertel 2 (an der U2), Donaucity, Kagran (U1) und Flugfeld Aspern (U2) werden in der nahen und mittleren Zukunft für einen gewaltigen Bevölkerungsschub sorgen.

Was glaubt Ihr?
 

·
Resurrected
Joined
·
24,094 Posts
Superthread! Ist hochinteressant. Gibt es auch offizielle Zahlen für die Metropolitan- und Wirtschaftsregion Wien, d.h. eine Statistik, die die Agglomeration nach Pendlerströmen abmisst? Falls ja, wie überschneidet sich diese mit der hier diskutierten Urban Area?
 

·
Registered
Joined
·
32 Posts
Kuesel said:
Superthread! Ist hochinteressant. Gibt es auch offizielle Zahlen für die Metropolitan- und Wirtschaftsregion Wien, d.h. eine Statistik, die die Agglomeration nach Pendlerströmen abmisst? Falls ja, wie überschneidet sich diese mit der hier diskutierten Urban Area?
Gratulation zum gestrigen Unentschieden gegen Frankreich! Unsere "Buam" sollten sich was bei Euch Schweizern abgucken.

Mir persönlich ist nichts in der Statistik bekannt, die die Agglomeration mit den Pendlerströmen abmisst. Die offiziellen Zahlen für die Wirtschaftsregion Wien jedoch, innerhalb dem Twin City Projekt, beträgt laut Industriellenvereinigung 9 Millionen!
 

·
Resurrected
Joined
·
24,094 Posts
Habe gestern einen Riesenthread gepostet und dann wurde SSC gehackt :cry:

Danke für die Gratulation... die Bleus waren nun mal wirklich nicht gerade überzeugend, hatten wohl zu viel Angst vor uns :lol: Die erste Halbzeit war aber auch etwas peinlich für Köbi's Team...

Anyway: 9mio ist ja unglaublich! Ist da die ganze Region von Graz bis Bratislava dabei oder noch mehr? Ich fragte nur wegen den offiziellen Zahlen, weil bei uns die Abgrenzungen vom Statistischen Amt durchgeführt werden und da wird unterschieden zwischen nationalen Agglomerationen (die engere Urban Region) und Metropolitanregionen (zentrale und Nachbaragglomerationen, die zusammengewachsen sind, z.B. Zürich 1.8mio). Aber auch das ist schwierig, da Pendlerströme viel weiter reichen und de fakto das ganze Mittelland überbaut ist - Stadt Mittelland, nach dem Randstadprinzip nach dem zweiten WK eingeführt und seit den 60ern aus dem Ruder gelaufen... Zersiedelung ist eines der grössten Probleme hier. Die Wirtschaftsregion Zürich heisst Greater Zurich Area und wird von der gleichnamigen Wirtschaftsförderung definiert (3.2 mio von Luzern bis Schaffhausen und Aarau bis St.Gallen). Deshalb wollte ich fragen, wie das bei Wien ist, ich habe immer das Gefühlt, die Stadt ist viel kompakter und zentralistischer gebaut und gewachsen (mit einem grossen Green Belt um die innere Urban Area - wahrscheinlich auch historisch bedingt. Oder liege ich da falsch?
 

·
Registered
Joined
·
32 Posts
Kuesel said:
Habe gestern einen Riesenthread gepostet und dann wurde SSC gehackt :cry:

Danke für die Gratulation... die Bleus waren nun mal wirklich nicht gerade überzeugend, hatten wohl zu viel Angst vor uns :lol: Die erste Halbzeit war aber auch etwas peinlich für Köbi's Team...

Anyway: 9mio ist ja unglaublich! Ist da die ganze Region von Graz bis Bratislava dabei oder noch mehr? Ich fragte nur wegen den offiziellen Zahlen, weil bei uns die Abgrenzungen vom Statistischen Amt durchgeführt werden und da wird unterschieden zwischen nationalen Agglomerationen (die engere Urban Region) und Metropolitanregionen (zentrale und Nachbaragglomerationen, die zusammengewachsen sind, z.B. Zürich 1.8mio). Aber auch das ist schwierig, da Pendlerströme viel weiter reichen und de fakto das ganze Mittelland überbaut ist - Stadt Mittelland, nach dem Randstadprinzip nach dem zweiten WK eingeführt und seit den 60ern aus dem Ruder gelaufen... Zersiedelung ist eines der grössten Probleme hier. Die Wirtschaftsregion Zürich heisst Greater Zurich Area und wird von der gleichnamigen Wirtschaftsförderung definiert (3.2 mio von Luzern bis Schaffhausen und Aarau bis St.Gallen). Deshalb wollte ich fragen, wie das bei Wien ist, ich habe immer das Gefühlt, die Stadt ist viel kompakter und zentralistischer gebaut und gewachsen (mit einem grossen Green Belt um die innere Urban Area - wahrscheinlich auch historisch bedingt. Oder liege ich da falsch?
Lieber Kuesel!

Man wirft mit vielen Ausdrücken herum, womit sich auch die Zahlen gewaltig verändern.

Ich glaube, ich muss vorsichtiger formulieren und zwischen Einwohnern und Einzugsbereich (Catchment area) differenzieren. Wie ich gerade feststellen konnte, hat der Industrellenverband neue Daten veröffentlicht.

Hier sind die ALLERNEUESTEN Daten des Industriellenverbandes, indem die Catchment Area von 9 auf 11,3 Millionen revidiert worden ist, während die Einwohlerzahl in der Region (nebenbei gesagt beinhaltet NICHT die Region Graz) auf über 6 Millionen erhöht worden ist.

Wie auch immer, das Projekt, Twin City, hat schon eine eigene Dynamik.



 

·
Resurrected
Joined
·
24,094 Posts
Off-Topic (oder so halb): habe mal ausgerechnet, dass Brat und Wien die nächstgelegenen Hauptstädte sind (mal vom Vatikan abgesehen). Ist das möglich? Helsinki und Tallinn sind auch nahe.

Die Twin City Regionalisierung erinnert mich an die Regio Basiliensis (Basel with Mulhouse and Freiburg Regionen). Klingt sehr interessant!
 

·
Registered
Joined
·
32 Posts
Kuesel said:
Off-Topic (oder so halb): habe mal ausgerechnet, dass Brat und Wien die nächstgelegenen Hauptstädte sind (mal vom Vatikan abgesehen). Ist das möglich? Helsinki und Tallinn sind auch nahe.

Die Twin City Regionalisierung erinnert mich an die Regio Basiliensis (Basel with Mulhouse and Freiburg Regionen). Klingt sehr interessant!
Wien und Bratislava sind ungefähr 50km voneinander entfernt, was angeblich einzigartig in Europa sein soll, soweit es Hauptstädte betrifft.
 

·
Resurrected
Joined
·
24,094 Posts
Ist schon krass, aber nur wegen der Absplittung der Slowakei von Tschechien ;)

Übrigens:

Seit wann heisst Zürich Genf? Tallinn, Marseilles, Köln und Athen sind auch nicht über alle Zweifel erhaben :lol:

Auch schade, dass sogar in Europa noch Erreichbarkeit über Strassen berechnet werden, dachte wir seien wenigstens über die Individualmotorisierte Phase hinweg (hier planen sie z.B. bereits Grossüberbauungen ohne Garagen und Parkplätze, dafür ist im Mietspreis das gesamte öV-Netz enthalten! :cheers: )
 

·
Registered
Joined
·
49 Posts
Erdberger said:
Grüß Gott! Als Neuzugang zu diesem fantastischen Forum, erlaube ich mir auch meinen Senf dazuzugeben:

Tatsächlich war man während der Monarchie darauf eingestellt, dass durch den enormen Zustrom aus den Kronländern Wien in kürzester Zeit auf 4 Millionen anwachsen würde, was damals, besonders im Gegensatz und Konkurrenz zu Berlin von großem Prestigewert war! (War doch damals Wien schon marginal größer als Berlin.)

Naja, das Kriegsende und die Zerstückelung der Monarchie beendete daraufhin diesen Höhenflug. Wären etwa Weltkriege Nummer 1 und 2 nicht eingetreten und die Entwicklung der Österreichisch-Ungarischen Monarchie und Wien weiterhin ohne größere Katastrophen positiv verlaufen, dann würde Wien vermutlich heute (2006) mit etwa 5 oder 6 Millionen Einwohnern dastehen.

Aber jetzt sind wir wieder schon so weit!

Ein Punkt des Ärgernisses ist die gewisse Unkonsequenz unter den Statistikern, sich auf eine gemeinsame Einwohnerzahl zu einigen. Mich ärgern besonders die wilden Fluktuationen zwischen 1,5 und 1,8 Million, wenn man von Kern-Wien redet. Ich bin nämlich davon überzeugt, dass die "Dunkelziffer" bereits jetzt schon eher 2 Millionen+ ist!

Im gestrigen "Wien Heute" sprach man vom "Zusammenrücken" Wien-Bratislava und frohlockte über eine Einwohnerzahl von "über 2 Millionen". Dabei vergißt man immer wieder gefließentlich, dass diese "Twin City" mit Randgemeinden eher in der 4 Millionen-Kategorie liegen wird. Es scheint, man hat immer noch Angst vor Größe.

U-Bahnverlängerungen und das damit verbundene Wachstum in den an ihnen liegenden Entwicklungsgebieten, wie nur zum Beispiel Rothneusiedl (U1), U 2, Viertel 2 (an der U2), Donaucity, Kagran (U1) und Flugfeld Aspern (U2) werden in der nahen und mittleren Zukunft für einen gewaltigen Bevölkerungsschub sorgen.

Was glaubt Ihr?
Ich habe auch den Eindruck, daß den Österreichern in bezug auf die Größe Wiens nicht ganz die Wahrheit gesagt wird. Dunkelziffern gehen zum Teil von Ausländeranteilen bis zum doppelten Inländeranteil in bestimmten Bezirken aus.
Auch bezüglich Wachstumsprognosen gibt es ganz unterschiedliche Extreme. Die einen gehen von einem moderaten Wachstum aus (etwa 2 Mio bis 2020), andere glauben sogar an ein Wachstum von bis zu 8 Mio (Quelle: Radio Wien, siehe auch Donaukurier ). Dazwischen habe ich leider nicht viel gesehen. Vielleicht kennt jemand noch Links mit anderen Schätzungen.

Die Verlängerung der U-Bahn bis zu den Stadtgrenzen schaut mir auch sehr verdächtig aus. Ist das wirklich nur wegen dem Park & Ride-Konzept? Der Speckgürtel wird dadurch (und durch die Umfahrung) sicherlich wachsen. Sicher scheint auf jeden Fall, daß Wien im Süden weiter wachsen wird (Siehe ÖAMTC )
 

·
Registered
Joined
·
49 Posts
Erdberger said:
Ein Punkt des Ärgernisses ist die gewisse Unkonsequenz unter den Statistikern, sich auf eine gemeinsame Einwohnerzahl zu einigen. Mich ärgern besonders die wilden Fluktuationen zwischen 1,5 und 1,8 Million, wenn man von Kern-Wien redet. Ich bin nämlich davon überzeugt, dass die "Dunkelziffer" bereits jetzt schon eher 2 Millionen+ ist!
Von offizieller Seite her wird die Zahl der "Illegalen" in Österreich auf 500.000 geschätzt (Quelle: Buch "Gestürmte Festung Europa" ISBN: 3-222-13205-4). Das bedeutet, daß mindestens die Hälfte davon in Wien sind, was wiederum bedeutet, daß innerhalb der Stadtgrenzen bereits jetzt ca. 2,1 Millionen Menschen leben müßten (Ich gehe von einer Einwohnerzahl von 1,8 Millionen ohne Illegale aus - siehe mein posting vom 24.Juni im gleichen Thread).

Zum Vergleich Schätzungen der Anzahl von "Illegalen" aus anderen Städten:
München 40.000
Berlin 250.000
 
1 - 20 of 1556 Posts
Top