SkyscraperCity banner

1 - 20 of 3541 Posts

·
User No More
Joined
·
18,759 Posts
Discussion Starter #1
Zwecks Übersicht und der Vielfalt der verschiedenen Wohnprojekte im Sonnwendviertel hab ich mir gedacht einen eigenen Thread zu starten.

Baufeld C.01 - Win4Wien
Klaus Kada











http://www.win4wien.at/projekte/sonnwendviertel/default.asp


Bauplatz C.02.01 - Sun Quarter
Geiswinkler & Geiswinkler






Bauplatz C.02.02 - Platform L
Delugan Meissl






Bauplatz C.02.03 - Sozialbau
Architekt DI Hubert Riess




Bauplatz C.02.04 - Sovieso
s&s architekten






Bauplatz C.03.01 - Wohnen im Sonnwendviertel
Arch. Albert Wimmer






Bauplatz C.03.02 - Sozialbau
Blaich+Delugan-Architekten






Wohnanlage Smart Wohnen Sonnwendviertel II
Rüdiger Lainer










Wohnanlage Smart Wohnen Sonnwendviertel II
Geiswinkler & Geiswinkler Architekten ZT





 

·
User No More
Joined
·
18,759 Posts
Discussion Starter #2
falls das ganze keinen eigenen thread braucht kann man es auch gerne in den thread entwicklungsgebiet hauptbahnhof verschieben......

hab erst jetzt bemerkt das dort eigentlich schon darüber geschrieben wird. sorry!
 

·
User No More
Joined
·
18,759 Posts
Discussion Starter #4
Hab die Pläne hierher kopiert:









http://www.architekturwettbewerb.at/competition.php?id=1051&part=preistraeger

Ich finde das beide Projekte ihren Reiz haben, vorallem der Bau von Lainer wirkt gewaltig - immerhin 11 Stockwerke mit EG. Ich bin schon gespannt wie der Vergleich zum Nordbahnhofgelände sein wird, wenn mal alle Bauten fertig sind. Auf den Renders sind ja fast keine Fails dabei - wann ist eigentlich Bezugstermin für die erste Stufe des Sonnwendviertel, die sollten ja schon bei den Fassden sein wenn ich mich recht erinnere!?
 

·
Registered
Joined
·
678 Posts
Naja. Also der Lainer-Bau wirkt schon ziemlich uninspiriert. Einfach nur in die Höhe bauen, so quasi, damit man hoch baut, finde ich ein bisschen mager.
 

·
User No More
Joined
·
18,759 Posts
Discussion Starter #8
Bis jetzt kann ich nur zwei Gebaeude von den Renders zuordnen. Der Bau auf den letzten zwei Bildern ist von Sozialbau. Bild zwei und drei ist der Bau von Geiswinkler. Wirklich beurteilen kann man sowieso erst wenn man dort hinein kann und die fassaden fertig sind. Bin schon auf Realitaet vs Render gespannt. Spitzen Bauvolumen ist schon jetzt zu erkennen
 

·
u i u a a
Joined
·
951 Posts
^^
Genau!
Foto 1+4 Win4Wien
Foto 2+3 Sun Quarter
Foto 5 bis 8 Sozialbau

Auf Foto 2 zwischen Sun Quarter und Sozialbau ist glaub ich folgender Bau noch zu erkennen (im Render ganz rechts):

 

·
User No More
Joined
·
18,759 Posts
Discussion Starter #11
Hier noch mal eine Übersicht:



http://www.sonnwendviertel.at/Projects.aspx

Ist zwar nicht leicht auseinander zuhalten solange das ganze noch keine Fassade hat, aber du hast mit deiner Zusammenfassung recht.

Dein erstes Foto entspricht diesem Render:



Am 4. Foto sind die inneren Gebäude von Win4Wien.

wie z.b


Beim 3. Foto ist das hintere Gebäude der Bau von Delugan. Die zwei silber farbigen Bautteile sind von Geiswinkler, also Sun Quarter. Hier fällt mir gleich ein Unterschied zum Render auf und zwar die Fenster!!

Dieses Render hier ist das Gebäude von Wimmer, angeschloßen an den Sozialbau.



Kann man gut erkennen, da dieser weiße Mittelteil mit aufgesetztem Kubus (hier fast ganz rechts) große Glasflächen hat......
 

·
User No More
Joined
·
18,759 Posts
Discussion Starter #18
Gebiet rund ums Sonnwendviertel wird schrittweise saniert

Im Rahmen der Sanften Stadterneuerung wird das bestehende Gebiet rund um den neuen Stadtteil schrittweise saniert. So wurden seit 1986 353 Sanierungsobjekte mit rund 13.900 Wohneinheiten fertig gestellt. Die Gesamtbaukosten dafür betrugen 265,3 Millionen Euro. Die Stadt Wien stellte dafür rund 204 Millionen Euro aus Mitteln der Wiener Wohnbauförderung bereit.
Derzeit werden 21 Objekte mit 655 Wohneinheiten saniert. Die Gesamtbaukosten liegen bei rund 25,4 Millionen Euro, das Fördervolumen beträgt 17,2 Millionen Euro.

Stadtteilmanagement im Sonnwendviertel
Das Sonnwendviertel und die angrenzenden Sanierungszielgebiete werden seit 2012 durch ein eigenes Stadtteilmanagement begleitet. Gebiete, die neu bebaut werden oder in denen in naher Zukunft Änderungen der baulichen Struktur, der Nutzung oder der Bevölkerungsstruktur zu erwarten sind, werden künftig durch ein eigenes Stadtteilmanagement der Gebietsbetreuung Stadterneuerung begleitet. Der Einsatz eines eigenen Stadtteilmanagements ist ein wesentlicher Schritt, um statt Monostrukturen belebte Stadtteile zu entwickeln. Liegen die neu zu bebauenden Flächen neben bereits bewohnten Wohngebieten oder Stadtteilen, so stellt dies für das bauliche, funktionale und soziale Zusammenwachsen eine besondere Herausforderung dar. Stadtteilmanagement fördert die Verschmelzung von "Alt" und "Neu".
Geförderter Wohnbau mit SMART-Wohnungen
Der 2. Bauträgerwettbewerb für das Sonnwendviertel fand Ende 2012 zum Thema SMART-Wohnungen statt. Insgesamt 450 weitere Wohnungen sind auf zwei Baufeldern geplant, davon werden 300 „SMART“ ausgeführt. Speziell für Jungfamilien, Paare, AlleinerzieherInnen sowie Singles bietet die Stadt Wien mit den neuen SMART-Wohnungen erschwinglichen Wohnraum. Wohnungen mit optimaler Flächennutzung, wählbaren Ausstattungsvarianten und niedrigen monatlichen Kosten kennzeichnen das smarte Wohnungsangebot.
Im Sinne dieses zusätzlichen, neuen Wohnbauprogramms werden klar definierte Obergrenzen definiert. Diese betreffen sowohl die von den zukünftigen NutzerInnen zu entrichtenden Eigenmittel als auch das gesamte monatliche Nutzungsentgelt. Der Finanzierungsbeitrag (Baukostenbeitrag und Grundkostenbeitrag) ist mit 60 Euro pro Quadratmeter Wohnnutzfläche und die monatliche Miete mit maximal 7,50 Euro pro Quadratmeter Wohnnutzfläche begrenzt. Der Baustart wird voraussichtlich Anfang 2014 erfolgen.
http://www.meinbezirk.at/wien-10-favoriten/chronik/favoriten-die-ersten-mieter-ziehen-ins-sonnwendviertel-ein-d689170.html
 
1 - 20 of 3541 Posts
Top