Skyscraper City Forum banner
1 - 5 of 5 Posts

·
Bitte mal genau hingucken
Joined
·
561 Posts
Discussion Starter · #1 ·
Ich hatte vor einigen Wochen schon einmal vorgeschlagen, ob das nicht ein eigener Thread sein könnte, jetzt mache ich es einfach mal: Es werden mit besten Absichten so viele ansehnliche Gebäude verhunzt, und niemanden scheint es zu stören. Anfasser waren die Wohnungsbauten in der Haydnstraße. Ich finde, es macht Sinn, hier Vorher-Nachher-Vergleichsbilder zu sammeln. Ich bin ja leider zu blöd zum Hochladen von Bildern, aber spontan eingefallen waren mir z.B. das Haus Podbi 113 https://www.google.de/maps/@52.39615...7i13312!8i6656, da wurde vor vielleicht 10 Jahren ein ansehnlicher Gründerzeitklinkerbau mit feinen Gliederungselementen in der Fassade mit einer völlig belanglosen WDVS-Tapete eingepackt - und die erste Sanierung war im letzten Jahr schon wieder fällig. Die Ursprungsfassade hatte mindestens 100 Jahre gehalten!

Nicht weit entfernt 50er-Jahre-Architektur Podbi 136 und die drei baugleichen Häuser stadteinwärts in vier unterschiedlichen Dämm-Fassungen https://www.google.de/maps/@52.39782...7i13312!8i6656. Haus 134 ist noch eine relativ moderate Fassung, aber die ursprüngliche Treppenhausgliederung war auch hier nicht mehr zu halten, man hat dann versucht, irgendetwas anderes reinzuinterpretieren. Die Wärmedämmebene steht unschön über die Ebene des Backsteinsockels über, warum die senkrechten Gliederungen zwischen den Fenstern anders als im Ursprungszustand ausgefallen sind, bleibt Malers Geheimnis. Nun ja. Nr. 136 dürfte schön irgendeinen Wärmedämmkratzputz haben, der nicht besonders schön aussieht, aber der Rest ist original. 134 ist wie gesagt so ein bisschen versaubeutelt, das nächste Haus ist tatsächlich im Originalzustand und nur frisch gestrichen. Das Haus ganz rechts (bei Google-Earth noch im Ursprungszustand zu sehen) ist dann aber der absolute Klopfer. Das wurde ich glaube 2016 zitronengelb eingepackt, dabei sind sämtliche Gliederungselemente am Treppenhaus verlorengegangen bzw. zu einem großen Klumpen verschmolzen, der obere Abschluss des Treppenhausrisaliten ist völlig verunglückt und wird mangels brauchbarer Abdeckung vermutlich schon bald einem Bauschaden entgegenschmuddeln, die Fenster liegen jetzt in tiefen Höhlen, und auch hier springt der Klinkersockel völlig unlogisch aber noch viel extremer hinter die Dämmebene zurück. Einfach furchtbar!

Um auf der Podbi zu bleiben: Nr. 350-358 (leider nicht bei Streetview erfasst) sind auch so schöne Beispiele, wo eine 20er/30er Jahre Reformarchitektur jüngst zugeklebt wurde und die Nachbarhäuser noch zeigen, wie das vorher mit außen bündigen Fenstern und liebevollen Details an den Eingängen aussah.

Ich wundere mich, dass der Aufschrei ausbleibt, wenn so etwas passiert. Sieht das niemand oder adelt das Ziel der Energieeinsparung einfach alles?
 

·
Schnellfahrer
Joined
·
11,870 Posts
Deine Links führen irgendwo ins Nirgendwo, ähm nähe Bückeburg!
Podbi 113: https://www.google.com/maps/place/P...caec2ce1ef800df7!8m2!3d52.3963165!4d9.7663467
Beim 2. kann ich leider nicht sagen welche Häuser du meinst. Oder meinst du 150-156a? https://www.google.com/maps/place/P...2a40da2abcea!4b1!8m2!3d52.4063897!4d9.8012089 Diese gehören mit Sicherheit nicht dem selben Eigentümer.
Hier 350-358: https://www.google.com/maps/place/P...cf442a40da2abcea!8m2!3d52.4063897!4d9.8012089

Ich wundere mich, dass der Aufschrei ausbleibt, wenn so etwas passiert. Sieht das niemand oder adelt das Ziel der Energieeinsparung einfach alles?
Die Frage solltest du mal den Denkmalschutzamt stellen!
 

·
Bitte mal genau hingucken
Joined
·
561 Posts
Discussion Starter · #3 ·
Deine Links führen irgendwo ins Nirgendwo, ähm nähe Bückeburg!
Podbi 113: https://www.google.com/maps/place/P...caec2ce1ef800df7!8m2!3d52.3963165!4d9.7663467
Beim 2. kann ich leider nicht sagen welche Häuser du meinst. Oder meinst du 150-156a? https://www.google.com/maps/place/P...2a40da2abcea!4b1!8m2!3d52.4063897!4d9.8012089 Diese gehören mit Sicherheit nicht dem selben Eigentümer.
Hier 350-358: https://www.google.com/maps/place/P...cf442a40da2abcea!8m2!3d52.4063897!4d9.8012089
Keine Ahnung,was da passiert ist. Ich bin gerade in Hamburg gelandet, auch ganz nett. Aber mit der Suche nach den Hausnummern kommt man ja bei google weiter.

Neben der Nr. 113 meinte ich in der Tat 150 ff.. Die haben tatsächlich nicht den gleichen Eigentümer, deswegen kann man ja so gut erkennen, was die unterschiedlichen Sanierungen mit den vier ursprünglich baugleichen Häusern (die flachen Ladengeschäfte dazwischen lasse ich mal außenvor) gemacht haben. Das gleiche gilt ja auch für Nr. 350 ff.
 

·
Bitte mal genau hingucken
Joined
·
561 Posts
Discussion Starter · #4 ·
Die Frage solltest du mal den Denkmalschutzamt stellen!
Wir können doch nicht die ganze Stadt aus stadtbildpflegerischen Gründen unter Denkmalschutz stellen. Die 50er Jahre Häuser 150 ff. sind mit Sicherheit kein Fall für den Denkmalschutz, die 350 ff. wahrscheinlich auch nicht so richtig. Die 113 habe ich schon gar nicht mehr so richtig vor Augen, aber letztlich war das eine (schöne!) Gründerzeitstandardware, die es bisher noch zu Hauf in Hannover gibt. Das kann man doch nicht alles unter Denkmalschutz stellen, nur weil es einfach gut aussieht, um es dann mit Zähnen und Klauen gegen jede Veränderung zu verteidigen. Gefragt ist doch - und darum geht es mir hier - das Verständnis bei Eigentümern und Nutzern für eine ganz normale, gute Alltagsarchitektur. Die darf sich ja auch verändern, aber dann bitte mit Qualität. Das, was gerade an allen Ecken und Enden der Stadt in punkto energetischer Sanierung passiert, hat in der Regel keine Qualität.
 

·
Schnellfahrer
Joined
·
11,870 Posts
Immerhin wird die alte Fassade mit dem Billigzeug drauf bestens für weite Jahrezehnte konserviert bis sie hoffentlich, wie es heute bei vielen Fachwerkgebäuden der Fall ist die mal verputzt wurden, wieder frei gelegt werden!
 
1 - 5 of 5 Posts
Top