Skyscraper City Forum banner
1 - 20 of 24 Posts

·
User No More
Joined
·
18,759 Posts
Discussion Starter · #1 ·
Aus dem Scouting-Thread:

Simmeringer Hauptstraße 153-155 (auch ein Kandidat):

Simmeringer Platz: Anrainer fürchten ein weiteres Hochhaus. Die Pfarre St. Laurenz würde so kaum mehr sichtbar sein.
SIMMERING. Seit dem 13. Jahrhundert zieht die Pfarrkirche St. Laurenz den Blick der Simmeringer auf sich. "Der Kirchturm ist der letzte Rest vom alten Kaiserebersdorf", weiß der ÖVP-Bezirksrat Peter Sixtl. Er fürchtet, dass die ehrwürdige Ansicht bald verschwinden könnte.

Grund ist ein Immobilienkauf, der kürzlich über die Bühne gegangen ist. So wechselten die Tankstelle beim Simmeringer Platz und ein weiteres Haus in der Nachbarschaft den Eigentümer.

Sechs Millionen Euro

Um kolportierte sechs Millionen Euro soll der neue Eigentümer hier eingekauft haben, weiß Sixtl. Er vermutet, dass nun die Flächenwidmung geändert werden könnte.

"Das Hochhaus gegenüber hat immerhin 63 Meter Höhe und das Haus mit dem Henkel 36 Meter", rechnet Peter Sixtl vor. "Sollte nun genau gegenüber dem Hochhaus ein weiteres 65-Meter-Haus gebaut werden, dann verschwindet der historische Kirchturm vollständig aus dem Ortsbild", zeichnet der Bezirkspolitiker eine trostlose Zukunft.

Wohnungen geplant

Die Grundstücke Simmeringer Hauptstraße 153-155 wurden von der "JP LWS Leistbares Wohnen" erworben. "Zurzeit wird mit den Nachbarn verhandelt, um weitere Liegenschaften anzukaufen", so Peter Sixtl. Er befürchtet, dass sogar die Pfarrhäuser gekauft werden könnten.

Rücksicht aufs Stadtbild

"Bei diesem Projekt befinden wir uns derzeit noch in einer frühen Planungsphase", so Daniel Jelitzka, Geschäftsführer von JP Immobilien. Noch sei nicht klar, in welcher Größenordnung gebaut werde. Auch die Anzahl der Wohnungen, die errichtet werden sollen, sei noch nicht fixiert.

"Grundsätzlich legt JP Immobilien großen Wert auf das bestehende Stadtbild", so Jelitzka auf bz-Nachfrage. Auch die Anrainer-Anliegen seien der Immobilienfirma wichtig. "Das ist seit jeher ein essenzieller Bestandteil unserer Firmenphilosophie."

Gemischte Nutzung nötig

Peter Sixtl gibt sich damit jedoch nicht zufrieden. Er vermutet weiterhin, dass Hochhäuser geplant seien und will das jedenfalls verhindern: "Der Bezirk sollte sein Gesicht behalten."
Er fordert bei einem Neubau eine gemischte Nutzung von Wohnungen, Büros und Geschäftslokalen. Und die Kirche müsse weiterhin das Ortsbild dominieren: "St. Laurenz soll nicht der Zahnstoppel Simmerings werden, sondern über den Platz strahlen", so Sixtl.
https://www.meinbezirk.at/simmering/lokales/erhaltet-das-simmeringer-ortsbild-d2619395.html
 

·
Moderator
Joined
·
25,592 Posts
Sollen sie halt den Kirchturm aufstocken.
Eigenartig, dass nicht einmal mehr der Stephansturm höhenmäßig das Maß aller Dinge ist, sondern ein ehemaliges Dorfkircherl.

Wenn der Grundstücksbesitzer 6 Mille hingelegt hat, wird er sicher was rausholen wollen, das geht nicht mit 2 Stockwerken... Ein kleiner Cluster wäre dort ganz interessant, habe ich immer schon gefunden. Herumjammern, statt dass sie froh sind, wenn sie mal ein modernes, urbanes Bezirkszentrum kriegen statt des Dorfplatzes.
 

·
Moderator
Joined
·
25,592 Posts
Schaut eh super aus. Auf der Seite, wo das Hochhaus gebaut werden könnte, sind ein- und zweistöckige Häuschen, ein Kirchlein, die besagte Dorfkirche, stadtauswärts ein paar Feuermauern hinter einer Garagenabfahrt, auf der anderen Seite mal ein bisschen höher, mal ein bisschen niedriger und dann das Hochhaus, danach eine breite Lücke bsi zur Bahn. Man kann auch fordern, dass alles so bleibt.
 

·
Registered
Joined
·
172 Posts
Was ist mit "das Haus mit dem Henkel" gemeint?
Die Trostlosigkeit dort kommt wirklich nicht davon, dass man den Kirchturm nicht mehr sieht (muss man halt näher hingehen), die gibt's jetzt schon.
 

·
Moderator
Joined
·
25,592 Posts
Die Kirche, von der der Autor redet, steht etwas stadtauswärts, wo sich die Simmeringer Hauptstraße zu einer Art Platz aufweitet bei der Abzweigung einer Straße.
Auf Hits Google Earth-Bild oben kann man über dem 2. o von Rumänisch orthodox gerade noch das Kirchentor erkennen, über dem sich dann der ziemlich gedrückte Turm erhebt.
 

·
User No More
Joined
·
18,759 Posts
Discussion Starter · #9 ·
Was ist mit "das Haus mit dem Henkel" gemeint?
Die Trostlosigkeit dort kommt wirklich nicht davon, dass man den Kirchturm nicht mehr sieht (muss man halt näher hingehen), die gibt's jetzt schon.
Wenn man sich so sehr um das Stadtbild sorgt, hätte man vielleicht darauf achten können, dass das neue Eckhochhaus (mit Henkel) hübscher geworden wäre. Bei JP kann man zumindest darauf hoffen, dass das Gebäude optisch ansprechend gestaltet wird. Außerdem ist die Liegenschaft viel weiter von der Kirche entfernt.
 

·
Moderator
Joined
·
25,592 Posts
Ah, von JP ist das gekauft worden? Hab ich überlesen. Viel besser gehts eh nicht. Die Pfarrhäuser könnten auch gekauft werden? Ja, dann gehts dem Kircherl an den Kragen...
Ist das Haus mit dem Henkel näher bei der Kirche? Habs auf GE nicht gefunden.
Ich finde die Idee eines Hochhauses dort auf jeden Fall super... Ein Problem könnte werden, dass Simmering einen blauen Bezirksvorsteher hat, aber allzu viel können die ja auch nicht ausrichten, glaub ich.
 

·
Registered
Joined
·
495 Posts
Jop, das Haus mit dem Henkel steht quasi gegenüber der Kirche. Auf dem Bild im ersten Post sieht man rechts oben den Baugrund, auf dem das Haus jetzt steht und gleich links daneben kann man den Eingang der Kirche erkennen.
Obwohl ich dort oft vorbeikomme, ist mir diese Kirche noch nie wirklich ins Auge gestochen.
 

·
Moderator
Joined
·
25,592 Posts
Jetzt kann man sich vorstellen, wie der Platz gefasst würde, wenn auf der Seite gegenüber dem bestehenden Hochhaus auch ein höheres Gebäude hinkäme! Ein Tor zur Stadt (oder in den Osten, wie immer man es sieht):
Wahrscheinlich schwitzen die Schwarzen jetzt, dass dieses Grüppchen kleiner Häuser neben der Rumänischen Kirche auch noch wegkommt und durch ein hohes Gebäude ersetzt wird - dann würden diese Häuser der Kirche wirklich ein wenig auf die Zehen treten...
 

·
Registered
Joined
·
751 Posts
Das geplante Hochhaus mitten in Simmering ist Geschichte

Ein Erfolg der Neuen Volkspartei Simmering! Wir haben bereits im Mai 2019 das geplante Hochhaus am Simmeringer Platz bzw. Simmeringer Hauptstraße 153-155 thematisiert. Lange vor allen anderen Parteien! Siehe Erhaltet das Simmeringer Ortsbild

Ein derart massiver Eingriff in das Ortsbild Simmerings ist weder für die Bevölkerung, noch für uns akzeptabel. Nach vielen Anfragen und unzähligen Beschwerden seitens der Simmeringer gab es gar keine andere Möglichkeit als damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Solche Projekte erfährt man stets nur zufällig, da die Gemeinde Wien üblicherweise kein Interesse an der Mitwirkung des betroffenen Bezirkes hat, sondern diesen erst vor vollendete Tatsachen stellen will.

Es geht keineswegs darum zu verhindern, dass neue Gebäude errichtet oder in die Jahre gekommene Bereiche des Bezirks saniert werden, sondern nur darum, dass nicht auf Kosten des Ortsbildes Gebäude errichtet werden, die einfach unpassend bzw. übertrieben hoch sind (105m Höhe waren ursprünglich geplant). Etliche Gebäude am Simmeringer Platz bedürfen zweifelsfrei einer Sanierung, so wie auch der Platz selbst umgestaltet werden sollte. Die gesamte Fläche ist schräg und völlig versiegelt. Das entspricht weder einer Nutzbarkeit, noch dem Bedarf an Grünflächen im Bezirk.

Wir werden auch weiterhin ein waches Auge auf die Bautätigkeit im Bezirk haben und bei der Neugestaltung des Platzes und seiner Umgebung ein gewichtiges Wort mitreden. Das sind wir Simmering schuldig.

Was nun mit den Gebäuden bzw. mit dem geplanten Ankauf der umgebenden Liegenschaften, Simmeringer Hauptstraße 157 – 159 bzw. 161 geschehen wird, ist noch nicht bekannt.
https://www.meinbezirk.at/simmering...immering-ist-geschichte_a2615576#gallery=null
 
1 - 20 of 24 Posts
Top