SkyscraperCity banner

1 - 20 of 7406 Posts

·
Registered
Joined
·
412 Posts
International Thread


Architekt: Dominique Perrault

Höhe: 220m (60 Stockwerke) & 168m (46 Stockwerke)

Standort: Donau City, direkt an der Donau, östlich der Wiener Innenstadt (U-Bahnstation Donauinsel, Linie 1)

Renderings / Visualisierungen:

Quelle / http://www.tuwien.ac.at/typo3temp/pics/cc74a93bcc.jpg


------------------------------------------------------------------------

Ursprungsbeitrag:
Hier ein neuer Link zum Donau-City Tower 1, teils mit guten, teils mit weniger guten News:

http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3940&Alias=wzo&cob=234375
 

·
Registered
Joined
·
74 Posts
....zu befürchten wäre daß sich der Baubeginn der beiden Hochhäuser immer wieder verschiebt. Hat man sich hier bewußt den Zeitraum bis 2012 offen gehalten..?
 

·
Registered
Joined
·
809 Posts
Ja das schon. Wenn nicht bald was geschieht, wird sich nie was tun. Mich wundert eh schon, wie lange sich die Planer bei der Stange halten lassen. Kann mir nicht vorstellen daß die Herren Perrault usw. daran interessiert sind, 10 Jahre oder mehr an einem PRojekt herzudoktoren.
 

·
Registered
Joined
·
809 Posts
Habt ihrs gesehen in Wien-heute? (19h, ORF2)
DER Beitrag auf den ich schon seit Jahren warte!! Gleich als zweiten BEitrag brachten die die Vorstellung des Projekts das gebaut wird! Da sah man die beiden Perrault-Türme. Der höhere soll OHNE Mastaufbauten mind. 200m hoch sein, inkl. Mast 220m. Der niedrigere wird 160m hoch. Die beiden Türme sollen das Wahrzeichen der Donaucity werden.
Also ich weiß nix neues, aber ich behaupte: Nun sind die Chance, daß das Vorhaben nicht realisiert wird, schon sehr gering. Anfang 2007 will man zu baun beginnen, der Ansturm von Mietern bestätigt ihr Vorhaben.

GUTE AUSSICHTEN!! :cheers:
 

·
Registered
Joined
·
3,225 Posts
^^ Wirklich gute Aussuchten. Die News sind wirklich vielversprechend. Also, man kann mit 3 neuen Wolkenkratzern rechnen - 200, 160 und 100 :cheers: Bauende der ersten zwei Turme ist schon für 2010 geplant. Sehr schön, wie die DonauCity sich weiter entwickelt:)
 

·
Registered
Joined
·
402 Posts
you have really nice projects here in vienna, and you really doing good job guys. greetings from bratislava
 

·
Registered
Joined
·
74 Posts
Baubeginn DC-Towers

.....laut aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift für Büros " IMMOBILIEN " gibt es eine Aufstellung zu den Baubeginns der für 2007 zur Realisierung vorgesehenen Projekte. Die DC Towers sind darin nicht enthalten und für Baubeginn 2008 aufgelistet. Eine Anfrage bei der Zuständigkeit ( WED ) hat dies zwar nicht definitiv bestätigen können, nach derzeitigen Stand aber sei ein Baubeginn 2008 doch wahrscheinlicher.
Bleibt also wiederum nur abzuwarten.
 

·
Registered
Joined
·
809 Posts
.....laut aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift für Büros " IMMOBILIEN " gibt es eine Aufstellung zu den Baubeginns der für 2007 zur Realisierung vorgesehenen Projekte. Die DC Towers sind darin nicht enthalten und für Baubeginn 2008 aufgelistet. Eine Anfrage bei der Zuständigkeit ( WED ) hat dies zwar nicht definitiv bestätigen können, nach derzeitigen Stand aber sei ein Baubeginn 2008 doch wahrscheinlicher.
Bleibt also wiederum nur abzuwarten.
Na bitte nicht. Je länger gewartet wird, desto weniger glaub ich an die Realisierung. :eek:hno:
 

·
Registered
Joined
·
412 Posts
Discussion Starter · #15 ·
Hört sich ja nicht schlecht an. Doch denke ich, dass Herbst eher eine ungünstige Zeit zum Beginn von Bauvorhaben ist, etwa wegen den Lohnzuschlägen für Arbeiter (Kältezulage) oder Problemen mit dem Beton.
( Deswegen sind im Herbst/Winter ja so viele Bauarbeiter arbeitslos, weil so wenig gebaut wird). Also ist auf einen milden Hertbst wie 2006 zu hoffen!
 

·
Registered
Joined
·
55 Posts
Kurier berichtet am 8. März 2007/ S.11

Türme der Donau-City wachsen auf 220 Meter

Mittwoch hat der Planungsausschuss im Rathaus die Bauhöhe der beiden noch geplanten Türme der Donau-City abgesegnet. Statt 200 Meter sollen sie nun sogar 220 Meter in den Himmel wachsen. Die VP stimmte zu, Gemeinderat Alfred Hoch urgierte aber ein noch ausstehendes Wind-Gutachten vor einer endgültigen Zustimmung auch in Gemeinderat.


Meine Frage: Sind mit 220 Meter die Turmoberkante gemeint oder bereits mit einem möglichen Antennenaufbau?
Sollte nur der Turm 220 Meter hoch wachsen und noch eine ca. 40 Meter Antenne draufgesetzt werden, dann würde er zum höchsten freistehenden Bauwerk Österreichs aufsteigen, und damit den Donauturm ablösen; das wäre doch was :)
 

·
Registered
Joined
·
90 Posts
Kurier berichtet am 8. März 2007/ S.11

Türme der Donau-City wachsen auf 220 Meter

Mittwoch hat der Planungsausschuss im Rathaus die Bauhöhe der beiden noch geplanten Türme der Donau-City abgesegnet. Statt 200 Meter sollen sie nun sogar 220 Meter in den Himmel wachsen. Die VP stimmte zu, Gemeinderat Alfred Hoch urgierte aber ein noch ausstehendes Wind-Gutachten vor einer endgültigen Zustimmung auch in Gemeinderat.
und nicht nur der größere, sondern auch der kleine turm wird höher ausfallen! 180 statt 160 m.
Gleichzeitig soll die gesamtnutzfläche verdoppelt werden ("Die Presse" vom Dienstag), wie sich das mit um nur 20 m erhöhten towern machen lässt ist die andere frage, weden die türme jetzt auch verbreitert?
 

·
Registered
Joined
·
412 Posts
Discussion Starter · #20 ·
Donaucity: Hochhaus streck dich

Perrault-Pläne für Wolkenkratzer seien nachträglich "gewachsen" und gravierend verändert worden
Die endgültige Widmung für die Wiener Donaucity kommt Mittwoch in den Planungsausschuss. Die Grünen protestieren: Die von Dominique Perrault geplanten Wolkenkratzer seien nach der öffentlichen Auflage noch nachträglich "gewachsen".


***

Die Hochhauslandschaft vor der Wiener UNO-City soll vollendet werden, unter anderem mit dem höchsten Gebäude Österreichs. Am Mittwoch wird der Entwurf der Flächenwidmung dem zuständigen Gemeinderatsausschuss vorgelegt – aber das sorgt auch für Unmut. „Ich werde die Absetzung des Aktes beantragen“, kündigt die Grüne Planungssprecherin Sabine Gretner im STANDARD-Gespräch an.

Gravierende Änderungen des Entwurfs

Denn ihrer Ansicht nach habe es „noch nach der öffentlichen Auflage des Entwurfes gravierende Änderungen gegeben“, insbesondere bei den Vorgaben für die zwei von Dominique Perrault geplanten Hochhäuser. Einerseits seien die Grundflächen beider Türme im Nachhinein vergrößert worden – aber auch die Höhen seien noch adaptiert worden: Der kleinere Turm wuchs in den Plänen von 120–160 auf 130–175 Meter. Und auch das größere Hochhaus streckte sich von 160–200 auf 180–220 Meter Höhe. Außerdem sei die Maximalhöhe eines geplanten Wohnbaus um zehn Meter erhöht worden. „Das sind immerhin fünf beziehungsweise sieben zusätzliche Geschoße.“

Im Büro von Planungsstadtrat Rudi Schicker (SP) heißt es dazu, es handle sich lediglich um „eine geringfügige Änderung der Volumina innerhalb der Baublöcke“. Im Gegenzug sei dafür an anderer Stelle reduziert worden, das Gesamtvolumen der Vorhaben sei daher gleich geblieben. „Die Pläne entsprechen noch voll dem Wettbewerbsergebnis“.

Dem widerspricht Gretner vehement: „Das ist keine geringfügige Änderung mehr, sondern eine massive Erhöhung der Bruttogeschoßflächen.“ Was sie grundsätzlich verärgert: „Am Projekt wurde ja schon ewig lange geplant – und jetzt muss noch nachträglich nachgebessert werden, ohne dass die Bevölkerung irgendeine Möglichkeit hat, das zu kommentieren.“

Offene Energiefrage


Weiters bedauert die Grünpolitikerin, dass die Energiefrage der Projekte nicht im Zuge der Flächenwidmung abgeklärt wurde: „Auf unsere Anfragen hieß es jeweils, dass die Frage des Energieverbrauchs dann im Zuge der Bauverhandlung geklärt werden solle – aber wenn einmal die Widmung da ist, hat die Stadt keinerlei rechtliche Möglichkeiten mehr in der Hand“, betont Gretner. „Diese Frage sollte bereits vor der Widmung oder im Zuge der Raumverträglichkeitsprüfung geklärt und fixiert werden. Da hat die Stadt noch viel mehr Möglichkeiten.“

Aussicht beeinträchtigt

Aber auch abseits der Hochhäuser fand Gretner einige Kritikpunkte. Etwa beim „Haus der Kulturen“, das vorne an der Uferkante für Veranstaltungen, Diskussionen und universitäre Einrichtungen errichtet werden soll. Dieses Gebäude soll nun „bis zu 70 Meter hoch werden und wird genau in jener Diagonale errichtet, die laut Masterplan als Sichtschneise in Richtung Kahlenberg frei bleiben sollte“. Außerdem werde damit die Aussicht bestehender Wohnbauten deutlich beeinträchtigt. (Roman David-Freihsl/DER STANDARD, Printausgabe, 7.3.2007)

+ einiger Kommentare unter
http://derstandard.at/?url=/?id=2794731


Wir können ja Wetten abschließen, wann und ob Turm1 und 2 gebaut werden... ich sag Baubeginn für Turm 1 (= der höhere) 2009 und für Turm 2 größer gleich 2015
 
1 - 20 of 7406 Posts
Top