SkyscraperCity banner
1 - 20 of 41 Posts

·
Registered
Joined
·
74 Posts
Laut der heutigen Ausgabe der "Presse" kann ich hiermit auch von meiner Seite die Ausführungen von ottokar bestätigen. Es wird definitiv ein 72 Meter "hohes" Wohnhaus mit Büros auf insgesamt 27 Etagen.
Habe mir heute einmal dort die Örtlichkeiten genauer angesehen um einerseits gleich vorabzuklären inwieweit das Haus dann im Endzustand auf die Wienerbergcity Einfluß nimmt, d. h. ich wollte wissen ob daß Haus sichtbar ist wenn man von Süden her nach Wien einfährt, oder es von der Wienerbercity verstellt wird, oder aber auch zweitens, überhaupt aufgrund des nordseitigen Abfalles des Wienerberges das Haus vielleicht nur zur Hälfte über denn Wienerberg ragt und somit von Süden her vielleicht als normales 40 Meter Haus wahrgenommen wird.
Nun, ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber die Seehöhe am Standort des geplanten Gebäude an der Kundratstraße ( etwa 60,5 Meter über Wiener Null) und der höchste Punkt des Wienerberges ( etwa 65 Meter über Wiener Null ) ist nicht so gravierend als ich ursprünglich angenommen hätte.
Von daher also würde daß Gebäude vom Süden her noch immer als etwa 68 Meter hohes Gebäude wahrgenommen werden. Inwieweit sich die Höhe aufgrund der Tatsache daß sich der Bau doch um fast 800 Meter ( Luftlinie ) hinter den Hochhäusern der Wienerbergcity befindet entzieht sich vorerst meiner Kenntnis.
Bezüglich der Sichtachsen sei zu bemerken daß der Bau von Süden her kommend wahrscheinlich zur Gänze von der Wienerbergcity verstellt sein wird. ( z.B. wenn man über die Triesterstraße fährt) Wenn man über die Tangente fährt könnt er dann auf Höhe Inzersdorf sichtbar werden.
Interessant dürfte das Gesamtbild dann aber erst bei noch weiterer Ansicht werden.
Wenn man etwa von der Westautobahn etwa auf Höhe Gießhübl über den Süden Wiens blickt, könnte der Bau dann für nicht ortskundige direkt als dazugehörendes Mitglied der Wienerbergcity durchgehen.....
Abwarten und gespannt sein. Baubeginn ist schon im Juli.
 

·
Registered
Joined
·
5 Posts
Ich kann mir nicht ganz vorstellen, dass an diesen Planungen des Hochhauses etwas verändert wurde:

http://www.artec-architekten.at/project.html?id=81
http://mx1.fcp.at/fcp/de/projekte/detail.jsp?P1=250

Ich tippe eher auf eine ungenaue Pressemitteilung, die dann von "vienna.at" und diversen Zeitungen übernommen wurde.

Das neue Hochhaus wird vor allem für die Bewohner des altehrwürdigen Matzleinsdorfer Hochhauses ("Südturm") mit Blickrichtung "Schnell- & Südbahn" aufgrund der räumlichen Nähe eventuell etwas dominant wirken - nach dem Verlust des uneingeschränkten Fernblicks Richtung Süden; erst durch das Verwaltungsgebäude der WGKK, dann durch die neuen Towers der Wienerberg-City ein nächster Schritt der Veränderung des jahrzehntelang gewohnten Ausblicks.
 

·
Registered
Joined
·
1,039 Posts
Hallo Ottokar!
Dich hier zu begrüßen ist mir eine Freude, denn ich weiß dass du immens lange dabei bist. Deine Homepage kenne ich praktisch seit meinen Anfängen als Hochhausfan. Ich kann aber kein konkretes Datum zuordnen, aber 4 Jahre werden es schon sein.



Towerfreak,
mir auch der Verdacht aufgekommen, dass da was falsch übernommen wurde.
Gleichzeitig kann ich mir aber auch gut vorstellen dass da was verändert wurde. Vielleicht hat man die Planung dem Bedarf angepasst. Immerhin hätte es laut 2tem Link schon seit 2003 im Bau sein sollen.



Othmar,
der Höhenunterschied ist in der Tat sehr überraschend. Hätte nie geschätzt das die Eschenallee, zwischen Spinnerin am Kreuz und der Wienerbergcity, mit über 13 Höhenmetern ähnlich viel bewältigt wie die Triester Straße bis zur Kreuzung mit der Kundratstraße (16m). :eek:
Da die Triester Straße nordwärts etwas nach Osten abknickt glaube ich dass der neue Turm nicht vom Wienerberg-Cluster verdeckt wird. Ich hoffe, dass für die Südautobahn das gleiche gilt.
 

·
Registered
Joined
·
20 Posts
Discussion Starter · #7 ·
hallo norbb,
ja, so ca. 4 jahre werden es schon sein. die hp werde ich aber nicht mehr aktualisieren, dazu ist dieses forum doch wohl besser geeignet. freilich werde ich auch jetzt weiterstöbern, soweit das mein fulltime-job und mein neben-job zeitlich zulassen.
lg aus dem 6.ten
 

·
Registered
Joined
·
42 Posts
laut standard (8.5.05) dürften es 27 stckwerke, 72m werden:

Neues Hochhaus geplant

Linz/Wien - In Wien-Favoriten entsteht ein neuer Wohnturm. Das Hochhaus in der Kundratstraße soll 72 Meter hoch werden. Auf 27 Stockwerken sollen 272 Wohnungen, zahlreiche Büros und drei Tiefgaragen entstehen.

Baubeginn für den neuen markanten Blickpunkt ist für Juli geplant, die Fertigstellung wird mit September 2007 angegeben. Auftraggeber des Gebäudes ist die Wiener Wohnbauvereinigung für Privatangestellte (WBV-GPA).(APA)
 

·
Registered
Joined
·
20 Posts
Discussion Starter · #9 ·
Heute steht in der Kronen-Zeitung, dass der Spatenstich für das GPA Hochhaus durch Stadtrat Faymann erfolgte. Auch wird von 23 Geschossen (so wie ursprünglich angekündigt) gesprochen. Die Zeichnung zeigt einen zylindrischen Turm, der in einen 2-geschossigen Sockelbau eingebettet ist.
 

·
Registered
Joined
·
232 Posts
gestern hab ich in wien heute die bilder zu dem turm gesehen - furchtbar! laut wien heute wird der zylinder 64m hoch und das hochhaus am donaukanal 70m (auf einer fotomontage im tv bericht war das neue hochhaus genauso hoch wie der mediatower)
 

·
Registered
Joined
·
1,039 Posts
Waren es neue Renderings, oder die alten die in schlechtem Licht gezeigt wurden (so als anti-Hochhaushetze)? Mein bisheriger Eindruck war dass Wien Heute relativ neutral über HH berichtet.

Leider kann ich den Beitrag derzeit nicht ansehen. Ich hoffe es ist nur eine temporäre Störung, und dass das Video bald wieder abrufbar ist.


Hier ist der Link zum Wien-Heute-Beitrag:
http://your.orf.at/wiewebcam/bheute/player.php?day=2005-07-06&offset=00:05:12
 

·
Registered
Joined
·
1 Posts
Letztstand Kundratstraße

grüzi :banana:

also sitz hier in der technik und musste feststellen das das gebäude 23 geschoße hat und die spitze auf 134,14m über dem Wiener Null Liegt. Sind kurz vor der fertigstellung der rohbauarbeiten.

leider habe ich keine ahnung wie ich ein bild hier reinbringe.

für weitere infos einfach fragen.
 

·
Wiener Brut
Joined
·
2,438 Posts
http://www.wbv-gpa.at/kundratstrasse/




http://www.alufenster.at


www.architekturtage.at

Ort:
1100 Wien

Architekt:
ARTEC Architekten und NEUMANN + Partner, Wien

Bauherr:
GPA/WBV, 1010 Wien

Fertigstellung:
2007

Objektbeschreibung:
Der ellipsenförmige Hochhaus-Baukörper mit 70 Metern Abmessung in der großen Achse und 26 Metern in der kleinen Achse, vorgegeben durch die Flächenwidmung, aufgebaut auf einem quadratischem Sockel, wird durch eine geschossweise versetzte Anordnung von verglasten Loggienkörpern als „Wohn-Hochhaus“ neu interpretiert und bautechnisch einfach gelöst (Verwendung von ausschliesslich orthogonalen Bauteilen - es werden keine gekrümmten Fassadenelemente benötigt, gleichmässige Verteilung der Loggienkörper über die Außenhaut).

Für die Wohnungen wird die Besonderheit des Wohn-Hochhauses - „die Aussicht“ - zum Thema gemacht: Große, verglaste Panorama-Loggien sind Teil jeder Wohnung und bilden in der Außenerscheinung das plastische Bild des Turmes. Die Abmessungen des Turms lassen de facto nur eine innenliegende Erschließung zu.
Der Grundriss der Wohnungen wird durch zwei verschiedene Positionen der Loggienkörper bestimmt. Jeweils eine Längsseite des Gebäudes weist verglaste Loggienkörper in Wohnraumbreite als Erweiterung des Wohnraums auf, auf der gegenüberliegenden Seite ist die großzügige Loggia Vorbereich der Zimmer, mit seitlichem Zutritt des Loggienraumes vom Wohnbereich. Durch Drehen dieses Regelgrundrisses um jeweils 180 Grad nach jedem Geschoss werden die Loggienkörper freigespielt. Wie ein Gliederketten-Armband legt sich das Loggiengewebe um den Hochhaus-Arm.
Das Vortreten der Loggienkörper als separate Erker lässt Aussicht auch zur Seite zu. Das solitär positionierte und am Abhang des Wienerbergs über der Geländekante zur ÖBB bereits leicht erhöht gelegene Hochhaus bietet allen Wohnungen eine großzügige Aussicht über die Stadt.


Die Struktur des Sockels
Der rechteckigen Bauform folgend wird der Sockel in drei gut belichtete zweigeschossige Trakte mit Höfen dazwischen - als flexibel unterteilbare Büros nutzbar - zerlegt. Ellipsoid des Turms und Orthogonalstruktur des Sockels verzahnen sich hier.
Unter diesen zweigeschossigen Bürosockel schiebt sich eine ebenerdige Geschäftsebene, als Großmarkt oder für Einzelgeschäfte genutzt. Eine allgemein benützbare, begrünte Dachterrasse befindet sich über dem dreigeschossigen Sockelbauwerk, mit bereits hier gutem Überblick über die nahe gelegenen inneren Stadtbereiche, über den Wienerwald bis zu den Gebieten jenseits der Donau. Diese Ebene ist der Aufenthaltsbereich im Freien für die Bewohner, mit Kinderspielplatz und Sauna, abgehoben vom Verkehr und mit gutem Sichtkontakt zu den Wohnungen.
Die Oberfläche des Sockels wird im Wechsel von gärtnerisch gestalteten und befestigten Flächen - „graphisch“ im Sinn einer Bildwirkung - behandelt, sie stellt für die darüberliegenden Wohnungen im Turm eine Gebäudeansichtsfläche dar.
www.eternit.at



interessantes .pdf auf: www.zement.at
 

·
überall zuhause
Joined
·
7,112 Posts
Fertigstellung:
2007 ?

da muss ja sauber was schiefgegangen sein


sieht auf jeden Fall cool aus ... wenn ich demnächst nach Wien ziehen würde mit der Absicht dort zu bleiben, wäre das sicher ne Möglichkeit ;)
 

·
überall zuhause
Joined
·
7,112 Posts
übrigens: ihr könnt die einzelnen Stockwerke in der Flash Animation anklicken und dann zeigts euch an, was jede wohnung kostet !!! ... interessant ...


dann soll der Bahnsteig Sack das "im Bau" wegstreichen !
 
1 - 20 of 41 Posts
Top