SkyscraperCity banner

1081 - 1100 of 1417 Posts

·
User No More
Joined
·
18,759 Posts
Die Sammelstoffinsel übersiedelte vom Südtiroler Platz in die Schelleingasse.
WIEDEN. Mit Beginn der Umbauarbeiten am Südtiroler Platz wurde die Altstoffsammelinsel in die Schelleingasse 19 verlegt. Nun sind die Bauarbeiten auf der Westseite beendet, doch die Container für die Mülltrennung kehrten nicht zurück. "Ich werde oft gefragt, warum die Sammelinsel vom Südtiroler Platz verschwunden ist", so die grüne Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Barbara Neuroth. "Wir hoffen, so das Taubenproblem in den Griff zu bekommen."
https://www.meinbezirk.at/wieden/lo...elleingasse-muellinsel-versetzt-d2125584.html
 

·
User No More
Joined
·
18,759 Posts
Der Altbau (Wiedner Gürtel 18) neben dem Mooons wird aufgestockt:




Der historische Bestand befindet sich an der Ecke Argentinierstraße / Wiedner Gürtel, schräg gegenüber des neuen Hauptbahnhofs. Nördlich des Gürtels ist vor allem die gründerzeitliche Bebauung prägend, während rund um den neuen Hauptbahnhof ein modernes Neubauviertel entsteht.

Das bestehende Gebäude wird mit einem dreigeschoßigen Aufbau erweitert, der als Hybrid aus Stahlrahmen und Holzbauelementen besteht.

Gründerzeitliche Gebäude weisen häufig eine dreigliedrige Ordnung auf: Sockel, Schaft und Kapitell. Diese Struktur wird durch die Erweiterung aufgegriffen und zusätzlich verstärkt: Die Basis bildet eine halböffentliche, durchlässige Zone mit einem Geschäftslokal. Darauf sitzen vier Geschoße mit bestehenden Mietwohnungen und oben wird die Zäsur des Gesimses als ehemaliger Gebäudeabschluss durch den stark horizontal gegliederten, zurückgestaffelten Neubau dreifach repetiert.

Die sieben neuen Wohnungen sind vielseitig orientiert, teilweise durchgesteckt und mit großzügigen, raumhohen Verglasungen inklusive Französischen Balkonen versehen. Dazwischenliegende Fassadenflächen werden mit eloxierten, goldfarbenen Aluminiumpanelen verkleidet und gliedern sich so elegant in den Bestand ein.

Die entstehenden Wohneinheiten haben Größen von 61 bis 187m2 und sind so vielfältig nutzbar. Das Dachgeschoß wird von einer straßenseitig umlaufenden Terrasse eingefasst, und verfügt auch hofseitig über Freiflächen und eine Dachterrasse mit Blick über die Innenstadt.
https://www.oerag.at/de/Dienstleist...alplanung/Argentinierstrasse-71-1040-Wien.htm
 

·
Registered
Joined
·
15,641 Posts
Ist das vielleicht ein brutalistischer Aufbau. Diese aufgestapelten Betonplatten werden wohl kaum toll aussehen. Auf der anderen Seite bin ich heilfroh, dass aufgestockt wird. Ich hatte schon befürchtet der Altbau stünde genauso auf der Abschussliste wie der Nachbarbau, der schon Geschichte ist. Gerade das Eck da ist stadtbildformend, gut dass man da nicht auch mit der Abrissbirne reinfährt. Erwähnt sollte auch werden, dass der Umbau im Erdgeschoß ein großer Gewinn sein wird.
 

·
Godzilla
Joined
·
1,201 Posts
Also meine erste Reaktion fiel gerade zugegebenermaßen sehr Wienerisch aus. Ich hab mir das Bild angeschaut und noch bevor ich einen Text dazu gelesen habe sitz ich hier schon vor meinem PC und denk mir

"na oida san de deppat, wie schautn des aus?" :lol:

Ehrlich, wie kann man sowas verbrechen? EG Bereich - jawohl! Obwohl: der kann nur besser werden! Und dann nimmt man oben diese stylische Kuppel weg und pflastert einen Sternernzerstöreraufbau drüber? :eek:hno:
Ich muss doch diesen runden Erker irgendwie ins DG integrieren, damit das was gleich schaut?!

Und das sehen dann täglich zigtausend Spaziergänger, Öffinutzer, Autofahrer und Radler. Ob da der Istzustand nicht weniger schlimm ist?
 

·
Registered
Joined
·
5,814 Posts
Bissl wild. Aber gut, mit dem Dachaufbau und der Moons Fassade ists eh schon relativ wurscht.
Der Gegend wirds ganz gut tun. Der Optik weniger, meine ich.
 

·
Registered
Joined
·
15,641 Posts
Wenn man bedenkt, dass der Mayer da schon durchgefahren ist finde ich es eigentlich ziemlich in Ordnung. Der riesige Verlust war halt schon der Altbau da in der Mitte.

Die Erdgeschoßzone wird deutlich aufgewertet werden wenn man da irgendwas reinbekäme, was nicht die Fenster blickdicht zuklebt aber selbst wenn würde es besser als vorher. Die Optik von der anderen Straßenseite ist eine andere Geschichte. Für Neubaumaßstäbe ist es aber trotzdem weitaus besser als man befürchten hätte können.
 

·
User No More
Joined
·
18,759 Posts
Aus den obigen Bilder zusammengeschustert.

UPDATE:



vs.



PS: Die Erdgeschoßzone ist jetzt auch dabei
Schöne Grafik. Passt eh. Die einheitliche Traufhöhe und das EG sind sicher positiv zu sehen. Ich find den Dachaufbau gar nicht so schlecht. Er passt zwar nicht zum Bestand (der mit dem mittigen Altbau sowieso verloren ging), aber irgendwie wirkt das neue Ensemble in seiner "Verrücktheit" doch ganz interessant. Hätte (mit einem Neubau) weitaus schlimmer kommen können...
 

·
Registered
Joined
·
371 Posts
Ich Frage mich nur eines - am HBF (bzw. Nächster Umgebung) gibt es jetzt

- Hotel Schani
- Hotel Star Inn
- Motel One
- Hotel A&O
- Hotel Zeitgeist
- Hotel Azimut
- Hotel Novotel
- Hotel Ibis
- Hotel Prinz Eugen
- Hotel Congress
- Hotel Daniel

braucht es da noch eins?
 

·
Registered
Joined
·
15,641 Posts
Hätte (mit einem Neubau) weitaus schlimmer kommen können...
Na bitte. Willkommen in meiner Denkwelt ;)
"Hätte weitaus schlimmer kommen können", ist doch gar nicht so schlimm ;)

braucht es da noch eins?
Gute Frage, allerdings wenn es Bedarf dafür in Wien noch geben sollte, dann ist der Hbf einer der besten Standorte dafür. Einerseits wächst der Tourismussektor in Wien ja und somit der Bedarf nach Hotelplätzen andererseits gibt es wohl auch eine Verdrängung bzw Verlagerung weg von kleinstrukturierten Hotels hin zu Ketten, zumindest im leistbaren bzw günstigen Segment. Das oder airbnb und Co.
 
G

·
Um das Prinz Eugen wäre es wirklich extrem schade.

Das Gebäude ist mMn ein sehr positives Beispiel der 50er-Jahre-Architektur. Wenn man das ordentlich saniert, könnte man ein zweites Grand Ferdinand draus machen, oder eher Grand Eugen.
 
1081 - 1100 of 1417 Posts
Top